Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Muck

Mitglieder
  • Content Count

    546
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1318 Excellent

About Muck

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

1429 profile views
  1. Wenn es nicht strafwürdig wäre, würde ich dich als "Depp" bezeichnen, so distanziere ich mich aber davon. Da aus deinen Angaben zu schließen ist, dass du 70+ bist und noch von Leistung im Bett träumst, scheint es lediglich Alterssenilität, verbunden mit einem Leben in der Vergangenheitswelt, zu sein. Zur Grundaussage: Es ist mir wurscht mit was du glücklich wirst, solange du Anderen deine Ansichten nicht aufzwingst. Das machst du aber, nun bin ich wieder beim Satz 1. Nur für einen Sozialisten läuft in Amerika alles schief und da wo es besonders schief läuft, im nördlichen Südamerika, da regieren Sozialisten.
  2. Natürlich wäre eine intensive Prüfung nach § 6 WaffG angemessen, vor allem für Träger von Mandaten. Auch so könnte man die Mitgliederzahl des Bundestages verkleinern. Narzisstische Persönlichkeitsstörungen sind in diesem Personenbereich nicht nur häufig zu finden, sondern fast schon die Regel. Das ist natürlich keine Unterstellung, sondern eher eine Ableitung aus persönlicher Beobachtung ohne Anspruch auf Richtigkeit. (Wie beim Lotto spielen, ohne Gewähr, eben nur als Bewertung eines unkundigen Laien). https://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Persönlichkeitsstörung
  3. Der Impact kann durch einfache Faktoren wie Massenarbeitslosigkeit (steht in bestimmten Branchen vor der Türe), Versorgungsmängeln (Deutschland nicht nur Servicewüste, mittlerweile gibt es auch schon Versorgungsschwächen) und dem ersten Strom-Blackout erfolgen. Die ethnische Verhältnisse, Teile der in Deutschland lebenden Bevölkerung pflegen bereits die vollständige Segregation, können den Verhältnissen den Rest geben. Dann ist es vorbei mit bunter Folklore, ich freu mich nicht drauf. Deutschland wird nie zur Gänze brennen, aber auch wenn´s in Teilen brennt ist das nicht lustig. Es gab sicher auch im Winter 1944/45 Leute die in den Alpen beim Skifahren waren, gemütlich war´s im Lande trotzdem nicht. Immer dran denken, schöne Grüße aus Schnöggersburg
  4. Nein, dass wäre nicht der Super-Gau. Der Super-Gau ist wenn die CDU weiter etwas zu sagen hat. RRG wird das Land so schnell an die Wand fahren, dass anschließend ein grundlegender Kurswechsel stattfindet. Es muss erst ganz übel werden, bis es besser wird und je schneller das kommt desto besser. Der Deutsche liebt scheinbar seine Stunde NULL.
  5. Für die CDU ist die Zeit der Wahlsiege vorbei. Es geht nur noch abwärts. Das Volk wird dann auf die konservative Seite schwenken, wenn es beginnt wirklich übel zu werden. Dann wird es sich erinnern wer die Scheiße eingebrockt hat und eben nicht mehr CDU wählen. Die CDU geht den Weg der https://de.wikipedia.org/wiki/Democrazia_Cristiana und sonst nichts mehr. Und das ist gut so.
  6. Vieles hängt nicht an Abfragen sondern an einer systematischen Überlastung der Sachbearbeiter. Man kann nicht alles auf den Kopf stellen und einfach weiter machen wie bisher. Gesetzliche Änderungen sorgen immer für eine Vielzahl von Anfragen bei den zuständigen Behörden und wenn ein Sachbearbeiter telefoniert und eine Auskunft erteilt ist das zwar auch Arbeit, die eigentliche Arbeit bleibt aber zwangsläufig liegen. Eine mittlerweile an allen Stellen überbordende Bürokratie führt auf Dauer zu einem vollständigen Versagen der Verwaltung. Danke liebe Abgeordnete, ohne euch lief in diesen Land nichts (das ist natürlich Ironie, wenn nicht sogar Zynismus, grün war aus), oder ist es eher ein Wunder, dass trotz euch überhaupt noch etwas läuft?
