WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

EkelAlfred

WO Silber
  • Gesamte Inhalte

    9.699
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über EkelAlfred

  • Rang
    Ein Leben ohne Casull ist möglich, aber sinnlos.
  • Geburtstag 1. September

Kontakt Methoden

  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

4.709 Profilaufrufe
  1. Man sollte Motorsägen gar nicht kaufen dürfen, ohne Waldbesitzer zu sein. Und natürlich einen Nachweis zu erbringen.
  2. Hä?
  3. Auch wenn ich immer noch keinen Generator habe, bin ich an dem Thema weiter dran. Falls es jemanden interessiert: Empfohlen werden gasbetriebene Generatoren, da Propan-Flaschengas sich im Unterschied zu Benzin und Diesel problemlos lagern lässt. Gas gibt es in Flaschen zu 11 Kilo, 33 Kilo und eben als großen Vorratstank.
  4. Weil Du gewonnen hast ... ; -) GLÜCKWUNSCH. War der Untergrosse auch dabei? Ich vergesse immer den Namen. Mit ohne Haare. Lessing oder so.
  5. Schlafkanzeln werden ja absichtlich so unbequem gebaut, das man dort beim besten Willen nicht einschlafen kann.
  6. Ist das mit geladenen Waffen im Tresor nicht irgendwie auch so? Wobei ich auf der Jagd nie schlafe, weil ich sonst die Sauen verpasse.
  7. Ich frag mich halt immer: Wenn ich jetzt auf der Jagd bin und ansitze, habe ich logischerweise eine geladene Waffe dabei. Nun dusselt man ja leicht ein bisschen ein. Das ist ja noch legal. Aber gesetzt den Fall, das ich jetzt einpennen würde - verliere ich dann die Zuverlässigkeit?
  8. Äh. Hab ich noch nicht versucht. Andererseits ... "Oh, äh, ja, tiefer, fester, ja, ja, ja ..." ist auf Dauer auch nicht so das Wahre.
  9. Tja. Strassenstrich oder Politiker. Wobei Nutten eigentlich die ehrlichere Arbeit haben.
  10. Das denken Viele. Rechne mal die Kosten dagegen. Klar, es ist immer noch nicht schlecht - aber nur für vier Jahre, die Zukunft weitgehend von Zufällen abhängig und danach ... ??? Ach, übrigens MdB verdienen technisch gesehen mehr. Nur: Die Wohnung in Berlin kostet auch Geld. Wenn Du MdL bist und in der Nähe der Landeshauptstadt wohnst, fährst Du sicher besser ....
  11. Und der Umstand, das nur die allergrößten Arschlöcher, die einfach zu verblödet für einen ordentlichen Job sind und nichts gebacken bekommen, in die Politik gehen. Und, mal ehrlich - wer etwas ordentliches gelernt hat und etwas kann, der findet bei uns immer einen besseren Job. Jeder hält diese Scheisse für gut bezahlt - ist sie das? Vielleicht, wenn man vorher Theaterstudent war. Aber wer einen ordentlichen Beruf hat, findet leicht einen Job, bei dem er unter dem Strich mit sehr viel mehr Sicherheit und Zukunftsaussichten ein gutes Geld verdienen kann. Und deswegen machen das auch nur - sagen wir einmal fast nur - Vollspacken und Aushilfskellner. Schaut Euch doch mal die Landeslisten - egal von welcher Partei - an: Fast komplett alles Gesocks. Faul, verlogen, unfähig, gottlose Vaterlandsverräter und stolz drauf. Leider gibt es in den Apotheken kein spaltbares Material in den notwendigen Mengen und Kometen sind sehr schlecht berechenbar.
  12. Ein Bekannter von mir, den ich auch persönlich kannte und mit dem ich und viele Andere über ein Onlineforum in Kontakt standen ist vor zwei oder drei Jahren beruflich begründet nach Japan gegangen. In einem anderen Onlineforum schrieb er noch oft und sandte und viele Bilder, weil er sich dort auch sehr alleine und sehr fremd fühlte. Er hat dann mal rechierchiert, wie das in Japan wirklich miit Waffenbesitz ist. Zunächst mal gibt es die ersten 10 Jahre nur Flinten, auch für Jäger. Sonst nix. Dazu musste man einen Sachkundekurs machen, vorher Literatur anzuschaffen, bei der es sich um Comics !!! handelte. Man musste einen Waffenschrank für die Waffe und einen Muntionsschrank für die Munition nachweisen und einen Sachkunde- und Schiesstest bestehen, wobei die Anforderungen des Schiesstests auch eine einäugige Uroma geschafft hätte. Dann musste noch die Polizei einen Hausbesuch machen und dem Erwerb zustimmen. Alles in allem war das etwas so teuer oder billig wie bei uns und nicht deutlich komplizierter. Lediglich schien es ihm so zu sein, daß es keinerlei Rechtsmittel geben würde, wenn die Polizei ablehne. Die würden das auch nicht begründen. Seiner Schilderung nach sei Japan keineswegs so "waffenfrei", wie man uns das hierzulande immer schildert.
  13. Schlag mich, peitsch mich, bu, äh, ach, lassen wir das ....
  14. Ich kannte mal einen Schweizer, der mehrere echte Kanonen hatte, darunter ein Krupp-Geschütz aus dem 1870-71er Krieg. Sehr sehr sehr cool.
  15. Äääääärrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrggggggggggggggggggglllllllllllllllllllll