WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Bounty

WO Premium
  • Gesamte Inhalte

    4.822
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Bounty

  • Rang
    Mitglied +3000
  • Geburtstag 04.08.1975

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.912 Profilaufrufe
  1. Klar, die Stories hab ich in Leipzig bei den Altvorderen im Schützenhof zu Genüge gehört! "Auf 1000m auf Glasflaschen, jeder Schuss ein Treffer...", später dann "...naja, war das Aussenlager der SERO."
  2. "Ivan ist Bauer oder ständig betrunken oder beides! Feinmotorische Tätigkeiten sind nicht sein's, weshalb man die Sicherung derart gestaltet hat, dass er nicht jedesmal gleich das ganze Magazin leerknattert..."
  3. Gehen tut vieles, aber mit Mun aus Militärfertigung und unveränderter AK47? Mit den reudigen AKs der ANA kaum machbar. Mit denen von NDS in der Schweiz erinnere ich mich an bessere Präzision. Trotzdem arg grob im Vergleich zu M16, G36, SA80, C7, AK5 etc.
  4. Äh ja klar, wenn das AK so toll ist, warum stellt dann niemand von 5,56mmx45 auf ne AK47 in 7,62mmx39 um? Wo ist Sie denn überlegen? Reichweite, nein! Präzision, nein! Und wirken setzt dummerweise treffen voraus! Hast Du mit der 7,62mmx39 mal versucht Mannziele auf 300 bis 600m zu treffen (wiederholbar) aus ner AK? Selbst von den Osteuropäern, die nicht mehr unter der Fuchtel des Russen sind schwenken doch mehr und mehr um. Mir scheint eher: Wer es sich leisten kann, stellt auf 5,56mmx45 um. Aber bestimmt nur wegen der imperialistischen Weltverschwörung, klar... Hätte die AK47 nicht... ...ne reudige offene Visierung, ...ne reudige Sicherung (es sei denn Du legst wegen Inshallah drauf keinen Wert), ...diese russische "Ivan hält mit links und bedient alles mit rechts" Philosophie, ...keinen Verschlussfang, dann könnte man sie durchaus als konkurrenzfähig als Sturmgewehr kurzer Reichweite oder schwere MPi bezeichnen. Aber zum sichern des PKM-Schützen ausreichend. Und nein, sie ist nach jahrelanger Benutzung nicht besonders störungsfrei, es sei denn Du betreibst denn selben Aufwand (technischer Dienst, Materialprüfungen, Instandsetzung) wie bei anderen (westlichen) Konkurrenzmodellen. Gerade Jambo und Ali stehen da aber nicht so drauf, weil bei denen eben nicht der grimmige Uffz (in russischer, serbischer oder NVA Uniform) dahinter steht und kontrolliert. Entsprechend ranzig sind dann auch die Masse der in Krisengebieten anzutreffenden AKs...
  5. Valdez, wir können das noch 1000x durchkauen. Die ursprüngliche Ausschreibung, die zur Beschaffung des G36 führte, waren 50.000 Gewehre für die Krisenreaktionskräfte der Bundeswehr. Nix "nur für Wehrpflichtige" nix "Hauptsache billig, nur für Schulschiessübungen, sinnlos herumtragen und kaputtputzen". Und HK hat mit einem Prototypen, der nach dem Zuschlag für HK noch angepasst wurde, eine Ausschreibung für marktverfügbare Waffen gewonnen, u.a. gegen das Steyr AUG. Ein Schelm, der böses dabei denkt...
  6. Insbesondere wenn man sich vor Augen hält, dass das 416 im Vergleich zu FN SCAR, Sig Sauer MCX oder selbst dem 433 unglaublich konservativ, geradezu reaktionär, im Design ist. Wenn man dann hier noch die Seitenhiebe der Konkurrenz in einer "fairen", offenen Ausschreibung, hier zu Zugang zur Munition liest, http://strategie-technik.blogspot.no/2017/10/sig-mcx-fur-deutsche-polizei.html?m=1 Naja...
  7. Hhm, das muss man mir erklären, was am 416 ausser dem Preis overkill ist? Was am 416 überfordert den Normalschützen? Und was sagt der norwegische Wehrpflichtige oder der französische 08/15 Soldat dazu?
