Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

s_f

Mitglieder
  • Content Count

    249
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

172 Excellent

About s_f

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Geht es dir dann darum, dass der Postbote dein Briefgeheimnis verletzt oder um die nicht mehr originalverpackten Pakete? Wenn letzteres: Annahme verweigern und kein Abstell-OK geben. Das Paket würde dann wohl sowieso bei dir ankommen mit Klebeband "von der Post nachverpackt" oder so - ggf. 1 Tag später. Gegen ersteres (Briefgeheimnis) kannst du dich vermutlich nur sehr schwer und mit Anwalt wehren - wobei die Erfolgsaussichten vermutlich sehr von deinem Anwalt, dem Richter und davon abhängen, ob der Postbote sich mit seiner Begründung, warum er es aufgemacht hat, in die Sch... reitet. Das Briefgeheimnis für Pakete ist damit dann ein bisschen dahin... (wie so von der Legislative gewollt)
  2. Von welchen Gewerken sprichst du denn da gerade? Oder meinst du damit alle auf einmal? (Automechaniker, Bäcker, Bau-Geschichten, Möbelbauer, etc. fänd ich schwer über einen Kamm zu scheren?) Was den Baubereich anbelangt seh ich auch folgende Probleme: - Baustoffindustrie, die Einfluss auf die Normengebung nimmt und neue Bauweisen etablieren lässt, die nicht halten, was sie versprechen und wofür sie laut Normung aber zugelassen werden (vereinzelt aber oft auch mit hohem Schadensrisiko; und ja, ich komm da mit dem Sachverständigenblick - d.h. du kannst den Post auch einfach ignorieren, wenn dir die Sichtweise nicht beliebt und du meinst, dass ist zu sehr von der Sichtweise verfärbt) - Verschiebung der deutschen Gesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft, wodurch Handwerker zunehmend aus Osteuropa kommen und dadurch Sprachbarrieren und Ausführungsmängel entstehen - Schon relativ lang anhaltender Bauboom und steigende Preise, wodurch alle immer billig bauen wollen und dann auch billig (und oft auch mit viel handwerklichen und planerischen Fehlern) bekommen. - wachsender Fokus auf Optik der Käufer und hübsches Aussehen zulasten der Funktion/Lebensdauer - wahrscheinlich auch bedingt, da Bauträger Bauweisen bewerben, die zwar hübsch aussehen mögen, aber gleichzeitig technisch nur Rückschritte sind - bestes Beispiel: der Trend zum (fast) schwellenlosen Terrassentüraustritt - Rechtliche Vorgaben für extrem hohe Dämmstoffdicken durch die vom Gesetzgeber eingeführte EnEV (das ist eine zusätzliche rechtliche Vorgabe vom Gesetzgeber und stellt nicht die anerkannten Regeln der Technik dar) - Aggressiv/robust auftretende Bauträger, die meist am längeren und ausdauernden Geldhebel sitzen, wenn es ums Streiten geht, und nebenher oft nur als GmbH auftreten (und halt die privaten Häuslebauer, die von einer extra für's Baufeld gegründeten GmbH kaufen?) Im Baubereich haben Sachverständige vermutlich vor allem grad so viel zu tun, weil es so einfach geworden ist, zu pfuschen und damit durchzukommen, und es bei den Streitwerten immer seltener Vergleiche gibt... Aber mal anders gefragt: Wenn du auch beim Baubereich findest, dass wir im Mittelalter stehengeblieben sind: Würdest du dir lieber nach deutschen anerkannten Regeln der Technik oder lieber nach euern Schweizer Vorgaben ein Häusle bauen lassen (wenn du überhaupt müsstest - ich weiß - du hast schon eins), wenn als Ziel möglichst lange Lebensdauern vorgegeben werden? (jetzt mal nur auf das Bausoll bezogen - nicht auf die Ausführung).
