Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
HangMan69

Petition: "Nein - zur unverhältnismäßigen Verschärfung des Waffenrechts..."

Recommended Posts

Am 23.5.2019 um 15:22 schrieb ZaphodBeeblebrox:

Über was genau regst Du Dich jetzt eigentlich auf? Der Auslöser war, wenn ich das richtig annehme, mein Beitrag auf der vorherigen Seite, indem ich meine Beobachtungen und in dem Zusammenhang meine Gedanken dazu schilderte, oder?

Kann ich Dir sagen. Du drückst aus, Menschen in die Enge getrieben oder in die Ecke zu gedrückt zu haben, weil sie Deinem Verlangen nach einer Unterschrift unter diese Petition nicht nachkamen oder nachkommen wollten. Das ist ein ganz unmögliches und untollerierbares Verhalten. Es schadet auch dem Anliegen, welches Du hast oder vorgibst zu haben. Wenn Du wirklich tatest und tust, was Du vorgibst zu tun, dann wünsche ich Dir die Begegnung mit dem richtigen. Dann wirst Du es sein, der sich in der Ecke wiederfindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.5.2019 um 15:43 schrieb Quwertzuiop:

Die Petition ist wichtig und besser als rumzujammern und gar nichts zu tun!

Diese Petition ist so wichtig wie der sprichwörtliche Sack Reis in Hongkong. Nur hier sieht man das naturgemäß anders.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Bautz:

Diese Petition ist so wichtig wie der sprichwörtliche Sack Reis in Hongkong. 

 

Die Bedeutung, die ihr beigemessen wird, hängt ab von der Zahl derer, die sie zeichnen. 

  • Like 8
  • Important 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 2Mio schon. Bei den paar zeichnern eher NEIN.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.5.2019 um 08:13 schrieb grayson:

Die kann ich natürlich nicht zu 100% bestätigen. Es handelt sich bei der mir vorliegenden Mail schließlich nur um die Weiterleitung einer Weiterleitung. 

 

ABER: Ich kann mit Sicherheit behaupten, dass wir die Mail von einem Verein aus dem Bereich des LKr Konstanz erhalten haben. Ich gehe mal davon aus, dass die dortigen Schützen "Ihre" SB im LRA kennen.

Millionen von Spam und Pishing Mail zeigen, dass das versenden von Mails mit falscher Absender-Mailadresse jetzt keine Raketenwissenschaft ist. Vielleicht sollte unser Bundespräsident zum zeichnen der Petition aufrufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Bautz Ich empfehle meinen Beitrag nochmal ganz genau Wort für Wort zu lesen. Dann sollte sich Dein Mißverständnis von alleine aufklären. Wenn Du dann immer noch der obigen Meinung bist, kann ich Dir nicht helfen

Edited by ZaphodBeeblebrox

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, gestern 30 Unterschriften handschriftlich gesammelt und eben hochgeladen.

 

Zu unserem Bedenkenträger @Bautz:

 

- NIEMAND hat sich für irgendwelche Datenschutzfragen interessiert. Das Publikum bestand zum grössten Teil aus Nicht- oder Nicht-mehr-Schützen. SÄMTLICHE Schützen waren ausnahmslos DSB-Schützen, die zum Teil einen kritischen Blick auf andere Disziplinen und Verbände haben (zumindest ansatzweise klischee-entsprechend. Ich selber habe online unterschrieben und wäre die Ausnahme gewesen.) Über die Hälfte war im oder nahe am Rentenalter. Grundkonservative Dorfbevölkerung und in unserer Gegend klassische Stammwähler der "Schwarzen" wenn man so will.

 

- NIEMAND wurde gedrängt. Ich habe die Liste mit den beiliegenden Erläuterungen jeweils einer Person am Tisch gegeben und explizit dazu gesagt: wer WILL kann unterschreiben.

Letztlich handelt es sich in meinen Augen um eine zutiefst demokratische Meinungsäusserung. Dazu werde ich nie jemanden drängen. Ob und was dabei am Ende rauskommt? Weiss ich auch nicht. Aber wenigstens wurden Meinungen geäussert. Wenn das BMI das ignoriert, liegt es ausserhalb meines Machtbereiches.

 

- JEDER, der die Liste unterschrieben hat, hat sie anschliessend (ohne von mir gebeten worden zu sein) seinen Tischnachbarn weitergereicht.

