Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

JDHarris

Mitglieder
  • Content Count

    7152
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4013 Excellent

About JDHarris

  • Rank
    Mitglied +5000

Recent Profile Visitors

1718 profile views
  1. Der Ellenbogenlange Begründungstext mit zig Unterverweisen zeigt eigentlich nur, wie Realitätsfremd deutsche Gerichte inzwischen sind. Auch wenn das Urteil in "unserem Sinne" ist.
  2. Eigentlich alles schon lange bekannt. Diese Leute haben bei ehemaligen Geheimdienstlern (ehem. irakischer, syrischer, lybischer... Regierungen) gelernt. Eine der ersten Fähigkeiten, die man bei einem Geheimdienst lernt, ist: Wie beschafft man sich in Feindesland Waffen und Ausrüstung. Unsere Spezialeinsatzkommandos trainieren schon lange keine "verunglückte Banküberfälle mit Geiselnahme" mehr, sondern sie bereiten sich inzwischen auf katastrophale Einsätze vor!
  3. Wir haben halt die dumme Situation, dass es 2 Wahrheiten gibt. 1. Dieser Staat hat Flüchtlinge und deren "erfolgreiche Integration" zur Staatsräson erklärt. 2. Fakt ist aber auch, dass dieser Staat den Überblick darüber verloren hat, wer hier in den letzten Jahren überhaupt ins Land gekommen ist und noch kommen wird. Wer die letzten 18 Jahre seit dem 9/11 Terror nicht hinterm Jupiter gelebt hat, der konnte täglich in der Tagesschau verfolgen, was im Nahen Osten so passiert ist. Das diese Zustände auch nach Europa überschwappen würden, war eigentlich jedem Verantworlichen bekannt. Stattdessen werden sogar LKW Führerscheine regelrecht verschenkt, damit die Neuankömmlinge möglichst schnell die Personalprobleme im deutschen Speditionsgewerbe abbauen helfen. (...was im Anbetracht des LKW Attentäters Amri an fahrlässigkeit schon nicht mehr zu überbieten ist). Wir Waffenbesitzer haben so oder so die Arxxxkarte. Sollte es einem Attentäter gelingen, ein verheerenden Anschlag mit einer legalen Waffe zu verüben, dann werden mit Sicherheit nicht die Einreisebestimmungen geändert, sondern das Waffenrecht für ALLE verschärft (bzw eher ein Totalverbot gefordert). Die Frage ist auch, ob wir uns überhaupt gegen so etwas abschotten könnten, denn so ein Islamist könnte sich auch mit Gewalt den Zugang zu Schützenwaffen verschaffen (Wer würde die denn aufhalten, wenn 5 Mann ein DSB Trainingsstand mit Messern stürmen und die Herausgabe von Wummen mitsamt Munition erzwingen?) .
  4. Das absolute NULL Risiko wird es bei NIEMANDEM geben!
  5. Einfach Toll! Habe ich auch die letzten Jahre immer wieder mal gemacht und nur positives Feedback bekommen. Mein Rat: Lasst euch trotz aller negativen Ereignisse nicht den Spaß und die Freude am Leben nehmen. Wenn ihr eurer Familie, Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen zeigt, wie Kompetent ihr im Umgang mit euren Waffen seid, dann könnt ihr sogar bei völlig skeptischen Leuten reihenweise die "Mauern im Kopf" einreissen. Denkt dran: Die Welt könnt ihr nicht ändern, aber jeder von uns kann auf sein privates Umfeld jede Menge positiven Einfluss nehmen!
  6. Das es in der Truppe und insb. den diversen Spezialeinheiten schon seit langem gährt, ist kein Geheimnis. Schließlich tauschen sich diese Leute auch mit anderen Spezialkommandos befreundeter Nationen aus. Und sie wissen natürlich genau, auf welche Extremszenarios man sich in den letzten Jahren so vorbereitet hatte...
  7. Schon 2018 wurde über eine "Verschwörung" berichtet. Elitesoldaten des KSK und SEK's sollen sich auf "Tag X" vorbereiten https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-die-verschwoerung_id_9879853.html
  8. Done Ich konnte zudem jede Menge NICHT LWB dazu bringen, diese Petition zu unterzeichnen. Ein guter Freund von mir möchte nächstes Jahr einen historischen Film drehen. Als ich ihm davon berichtete, dass er sich die (authentischen) Filmwaffen dann wohl aus dem Karnevalsshop besorgen muss, ist der ausgeflippt. Denen gehen die ganzen Verbotsphantastereien auch zu weit, selbst wenn sie nicht direkt davon betroffen sind. Problem bleibt trotzdem, dass nur wenige Leute die Zeit und Lust haben, sich mit allem Quatsch, den unsere Regierung so verabschiedet, zu beschäftigen.
  9. Kontrollbehörden sollen keine Verstösse beurteilen, sie können aber grundsätzlich jeden Verdacht zur Anzeige bringen. Ob und was dann passiert, entscheidet der Staatsanwalt. Gelbe Warnwesten im Auto könnten auch schon ein Anlass sein;-)
  10. Also für die USA kann ich bestätigen, dass man es dort geschafft hat! Die "rechtschaffenden, bewaffneten Bürger" sind dort mittlerweile in der Überzahl. Die Kriminellen haben da eigentlich keine Macht mehr! Ihre Waffen und ihre Gewalt sind zwecklos geworden, da sie inzwischen sofort und auf gleichem Niveau auf Widerstand stossen.
  11. Theoretisch geht vieles...ist aber im Moment politisch (noch) nicht erwünscht.
  12. Es gibt aber ein Problem: Deutschland hat mittlerweile ein dermassen (kleingehaltenes) grosses Kriminalitätsproblem, so dass diese "1000 Freiwilligen Bürger" wohl erstmal 10.000 Kriminelle erschiessen müssten, um wieder einen Ausgleich zu schaffen. Das geht hier also nicht mehr so einfach. Wir haben uns Jahrzehnte lang als "moralisch überlegene Nation" gegenüber anderen gesehen...wir müss(t)en also theoretisch nun die 10 fache Gewalt anwenden, um wieder auf den Stand anderer Nationen zu kommen.
  13. Ja persönliche Diffamierungen oder unbewiesene herabwürdigende Bewertungen sind schlecht. Jedenfalls wenn sich derjenige dagegen wehrt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.