WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Asgard

FvLW Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    5.632
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Asgard

  • Rang
    Mitglied +5000

Letzte Besucher des Profils

1.824 Profilaufrufe
  1. SERO= Sekundärrohstofflager. Heute heißt es Recyclinghof. Aus 600m in eine Flaschenhalde reinballern könnte spaßig aussehen
  2. Dachte ihr es ändere sich auch nur einen Deut am Beschaffungsverfahren? Die Bürokratie will beschäftigt sein. Wenn das Gewehr anschließend wieder nicht funktioniert gibt es halt einen Untersuchungsausschuss der feststellt, dass die Waffe nie für standardisierte Munition vorgesehen war.
  3. Neee... auf der Europakarte mehr links von Skandinavien und ein Meer dazwischen.
  4. Was mache ich als Händler wenn ein Kunde keine Kreditkartendaten über Internet versenden will und PP herumzickt? Nachnahme? Vorkasse? Rechnung?
  5. Interessant wie sich das Interesse für schießsportliche Aktivitäten entwickelt. In der vorvergangenen Woche und gestern Abend wieder kam im Bekanntenkreis genau das Thema nach dem Armbrustsport, hier speziell den Outdoordisziplinen auf. (1) Da mich das Thema selbst interessierte hatte ich mich vor einiger Zeit durch diverse Foren gelesen. Wenn man oft draußen unterwegs ist und der Sportart "Jagdparcours" fröhnt, sollte eine Armbrust mit Recurvebogen bevorzugt werden. Bei diesen kann die Sehne bei Beschädigung noch ohne Werkzeug ersetzt werden. Bei Compoundbögen ist das ohne Werkstatt mit Spannvorrichtung wohl nicht möglich. So zumindest das was ich mir angelesen habe. Empfohlen werden die Armbruste von Excalibur und hier wegen des Preis-/ Leistungsverhältnisses sowie der umfangreichen Aufrüstbarkeit das Modell 355. Nachrüstung mit Trockenschussicherung und einem Sehendämpfungssystem wird empfohlen. Ich habe mich statt Armbrust für Bogen entschieden. Instinktives schießen mit Naturbogen macht irgendwie mehr Spaß. Mit mehr Übung ist das mit der Milchtüte machbar. Mittlerweile habe ich Schützen kennen gelernt die mit dem Bogen Rabe oder Ratte (natürlich aus Schaumstoff auf dem Parcours) auf 50m+ mit dem ersten Schuss treffen. Und wenn es mit dem Bogen geht sollte das mit der Armbrust locker drin sein. (1) Auf die Frage warum kein Schießsport mit Gewehr oder Pistole kam fast immer die Antwort: zu teuer, zu viel Bürokratie, zu viel Vereinsmeierei
  6. Der "ichwillaberministerwerden" Lindner. Verlogen, schmierig, vollkommen frei von Prinzipien. Noch nie war es so offensichtlich wie in diesem Wahlkrampf. Die "Liberalen" sind nicht im Bundestag und wir sollten mit dafür sorgen dass es dabei bleibt. Zu der Zeit als die Partei noch mit Punkten geschrieben wurde waren sie zwar auch schon Wendehälse, nur gab es da einige wenige Politiker von Format. Heute gibt es dort (wie in den meisten anderen Parteien) nur noch aalglatte Opportunisten die aus reiner Machtgeilheit auf einen vom Steuerzahler zwangsfinanzierten Wohlfühlposten wollen. Wenn sie erst mal drin sind vergessen sie alle Versprechen und legen sich mit denen ins Bett von dem sie am meisten bekommen.
  7. Sch... Tapatalk Update... sorry für Fullqoute: Im neuen Bundestag können es über 700 Abgeordnete werden. Überhang- und Ausgleichsmandate blähen den personell über Gebühr auf. Gab es vor einiger Zeit einige wenige Berichte drüber. Auch die eher weniger in Erscheinung tretenden Hinterbänkler bleiben uns zum großen Teil erhalten. Was soll es, wir haben es ja.
  8. Wenn du als Aufsicht eine vom Besitzer "selbst optimierte" Rock'n Roll 1911 live erlebt hast weißt du warum an Abzügen nur jemand arbeiten sollte der etwas davon versteht.
  9. Ist Otto Spatz in Kleinostheim noch aktiv? Ansonsten wäre Peter Abel in Frankfurt-Höchst noch eine mögliche Anlaufstelle- wenn er denn wieder als Büchsenmacher tätig sein sollte. Evtl wäre noch Waffenschmiede Kühn in Biebergemünd bzw. Offenbach etwas für dich. Dann gibt es noch Bader&Sohn in Hanau, da weiss ich allerdings nicht ob sie selbst Büchsenmacherarbeiten durchführen. Am besten anrufen und fragen.
  10. Aus diesem Unsummen verschlingenden Bevormundungsmoloch EU raus? Gern und besser heute als morgen. Mit den jetzigen nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten und von Lobbyisten gesteuerten politischen Stümpern in Deutschland? Mit denen bleibt das leider ein Wunsch, denn um an das eigene Volk (ist der Begriff vom Ministerchen noch erlaubt oder fällt das schon unter "Hatespeech"?) zu denken und in unserem Sinn zu handeln fehlt ihnen einfach alles.
  11. Intelligenz hilft. Ok, bei Politikern und Bürokraten eher schwierig. Europa wird nicht umsonst als Kontinent der Kriege bezeichnet, ganz sicher finden sich Schlachtfelder auf denen Bleigeschosse in Massen verfeuert wurden. Die müssten den Ideologen nach komplett verseucht und biologisch tote Wüsten sein?
  12. Hat diese abgehobenen EU-Apparatschiks der Protest bezüglich der zusammengestümperten Feuerwaffenrichtlinie interessiert? Eben.
  13. Würde mich schon allein wegen des Motivs reizen, nur ist XL etwas für unterernährte Hänflinge. 3XL wäre besser...
  14. So weit waren wir vor Jahren schon einmal. Wäre das eine ODER Regelung im WaffG, könnten sicher viele damit leben, doch den nutzlosen Propf zusätzlich wenn die Waffe eh schon im verschlossenen Tresor liegt war und ist nichts anderes als der Versuch auf unsere Kosten den schnellen Euro zu machen.
  15. Lies sich wie ein Machwerk des hier bestens bekannten Herrn der die Lüge bezüglich angeblichen Schußwaffenmißbrauchs zum Geschätsmodell erhoben hat.