Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Kid O'Folliard

Mitglieder
  • Content Count

    373
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

435 Excellent

About Kid O'Folliard

  • Rank
    Mitglied +250

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Recent Profile Visitors

874 profile views
  1. Du erzählst den gleichen Bullshit, den uns die Grünlinge immer unterjubeln wollen, bist du ein U-Boot von denen??
  2. Ich habe Anfang des Jahres einen Colt SAA aus USA selbst importiert, hier die Aufstellung der Kosten. Exportgenehmigung der Behörden in USA 400,- $ Handling Gebühr des Exporthändlers in USA 250,- $ Luftfracht 400,- $ Einfuhrumsatzsteuer 19% Zoll ca. 3 % Erledigung der Importpapiere durch Spedition am Flughafen in DE 85,- €, kannst du als Privatmann nicht selbst machen Atlasgebühr ca. 30,- € Verbringungsgenehmigung aus USA nach DE vom Landratsamt 15,- € Beschuss habe ich noch nicht machen lassen Dazu kommen dann noch eventuell anfallende Gebühren für Kreditkartennutzung im Ausland. Der finanzielle Aufwand lohnt sich für eine einzelne Waffe absolut nicht mehr. Ich werde mir das nicht mehr antun.
  3. Was nützt mir ein anderer Browser wenn ich bei der Anmeldung kein einziges EU Land für die Adresse auswählen kann?
  4. @chapmen wann hast du da denn eine letzte Aktion versucht? Ich bin dort seit Jahren gelistet aber mein Account ist deaktiviert. Folgende Meldung kommt immer hoch: The account has been disabled due to the General Data Protection Regulation (GDPR) – Privacy Law which has been implemented for your location. Bei dem Versuch einer neuen Registrierung kannst du kein EU Land aussuchen, alle sind deaktiviert. Du hast natürlich recht, die wenigsten Anbieter wollen nach Europa versenden.
  5. Gunbroker wäre die richtige Adresse aber du hast als EU Europäer keine Chance mehr, dich dort anzumelden, Dank unserem Maasmänchen und seinem Drecksdatenschutzgesetz.
  6. Wenn du mechanisch etwas drauf hättest würdest du dir passende Schraubendreher packen und loslegen. Was soll an einem so relativ einfachen System wie einer Rolling Block schwierig sein.
  7. Ach so, dann ist dein Alias also "Gründungsmitglied FvLW e.V." Wenn du dir das Profil ansiehst, steht die fliegende Türmatte unter "Rang", keine Ahnung, was der bedeutet, ist aber für mich kein Alias.
  8. soso, ich bin also der Herr Anonym-Gemecker, hab aber in meiner Signatur meinen SASS und BDS Alias inklusive entsprechender Nummern im Gegensatz zu dir, der nix von sich nennt. Hättest du meine Signatur gelesen, müsstest du nicht fragen, ob mir Westernschütze in der Klasse 1870 etwas sagt. Ich bin selbst Gründungsmitglied eines in 2003 gegründeten BDS Westernschiessvereins. nun zu deinem Punkt 1: die Kratzerzierung an der Trommel kommt in 99% aller Fälle von falscher Behandlung der Waffe. Wenn der Hahn korrekt in der Laderast ist, ist der Trommelstop komplett zurückgezogen und kratzt nicht auf der Trommel, diese kann sich dann frei drehen. Wenn ich natürlich die Trommel drehe bevor der Hahn in der Laderast ist, produziere ich Kratzer. Das ist aber keine korrekte Behandlung der Waffe. Es könnte natürlich auch noch sein, dass das Schiesseisen mal gar nichts taugt. Zu Punkt 2: Ich brauche nur in meinen Keller gehen und mir die Originale in meiner Sammlung ansehen. Ja, ich sammle unter anderem Colt Revolver, Perkussion wie auch Patronenwaffen und habe von den Dingern wahrscheinlich weit mehr in meinen Händen gehabt wie du in Museen gesehen hast. Auf die wieder von dir erwähnten Drahtfedern gehe ich nicht weiter ein, da diese erst im Laufe des CAS Siegeszugs zum Tuning entwickelt worden sind. Zu deinem letzten Satz kann ich nur sagen, mit dem was du hier in deinen letzten beiden Posts von dir gegeben hast, muss ich leider sagen, dass du offensichtlich nicht viel Ahnung hast.
  9. Schreibst du hier einfach irgendetwas, Hauptsache etwas schreiben? Kann es sein, dass du Null Ahnung von amerikanischen Perkussionsrevolvern hast? Wann kannst du die Trommel eines Revolvers drehen? Richtig, in der Laderast. Da ist der Trommelstop zurück gezogen und kommt nicht mehr an die Trommel, kann also auch keine Schleifspuren auf der Trommel verursachen. Das typische Geräusch beim Drehen der Trommel wird vom Transporteur verursacht, der über die Zähne im Zahnkranz rutscht. Der Transporteur wird bei allen historischen Waffen und auch Neo-Klassikern von einer Blattfeder gegen den Zahnkranz gedrückt. Diese Feder ist beim Drehen der Trommel die einzigste, die die Rotation bremst, alle anderen Federn spielen dabei keine Rolle. Drahtfedern, die heute fürs Tuning verwendet werden gibt es bei den Single Action Revolvern an Stelle der zweischenkeligen Feder für Trommelstop und Abzug, die spielt aber beim Drehen der Trommel in der Laderast keine Rolle.
  10. Im Impressum ist der Geschäftsführer und die Telefonnummer angegeben aber ich kann PetMan nur zustimmen, prüf schon mal deine Rechtschutzversicherung, der Herr Becker ist dafür bekannt, sich auf nix einzulassen. Sitzt halt auf einem sehr hohen Ross.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.