Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

chief wiggum

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6.398
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über chief wiggum

  • Rang
    Mitglied +5000

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.420 Profilaufrufe
  1. Kälteschutzkleidung

    Anwendungszweck ist bei mir Hundesport im Regen. Kommt gerade jetzt im Herbst häufiger vor. Der Hund liebt schlechtes Wetter - ich aber dafür weniger. Problem ist, dass durch die Leinenführung das Wasser förmlich in den Handschuh einmassiert wird. Selbst bei Handschuhen, die ich bisher für wirklich gut und dicht hielt, hab ich da mit der Zeit nasse und arschkalte Hände. Darum will ich es jetzt mal mit Neopren versuchen. Ich glaube damit komme ich zurecht. Das es innen feucht aber warm ist, kenn ich schon von den Gummianzügen Freitagabends im Swingerclub.
  2. Kälteschutzkleidung

    Hat jemand Neopren-Handschuhe? Wie sind damit die Erfahrungen in der nasskalten Jahreszeit und wie muss man sich das vorstellen? Die Hände sind (wegen der fehlenden Atmungsaktivität) zwar feucht, aber bleiben warm?
  3. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Auch wenn es als Neumitgliedervergraulung mancher Vereine kritisiert wird: Wettkampfschießen mit freien Waffen kann sehr viel Spaß machen und ist sehr anspruchsvoll: Und man lernt das Schießen dabei von der Pike auf und kann sich schon mal einen passenden Verein suchen und überhaupt in die Vereinsszene reinschnuppern. Auch so kann die Wartezeit, die man aus entsprechenden Gründen noch hat, sinnvoll überbrückt werden. Mir haben die Jahre mit LG und LP als Jugendlicher hinterher beim GK Schießen sehr viel gebracht.
  4. Woran mangelt es der " Lobby"

    Jein. Es kommt auf die Situation an und wenn man eine schlechte Tagesform hat und dazu noch auf dem falschen Fuß erwischt wird, macht man Dinge die man nicht für möglich hält. Wobei ich mir auch nicht vorstellen da, da passiv zu bleiben. Allerdings lebt unsereins tatsächlich in einer Filterblase. Wenn ich mir meine Nichte und ihre männlichen Mitstudenten Mit-Studierenden anschaue: Die sehen optisch aus wie kanadische Holzfäller (Rauschebart und Wollmütze), aber ich glaube selbst das reine Gedankenspiel, einem von hinten ne Maglite oder den Campingspaten über die Rübe zu ziehen (noch dazu Mihigru!!!!) würde bei denen einen sofortigen Anti-Nazi-Ablasshandelreflex auslösen. Da verlängert man sofort das Süddeutsche-Abo und kauft sich einen fair gehandelten veganen Milchkaffe ohne ihn zu trinken, nur damit einen am nächsten Morgen keiner das schlechte Karma ansieht. Ja, viele sind nach Gehirnwäsche vom Kindergarten bis zur Uni wirklich so drauf. In jeder Hinsicht leichte Beute.
  5. Woran mangelt es der " Lobby"

    Woher haben die Leute diese Meinung? Und wenn wir diese Frage beantworten haben wir des Rätsels Lösung, warum GK-Schießen in diesem System nie ein Breitensport wird. Von den schon genannten Kosten abgesehen, die aber zu einem guten Teil wieder auf den Gesetzgeber zurückzuführen sind. Sehr vieles hat sehr viel damit zu tun, ob etwas in einem Land politisch gewünscht ist oder nicht.
  6. Ruger Ranch Rifle (7,62x39) oder 300 blk lauflänge

    Einen jagdlichen Repetierer in 7,62x39 gibt es von CZ schon seit Jahren. Hatte ein mir bekannter LWB auch mal auf Gelb. An dem Ruger Rifle Ranch ist auch nichts militärisches -> dürfte kein Problem sein.
  7. Ruger Ranch Rifle (7,62x39) oder 300 blk lauflänge

    Der Teufel steckt im Detail. Ruger Ranch Rifle = Halbautomat Ruger Rifle Ranch = Repetierer Gut, da hätte man sich bei der Namensfindung etwas mehr Mühe geben können. Am Telefon mit dem Büma sind da Missverständnisse ja schon fast vorprogrammiert.
  8. Verdacht auf Verstoß gegen das Waffengesetz