  3. An die Strafverfolgung übergeben müssen sie aber nur die auffälligen Pakete - und wie definiert sich "hinreichender Verdacht"? Der Postbote kann dann ja immer nach dem Öffnen behaupten, es war schon bisschen offen und er hat was komisches gesehen? Nachdem ich mal aus dem Amazon Lager ein Handy erwartete und dann in der Packstation nur eine schonmal aufgefummelte Versandtasche mit OVP und Original-Zubehör aber ohne Handy gefunden hab, kam ich zu den Schlüssen - nie was teures an Packstationen zu verschicken - nur ein original verpacktes Paket ist ein gutes Paket Den Vergleich mit 123gold hat ja schon jemand erbracht. Bei mir kam es zum Glück von Amazon und mit einem Anruf noch direkt von der Packstation aus hatte ich die Zusage, dass ich mein Geld zurückkrieg. Bei anderen Händlern (mit schlechterem standing bei DHL) fängt dann wahrscheinlich das gegenseitige Schuldzuweisen an...
  4. Gab es in BW die regional oftmals Abzocke-ähnlich hohen Gebühren für die verdachtsunabhängigen Kontrollen?
  5. Eine 40gr/2.6g CCI Standard hat laut Schachtel eine V0 von 326 m/s - macht 0.85 kgm/s bei der Lauflänge, die CCI verwendet hat. Bei kurzen Pistolenläufen nochmal deutlich weniger. Die CCI Standard hätte dabei aus dem Testlauf 138 J. kinetische Energie [J] = 0.5 x Masse [kg] x V0 x V0 [m/s] Impuls [kg m/s] = Masse [kg] x V0 [m/s]
  6. Auch München scheint sehr gesetzeskonform zu handeln und keine seltsamen Interpretationen zu veranstalten (in einem relativ schwarz-regierten Bundesland). Ich vertrete da aber eher die These, dass sie soviel Kundschaft haben, dass darunter zuviele Leute mit genug Geld und Beziehungen zu Anwälten sind, dass man von eigenen Interpretationen absieht, weil man aus Erfahrung gelernt hat, und/oder bei der großen Anzahl an Sachbearbeitern es sich lohnt, auch für Kompetenz zu sorgen.
  7. Mh.. ist so eine Demo als einzelner dann eine Versammlung? (oder was machst du derweil mit den Waffeln im Koffer?)
  8. Mh... diese Unterschriftensammlung zielt auf Händler ab. ich bin kein Händler. Ich kenn persönlich nicht wirklich Einzelhändler (und falls doch, dann nichtwissend). Was erwartest du von dem Publikum hier? Eine Petition hätte ich sofort unterzeichnet - aber da kann ich gar nix machen und dein Aufruf verhallt und ich frag mich, warum du pauschal alle Leser adressierst, obwohl es nur einen Teil primär oder sekundär betrifft...
  9. Naja, bei solchen öffentlichen Ausschreibungen geht's ja aber nicht um das beste Produkt sondern um den sinnvollsten Kompromiss aus Qualität, Kosten und Erfüllung des Leistungsverzeichnisses.
  10. Was soll denn Merkel für einen Einfluss auf das Vergaberecht und die Klage von HK gehabt haben? Jetzt (während der Kandidatur Merkels) hat es zum ersten Mal jemand geschafft, gegen den Hoflieferanten HK (zumindest kurzzeitig) durchzukommen - so könnte man das auch auslegen? (auch wenn ich Merkels Anteil daran für eher gering halte). Glock Dienstpistolen überschwemmen die Polizeidienststellen auf der ganzen Welt und Deutschland schreibt seine technische Richtlinie für Polizei-Pistolen so, dass keine Glocks an Ausschreibungen teilhaben dürfen (und Walther oder HK gewinnen), weil die Glocks ja so gefährlich für den Anwender sind - ist das die effektive und funktionale Politik, die du meinst? PS: Frau Merkels Politik hat Deutschland mit Sicherheit geprägt/gezeichnet - aber bei DEM Thema? Korrelation und Kausalität sind nicht das gleiche.