  8. Imho geht es aber nicht nur um die Waffe selbst. Will man ITAR vermeiden bedeutet das, dass man auch keine PMAGS, Eotech oder ähnliche Anbauteile und Zubehör in seinem Waffensatz haben darf. Wäre das mitführen im Einsatz der Bundeswehr somit das Problem, müsste man das KSK sofort "nicht einsatzbereit" erklären. Es wird jedoch zum Problem, wenn man Gerät später weiterverkaufen oder verschenken will, an lupenreine Demokraten und Freunde des American way of Life wie z.B. die Kurden (alles von der Pistole bis zum PzAbwLFK), afghanische Polizei (P1) oder PLO (MP5)...
  9. Spätestens wenn Du nicht nur die Taschenlampe, sondern auch LLM, NS-Brille, LP-Visier mit Batterie betreibst und lange fern der "Versorgungsbasis" operierst (und nicht mal der Baumarkt um die Ecke ist), wird ein einziger Batterietyp aber ungemein sexy. Komischerweise ist die CR123 das Format, das es in alle Anbauteile geschaft hat. Von einigen kleineren Vorteilen (Spannung, Länge, Gewicht, Lagerungsfähigkeit, Temperaturunempfindlicher) mal ab.
  10. Das Rifle-spezische Kapitel hat 47 Seiten. Zusätzlich gibt es Shotgun und Büchse im Kw-Kaliber. Wie Oliver aber selber schreibt wird in diesen Kapiteln auf den allgemeinen und KW-Teil aufgebaut. Es macht also Sinn "von vorne" zu lesen... Wer Aussagen wie "kauf dieses Waffenmodell von diesem Hersteller, jene Optik, folgendes Holster..." erwartet, wird enttäuscht werden. Das braucht dieses gelungene Buch aber auch nicht!
  11. Hat Dein TRG ne Mündungsbremse? Da ist normalerweise Schraube mit ausreichendem Kopf drauf. Ebenso auf dem Kornhalter vom Notvisier. Verwendest Du nur den Mündungsgewindeschutz musste improvisieren, bei mir mit ner Schlauchschelle. Hinten (System) nimmt man ne Schraube mit ausreichend großem Kopf, die man in der vordersten der imho 4 Bohrungen schraubt.
  12. Jau, das Ding war ja schon damals ein Riesenerfolg, total zuverlässig, genügsam und wartungsarm...
  13. Ach komm schon, der Porsche 911 Turbo S ist auch nur ein Auto und den 29fachen Preis gegenüber einen Dacia Sandero nicht wert. Der fährt noch nicht mal 29mal so schnell wie der Dacia. Außerdem hat die Bundeswehr ja schlechte Erfahrung mit Plastik, da wird es wohl eher das X-Products, was fast doppelt so teuer und nochmal 200g schwerer (trotz 10 Schuss weniger Kapazität) wie das Magpul D60 ist. Aber wenigstens Full Metal!
  14. Die liegt bestimmt noch im Giftschrank und wird imho nur den Bewerber-Firmen ausgehändigt, die sich an der Ausschreibung beteiligen wollen und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen (Produktionskapazitäten etc.). Das BMVg hat keinen zwingenden Grund, die Bewertungsmatrix und sämtliche technischen Forderungen öffentlich darzulegen bzw. kann sie auf Grund Ihrer Sensitivität durchaus einstufen. Ob eine der teilnehmen Firmen diese offen legt bleibt auch abzuwarten, da man in der Branche so leicht den Kunden verschrecken kann für den nächsten Auftrag. Mit anderen Worten: Es ist aus meiner Sicht unwahrscheinlich, dass die, ohne einen Maulwurf im BMVg oder BAAIN, den Weg in die Öffentlichkeit finden. Allerdings wird da auch nix weltbewegendes Neues drinstehen.
  15. Und ganz wichtig: Trommelmagazin! Wird bestimmt das von Dir geliebte Magpul D60! Und das obwohl es doch immer hieß mit Feuerzucht und wenn man ein Sturmgewehr nicht wie ein MG einsetzt hat man auch keine G36-artigen Probleme!? Die LMG-Sturmgewehridee ist einfach nicht tot zu kriegen...