Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Ulli S

Mitglieder
  • Content Count

    440
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

196 Excellent

About Ulli S

  • Rank
    Mitglied +250
  • Birthday 05/26/1965

Recent Profile Visitors

937 profile views
  1. Bei uns hat so ziemlich jeder die Befähigung als Standaufsicht bzw. Schießleiter .... Dadurch können Vereinsmitglieder nach wie vor trainieren. Problem vieler Vereine ist leider, das sie für Gastschützen nicht aufmachen können / wollen, weil sich wegen der Standgebühr für ein oder 2 Bahnen keiner sie Stunden zur Aufsicht ans Bein nagelt beziwhungsweise auch nur zum Aufschließen der Anlage zum Schießstand fährt .....
  2. @EkelAlfred Doch .. muss Gold sein - die aus Silber laufen beim Putzen der Vorderladerwaffen darin so häßlich an
  3. Also unser Vereinsschießstand (Brandenburg) ist offen für Mitglieder. Die Schießstände, die geschlossen sind, sind das meist für Gäste - da sich durch die geringen erlaubten Zahlen keiner vom Verein hinstellen wird, um für 8 oder 10 Euro Standnutzungsgebühr die Stunde den Stand für Gäste aufzumachen ..
  4. Ist ne plausible Geschichte ... würde ich beim Zählen meiner Bestände feststellen, es sind nur noch 2000 Schuß im Haus, bekäme ich auch nen Herzinfarkt .... Unvorstellbar ..
  5. Nicht wirklich - weil, das darfst Du ja damit nicht benutzen (es sei denn, gemeldet und begrenzt)
  6. Richtig - auf Nachfrage bei der zustandige Waffenbehörde - das zur Dekowaffe gehörige Magazin ist Bestandteil der Dekowaffe. Genauso wie das Gehäuse, der Verschlußtrager etc. Dumm ist nur, wenn man zur Deko - AK47 nicht nur ein 30er Stangenmagazin, sondern sagen wir auch noch eine 75er Trommel hat ... da muss man dann wohl eins von melden ..
  7. Also ich habe 2 Lagerstätten, eine für 1 Kilo SP, und eine für 1,5 Kilo NC (Halbierung, da Raum ohne Druckentlastungsfläche. Beide im selben Haus, aber in nicht aneinandergrenzenden Räumen). Und "genehmigt" im amtlichen Sinne ist das so nicht, aber ich musste angeben, wie ich zu lagern gedenke, und die Behörde sagte mir dann, ja, so ist es zulässig .... ( Land Brandenburg)
  8. Ach, Ich hab auch schon Sachen mit NC-Pulver gesehen ..... Die Risiken sind anders, Aber die Möglichkeit, sich Hände und das Gesicht zu entfernen - oder Schlimmer - hat man mit Beiden. Deswegen muss man ja auch sachkundig sein ...
  9. Mit dem ursprünglich enthaltenen Pulver, ja. Die Freigabe des Gebindes ist ja Produktspezifisch für Pow-Ex erfolgt, wenn die für Schweizer Pulver genutzt wird, ist das formal nicht gültig. Ob allerdings bei einer Kontrolle soviel Sachverstand vor Ort ist, festzustellen das der Inhalt nicht mehr Pow-Ex ist .. Ich hatte die Frage auch mal an mein Amt für Arbeitsschutz etc. gestellt, und die sagen auch, Abfüllen in die zum Verschießen verwendeten Pulverröhrchen verändert nicht die Aufbewahrungsmenge. Allerding kann ich natürlich, wenn ich morgen Schießen gehen will, heute Abend die Landungen dafür fertig machen und im Schrank lagern - in zum Verschießen üblichen vorbereiteten Mengen - das würden sie noch nicht als Aufbewahren interpretieren. Solange da nicht eine volle Kilodose Pulver und noch ein Mal ein Kilo in Röhrchen da steht, alles paletti.
  10. Weiss nicht mehr, wo ich das gesehen habe, könnte Mythbusters gewesen sein. Die Theorie war, das sich das Pulver in ausreichend großen Behältern durch Erschütterungen verdichtet und dann durch innere Reibung zündet. Die hatten da irgendeinen Kleinwagen mit einem Fass Pulver beladen, und mehrere Male (unbemannt) einen holprigen Hang runterrollen lassen. Die ersten Male passierte nichts, und als sie gesagt hatten, na gut, einmal noch, dann hören wir auf, gab es eine Explosion. Der Test oben ist übrigens interessant, funktioniert aber nur (nicht), wei die heutigen Pulver graphitiert sind (mit Graphit poliert), und Graphit leitet - dadurch sitzt das Pulverkorn in einem faradayschen Käfig. Das macht man, um zu verhindern, das sich Pulver beim Rieseln auflädt und zündet. Würden die Pulverkörner zerbrechen, oder man hat ein nicht graphitiertes Pulver, zündet es.
  11. ehem ... Schwarzpulver schwerer zu zünden halte ich für eine Legende. Es gibt sogar Tests, vo (größere) Mengen SP in Fässern sich beim Transport auf schlechten Wegen selbst zündete. Zündtemperatur von SP llegt 170 Grad Celsius, NC- Pulver leicht darüber. und ein glimmender Papierrest im Lauf reicht definitiv, um frisch eingeschüttetes Pulver zur Erheiterung der Standnachbarn zu zünden Für die Zündfreudigkeit ist allerdings auch die Körnung von Bedeutung, ein N1 zündet schneller als ein Nummer 5 ...
  12. Nichts desto trotz argumentiert meine zuständige Behörde - wohlgemerkt für eine KOMPLETTE Dekowaffe - das das dazugehörige Magazin Bestandteil der Dekowaffe (die Bestandsschutz hat, und bei Altbesitz nicht meldepflichtig) sei und damit nicht meldepflichtig. Gleiches gelte ebenfalls für an sich verbotene Einzelgegenstände, wie zum Beispiel das Gehäuse einer Ex- Full - Auto Deko AK. Ein Deko - Teilesatz könnte durchaus problematisch sein, da es sich ja nicht um eine komplette "Waffe" handelt ..
  13. Nö. Da wir ja erklären, wem wir welche Daten weitergeben können - auf Grund gesetzlicher Vorschriften, und der Neuling beim Eintritt die Bedingungen akzeptiert, kein Problem.
  14. Kenne mich mit dem BDMP nicht so aus - stimme Dir aber zu. Zum Beispiel gibt es ja keine Einzelmitgliedschaft im Brandenburgischen Schützenbund, da sind ja nur die Vereine in der Pflicht.
  15. Schon klar, aber ich fürchte, das müsst Ihr dann mit der BDMP - Geschäftsstelle klären .. - wobei - wenn sie nachträglich noch Einzelmitglieder im BDMP sind, sind sie ja nicht ausgetreten, oder ?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.