Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Last_Bullet

Bastelt unsere Politik bereits an der nächsten WaffG-Verschärfung?

Recommended Posts

Interessant, es gibt keinen Unterschied mehr ob legal oder illegal, Hauptsache die Waffe steht im Vordergrund. Dies könnte der Weg sein, mittels selbst frisierter Statistik deutlich zu machen, dass noch mehr eingeschränkt, verboten werden muss. Obwohl ich gerade im sichersten D aller Zeiten leben, denn zu Coronazeiten sind die Kontrollen allein daheim nämlich alle abgesagt worden. Also scheint das Virus auch Sicherheit zu bringen... außer in der Statistik.

 

 

 

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/kriminalitaet-mit-schusswaffen-legal-illegal-scheissegal/

 

Zitat

Bisher ließ sich das auch über die Lagebilder „Waffenkriminalität“ des Bundeskriminalamts (BKA) nachweisen. Doch eine Änderung des Meldeverfahrens führte dazu, daß eine Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Waffen in der Statistik nicht mehr möglich ist. Bekannt geworden ist dies durch eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Hess. Der ehemalige Polizeihauptkommissar hatte sich gewundert, warum bis 2015 in den Lagebildern des BKA unter dem Punkt „Sicherstellung von Waffen“ noch zwischen legalen und illegalen Waffen unterschieden wurde, dann aber plötzlich nicht mehr.

 

In einer ersten Antwort erläuterte ihm das Bundesinnenministerium Ende November vergangenen Jahres, daß dies auf eine „systembedingte Umstellung“ zurückzuführen sei. So sei der „kriminalpolizeiliche Meldedienst (KPMD)“, der die Daten für die Statistik bislang zusammentrug, durch den „Polizeilichen Informations- und Analyseverbund (PIAV)“ ersetzt worden. Diese Umstellung habe dazu geführt, daß eine Aufschlüsslung zwischen legalen und illegalen sichergestellten Waffen derzeit nicht möglich sei.

 

Auf eine Nachfrage Hess’, ob dies in Zukunft wieder möglich sei, antwortet das Bundesinnenministerium Anfang Dezember, dies sei der Fall, „sobald eine vollständige Anlieferung durch die Verbundteilnehmer hinsichtlich des Waffendeliktes mit dem dazu gehörenden Tatbestandsmerkmal (z.B. illegaler Waffenbesitz) erfolgt“. Ein konkreter Zeitpunkt hierfür könne aber nicht benannt werden.

 

Damit jedoch wollte sich der AfD-Abgeordnete nicht zufrieden geben....... wann genau eine Aufschlüsselung nach illegalen und legalen Schusswaffen in den amtlichen Kriminalstatistiken wieder erfolgen werde..... „Eine statistische Aufschlüsselung nach sichergestellten legalen und illegalen Schusswaffen ist im Bundeslagebild ‘Waffenkriminalität’ zukünftig nicht mehr vorgesehen“, schrieb ihm Innenstaatssekretär Hans-George Engelke.

...

Nun könnten künftig „alle sichergestellten Waffen zur Begründung für weitere Waffenrechtsverschärfungen herangezogen werden, obwohl legale Feuerwaffen bei Straftaten kaum Verwendung finden“, warnt er. Zum Beweis führt der Abgeordnete das letzte vollständige Lagebild des BKA von 2015 heran.

Erst sei es nur ein verändertes Meldeverfahren, aber dann ist es zukünftig nicht mehr vorgesehen, ein Schelm, wer böses dabei denkt....

  • Like 14
  • Important 19

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir schaffen das ! (& nach gewissen baldigen Wahlergebnissen todsicher)

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gipflzipfla:

......abgerechnet wird stets am Zahltag!

;)

 

Stimmt.. und wer bezahlen wird steht auch schon fest ;) 

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Hunter375:

...... und wer bezahlen wird steht auch schon fest ;) 

Alle!
Weil wir sitzen ja Alle im selben Boot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Zitat

 

 

...gekürzt

Keine Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Waffen

Kritiker solcher Maßnahmen argumentierten in der Vergangenheit stets damit, daß die meisten Verbrechen, bei denen eine Schußwaffe im Spiel ist, mit illegalen Waffen begangen werden, eine Verschärfung des Waffenrechts also nicht zu einem weniger an Kriminalität führt. Beispielsweise werden bei Raubüberfällen zumeist erlaubnisfreie Schußwaffen (Gas- oder Luftpistolen) oder eben illegale erlaubnispflichtige Waffen benutzt. Das gleiche gilt für Körperverletzungen oder Morde. Lediglich bei Selbsttötungen spielen erlaubnispflichtige legale Schußwaffen statistisch eine Rolle.

Bisher ließ sich das auch über die Lagebilder „Waffenkriminalität“ des Bundeskriminalamts (BKA) nachweisen. Doch eine Änderung des Meldeverfahrens führte dazu, daß eine Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Waffen in der Statistik nicht mehr möglich ist. Bekannt geworden ist dies durch eine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Hess. Der ehemalige Polizeihauptkommissar hatte sich gewundert, warum bis 2015 in den Lagebildern des BKA unter dem Punkt „Sicherstellung von Waffen“ noch zwischen legalen und illegalen Waffen unterschieden wurde, dann aber plötzlich nicht mehr.

