Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Silver73

Mitglieder
  • Content Count

    164
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

64 Excellent

About Silver73

  • Rank
    Mitglied +100

Recent Profile Visitors

447 profile views
  1. Hallo, ähnliches habe ich jetzt schon das zweite Jahr in Folge veranstaltet. Es begann damit, daß ich meinem Schwager einen selbstgemachten Gutschein für`s schießen auf unserem 100m Stand geschenkt habe. Danach meinte er,ob ich nicht mal ein schießen für ihn und ein paar seiner Arbeitskollegen organisieren könne. Habe dann die 4 100m Bahnen für einen Nachmittag gemietet. Den Großteil meiner Langwaffen eingepackt. Aus den "paar" Kollegen wurden dann 15 Leute inklusive mir. Ich selber hab`dabei nicht geschossen ... erst eine allgemeine Sicherheitseinweisung für den Stand für alle gemacht. Dann alle Waffen genau erklärt und für immer 4 Schützen Munition und Scheiben ausgegeben. Der Rest der Truppe sah zu oder machte es sich im Aufenthaltsraum gemütlich. War für mich zwar leicht stressig, auf alles ein Auge zu haben. Hat aber alles reibungslos funktioniert Bis auf 4 Leute (ein Jäger und 3 Mann mit BW Erfahrung ) hatte bis dahin noch keiner von ihnen mit scharfen Waffen geschossen. Die Schießergebnisse konnten sich zum Schluß hin durchaus sehen lassen,alle hatten Spaß daran. Hatte das schießen Heuer im Frühjahr zum zweitenmal organisiert ... zwar mit 5 Leuten weniger (Vorteil : es konnten alle jede meiner Waffen mal ausprobieren). Für mich bedeutet so ein Schießen schon einiges an Aufwand (Munition in genügender Menge bereitstellen, die verbrauchte Munition abrechnen, Waffen reinigen !! ) In Endeffekt ist es aber sicherlich eine gute Werbung für unser Hobby. Alle Teilnehmer gingen mit positiver Meinung zum schießen vom Stand und geben die Erfahrung sicher auch an andere weiter. Grüße Markus
  2. Gebe sonst nur ungern Daten preis (Name,Wohnort) ... trotzdem grade unterschrieben . Werde die Petition morgen Vormittag beim schießen im Verein ansprechen , denke daß sich da auch ein paar Leute beteiligen werden. Grüße Markus
  3. Hallo, falls es noch von Interesse ist mal kurz eine Seite aus einem alten Stukenbrok Katalog reingstellt. Definitiv Flobert-Pistole. Grüße Markus
  4. Hallo zusammen, weil ich gerade über diesen Thread stolpere `-) War vor 2 Stunden in der mir nächstgelegenen Frankonia Filiale(knappe halbe Stunde Fahrt),da ich vor knapp 6 Wochen Munition dort bestellt hatte. Lieferzeit wurde damals mit 14 Tagen angegeben. Nach 3 Wochen angerufen ... Auskunft des Mitarbeiters: Munition ist am 21. Dezember da. Ich hatte am 22 Dez. in der Nähe zu tun und fuhr hin - natürlich keine Munition da! Kann aber jeden Tag kommen, meinte der Mitarbeiter nach Blick in den Computer. Grade vorhin wieder in der Filiale gefragt. Auskunft des Mitarbeiters: die Munition kommt jetzt leider erst so Juni,Juli !! Preis wäre günstig gewesen, aber was nützt es wenn ich laufend am fahren und nachfragen bin! Grüße Markus
  5. VL Waffen sind in Österreich schon frei erwerbbar,der Versand durch Händler innerhalb Österreichs (auch von freien Waffen) soviel ich eben über Goggle erfahren konnte allerdings nicht erlaubt. Aber in meinem Fall wäre es ein Privatkauf ... dazu habe ich nicht das geringste im Netz finden können. Möchte mir ungern wegen dem kleinen "Püster" Ärger einhandeln. Erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Schöne Grüße Markus
