Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

chief wiggum

Mitglieder
  • Content Count

    8765
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

16745 Excellent

About chief wiggum

  • Rank
    Mitglied +5000

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

2683 profile views
  1. Auf die Entwicklung in Schweden bezogen: Gäbe es einen Nobelpreis für die Untertreibung des Jahrhunderts - dieser Satz wäre zumindest mal nominiert.
  2. Es krankt eher an den, inzwischen fehlenden, Standorten. Und daran, dass (um der Wahrheit ins Auge zu blicken) ein relevanter Anteil der heute unter 25 Jährigen aus Passdeutschen besteht, auf deren Loyalität ich mich nicht verlassen würde - um es mal sehr diplomatisch auszudrücken.
  3. Also das wäre jetzt kein wirklich unlösbares Problem
  4. Wobei sich das nach meiner Beobachtung komischerweise nie auf die Gebrauchtpreise ausgewirkt hat. Als das Ganze aufkam, hatte ich ja auf ein Schnäppchen gehofft. Aber entweder hab ich die Notverkäufe zum Ramschpreis übersehen oder es gab sie nie. Wer heute ein SL8 in egun setzt, kriegt meist immer noch einen guten Preis dafür. Ganz besonders, wenn es in G36-Optik daher kommt.
  5. Beschaffungen für die BW waren schon immer politisch und in der Vergangenheit hat HK gerade davon mehr als einmal profitiert. Diesmal halt nicht.
  6. Was momentan nur klappen würde, wenn auch genug Leute CDU und CSU wählen.
  7. Mit den 30 Jahren kommt ganz gut hin. Man kann als Indikator Frankonia-Kataloge nehmen (also damals, heute sicher nicht mehr ) und sich die Verfügbare Auswahl an LW, KW und Mun anschauen und da mal die 70er mit den 80er und 90er Jahren vergleichen. 70er waren da noch nicht wirklich toll, danach ging es bergauf - was die Auswahl angeht, nicht die Gesetzgebung.
  8. Was hier ging und geduldet war, waren Ordonnanzgewehre. Dann kamen die ersten HA in .223 und einige Vereinsoffizielle hatten Angst, dass die "explosive Vietnammunition" den Kugelfang zerlegt. Die wollten dann ernsthaft VM verbieten und Bleigeschosse vorschreiben. Für .223
  9. Jede Zeit hat ihre Vor- und Nachteile, wobei die goldenen Zeiten meiner Meinung nach wirklich vorbei sind. Aber wer die Goldgräberstimmung bei Halbautomaten nach der damaligen Waffengesetzänderung nicht mitgemacht hat, und vor allem auch die Diskussionen darüber, der hat wirklich was verpasst Beispielhaft für vieles: Ein stock-konservativer DSB Verein, GK wird gerade mal so geduldet, ein Ruger Mini 14 gilt vereinsintern schon als grenzwertig, und dann schlagen irgendwann zwei junge Kameraden mit einem G3 Klon und so etwas ähnlichem wie einer Micro-Uzi auf. Die Gesichter einiger Anwesenden
  10. Ich schließe mich da karlyman an, es ist und bleibt trotzdem eine Form der Enteignung. Wenn ich mir dann noch die neuesten Lockdown-Überlegungen anschaue, wegen zwei neuen Corona-Fälle oder so, auf der anderen Seite aber auch dort mal flott eine nicht integrierbare Parallelgesellschaft angesiedelt wird, dann werde ich das Gefühl nicht los das gewisse Ideologien in der Politik sehr "weiblich" sind.
  11. Ist das nicht die (demokratisch regierte) Stadt, bei der man den Begriff Shithole inzwischen wörtlich nehmen kann?
  12. Die Selbstverteidigungskräfte (im politischen Sinne gemeint) der NRA dürften gegenüber der deutschen "Waffenlobby" in etwa so aussehen, wie eine F-15 gegen ein 50€ Modellflugzeug aus der Spielwarenabteilung von Karstadt. Die Demokraten und deren Sockenpuppen versuchen es in den USA halt jetzt mit allen Mitteln, die gehen auch buchstäblich über Leichen.
  13. Daran denke ich jedes Mal, wenn beim Bund mal wieder zehntausende Schuss Munition, zentnerweise Sprengstoff, drei Leo 2 und ein Eurofighter "verschwunden sind", wobei interessierte Kreise daraus dann sofort "gestohlen" machen.
  14. Der hätte sich halt von jemandem ausbilden lassen sollen, der Ahnung hat. Zum Beispiel von Yves, sobald der wieder Zeit hat. @BergKrähe eben angeschaut. Von den 100 kenne ich immerhin 7. Was nicht heißt, dass ich die alle gut finde.
  15. Aber was den deutschen Wald, nicht nur um Oppenau herum angeht ist das wirklich so. Sucht mal über Google Earth in Deutschland einen Punkt im Wald, von dem aus in jeder Richtung innerhalb 10 km nichts kommt. Kein Dorf und keine stärker befahrene Straße (von ausgebauten Waldwegen rede ich gar nicht erst). Ist gar nicht so leicht.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.