In einer ersten Antwort erläuterte ihm das Bundesinnenministerium Ende November vergangenen Jahres, daß dies auf eine „systembedingte Umstellung“ zurückzuführen sei. So sei der „kriminalpolizeiliche Meldedienst (KPMD)“, der die Daten für die Statistik bislang zusammentrug, durch den „Polizeilichen Informations- und Analyseverbund (PIAV)“ ersetzt worden. Diese Umstellung habe dazu geführt, daß eine Aufschlüsselung zwischen legalen und illegalen sichergestellten Waffen derzeit nicht möglich sei.

Auf eine Nachfrage Hess’, ob dies in Zukunft wieder möglich sei, antwortet das Bundesinnenministerium Anfang Dezember, dies sei der Fall, „sobald eine vollständige Anlieferung durch die Verbundteilnehmer hinsichtlich des Waffendeliktes mit dem dazu gehörenden Tatbestandsmerkmal (z.B. illegaler Waffenbesitz) erfolgt“. Ein konkreter Zeitpunkt hierfür könne aber nicht benannt werden.

...gekürzt

 

 

Wenn die Statistik nicht passt, wird sie halt adaptiert. So sind die nächsten Verbote viel besser zu begründen.
In diesen coronösen Zeiten fallen solche unbedeutenden Änderungen in einer Statistik, die keinen normalen Menschen interessiert, nicht weiter auf (auch nicht Jagd- und Schießsportverbänden).

Lang lebe unsere große Führerin, unsere geliebte Bundeskanzleratte Merkel!
Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben.

 

 

 

 

  • Like 1
  • Important 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das dürfte vor mehreren Monaten oder gar Jahren hier auch schon thematisiert worden sein.

Ich erinnere mich noch, da die Quellen beigebracht zu haben, dass es diese Unterteilungen gab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube das ist ein Trugschluss, dein Trugschluss.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der oben gestellten Frage:

 

Ja, das machen die doch immer ... so lange, bis selbst der Gedanke an eine Waffe verboten ist! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den meisten Länder-PKS sind die Zahlen für die Ausländerkriminalität auch schon raus geflogen. Nachdem die bayerischen Zahlen von 2019 (?) in diversen nichtlinken Blogs und Zeitungsartikeln thematisiert wurden, warte ich drauf, dass auch Södolf verfügt, keinen Unterschied mehr zu machen.

 

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/polizeiliche-kriminalitaetsstatistiken-pks-2019-straftaten-von-zugewanderten-besorgniserregend-hoch/

 

Im September machen die Buntländer dann wieder ihr Kreuz bei den Deutschlandabschaffern, für Kohle- und Atomausstieg, Windkraft, Lebensraumvernichtung durch Energiepflanzen, Vergemeinschaftung der Schulden, CO2 Steuer und immer schärfere Waffengesetze. Heil Merkel, bzw. ihrem Nachfolger.

  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gipflzipfla:

Alle!
Weil wir sitzen ja Alle im selben Boot.

Glück hat wer schwimmen kann...

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und so basteln die weiter an Verschärfungen wie es den Politikern mal so passt, alles wird in einen Topf geschmissen.

Warum sagen die denn nicht gleich das wir Sportschützen, Jäger usw. potenzielle Mörder sind, diese Schmalzfliegen

von Politikern und deren Berater sollte man selber als Gefärder einstufen und über den VS alle 4 Wochen überprüfen

lassen !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb gipflzipfla:

Alle!
Weil wir sitzen ja Alle im selben Boot.

Stimmt nicht, manche haben sich Rettungsboote gesichert!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb uwewittenburg:

Stimmt nicht, manche haben sich Rettungsboote gesichert!

die gabs auf der Titanic ebenso.
Allerdings ist heute der Eisberg um ein Vielfaches größer und die Fluten um einiges eisiger...

Ich gebe Dir allerdings Recht. Die fettesten Ratten konnten ja schon immer am Besten schwimmen!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allein die Tatsache das nicht nur Hier sondern auch in anderen Medien darüber "nachgedacht" wird und das der ,zurzeit, Grösste Feind der Freiheit und Demokratie und Meinungsfreiheit und Legalen Waffenbesitz  ,diese Partei ist ja allen bekannt,auch darüber Nachdenkt.....bitte verkneift euch das Lachen hier.....das Waffengesetz wieder mal zu verschärfen....bis hin zur Totalentwaffnung....zeigt mir das dieses Gesetz schon bei irgendjemanden Wichtigen Politiker in der Schublade liegt.....Fertig zum Abnicken.

Wir werden hier ganz langsam drauf vorbereitet.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.1.2021 um 13:18 schrieb Last_Bullet:

Interessant, es gibt keinen Unterschied mehr ob legal oder illegal, Hauptsache die Waffe steht im Vordergrund.

 

Warum sollten sich Ideologen von Fakten beirren lassen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mir sicher wenn ich den Link hier lese wird in 2 Jahren nur noch Altbesitz zugelassen, Neuerwerb  über KK ausgeschlossen,

 

der Schiesssport wird den Bach runtergehen, was haben die Spinner da oben für Angst, betroffene Hunde bellen aber die haben auch noch die Macht dazu,

 

wer heute noch über die DDR lästert ist nicht ganz dicht, DE ist schlimmer von einer FDJ Wendehälsin propagiert. und regiert.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

                        jepp lastunas - leider

 

 

 

1989-lachen.jpg

  • Like 3
  • Important 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb theshooter55:

und das der ,zurzeit, Grösste Feind der Freiheit und Demokratie und Meinungsfreiheit und Legalen Waffenbesitz  ,diese Partei ist ja allen bekannt,

Die Union? 

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Mittelalter:

Die Union? 

aber nur weil die SPD an ihrem eigenen Untergang bastelt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Edited by Kanne81
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.