    Der Meinung ist man solange bis man mal an einen gerät, der wirklich paranoid ist (wenn das Beispiel schon gebracht wird) und sich mit entsprechenden Vorrichtungen abgesichert hat... Die Wahrheit ist: Ein Zugriff, wenn der betreffende Unterwegs ist, benötigt ein Vielfaches an Zeit und Personal. Hat man heute nicht mehr, darum macht man es nicht. Warten, bis derjenige aus dem Haus ist, klingeln und der Ehefrau/Freundin den Dienstausweis + Durchsuchungsbeschluss unter die Nase halten. Ganz ohne Tür eintreten und das sonstige Brimborium. Ist langweilig und braucht auch wieder Zeit zur Observation, die man nicht hat oder nicht opfern will. Gut, früher lebten die Leute noch in geordneten Verhältnissen, da ging der Großteil der IWB morgens noch aus dem Haus zur Arbeit und die Frau blieb daheim Das es heute ja auch noch manchmal geht, zeigt doch ein aktuelles Beispiel auf WO, mit dem Typ der auf dem Pressebild hinter sich den Revolver liegen hat. Da hat die Polizei auch einfach geklingelt und die Durchsuchung vorgenommen. Heutige SEKs sind ausnahmslos überlastet - hört man die Offiziellen jedenfalls immer jammern. Die müssen aber auch Einsätze abarbeiten, für die man früher normale Beamte herangezogen hat. Durchaus auch, wenn mit Widerstandshandlungen gerechnet wurde. Da stand dann halt vor und hinter dem Haus ein Schupo mit MP5 und vom Nachbarposten hat man noch den Hund angefordert. Früher gings manchmal schief, heute gehts (trotz oder wegen SEK) auch manchmal schief. Die Tendenz ist einfach, dass von den Häuptlingen keiner mehr ein Risiko eingehen will, mit dem er seine Karriere versauen kann. Ich kann nicht sagen, was besser ist. Aber zwischen München '72 versemmeln und heute morgens um halb fünf die Tür aufsprengen, weil ein Nachbar meint was gesehen zu haben, sollte es noch einen goldenen Mittelweg geben und den sollte man auch beschreiten wollen.
  9. Neues Stgw von Heckler und Koch: Das HK433

    Du hast dich noch nie mit Ex-NVAlern nach dem vierten Bier unterhalten. Da fragt man sich, warum man im Westen überteuerte PSGs beschafft hat, wenn es auch die Russenknifte tut. "Ey, auf 600m ne Zigarettenschachtel, ich schwör"
  10. Nagelneue Fliegerbombe am Obersalzberg

    Ich hoffe, man hat das Stück gleich richtig identifiziert.
  11. Welche Bank man meiden könnte

    @HangMan69 Ne, die gehört zur Deutschen Bank. Das macht die Postbank nicht unbedingt sympathischer, aber bei Banken und Versicherungen wirst Du keine Liebeshochzeit mehr hinbekommen, egal mit welcher.
  12. Welche Bank man meiden könnte

    Ich hab bei Comdirect ein Online-Aktiendepot und hatte mal ein Tagesgeldkonto (damals, als es noch Zinsen gab) und kann nichts negatives sagen. Deren Onlinebanking ist stabil, zuverlässig und benutzerfreundlich, was man nicht von allen Banken behaupten kann. Postbank finde ich auch nicht schlecht. Sparkassen sehen mich in diesem Leben nicht mehr.
  13. POLIZEI: MP5 nur noch halbautomatisch?

    Will ich so nicht stehen lassen. Man kann darüber streiten, ob die Leute früher "besser" waren, man kann auch darüber streiten, ob der Polizei zu viele Frauen nicht gut tun (1a Garantie für einen Mega-Shitstorm im Internet ), aber die Ausbildung ist in weiten Teilen besser und angepasster geworden. Schießausbildung bei der Polizei in den 80ern hatte in der Tat was von der Schützenbruderschaft Hubertus. Heute ist die wesentlich praxisnäher (auch wenn natürlich noch einige Luft nach oben wäre).
  14. Tatort...

  15. Tatort...

    Vor x Jahren war eine Tatort-Folge bei mir die Initialzündung, um mich bei der GEZ völlig abzumelden. Und damals war ich noch sehr, sagen wir mal angepasst. Zu der Zeit ging das noch, ohne das man gepfändet wurde oder in den Knast kam.
×