WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

karlyman

WO Gold
  • Gesamte Inhalte

    27.412
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über karlyman

  • Rang
    Mitglied +20000

Kontakt Methoden

  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.596 Profilaufrufe
  1. Was beim Katalog auf jeden Fall festzustellen ist, ist die gegenüber früher bescheidenere Herstellungsqualität. Da ist offensichtlich der dicke Rotstift angesetzt. Was den Inhalt angeht, ertappe ich mich dabei, dass ich zunächst mal "instinktiv" über den Feuerwaffen-Teil wegblättere, um gleich im Bereich Messer, Zubehör, Sonstiges zu schmökern... Denn das scheint ohnehin die Schwerpunktsetzung im Katalog zu sein.
  2. Zur eingangs gestellten Frage: An Taschen nehme ich die jeweils bezüglich der verwendeten Waffen notwendigen mit: Wahlweise - Rucksack (in Größe eines großen Daypacks) - Range Bag - Langwaffentasche in klein, mittel ode groß. An Magazinen nehme ich die für die Waffe(n) passenden, und für die Verwendung zugelassenen, Mags mit.
  3. Wie? War nicht letzter Stand (EU Firearms Directive 91/477, wie beschlossen), dass Salut-Waffen registrierungs- und "schrankpflichtig" werden (da unter Ursprungs-Kategorie eingestuft)... die Deko-Waffen hingegen nicht?
  4. Wenn die Dinger (oder auch nur die Flinte) in gute Hände kommen, statt in den Schrott, ist's doch gut.
  5. Das habe ich auch mal gesagt. Vor - gefühlt - 100 Jahren....
  6. Wieso, hat der Kontrolliierende "etwas zu verbergen" ?
  7. Gut! Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, dass in diese - eigentlich offensichtliche - Wunde nochmal jemand den Finger legen würde.
  8. Gegenfrage: ist das so unbedingt dein Problem? Du bist grundsätzlich verpflichtet, sicherzustellen, dass kein Unberechtigter an deine Waffen kommt. Einem Unbekannten, der zur dir an die Tür kommt, den Waffenschrank zu öffnen bzw. Waffen herauszureichen, könnte man man durchaus als entsprechende Obliegenheitsverletzung ansehen. Und wenn sich die Berechtigung nicht mit hinreichender Sicherheit sofort feststellen lässt...
  9. Ach, vielleicht ist der TS im Moment auch nur beschäftigt mit der Organisation eines Schießstandtermins... oder, um das Eintrittsformular für den nächstgelegenen SV auszufüllen.
  10. Dem nationalen Gesetzgeber ist es ja möglich, bei der Umsetzung ins jeweilige Waffenrecht die handwerklich beschixxenen EU-Formulierungen besser zu formulieren...
  11. Aus Sicht der Schützinnen kann ich selbst nicht sprechen. Aber nach meiner Erfahrung bzw. Beobachtung geht es den Schützinnen bei uns im Verein ums Zielen-Schießen-Treffen. Mit diversem Schießgerät. Das hat was Faszinierendes, unabhängig vom Geschlecht.
  12. (Leicht OT, aber m.E. auch ein Aspekt): Iimmer die hin- und her-Schickerei. Und dann wundern oder ärgern sich die Leute über die vielen Logistik-LKWs, die ständig die Autobahnen verstopfen... Einfach mal von Zeit zu Zeit an die eigene Konsumentennase fassen.
  13. Ich habe folgende Auffassung dazu: Bei der "Tresorfrage" handelt es sich vielleicht nicht um die dickste oder wichtigste Salamischeibe... aber es handelt sich wieder um eine Salamischeibe.
  14. Technisch ja. Rechtlich, und in der EU, künftig nicht mehr so sehr...
  15. Ja, das sehe ich auch so. Ich bin auch nicht komplett enttäuscht von sämtlichen EU-Institutionen; gerade im zurückliegenden Jahr, in der ganzen Streiterei um die europ. Feuerwaffenrichtlinie, gab es aus dem EU-Parlament durchaus einiges an Unterstützung und kritischen bzw. vernünftigen Stimmen. Wenn in der EU etwas gewaltig stinkt, dann ist das bei der Kommission verortet. Der "Fisch" EU stinkt damit sozusagen vom Kopf her.