Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Asgard

FvLW Mitglied
  • Content Count

    8667
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

17538 Excellent

About Asgard

  • Rank
    Mitglied +5000

Recent Profile Visitors

2922 profile views
  1. ... und wenn es in der Schüssel beim Spatengang *tocktocktock* macht hättest du länger kochen müssen.
  2. Nö. Wenn du ein "Würzmittel" kaufst das zu 50% aus Glutamat besteht oder ein Fertigfutter mit wenig Gewürzen, viel Chemie, noch mehr Zucker, viel Fett und um die 10% von dem Zeug ist das etwas anderes als z.B. getrocknete Tomaten die einen natürlich hohen Glutamatanteil haben.
  3. Nichts gegen natürlich vorkommende Glutamate, doch der chemisch hergestellte Kram muss nicht sein. Glücklicherweise können wir uns aussuchen was wir essen. Zurück zum eigentlichen Thema was Erbswurst ersetzen könnte. Der baer bringt einen immer irgendwie auf komische Ideen. Von der Schwiegermutter stehen in einem Keller noch ca. einhundert Weck- Gläser mit Obst und Gemüse herum. Wollte ich schon längst entsorgen, da tlw. schon vor 2000 eingekocht. Heute öffnete ich ein Glas saure Schnittbohnen und entgegen meiner Annahme waren die vollkommen genießbar. Kein komischer Geruch, nicht vertrocknet, nicht grau geworden. Eine Dose Schweinefleisch aus der Dose, eine angedünstete Zwiebel, ein paar klein geschnittene Kartoffeln und dazu vorher ausgewaschenen Bohnen in einen Topf. Etwas vom oben beschriebenen gehackten Suppengemüse mit dran und mit etwas Wasser gekocht. Lecker und nahrhaft. Einkochen wie es unsere Eltern und Großeltern taten und deren Generationen davor ist definitiv etwas das ich beibehalten werde. Einkochtopf und Gläser stehen hier noch herum.
  4. Ok, muss ich mal testen. Danke für den Tipp.
  5. Da geht es um die haltbare Variante? Ich bin von den Glutamat/ Hefeextrakt verseuchten Instantbrühen weg. Von Alnatura und anderen Herstellern gibt es welche die frei von dem Zeugs sind. Kosten etwas mehr, dafür schmeckt es komplett anders. Oder halt Pemmikan selbst gemacht. Ich hatte hier irgendwo schon mal ein Rezept zu geschrieben. Das kann man trocken als eine Art Riegel essen oder mit heißem Wasser gibt es eine Suppe. Die "Gemüsebrühe" kann man zudem sehr einfach herstellen. Sellerie, Möhren, Zwiebel, Lauch, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch, Salz. Alles im Mixer zerkleinern, in Gläser abfüllen und gut ist. Hält sich einige Monate.
  6. Ach F**k. Gerade auf Grund des Threads Bestände kontrolliert. Die Erbswürste waren das Einzige was nicht verschweisst, in Dosen oder Plastikkisten verpackt waren. Habe mir wohl den Mehlzünsler gefangen. In allen Erbswürsten Lochfraß. Die gehen komplett in die Tonne. Zum Glück haben die Mehl- und Getreidebestände nichts ab bekommen.
  7. Von dem Zeug habe ich noch ca. je 10 Rollen grün/ gelb liegen und die sind wirklich nur für den absoluten Notfall. Ist mir zu viel Chemie drin. Koche dir Erbsensuppe bei Bedarf selbst. 20 kg getrocknete Hülsenfrüchte, Kräuter, gut abgehangener oder gleich geräucherter Speck nehmen nicht viel Platz weg und halten letztlich ewig.
  8. Wie viele Klagen der letzten Jahre hatten Erfolg, viel viele wurden abgewiesen? Spenden würde ich. Wenn sich Hersteller, Verbände und Händler beteiligen gern. Es sollte doch in deren ureigenstem Interesse sein, dass der private Waffenbesitz nicht durch überzogenste Regulierungen abgewürgt wird. Ein öffentlich gemachtes Spendenaufkommen wäre schön, damit man sieht wie sich jede der genannten Gruppen einbringt.
  9. Ich glaube ich tue es mir an. Ramipril und HCT gerade frisch eingeworfen.
  10. Wo genau sollen die Städte und Kommunen die Fachleute dazu her bekommen? Die es können lassen es sich teuer bezahlen und da die meisten Kommunen andere Lasten zustemmen haben wird es im Fall der Fälle Zappenduster. Obwohl hier bei mir im Kaff einige lokale politische Geistesgrößen schon davon schwadronieren private Stromerzeuger konfiszieren zu lassen wenn es mal zu einem längeren Ausfall kommt. Naja dummes Gerede eines Sozialisten im Alkoholnebel.
  11. @MarkF: sofern du dir diesen Schuh anziehen möchtest sei dir das unbenommen. Doch mitnichten ist der sich angesprochen Fühlende der Adressat. Doch werde ich den wohlmeinenden Rat befolgen, mich aus dieser Diskussion heraus halten, meinen Horizont mit der Lektüre von Huxley oder Orwell erweitern und darüber sinnieren wie sinnvoll es sein kann mit seitenlangen öffentlich geführten Diskussionen Strategien gegen überstaatliche und staatliche Maßnahmen zu führen.
  12. Sind tatsächlich alle die in diesem Thread seitenlange Monologe verfassen vom Fach? Wenn dem so ist halte ich mich mit Kritik zurück.
  13. Ach Kinners... wie wäre es damit damit das pseudojuristische Balfafasel einfach mal in die Tonne zu kloppen? Erstens versteht es langsam niemand der hier mitliest und zweitens sind die seitenlangen Ergüsse über die Art, das Aussehen und die Ausführung eines Punktes letztendlich Irrelevant da der Meinungsaustausch via WO genau das ist. Ein erfolgreiches neues Jahr wünsche ich.
  14. Bei denen die dafür verantwortlich sind nicht. Die sitzen in mit Notstromversorgung ausgestatteten Gebäuden und fuhrwerken denen die ihren Mist ausbaden müssen noch ins Handwerk. Oder werden wenn es ganz dicke kommt von der Flugbereitschaft ausgeflogen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.