  11. Ist die höhere Versicherungssumme für dich nützlich? Sollten nochmal Alltagsgegenstände zu verbotenen Waffen werden und man die dann bei Altbesitz im Schrank aufbewahren muss, könnte ein 1er praktisch sein. Dass das geplante Produkt über 200kg wiegt, entfernt schon mal das größte Argument für den 1er (unter 200kg und nicht verankert nur 5 KWs im 0er)
  12. "schussähnlich" laut subjektiver Wahrnehmung eines Zeugen...
  13. @CiscoDisco hat ja schon das elektronische Zahlenschloss beleuchtet - und beim mechanischen brauch ich so mindestens 15 bis 20 Sekunden für eine Eingabe - alle Kombinationen durchzuprobieren dauert also ca. ein halbes Jahr. Dass Einbrecher die Kombination per BruteForce im IT-Sinne knacken ist damit äußerst unwahrscheinlich.
  14. @Fussel_Dussel : Normalerweise sind das nachleuchtende grüne Punkte bei den zivil vertriebenen P30 und auch manche (iirc mindestens eine) Polizeien haben bei P30/SFP9 nur die nachleuchtenden bestellt.
  15. Neben deinem subjektiven Empfinden wäre vielleicht folgender Gedankengang noch interessant: Die Leute, die dort mit ihren eigenen, legal besessenen Waffen hingehen, sind alle auf ihre persönliche Eignung und Zuverlässigkeit hin überprüft und für entsprechend "vertrauenswürdig" eingestuft worden. Wahrscheinlich gibt es Politiker, die Organisation nahestehen oder in ihren waren (oder vielleicht auch sind), denen man eine WBK oder einen Jagdschein versagen würde, sollten sie ihn denn beantragen (irgendjemand schrieb hier vor kurzem, dass er eine solche Überprüfung wie bei Sportschützen oder Piloten oder bei manchen Behörden gern auch für Politiker hätte?). => Insofern wäre doch eigentlich zu erwarten, dass die Leute, denen du auf einem Schießstand begegnest, im Mittel weniger Böses im Schilde führen als dem Durchschnitt auf der Straße? (denen du im Straßenverkehr andauernd begegnest?) Die Leute, die dort sind, haben im Regelfall mehrere Tausend Euro für ihr Hobby investiert. Alleine durch die Hürden für den Waffenbesitz werden nur Leute zum Legalwaffenbesitzer, die es sich Zeit und Geld kosten lassen, d.h. doch ein recht hohes Interesse dafür aufwenden. Fährt so jemand betrunken Auto oder macht sonstigen Blödsinn, muss er damit rechnen, dass er dafür sein Hobby an den Nagel hängen muss. => Für wie wahrscheinlich hältst du das? Für Kurzwaffen gilt grob ein Gefährdungsbereich von 1500 m, für Büchsen von 5-6 km, für Schrot 200-300 m (je nach Schrotkorngröße). Der letzte Teil dieses schrägen Wurfes ist dabei deutlich ungefährlicher, da das Projektil taumelt und eigentlich nur noch runterfallen wird. Wenn du von deinem Standpunkt im Wald keine Blickverbindung zu einer Waffe bekommen kannst (wobei Blätter und Äste entsprechend wegzudenken sind), kann dir dort auch nix passieren. Kannst du im Winter auf die Schießstandfläche sehen? Deine Einstellung zu Waffen wurde von JuergenG als Hoplophobie gedeutet - wenn du in der Tat "Angst" vor Waffen hast (auch vorm Anfassen von etwas Metall, Kunststoff und vllt. Holz ohne Munition darin), dann hättest du von einer Heilung die Beseiitgung dieser Angst. Wenn dich die Angst in deinem Leben nicht beeinträchtigt, kannst du ja mit ihr leben, aber ich finde jetzt Ängste allgemein nicht sooo cool und versuche, mich in meinem Leben und bei meinen Entscheidungen nicht von Angst bestimmen zu lassen. Wenn ich das mach, kommt da aus meiner Sicht nix gescheites bei raus... [Matthäus 25,14-30]
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.