WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

steven

FvLW Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4.976
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über steven

  • Rang
    Mitglied +3000
  • Geburtstag 22.12.1956

Letzte Besucher des Profils

2.365 Profilaufrufe
  1. Hallo hellbert ein "begründeter Verdacht" ist bei dir unnötiger Verwaltungsaufwand? Ich kann dir garantieren, dass sobald deine Wunschvorstellung wahr wird, eine hübsche junge Frau sehr oft verdachtsunabhängig kontrolliert wird. Z.B. auf Drogen, die sie in der Unterwäsche evtl. versteckt habt. Ihr habt vielleicht feuchte Träume. Da wird mir ganz schwindelig. Die Stasi hat euch noch nicht gereicht. Steven
  2. Hallo hellbert und was genau soll das bringen? Alle und alles ständig kontrollieren? Wie weit ist dann der Schritt zu verdachtsunabhängigen Hausdurchsuchungen, verdachtsunabhängigen Telefonabhörmaßnahmen, verdachtsunabhängigen (heimlichen)Videoaufzeichnungen in der Wohnung etc.? Natürlich würde es mehr Verbrechensaufklärungen geben, wenn jeder durchsucht werden kann, jeder abgehört werden kann und jeder heimlich beobachtet werden kann. Ohne Anlass. Aber wer will das? Steven
  3. Hallo Offensichtlich ist man bei der Wuppertal Waffenrechtsbehörde sehr naiv. Terroristenausbildung auf einem öffentlichen Schießstand. Die Schläfer, die mit ihren Landsleuten hierher gekommen sind, werden anders ausgebildet. Löcher in Pappe stanzen ist da nicht das vordringlich Ziel. Häuserkampf, Guerillataktig, effektives Schießen aus der Bewegung. Das sind die Unterrichtsziele. Ich durfte über 7 Jahre dies lernen. U. A. Im exessiven Combatschiessen. Das hat nichts mit dem Schießerei auf dem Stand zu tun. Steven
  4. Hallo Richtig. Es ist sicherlich nicht besonders schwierig, an Adressen von LWBs zu kommen. Über das NWR bekommst du aber auch die Menge und welche Waffen es genau sind. Bestimmt ist es interessant im Vorfeld zu wissen, ob der LWB eine GSP und einen .22 EL sein eigen nennt, oder ob er 12 1911er, 14 zivile G3, 6 AR15 etc hat. Dies würde ich entscheidend für einen Einbruch ansehen. Vor knapp 2 Jahren nahm meine Kamera morgens um 03:30 Uhr 2 Personen hinter meinem Haus auf, die Sturmhauben trugen. Steven
  5. Hallo ist Reizgas eine Waffe? Ich denke nein. Steven
  6. Hallo der Denunziant hier im Forum könnte doch mal überprüfen, ob das Schreiben den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt. Damit würde er sich offen für alle zeigen. Eine bunte, plurale Gesellschaft propagieren. Steven
  7. Wenn jemand an die Adressen von Waffenbesitzern kommen möchte, muss er nur einen Bekannten haben, der ins NWR kommt. Dann bekommt er geliefert. Jetzt sage mir nicht, dass die Gefahr nicht besteht.
  8. Und was meinst du; was dir die Polizei sagt? Sicherlich wirst du enttäuscht sein, wenn kein Polizist kommt. Warum auch? Sie würden dich als paranoid abtun.
  9. Hallo hellbert wenn ich mich recht erinnere, war der Berlinattentäter sehr bekannt bei Polizei und Staatsschutz. Und? Hat es was gebracht? Steven
  10. Hallo offenbar ist in Wuppertal ein ganz eifriger Beamter zuständig für die Durchführung des Waffenrechtes. Er soll angeblich auch sehr gute Kenntnis in Psychologie und Psychiatrie etc. besitzen. Wie sonst wäre ein solches Pamphlet, dass in den Schießstätten ungefragt verteilt wird, erklärbar Auf die Frage, wer der Herr ist, gibt er die Antwort "ich bin von der Polizei". Seinen Namen verschweigt er. Offenbar wird versucht, mit Hilfe der Denunziation, mit hartem Besen in den Reihen der Legalwaffenbesitzer zu kehren. Steven Hexenjagd.pdf
  11. Hallo CM das ist gelebte Hoplophobie in Reinkultur. Wann wird es verboten sein, Bilder von Waffen an die Wand zu hängen? Steven
  12. Hallo Waldsegler ich werde mich für eine vernünftige Evaluierung einsetzen. Steven
  13. Hallo Ulrich schön dich hier wieder zu sehen. Steven
  14. Hallo Du Glücklicher. Hier gehen die Politiker davon aus, dass es tägliche Schießereien um Parkplätze geben würde, wenn mündige Bürger Waffen führen würden. Steven
  15. Hallo Was meint er mit "kleinen Waffen"? Und wenn die Gaser keinen Schutz bieten, sollen Sie WS ausstellen. Für Leute, die Kenntnisse erworben haben. Denn die Polizei kann mich nicht schützen! Als ich zu Hause überfallen wurde, benötigte die Polizei 20 Minuten vom Anruf bis zum Eintreffen Steven