Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Longhair

Mitglieder
  • Content Count

    172
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

142 Excellent

About Longhair

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Bin ich Dir irgendwie zu nahe getreten? Ich hab geschildert, wie es bei mir ablief- nicht mehr aber auch nicht weniger.. mfG Long
  2. Das/Die WS, erwirbst Du bedürfnisfrei mit. Eine Anrechnung, auf 6/2, erfolgt nicht. Auf die WBK, kommen die WS, natürlich - sind ja EWB pflichtig. Früher haben die Händler das noch eintragen können, heute wohl nur noch die Behörde.. mfG Long
  3. Hm..ok..mein Händler hat seiner zeit, die zur Waffe gehörenden (nummerngleichen) WS, eingetragen.. mfG Long
  4. Meinst Du das jetzt für Dich, als Händler, oder generell? mfG Long
  5. Können die Waffen nicht verschickt werden? Macht weniger Stress.. mfG Long
  6. Die extremen Rechten und die extremen Linken, nehmen sich *imho* nicht viel. Das war in der Weimarer Republik so und heute ist das ähnlich. Warum kann man denen nicht, wie bei bestimmten Hooligangruppen, ein Feld vor der Stadt, zur Verfügung stellen, wo die sich austoben können? Das die Gesellschaftsentwürfe, beider Richtungen, nicht funktionieren und nur Leid über die Menschen bringen, hat doch die Geschichte gezeigt. mfG Long
  7. @s_f akut betrifft mich eine solche Zone nicht. Im Zweifelsfall ist es ja auch schwer, festzustellen, ob man sich in einer solchen Zone bewegt. In Berlin, war es so, das an bestimmten Bahnhöfen, Waffenverbotszonen waren. (ich hoffe, ich erinnere mich hier richtig). Das ich zum Konzert, oder in den Club, keine Messer mitnehme, sagt ja auch schon der Veranstalter. Mir geht es einfach darum, beim ganz normalen Bewegen auf der Strasse, öffentliche Verkehrsmittel o.ä. halt nicht die Zuverlässigkeit aufs Spiel zu setzen.. Nach dem alten Gesetz, war es ja (mit bestimmten Ausnahmen wie Beruf , Brauchtum, Sport, Film) generell verboten, bestimmte Messer in der Öffentlichkeit, zu führen. mfG Long
  8. @Mittelalter danke für den Link.. , aber ausser Spekulationen vom Dezember letzten Jahres auf Seite 1 und Anfang Seite 2 und dem Rest dann allgemeine Sachen und Vorschläge, wohin man auswandern könnte, ist dort leider nichts zu finden. Mich würde die Landesverordnung interessieren, die gemeint ist und ob diese zum zugriffsbereiten Führen, meines Charge TTi, überhaupt nötig ist, weil ja im Waff.Ges. steht, das dort Ausnahmen, für Besitzer waffenrechtlicher Erlaubnisse vorzusehen sind.. mfG Long Nachtrag: auf der offiziellen Landesseite von Berlin steht aktuell noch der Text, gemäss Paragraf 42a, gültig seit April 2008
  9. Mal eine Frage zu Paragraf 42 Waff.Ges. - in Abschnitt 6 steht , Zitat:" (6) Die Landesregierungen werden ermächtigt, durch Rechtsverordnung vorzusehen, dass das Führen von Waffen im Sinne des § 1 Absatz 2 oder von Messern mit feststehender oder feststellbarer Klinge mit einer Klingenlänge über vier Zentimeter an folgenden Orten verboten oder beschränkt werden kann, "Zitat Ende Weiter steht dort, Zitat:" In der Rechtsverordnung nach Satz 1 ist eine Ausnahme vom Verbot oder von der Beschränkung für Fälle vorzusehen, in denen für das Führen der Waffe oder des Messers ein berechtigtes Interesse vorliegt. Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere vor bei 1. Inhabern waffenrechtlicher Erlaubnisse," Zitat Ende Quelle:https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42.html Um welche Verordnung, handelt es sich? Ist diese Verordnung Ländersache - kann sie also von Land zu Land unterschiedlich sein? Oder gilt " ist eine Ausnahme vom Verbot oder von der Beschränkung für Fälle vorzusehen" schon alleine deswegen, weil es das Waff.Ges. als Bundesrecht, so vorsieht? Muss die "waffenrechtliche Erlaubnis" (in meinem Fall die WBK grün/gelb) im Original, mitgeführt werden? Das Vorhandensein, kann ja im Zweifel, schnell festgestellt werden. Mir geht es um das zugriffsbereite Führen eines Leatherman Charge TTi https://www.leatherman.com/de_DE/charge-tti-7.html wie es wahrscheinlich viele am Gürtel tragen, oder getragen haben. Die Klingen, sind mit einer Hand zu öffnen und feststellbar. mfG Long
  10. Um als Staat, Gewalt auszuüben, muss ich nicht unbedingt (Schuss)Waffen bemühen. Das Kann ich auch, indem ich jemanden verurteile und ins Gefängnis stecke.(gerechtfertigt oder ungerechtfertigt) Auch als Individuum, brauche ich nicht unbedingt (Schuss)Waffen, um Gewalt auszuüben, das kann ich auch physisch oder psychisch.. Gewaltmonopol und Waffenmonopol, sind 2 grundverschiedene Dinge.. Der Staat, darf Gewalt anwenden um seine Ziele/Gesetze durchzusetzen - das Individuum nicht (Notwehr u.ä. lasse ich mal aussen vor) mfG Long
  11. Ist auf unserem Stand, kein Problem. Viele haben KK - Halbautomaten, .357 UHR und 9mm Halbautomaten. Bei Meisterschaften Lw und KW getrennt, beim Training ist das egal. mfG Long
  12. Du hast den Sinn meines Beitrages verstanden? Schön.. Wo die Schliessfächer sich befinden, ist doch völlig Wurst.. Falls es Dich beruhigt: ich selbst kenne keine Bank, bei der sich die Schliessfächer im Vorraum befinden..was nicht heissen muss, das es keine gibt.. mfG Long
  13. Was mir noch einfällt, was sehen die Regularien der Bank vor, wenn der/die Schlüssel verloren sind? Die werden ja das Fach, nicht aufflexen. Ergo müsste ja bankseitig,eine Möglichkeit bestehen, an die Fächer heran zu kommen. Wenn ein Durchsuchungsbeschluss vorliegt, müsste es ja auch eine Möglichkeit geben, Fächer zerstörungsfrei, ohne den Mieter zu öffnen. Das würde bedeuten, das Unberechtigte an die Waffen gelangen könnten. (zumindest besteht die Möglichkeit) mfG Long
  14. Und bei einer Nachkontrolle, trifft man sich mit den Kontrolleuren, im Vorraum der Bank.. legt die Püster dort auf den Tisch und gleicht mit der WBK ab? Erscheint mir zweifelhaft.. mfG Long
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.