  6. Hallo zusammen, ich verkaufe gerade eine Vorderladerpistole bei eGun - habe internationalen Versand ausgeschlossen und dazugeschrieben,daß ich auschließlich innerhalb Deutschlands versende. Nun habe ich eine Anfrage eines eGun Users bekommen,ob ich auch nach Österreich versenden würde. Wie sieht das rechtlich aus, eine hier in Deutschland frei ab 18 Jahren erwerbbare VL Pistole nach Österreich zu schicken ? Würde mich sehr freuen wenn mir jemand bei dieser Frage weiterhelfen könnte. Schöne Grüße Markus
  7. Hallo zusammen, möchte mal einen kurzen Erfahrungsbericht geben wie es mir mit "meiner " Gästetruppe am Stand so gegangen ist. Gegen 10 Uhr Vormittags am Schießstand eingetroffen, ausgepackt und nach knapp 10 min Erklärungen zum Schießstandbetrieb und ausführlicher Einweisung in die Gewehre mit schießen auf 50m begonnen. Von den 8 Mitfahrern war lediglich ein Jäger dabei,alle anderen hatten bis auf Ihre Bundeswehrzeit vor zig Jahren keine scharfe Waffe mehr in der Hand. Muß sagen das ausnahmslos alle Mann sehr diszipliniert und sorgsam mit den Waffen umgingen und zu meiner Überraschung auch mit meinem K98k gut bis sehr gut schossen. Dann auf 100m selbiges. Nach 2 Stunden schossen wir dann noch eine halbe Stunde auf den Kipphasen mit der Flinte. Anschließend gab`s dann noch lecker Mittagessen oben im Schützenhaus und dann gings mit dem geliehenen VW Bulli wieder in Richtung Heimat :-) War ein wirklich schönes Schießen mit netten Leuten. Fazit: Wenn die Leute passen würd`ich das immer mal wieder mitmachen ! Schöne Grüße Markus
  8. Die Leute tragen sich alle in die Schießkladde ein, zahlen jeder Ihren Schießstandbesuch (bzw. den anteiligen Betrag,da wir einen Festpreis für die Standmiete vereinbart haben) und sind somit (wie mir der Schießstandbetreiber versichert hat) versichert.
  9. Hallo zusammen, ich wurde vor einiger Zeit von einem guten Freund(den ich schon öfters zum schießen mitgenommen habe) gefragt ob ich nicht ein kleines Schießen für ihn und ca. 8-10 Freunde, Arbeitskollegen Nachbarn von ihm organisieren könne. Die Leute waren seiner Aussage nach bis auf einen bei der Bundeswehr (wissen also zumindestens wo beim Gewehr vorne und hinten ist `-) ) sind alle in seiner Ortsfeuerwehr aktiv und würden gerne mal verschiedene Langwaffen,Kaliber ausprobieren. In zwei Wochen habe ich dafür unseren 100m Stand für den ganzen Vormittag gemietet. Habe das Vorhaben zuvor mit dem Schießstandbtreiber abgesprochen, er sorgt für eine Schießaufsicht und wird auch selber seinen Blick auf uns haben ... wie er mit einem Augenzwinkern meinte. Für das schießen werde ich 8 meiner Langwaffen zur Verfügung stellen, Munition ausgeben und zuvor ausführlich was zur Sicherheit, schießen mit den Waffen sagen und die Handhabung der einzelnen Gewehre erklären. Selber schieße ich dabei nicht,damit ich die 4 Stände und die jeweiligen Schützen immer im Auge habe. Ist für mich auch eine neue Erfahrung,weil ich bisher immer nur gute Bekannte,Freunde mitgenommen habe. Evtl. kann ich aber so ein paar Leuten die Freude am schießen näher bringen ... Nachwuchs kann da m.M.n. ja gewiß nicht schaden. Lgr. Markus
  10. Naja, ich dachte immer wir wären noch nicht soweit,daß einem Jäger,Sportschützen - wegen meiner auch Sachverständigen wegen strubbeligem Haar,Vollbart und altmodischer Kleidung seine Berechtigungen was Waffenbesitz angeht ab erkannt werden können. Und die Aussage: "und was der hortet" ist auch etwas seltsam in meinen Augen. Als Inhaber einer roten WBK (Sammler WBK) ist es doch nichts ungewöhnliches so eine Anzahl an Waffen zu besitzen. Wenn ordnungsgemäß verschlossen ist`s doch OK. Bei den 71000 Schuß Munition steht zudem nicht dabei, ob davon die Hälfte nur Wiederladekomponenten sind. Gruß Markus