 

Mein persönliches Fazit: Für die kommenden Wochen noch ein paar Listen ausdrucken und dranbleiben. Es stehen noch ein paar Veranstaltungen an...

  • Like 11
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe heute auch auf Papier mitgezeichnet. Beim Schiessbücher unterschreiben. Und gleich noch einige animiert die noch gar nichts mitbekommen hatten.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb cartridgemaster:

73%

73% von einer willkürlich durch die Pedentin festgelegten Zahl. Das Quorum wird mit bedacht gewählt worden sein, man möchte die Zielerreichung ja nicht durch zu hohe Erwartungen gefährden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

50.000 von rund einer Million LWB, wieviel Prozent sind das? 

Ich bin nicht soo schlecht im Kopfrechnen, aber manchmal öffnet selbst rechnen die Augen für die Relevanz der Zahlen. 

Da hat Bautz mit der Relativierung durchaus recht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Faust:

Da hat Bautz mit der Relativierung durchaus recht. 

Nein, hat er nicht.

Dumme Menschen schreiben dumme postings und wer schon ein Problem damit hat das Wort "Petent" richtig zu schreiben, sollte sich vielleicht mit Belehrungen etwas zurückhalten.

Ein einziger Blick auf die Seite der e-petition würde genügen um festzustellen, dass sich die Zahl von 73% natürlich auf das vom Petitionsausschuss geforderte Quorum von mindestens 50.000 Unterzeichnern bezieht, welche notwendig ist, damit die Petition überhaupt angenommen werden könnte.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Petitionsausschuss die Annahme der Eingabe auch bei 500.000 Unterzeichnern nach eigenem Gusto ablehnen kann, so wie auch das BVerfG eine Verfassungsbeschwerde einfach ohne Begründung zurückweisen kann, bzw. nicht annehmen muss.

So funktioniert Demokratie in diesem Land. Wen interessiert schon das Anliegen besorgter Bürger.

 

CM

Edited by cartridgemaster
Textkorrektur
  • Like 2
  • Important 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat allerdings nichts mit Demokratie zu tun, sondern mit der Funktionsweise des Rechtsstaates.

 

Was allerdings im Grunde längst so egal ist wie ein Hustengutsel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb cartridgemaster:

...dass sich die Zahl von 73% natürlich auf das vom Petitionsausschuss geforderte Quorum von mindestens 50.000 Unterzeichnern bezieht... 

Das ist allen Beteiligten klar. 

 

vor 3 Stunden schrieb cartridgemaster:

...wer schon ein Problem damit hat das Wort "Petent" richtig zu schreiben... 

Würden hier nur die schreiben, die keine Verstöße gegen die Sprachrichtigkeit begehen, würde das Forum ziemlich ausdünnen... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb cartridgemaster:

 dass sich die Zahl von 73% natürlich auf das vom Petitionsausschuss geforderte Quorum von mindestens 50.000 Unterzeichnern bezieht,

vor 11 Minuten schrieb Faust:

Das ist allen Beteiligten klar.

Offenbar nicht ALLEN Beteiligten:

vor 4 Stunden schrieb Bautz:

73% von einer willkürlich durch die Pedentin festgelegten Zahl. Das Quorum wird mit bedacht gewählt worden sein, man möchte die Zielerreichung ja nicht durch zu hohe Erwartungen gefährden.

(Hervorhebungen in beiden Zitaten von mir!)

 

Ich schätze mal, darauf wollte @cartridgemaster hinaus.

 

Aber da zumindest @Bautz in diesem Thread nichts unversucht lässt, die Petition schlecht zu machen (und das auch noch ohne stichhaltige Begründung) zeigt sich - wieder einmal - wie tief der Spaltpilz beim Waffenbesitz in Deutschland verwurzelt ist...

Ist mir egal. Ich sammle weiter.

 

Wie ich schon weiter oben schrieb: Das ist nichts anderes als die Dauermotzer im Verein, die ständig irgendwelchen vereinsfremden Blödsinn fordern aber selber nicht mal in der Lage sind, eine leere Getränkekiste rauszutragen. Das soll dann lieber einer der D****n machen, die sich tatsächlich freiwillig und unentgeltlich für eine Gemeinschaft engagieren.