  7. In Bayern bekommen die Jäger den Jagdschein verlängert, liegt im Interesse des Gemeinwohls, die Jagd darf nicht ruhen. Die Abfrage wird nachgeholt. Ausnahmen ggf. bei Newbie´s.
  8. Schon, aber jetzt wäre der Fehler noch korrigierbar. Das ist dann vielleicht nicht mehr der Fall und es geht um mehr als nur um Geld.
  9. Das grundsätzlich konservative Potential liegt in Bayern bei ca. 55-60 Prozent. Davon greift die FDP 3-5 Prozent ab. Ca. die Hälfte der FDP-ler sind Stammwähler, der Rest vergraulte CSU-ler. Die freien Wähler und die AfD belegen zwischen 10 und 15 Prozent, wobei die Wähler der freien Wähler der konservativere Teil der ehemaligen CSU-Wähler sind. Sollte die bayerische CSU eine Allianz mit den Grünen anstreben, werden die freien Wähler und die AfD die Wähler auffangen die jetzt noch CSU wählen aber jetzt schon nicht mehr mit allem einverstanden sind und keinesfalls Grüne in der Regierung wollen. Dann sind 2 x 15 Prozent drin und der CSU bleibt dann nur noch ein Potential von 25-30 Prozent das auch noch die FDP bedient. Strebt die CSU zu den Grünen und der Bürger will eine grüne Politik, dann wählt dieser das Original, also wird die CSU möglicherweise auch hier Federn lassen. Die CSU ist derzeit noch als Lokalkolorit stark, der "Thüringer Weg" des schwarzen Niedergangs ist jedoch kürzer als alle denken. Avanti, avanti Söder, Sie schaffen das. Die Unterstützung der SED durch CDU/CSU, sowie die Leistungen der Herren Seehofer und Scheuer sorgen dafür, dass dies auch noch die Letzen kapieren Gesamtpolitisch sind daher die freien Wähler höchstens für Bayern gut, nicht für das ganze Deutschland. Eine weitere Alternative wären die Freien Wähler nur, wenn dieses in ganz Deutschland bayerische Werte hätten. Nein, die freien Wähler sind keine Alternative. Thüringen hat übrigens, so wie der deutsche Bundestag seit 2017 auch, eine theoretische konservative Mehrheit. Wenn die schwarzen Brüder dies weiter ignorieren werden sie und unser Land teuer dafür bezahlen, aber nein, sie wollen sogar einen SED-Provinzfürsten installieren und nennen dies ganz in der Tradition der Vorgängerpartei https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Kaas "staatspolitische Verantwortung" Der treudoofe Zentrums-CDU/CSU-(künftige SED-)Wähler wird nachher wieder sagen, "das haben wir nicht gewollt" oder "davon haben wir nichts gewusst".
  10. Jeder Verband, nahe wirklich jeder wurde von den Waffengesetzänderungen der letzten Jahre getroffen. Es würde wirklich reichen wenn alle Interessenvertretungen, Verbände usw. darauf dringen würden, den Status Quo einzufrieren. Dafür könnte man wirklich alle begeistern, es gibt nämlich keinen der in den letzten Jahren ungeschoren davon gekommen ist. Hier braucht man auch keine große Lobby und nicht viel Geld, sondern nur die Forderung durch möglichst viele Köpfe. Außerdem braucht/kann sich dabei kein Verbandskapo (damit keiner eine antisemitische Krise bekommt, ich meine diesen Kapo - https://de.wikipedia.org/wiki/Vorarbeiter) zu einer Sportart eines anderen Verbandes äußern. Das sollten die Verbandsfürsten aus Eigennutz auch so zusammenbringen, sonst ist es mit den schönen Verbandsarbeitsplätzen irgendwann Essig. Veränderungen zu mehr Liberalität können erst der zweite Schritt sein. Da würde die echte Lobbyarbeit beginnen. Der VDB muss ein natürliches Interesse an dieser Forderung haben und kann dies durchaus ohne großen finanziellen Aufwand auch alleine stemmen. Durch ein Einfrieren des Status werden auch potentielle Kriegsgewinnler wie Armat.. aus dem Spiel genommen. VDB to the front.
  11. Natürlich nicht, der trifft jetzt eine Aussage und wenn er nicht mehr dort sitzt wo er gerade sitzt, dann ändern das Andere oder Gerichte durch Auslegung in das Gegenteil dessen um was er von sich gegeben hat. Nahezu jede Regel die liberal ausgelegt werden könnte wurde noch durch die Deutung der Ministerialbürokratie oder der höchsten Gerichte strenger reglementiert.
