Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Direwolf

Mitglieder
  • Content Count

    8172
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

15461 Excellent

About Direwolf

Recent Profile Visitors

1774 profile views
  1. Geht jetzt wieder das Jägerhassen los, oder wie soll man das verstehen?
  2. ........und alles was noch weiter links ist. Wie z.B. in Österreich. Ich wiederhole mich gerne: Österreich => kein Führverbot für Einhandmesser, Springmesser, Butterflymesser etc. erlaubt. Einzelladerflinten und Repetiergewehre ab 18. Mordrate 0,7/100 000 Einwohner. Deutschland => Führverbot für Einhandmesser, Springmesser, Butterflymesser etc. verboten, Einzelladerflinten und Repetiergewehre nur mit WBK. Mordrate 1,2/100 000 Einwohner. Vielen Dank für nichts, ihr A*s*hl*c*er im Bundestag.
  3. @tt22 Es geht doch nicht darum, ob und wie viele Waffen man "braucht". Wenn wir uns darauf einlassen, was "braucht" der Mensch denn? Einen Unterschlupf, Nahrung und Wasser. Mehr "braucht" man nicht. Die Frage, die man wirklich stellen muss: Wie groß ist die Gefahr, wenn jemand mehr als 10 Waffen auf "die Gelbe" hat oder wie groß ist die Gefahr, wenn jemand mehr als 2 KW auf Jagdschein hat? Und da kommt einfach nix, weil man mit einer Waffe als Individuum genau so "gefährlich" ist wie mit 50. Natürlich kann man immer irgendeine "Gefahr" zusammenspinnen, aber der Gesetzgeber sollte sich doch an der Realität orientieren, nicht an Actionfilmchen.
  4. Ich bitte darum, keine "hätte schlimmer kommen können" Gedanken zu äußern. Das Machwerk ist ein Schlag ins Gesicht von jedem ehrlichen Bürger. Denn es wird JEDER unter Generalverdacht gestellt. Während dessen sind die Grenzen scheunentorweit offen und man stellt Ausländern, über die man absolut nichts weiß gültige Ausweisdokumente auf der Basis "Persönlicher Angaben" aus. Sitzen da klinisch Schizophrene im Bundestag oder wie?
  5. Ob die CDU das offiziell anerkennt oder nicht ist irrelevant. Wichtig ist, ob der Landes- oder Bundesverfassungsschutz es als eigenständige politische Gruppierung einstuft oder eben nicht.
  6. Das ist die Wurzel allen Übels. Wer die EU Kommissare bestimmt, der hat Macht über die Gesetzesinitiativen. Dort muss man ansetzen. Wer weiter Blockpartei wählt, ist selbst schuld.
  7. Darin war der Haufen schon immer spitze.
  8. @Joe07 Man hätte die Richtlinie schon in der Europäischen Kommission verhindern können. Hat man nicht getan, weil man sie wollte. Ich glaube, das übersehen hier manche. Und die wachsende Popularität der AfD wird die derzeitige Machtelite nicht vom Fleck bewegen. Dazu müsste sich die AfD stramm in Richtung 40% bewegen, das ist (noch?) nicht absehbar.
  9. Ich hoffe, da hat sich in den letzten Jahren was getan. Wir durften i.d.R. die Dinger immer nur zerlegen und zusammensetzen. Das konnten wir top, Störungsbeseitigung oder einen taktischen Magazinwechsel? Fehlanzeige. Am Besten fand ich die Begründung für die Zerlegeorgien: "Wenn im Gefecht der Schlagbolzen bricht". Ja genau. Weil, ich habe ja ein Ersatzteil dabei.
  10. Doch, aber den Idioten, die sich an die Gesetze halten und den Laden am laufen halten, kann man am einfachsten einen reinwürgen. Die schlucken i.d.R. auch noch begeistert.
  11. Dürfte so ziemlich die einzige Bundestagspartei sein, die sich so deutlich positioniert. Das Problem ist m.M. nicht (nur), dass sich Jäger und Schützen zu wenig engagiert haben, sondern dass einfach die falschen Leute im Bundestag sitzen.
  12. Im Entwurf steht auf Seite 63 dazu folgendes: Hat sich da was geändert? https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/gesetzgebungsverfahren/DE/Downloads/referentenentwuerfe/waffraendg-refe-3-aus-2019.pdf?__blob=publicationFile&v=5
  13. Das würde ich aber bei der Sachkunde einordnen und nicht bei der charakterlichen Eignung, worauf die psychologische Begutachtung aber hinausläuft.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.