 

Wenn die ganzen Spaltpilzverbreiter es dann mit politischer Unterstützung endlich irgendwann geschafft haben, mir mein liebstes Hobby endgültig zu versauen bleibt mir wenigstens mehr Zeit für die Familie. Dann kann ich mich zurücklehnen und zuschauen, welches Hobby als nächstes politisch unerwünscht ist und kaputt gemacht wird.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nun haut euch nicht jetzt hier auch noch die Köpfe ein, wie wäre es wenn man den Betreiber von eGun usw. anschreiben würde das diejenigen

diese Petition gleich auf der ersten Seite einstellt so das alle es sehen können, war doch vor ein paar Jahren auch gewesen das würde sicherlich

noch mehr dazu bewegen die Petition zu unterschreiben. Nebenbei gesagt es ist jämmerlich das bisher nur so wenige unterschrieben haben, da ich

es in unseren Verein den Schützen und Jäger auch beigelegt habe diese Petition zu unterstützen haben einige Unterschrieben und man kann es auch

nachschauen ob diejenigen sich dort beteiligt haben, aber einige haben es nicht wie ich nachgeforscht habe in den Listen, das sind immer dieselben

die ein großes Mundwerk haben aber sich im Nachhinein beschweren, was hat sich die Bequemlichkeit hier in der BRD bloß ausgebreitet nach mir die

Sintflut ! Ich hoffe die meisten machen das Kreuz heute an der richtigen Stelle so das die Altparteien und die Grünen mal eine auf der Mütze kriegen.

Edited by daimler01
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb daimler01:

es in unseren Verein den Schützen und Jäger auch beigelegt habe diese Petition zu unterstützen haben einige Unterschrieben und man kann es auch

nachschauen ob diejenigen sich dort beteiligt haben, aber einige haben es nicht wie ich nachgeforscht habe in den Listen, das sind immer dieselben

die ein großes Mundwerk haben aber sich im Nachhinein beschweren,

Meine Erfahrung: Im Verein funktionieren die ausgedruckten Listen besser als "schau Dir das an und unterschreibe online". Der Hinweis auf "später zu Hause in Ruhe online" verläuft sich im Sande. Da kommt die von Dir beklagte Bequemlichkeit ins Spiel.

 

Bei besonders kritischen Geistern:

1. Liste hinlegen.

2. Wenn dann nicht unterschrieben wird: "Schau dir das in Ruhe online an. Hier ist ein Zettel mit der URL" (Dazu gibt es extra Abrisszettel zum Ausdrucken auf der Petitionsseite)

3. Beim nächsten Training: "Hast Du es Dir angeschaut?"

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb daimler01:

... und die Grünen mal eine auf der Mütze kriegen.

Aber doch nicht zu Lebzeiten der hl. St. Greta! :acute:

 

CM

Edited by cartridgemaster
Textkorrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb cartridgemaster:

Aber doch nicht zu Lebzeiten der hl. St. Greta! :acute:

 

CM

Die verschwindet bald auch wieder in ihrem Iglu...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb grayson:

Aber da zumindest @Bautz in diesem Thread nichts unversucht lässt, die Petition schlecht zu machen (und das auch noch ohne stichhaltige Begründung) zeigt sich - wieder einmal - wie tief der Spaltpilz beim Waffenbesitz in Deutschland verwurzelt ist...

Ist mir egal. Ich sammle weiter.

Nun, @Bautz hat schon immer so tief im Rektum der Waffen hassenden Politik gesteckt, dass man selbst die Zehen nicht mehr sieht. Von daher ist dies doch nicht wirklich überraschend. Ein echter Untertan halt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb cartridgemaster:

Ein einziger Blick auf die Seite der e-petition würde genügen um festzustellen, dass sich die Zahl von 73% natürlich auf das vom Petitionsausschuss geforderte Quorum von mindestens 50.000 Unterzeichnern bezieht, welche notwendig ist, damit die Petition überhaupt angenommen werden könnte.

Was hat e-Petition des Bundestages mit dieser Petition bei openPetition zu tun?

 

Bei openPetition legt der Petent das "Sammelziel" willkürlich fest. Er kann dazu in einem Listenauswahlfeld eine Zahl zwischen 500 und 1.000.000 auswählen. Frau Triebel hat 50.000 ausgewählt. Ob sie sich dabei an irgendetwas anlehnt spielt keine Rolle. Ihre Petition richtet sich ja auch nicht an den Petitionsausschuss des Bundestages oder e-Petition. Die Petition bei openPetition richtet sich an " Bundesinnenministerium (BMI) ", so steht es auf der Seite der Petition.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hier gebraucht wird, ist ein pro gun Rezo. Das nenn ich Mobilisierung! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.