Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Olt d.R.

WO Supreme
  • Content Count

    3830
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1462 Excellent

About Olt d.R.

Contact Methods

  • Website URL
    http://scheissgrünesgesindel.de
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

9247 profile views
  1. Moin, interessant macht das Gewehr die Stempelung "EWB" auf dem Kolben; das heißt "Einwohnerwehr Bayern"; zeitlich kurz nach dem I.WK. Viele dieser Waffen wurden in Bayern versteckt und später wieder "ausgegraben". Es war also kein K98k, sondern eher ein K98a, wie man ja auch an den Aussparungen im Schaft für die Vorderhand erkennen kann ( ob der Kammerstängel abgeflacht kann ich nicht erkennen ). Da der Verschluß komplett aussieht, also nicht abgeschliffen, ist max. von einer Salutwaffe auszugehen, wenn die nicht anmeldepflichtig ist. Am einfachsten auch zu prüfen, ob die Waffe anmeldepflichtig ist, wäre auch festzustellen, ob über dem Patronenlager (= da wo die Patrone beim Schießen drin ist... ) eine Stempelung BKA 11 in Raute festzustellen ist, dann ist man auf der sicheren Seite.
  2. Moin, im jährlichen gedruckten "Gun Digest" ist immer eine Aufstellung diverser ( nicht im geschlechtlichen Sinne... ) Fachzeitschriften und deren www. Seiten. Den gibt es aber nicht online.
  3. Olt d.R.

    Ssw zur sv

    Phasenintegriertes Plasmagewehr mit 'ner 40er Reichweite...
  4. Tja, und wer entscheidet, ob du verfassungsfeindlich bist? Da kann sich manchmal schnell was verschieben und der Bürger aus der Mitte keiner mehr. Stichwort "Prüffall"...
  5. ??? D.h., ich behalte eine Deko Waffe = keine Meldung erforderlich. Nach 2 Jahren entscheide ich mich doch sie zu verkaufen = ich muß sie melden Und das geht ?? ??? Ich bin verwirrt ( oder habe zu wenig IQ, um das zu kapieren ).
  6. Hhm, meiner bescheidenen Meinung nach merkt der sowieso nichts....
  7. Ich habe mal mittelfristig eine Plastikmülltonne 80l genutzt ( natürlich neu und unbenutzt! ), kostete ca. 25 €. Die Langwaffen standen senkrecht drin, mit etwas Styropor / Schaumgummi im Boden Halterungen gemacht. Munition kam ganz nach unten, an der Frontseite in ca. 50 cm Höhe eine Öffnung hereingeschnitten, so daß man da gut ran kam. Paßte alles rein ( Waffen, Scheiben, Mun, Gehörschutz usw. ) und konnte gut durch die Rollen gezogen werden, auch auf den BW Ständen und wenn der Boden naß und matschig war.. Das Verladen in meinen Kombi ging auch ganz einfach, einfach die Tonne am Griff weiter nach unten geneigt, bis zur Ladefläche und dann reingeschoben; durch das Plastik ist auch nichts zerkratzt worden. Bietet auch ein große Oberfläche, um außen viele Aufkleber ranzubacken...
  8. Naja, eine in kleine Stücke gesägte ehemalige Pistole ist auch unbrauchbar, aber wohl keine Anscheinswaffe mehr. Oder ein total verrosteter und schon zerbröselnder K 98k wohl auch nicht.
  9. Und in welchem Dokument nochmal steht Deine Adresse drin?
  10. Man könnte ja noch innerhalb der Anmeldefrist für eine neu erworbene Waffe oder veräußerte Waffe sein und deshalb wurde dies noch nicht ins NWR gemeldet.
  11. Naja, ein Revolver hieß doch früher auch Drehpistole....
  12. Und wieder erfolgreiche Selbstverteidigung in Texas: https://www.foxnews.com/us/texas-man-shoots-robbery-suspect-second-amendment
  13. Ich verstehe die Aufregung und den vorrauseilenden Gehorsam nicht: NOCH sind die Magazine nicht verboten; sie sollen es werden. Wer dann eines hat, welches er erst JETZT gekauft hat, muß eben eine Ausnahmeregelung für diese NEUEN Magazine beantragen; ob er sie bekommt, weiß man zwar noch nicht, aber bis dahin ist doch alles im grünen Bereich.
  14. Vorweg: Ich wußte nicht, ob es hier oder in „Jagd" besser aufgehoben ist, ggfs. bitte verschieben. Ich war gerade 2 Wochen auf Furteventura in der Sonne und habe mit meiner Frau auch Ausflüge dahin gemacht, wo der deutsche Pauschalurlauber mal so nicht hingeht. Während wir also in einem kleinen Dorf auf dem Dorfplatz ( Ortsmittelpunkt ) auf einer Bank sitzen und uns eine eisklate Cola gönnen, höre ich ein mir bestens vertrautes Geräusch – das Klack- pfft eines Luftgewehres. Und das so ca. einmal in der Minute. Sollte hier ein LG Schießstand sein? Nachgeschaut: 2 Jungs, ca. 14, stehen unter einer der vielen Palmen. Einer von ihnen zielt mit einem LG senkrecht nach oben, drückt ab; kurz danach fällt eine Taube herunter. Der andere nimmt sie, schneidet mit einer Astschere die Brust heraus, packt diese in einen Beutel, den Rest der Taube in einen anderen, größeren Beutel. Nachdem so ca. die 10. Taube liegt, reden sie miteinander und gehen zu einer anderen Palme. Ich nutze die Gelegenheit und frage im Mix aus spanisch / deutsch / englisch was sie da machen. Antwort: einmal die Woche gibt es bei ihnen immer ein Taubenessen in der Familie, für jeden so 2 – 3 Brüste in der Pfanne gebraten. Die Brust herauszuschneiden geht schnell und man hat damit ca. 80 % des Fleisches; der Rest wird an die Schweine / Hunde / Katzen verfüttert. Auf meine Frage, ob sie dafür eine Genehmigung brauchen, schauten sie mich nur an, als ob ich gesagt hätte ihre Heimat sei keine Insel. Eine Genehmigung um Tauben abzuschießen? Die scheißen doch nur alles voll und fressen die Gemüsebeete leer! Außerdem gibt es hier tausende davon ( stimmt! ). Leider finde ich die Speicherkarte mit den Fotos dazu gerade nicht: uraltes „El Gamo" LG, an den Lauf vorne eine kleine Taschenlampe mit Tape festgeklebt ( wenn man von unten in die Palmen nach oben sieht, ist es dort ziemlich dunkel ). Ob dies alles so rechtlich in Ordnung war oder nur das kanarische Landrecht , weiß ich nicht, ist mir auch egal. Ich fand das alles gut, nicht nur, weil heute es noch Jugendliche gibt, die nicht nur vorm PC / Handy sitzen, sondern irgendwie hat mich das auch an meine Jugend erinnert….
  15. In D Henning Baum z.B., der war kürzlich ( ca. 4 Wochen ) in einer NDR Sendung und hat auf Nachfrage des Moderators dem den Unterschied zwischen WBK und WS erklärt und freimütig erzählt, daß er mehrere Waffen hat ( u.a. VRF ). Der nimmt kein Blatt vor den Mund, fraglich ist aber, ob er sich für sowas hergeben wird, wenn für ihn der Nutzen ( = Geld ) gering ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.