  11. Hallo zusammen, ich trage seit Jahren ein ehemaliges Einhandmesser in der Hosentasche mit mir rum...Pin zum einhändigen öffnen rausgeschraubt ... ist so rechtlich Ok laut Aussage von einem halben Dutzend Polizeibeamten (gute Vereinskameraden von mir) :-). Wir kamen mal vor einiger Zeit beim schießen auf das Thema. Gruß Markus
  12. Hallo, wie wäre es da mit KK Büchse, Einzelladerpistole ,Vorderladerrevolver :-)
  13. Mach Dir keinen Kopf, der Kurs ist mit etwas Interesse an der Sache (die hast Du ja offensichtlich ) und Aufmerksamkeit bei dem was der Kursleiter Euch erzählen wird ohne große Probleme zu schaffen! Mein Kurs dauerte damals 4 Vormittage a 4 Stunden mit abschließender schriftlichen und praktischen Prüfung(am Schützenstand). Ich war da auch erst wenige Wochen in meinem Verein und hatte von daher auch kaum Erfahrung im Umgang mit Waffen. Beste Grüße Markus
  14. Hallo, scheint ja irgendwie überall sehr ähnlich zu sein auf den Zollämtern `-) Hatte mir für meinen Cugir Geradezugrepetierer ein originales POSP 4x24 Zielfernrohr mit integrierter Montageschiene aus Weißrußland bestellt. Geld überwiesen und nach 4 Wochen hatte ich eine Benachrichtigung von "meinem" Zollamt in der Post das ich wegen einer "Waffenrechtlichen Angelegenheit" mich in dem und dem Gebäude gut 50km von mir weg einzufinden hätte. Naja, ich wollte eh mal wieder günstig in Tschechien tanken und bin also zu besagtem Zollamt gefahren. Dort wurde mir ein Paket gezeigt und gefragt was denn da drin sei ... das Paket wies deutliche Öffnungsspuren auf und war mit rotem Klebeband mit Aufdruck Zoll wieder verschlossen worden. Sag`ich also ein Zielfernrohr für eines meiner Gewehre und noch das ich Sportschütze bin. Der Beamte daruf: "Aha" und besorgte Miene gemacht. Ob er denn das Paket öffnen dürfe. Wegen meiner sag`ich,habt es ja eh schon aufgemacht. Der Beamte: "Das war ein Kollege von mir, ich `war das nicht". Er machte also das Paket auf und nahm das Posp Zielfernrohr heraus,dreht es nach allen Seiten und wollte durchsehen. Er: Man sieht doch aber gar nicht durch! Ich: Muß man auch erst die Schutzkappe hochklappen Er also das gemacht. Dann : ist ein Nachtzielgerät ja? Sie wissen schon das sowas in Deutschland verboten ist? Ich: Nein,ist kein Nachtzielgerät warum denn? Er: weil da ein Schalter dran ist und ein Batteriefach für Knopfzellen. Ich dann lang und breit erklärt ,das es sich dabei lediglich um ein beleuchtetes Absehen handelt. Hab`dann die Batterien eingelegt und ihm das demonstriert. Mittlerweile standen noch 3 weitere Beamte um uns rum und sahen interessiert zu. Er dann noch: Sind sie Jäger? Ich: Nein,Sportschütze. Er nur noch: OK, als Sportschütze hätten sie ja eh keine Verwendung für ein Nachtzielgerät. Dann zahlte ich noch 30,- Euro Zollgebühren und konnte das gute Stück mitnehmen.
  15. Hallo, ich hab`mich schon oft darüber geärgert,daß ich mir mittlerweile 3 LW Schränke(A) u. 2 KW Tresore m. Zahlenschloß (B) gekauft habe. Dachte auch erst mehr als 5 Gewehre u. 2 Kurzwaffen werden es eh nicht...naja falsch gedacht Würde auch zu einem 1er Schrank m. Zahlenschloß raten.Dazu möglichst für nochmals soviel Waffen als Du Dir momentan vorstellst das Du haben möchtest `-) Ist sicher auf den ersten Blick viel Geld (wenn ich die Kosten für meine 5 Tresore/Schränke) zusammenrechne wäre ein 1er günstiger gekommen ! Grüße Silver
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.