  12. Wenn das so stimmt könnte es hinkommen. 15% von 700 bei den privaten Legalwaffenbesitzern mit Bedürfnishintergrund, also etwas über 100. Das ist für ein Land in der Größe von Deutschland eher glaubwürdig. Interessant ist dann natürlich bei wem die 85% abhanden kommen.
  13. Diese Zahl hat eher etwas mit der Bereinigung der Daten durch das NWR zu tun als mit tatsächlichen Verlusten. Das Abhanden kommen wurde nur in diesem Zeitraum festgestellt, die Waffen sind meistens schon länger weg. Das hat viel mit den 73er-Waffenbesitzkarten zu tun die auf 5 Jahre befristet waren. Deren Besitzer stellten in den 80ern oft fest, dass die WBK scheinbar nicht mehr gilt (war jedoch nicht so) und entledigten sich still und leise der Waffen. War ein Anmelder 1973 38 Jahre alt wäre er jetzt 85 und in solch einem Alter ist man statistisch gesehen bereits abgetreten. In diesem Zusammenhang werden oft Fehlbestände festgestellt. Bei der Konsolidierung der Waffendaten in der Zeit 2013 bis 2016 sind viele solche Fälle aufgekocht und wurden dann eben als wie auch immer geartete Verluste verbucht. Statistik von seiner besten Seite.
  14. Ich kann mich nicht entscheiden. K98k, Jagdgewehr auf Basis Argentino, Gewehr98, alle in 8x57JS sowie eine Kurzwaffe in 9mmLuger (92Brigadier) und ein gleichkalibrige Selbstladebüchse (PC9) oder Jagdgewehr (M77) in .308Win mit SD und großem ZF, Jagdgewehr (M77) in .308Win mit SD und Drückjagd-ZF, Selbstlader in .308Win, VRF und BDF in 12/76 oder Jagdgewehr (M98) in 9,3x62, Jagdgewehr (VZ24) in .300WinMag, Repetierbüchse (M77) in .223Rem und Revolver (S&W) in .357Mag (19) und .44RemMag (29) oder obwohl noch etwas rumliegt nicht weiter darüber nachdenken und den Schrank wieder zumachen und einfach zum nächsten Schrank gehen. So ist das eben, wenn ein Sportler auf einen Jäger trifft.
  15. Nummer des Lower (unter der ist die Waffe wohl eingetragen) von einem Büchserer auf dem Upper aufbringen lassen, fertig. Ist an der richtigen Stelle angebracht nicht mehr als eine Bohrung für die Zielfernrohrmontage anzubringen, so dass ein Beschuss nicht erforderlich ist. Die Kennzeichnung gibt es schon sehr sehr lange, die wesentlichen Teile stehen auch schon sehr sehr lange fest und trotzdem waren nicht immer und überall die vorgeschriebenen Nummern vollständig drauf. Früher hatte man Gewehre, da reichte eine Nummer irgendwo, heute hat man Legobauteile, da braucht es mehrere Stellen um die Waffe identifizierbar zu halten. Der Lower eines AR15 ist bis dato kein wesentliches Teil (kommt aber bald) hat aber zum Zeitpunkt der Registrierung als nummeriertes Teil allen zuständigen Stellen für die Identifizierung gereicht. Habe kurz eine Explosionszeichnung des AR15 überflogen. Derzeit wesentliche Teile sind Verschluss, Lauf, Upper und Barrel-Extension. Die letzten drei sind verschraubt und unterliegen nach dem Zusammenschrauben als Einheit und dem eingeführten Verschluss dem Beschuss (hab kein AR15, deshalb Irrtum vorbehalten). Die Sache mit dem Büchserer ist auch nur deshalb, damit es nicht heißt man hat Metallbearbeitung an einem wesentlichen Teil ohne Erlaubnis gemacht. Du erfindest also keine neue Sache, sondern lässt die Reste der alten Sache nur nachvollziehbar kennzeichnen. Gib den alten Lower beim Büchserer zum Vernichten ab, so bist du nicht mehr mit Teilen belastet die überflüssig sind. Der Büchserer hat dadurch den Nachweis, dass er nichts anrüchiges macht. P.S. Wenn man schon gravieren lässt (mehr ist eine solche Nummer technisch gesehen einfach nicht), kann man doch gleich dumme Sprüche anbringen lassen wie "Gott mit uns (oder wem auch immer)" oder "Deus Vult". Achtung es handelt sich hier um boshafte Satire.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.