Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

heletz

WO Silber
  • Gesamte Inhalte

    26.085
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über heletz

  • Rang
    Mitglied +20000
  • Geburtstag 08.07.1960

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

4.758 Profilaufrufe
  1. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Seit dem 8. Juli 2017 kommt er noch etwas häufiger im WaffG vor.
  2. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Bringen die freundlichen Herren immer noch Croissants mit?
  3. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Einen gewissen Unterhaltungswert kann man Dir jedenfalls nicht absprechen!
  4. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Ja, wenn Du das sagst! Und jetzt steht es ja im Internet. Und alle wissen: Wenn es im Internet steht, ist es wahr.
  5. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Ja, so wird's vermutlich sein!
  6. heletz

    Waffenrecht Verfassungskonform?

    Ja, das Waffenrecht ist verfassungskonform! Es schützt die Waffenbesitzer sogar vor Enteignung! Wunderbar.
  7. heletz

    SPD drängt auf schärferes Waffengesetz

    Kannst Du im Parlamentsfernsehen bzw. in den Protokollen nachprüfen. Von Wahlkampfgeklingel, das die eigene Klinetel zusammenhalten soll, lasse ich mich nicht beeindrucken.
  8. heletz

    SPD drängt auf schärferes Waffengesetz

    Du meinst vermutlich Frau Fograscher? Die frühere Vorsitzende des Innenausschusses? Mir ist das Gequatsche völlig wurscht! Egal, von welcher Seite! Es zählen alleine Taten. Und da kann man feststellen: Die SPD hat im Mai 2012 gegen Unsinn von Linken und Grünen gestimmt und sie hat 2016 gegen Unsinn vin Linken und Grünen gestimmt. Sie hat sich also als beratbar erwiesen. Alles andere ist Wahlkampf.
  9. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    In meinem Bekanntenkreis auch nicht. Kann auch damit zusammenhängen, daß die Feindschaft aufhört, sobald man einen persönlich kennt. Es gibt ja auch so Phänomene wie "Ich bin zwar grundsätzlich dagegen, nur bei dem einen nicht, den ich kenne!". Man weiß es nicht. Aber grundsätzlich wird halt mit Zahlen Politik gemacht.
  10. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    Sicher. Aber welche Wirkung hatte Grafe bisher? Welche Wirkung hatte der Spiegel? Laut Statistischem Bundesamt sind 70% der Bevölkerung gegen privaten Waffenbesitz. Seit wann interessiert den Gesetzgeber eine Stimmungslage? Das BJG wurde trotz dieser Stimmung jagdgerecht bei den Selbstladern geändert. SD sind - je nach Bundesland, eventuell auch bald generell - für Jäger erwerbbar. Aufgrund der Stimmungslage glaubten die Grünen "im Recht" zu sein, weil sie die Bevölkerungsmehrheit hinter sich sahen und wollten beim BVerfG das Verbot des privaten Waffenbesitzes erreichen. Hat bekanntlich nicht funktioniert. Weil auch Minderheiten Rechte haben. Die Kommunikation der Verbände allgemein könnte erheblich besser sein, meine Vorstellungen dazu habe ich schon vor langer Zeit dargelegt. Die "Gheimdiplomatie" ist aber insofern nachvollziehbar, als die Stimmungslage im Land dem Gesetzgeber rein wurscht sein kann und es nur darauf ankommt, daß die im BT zugelassenen Lobbyisten ihre Arbeit ordentlich machen. Ob sie nun grad wiedermal von der SZ oder vom Spiegel gehaßt werden oder nicht. Wobei ja nicht nur in den Städten Wahlvolk wohnt, sondern auch auf dem Land. Spätestens bei Relotius ist einigen klargeworden, daß Journalisten gar nicht unbedingt für die Leser schreiben, sondern für die Kollegen. Ein Großteil der Bevölkerung hat jedenfalls eine ganz pragmatische Einstellung zu Waffen, das kann ich immer wieder feststellen. Beispielgebend für gute Recherche ist der folgende Artikel (Anlaß ist die Tötung eines jungen Mannes durch eine Schnellfeuerwaffe unbekannter Art) https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.umgang-mit-waffen-was-ist-erlaubt-und-was-ist-illegal.204524b2-3381-4b03-9aee-3338597b6b54.html?fbclid=IwAR32R726y3tWHU8cRTVrqCumjubC8UOjZlnoyvxmUa_wc0I4-880IafiYP0 Interessant finde ich die Aussage darin Wird man sich merken müssen. Lediglich ein Satz in diesem Artikel gefällt mir nicht ganz so, aber man kann halt nicht alles haben. Gute Öffentlichkeitsarbeit macht meiner Einschätzung nach Wolfgang Dicke, aber das Medium ist halt nicht so bedeutend wie der Spiegel. Was aber nicht notwendig auch eine schlechtere Wirkung bedeuten muß. https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/wolfgang-dicke-waffensammler-aus-neuss-ist-dem-wilden-westen-auf-der-spur_aid-36592421?fbclid=IwAR39FWhkPr0mbBqkoiXHiUMWJXnM59k_tZjgPArd6_KeZAeXM0F0-J6YmWY
  11. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    Wie fast immer. FB ist halt eine zusätzliche Möglichkeit.
  12. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    Na, ja, viel bewirkt hat der Herr Grafe ja wohl eher nicht.
  13. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    Der ist ja auch Journalist und nutzt seine Möglichkeiten bzw. Verbindungen ("Netzwerker"). Inzwischen ist das Schnipselchen des Artikels auch auf FB, man kann dort kommentieren:
  14. heletz

    Referenten Entwurf Änderung Waffg. ?

    Der SPIEGEL mag den DSB nicht. Denn Grafe ist der Experte! Wer mag, kann ja über diskutieren Mir ist das grad zu dämlich mit denen http://www.spiegel.de/panorama/sportschuetzen-kaempfen-fuer-gefaehrliche-waffen-und-wenig-kontrolle-a-1253411.html
  15. heletz

    Sportschütze bei Einbruch getötet

    Ach, so schlimm ist Essen nicht! Vor allem nicht im Vergleich zu den 60ern, als man in der Nacht wegen der Kokereien das Fenster nicht öffnen konnte. Da hat sich doch einiges getan. Selbst im Norden kann man es schon seit Jahrzehnten aushalten. Luftmäßig. Und irgendwas ist ja immer.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.