WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

heletz

WO Silber
  • Gesamte Inhalte

    24.100
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über heletz

  • Rang
    Mitglied +20000
  • Geburtstag 08.07.1960

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

3.370 Profilaufrufe
  1. Das will ich bei Dir auch gerne glauben! Insbesondere bei Leuten, die es inzwischen nötig haben, mit Unterstellungen und persönlichen Beleidigungen zu arbeiten statt mit Sachargumenten, habe ich da meine Zweifel. Es ist doch so: eine Anzahl Herrschaften hat gedacht "Es gibt zwar keine Miliz wie in der Schweiz oder den USA, aber wir versuchen mal eine aufzubauen". Andere wiederum haben gedacht: "Der Innenminister hat nun zwar in seiner Empfehlung vom August nichts vom 'Preppen mit Waffen' gesagt, sondern nur vom Preppen, aber die Waffen nehmen wir halt mal so dazu". Teils überschneiden sich die Personengruppen. Beide Gruppen erleben nun eine herbe Enttäuschung, ausgelöst letztlich durch die Schüsse vom 25. August und 19. Oktober '16. Sie müssen erkennen, daß ihr jahrelanges Treiben nicht länger geduldet wird, da jeweils Polizeibeamte Ziel der Angriffe waren. Diese Duldung durch die Behörden resultierte allerdings aus einer gewissen Unwissenheit und nicht aus heimlicher Zustimmung. Nun kann man ja der Meinung sein, "Preppen mit Waffen" ist besser als ohne. Man kann auch der Meinung sein, DE bräuchte dringend eine Miliz. Um das zu verwirklichen, sind allerdings erst eine Änderung des Willens der Mehrheit der Bevölkerung und dann einige Gesetzesänderungen nötig. Für diese Vorhaben darf und kann man auch gerne die entsprechenden Mehrheiten suchen und dafür werben. Aber eine "Vorwegnahme" ohne gesetzliche Grundlage wird ganz sicher nicht geduldet werden. Aus gewissen historischen Erfahrungen heraus. Zu dieser nüchternen Bestandsaufnahme braucht man keine "grüne" Seele. Das ist einfach so.
  2. Das Verfahren gegen den Beamten ist ja inzwischen eingestellt. Weil er Widerspruch gegen den Strafbefehl eingelegt hat, wird jetzt gegen den Herrn mit der SSW verhandelt:
  3. Nö. Außer irgendwelchen Anklängen an VT ist da nichts.
  4. Schon wieder ein Post, der sich um eine einzige Partei dreht. Zum Thema hast Du offenbar nichts zu sagen.
  5. Keineswegs. Das behaupten nur diejenigen, die eine Krise herbeiführen wollen, um dann als Retter mit ihren Waffen zu erscheinen. Wir hatten hier bereits festgestellt, daß es 1. kein Unrecht 2. keine Hexenverfolgungen gibt Das zeigst Du ja auch sehr deutlich, da Du nicht in der Lage bist, ein Beispiel aus den angeblich verfolgten Reichis zu bringen, sondern das Beispiel einer Partei bemühst. Es geht hier aber nicht um eine Partei, also ist Dein Beispiel OT! Interessant ist höchstens, daß Du als Anhänger dieser Partei sie in der Nähe der Reichis siehst. Völlig falsch! Aber hier geht es eben um die Reichis und deren Waffen. Wenn Dir die Linken am Herzen liegen, darfst Du dies gerne in einem anderen thread besprechen!
  6. Wo ist denn Deiner Meinung nach die Grenze für eine wirksame Kontrolle der korrekten Aufbewahrung?
  7. Dagegen kann ja geklagt werden.
  8. Dann zeig' doch mal an einem Beispiel, wo im WaffG sich ein "Überstaat" ausfindig machen läßt!
  9. Nun, es gibt z.B. Leute, die wohnen neben einem psychisch Kranken, einem Alkoholiker, einer tickenden Zeitbombe ... whatever. Auch diese Leute sind Bürger und haben ein Bürgerrecht/Grundrecht auf Unverletzlichkeit des Körpers. Glaubst Du ernsthaft, die sind von Worten wie "Bevormundung" oder "Gängelung" zu überzeugen, wenn es darum geht, ob so jemand Schußwaffen haben sollte? Ein großes Thema dieses Forum ist z.B. der Schutz, der der Staat gewähren soll. Stichwort: Prävention.
  10. Und was war daran "liberal", wenn die Frau kein eigenes Konto eröffnen konnte? Wenn der Mann sie von der Arbeitsstelle abmelden konnte ohne ihre Einwilligung einzuholen? Was war "liberal" am §175? Was am §218? Was war am Kuppeleiparagragraphen "liberal"? Auf Waffen bezogen: 1971 gab es 12.904 Fälle, in denen geschossen wurde. 1990 waren es dann nur noch 4185, also rund ein Drittel. Wäre es liberal, zur alten Gefährdungslage zurückzukehren? Oder einfach nur dumm?
  11. Heute auf der Startseite der Wikipedia: Am 19. September 1972 stimmt der Bundestag über das Waffengesetz ab, das am 1. Januar 1973 in Kraft tritt.
  12. Das wird ja auch gemacht. Ist der jeweils anderen Seite natürlich stets zu wenig.
  13. Zu dieser Unterstellung habe ich bereits Stellung genommen, wenn Du das nicht liest, ist das nicht meine Sache. Wer das GG nicht anerkennt, kann nunmal nicht erwarten, "zur Belohnung" auch noch Waffen genehmigt zu bekommen. Was am GG "Ideologie" sein soll, ist mir schleierhaft. Der früher mal im Sandkasten beliebte Hinweis "Die anderen sind ja noch viel böserer" wird halt anders ausgedrückt, ist aber auch nichts anderes. Das tun sie nicht. Es gibt sie hierzulande seit 31 Jahren, man hat sie lange nicht beachtet, Wenn sie sich zerstreiten, gibt's halt wieder eine neue Gruppierung. Ist aber alles das Gleiche. Unsinn. Diese Leute wollen einfach ganz ohne Gesetze leben und sich nur das aussuchen, was ihnen grade so paßt. Joe Kreissl sagt das ja in einem seiner Videos wörtlich. Irgendwelche angeblichen Linken, falls sie genannt würden, sind nur ein Vorwand. Also doch wieder Relativierung. Dafür kannst Du ja einen eigenen Faden aufmachen. Hier geht es um die Reichsbürger, bzw. um angeblich auf sie zugeschnittene Gesetze (die es nicht gegeben hat und auch wohl nicht geben wird, in Österreich aber sehr wohl, da geht's ihnen mit Haft bis zu zwei Jahren jetzt - seit dem 1.9. - richtig an den Kragen). Haben sie ja. Bei den Krawallen haben Reichsbürger fleißig mitgemischt. Scheint Dir entgangen zu sein. Ist hier in DE gänzlich uninteressant. zu Nullkommanull.
  14. Schön. Aber die immer wieder vorgebrachten Relativierungen nützen den Reichis auch nichts.
  15. Den Reichis würde das so rein gar nichts helfen!