WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Olt d.R.

WO Supreme
  • Gesamte Inhalte

    3.483
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Olt d.R.

  • Rang
    Viel zu hart für die heutige Bundeswehr!

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://scheissgrünesgesindel.de
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

8.039 Profilaufrufe
  1. Dann hast Du was falsch gemacht; mindestens alle 2 Monate sollte bei so einem Kultfilm Pflicht sein!
  2. BPA und Reisepaß werden explizit und als einzige Ausweisdokumente im WaffG genannt und das auch nur gegenüber zur Identifitätsfeststellung befugten Beamten. Alles andere ist m.M. nach vorauseilender Gehorsam.
  3. Naja, eigentlich darf er das schon, für den Erwerb reicht ja die WBK / MES. Für den Händler gilt ja, daß die EWB nachgewiesen oder offensichtlich sein muß; kennt mich also der Händler, reicht ihm die WBK auch ohne irgendein Lichtbild ( § 34, I WaffG ). Lediglich der Erwerber muß danach ggfs. PVB gegenüber zusätzlich den BPA vorweisen ( § 38, I ). Unter diesem Aspekt ist die Auflage also eine zusätzliche und unnütze "Verschärfung".
  4. Hab' ich schon mal in einem ähnlichen Tröt empfohlen: - ALLES von Mickey Spillane ( "Mike Hammer" ) - James Ellroy, die Trilogie über die 50/60er Jahre in USA, die Trilogie: - ein amerikanischer Thriller - ein amerikanischer Alptraum - Blut will fließen Wem das nicht gefällt, der sollte aufhören zu lesen oder / und zu leben!!
  5. Tja Uwe, andere Länder, andere Sitten! Nicht nur da ist SH vor Berlin.... Ich habe schon Waffen nach max. 1 Woche bekommen...
  6. Es kommt darauf an, wie schnell das Blut vom Metall herunterkommt. Wenn es eine unklare Lage war ( Suizid oder was anderes ) und die Waffe Tage oder Wochen mit dem Blut ( als Spur ) noch herumliegt, dann kommen die Rostflecken unvermeidlich. Bei klarer Lage und schneller Aushändigung der Waffe an die Erben ( oder den, der sie von ihnen erwirbt ) kann man da meist noch was machen. Ich habe solche und solche....leider sind die wertvolleren zumeist die, die länger liegengeblieben sind.
  7. Ich wollte damit sagen, daß j e d e r ohne regelmäßige Übung nicht mit seiner Waffe umgehen kann. Durch den zitierten User wurde aber impliziert, daß die bayerischen Beamten ( im Gegensatz zu anderen Waffennutzern ) nur nicht mit ihren Waffen umgehen können, weil sie es nicht üben. Der Rückschluß wäre dann, daß die hier ( die natürlich die Insiderinfos haben und alles über das bayerische Polizeiwaffentraining wissen ), es auch so besser können. Wer ohne regelmäßige Training an Waffen hantiert, kann eben nicht die Handhabungssicherheit haben, die der hat, der dies regelmäßig tut. ABER: wer die bayerische Polizei dieshingehend kritisiert, der sollte nicht nur Anschuldigungen an den Tag legen, sondern auch Beweise auf den Tisch legen.... Und ich behaupte einfach mal, daß es daran hapert...
  8. Schön wenigstens, daß nur der durchschnittliche WO User ohne regelmäßige Übung mit seiner Waffe umgehen kann....
  9. Kann ich so bestätigen. Das mit der Sperrung ist aber wohl damit begründet, daß sich sofort Verkäufer bei egun beschweren, wenn sie sehen, daß er aus Italien kommt. Er hat hier eine deutsche Lieferadresse, man kann nach D oder It senden, lief immer problemlos.
  10. Steht z.B. da drin: https://www.nzz.ch/himmelfahrtskommando-in-nairobi-1.18194906
  11. Und selbst 2 reichen manchmal nicht aus...
  12. Theoretisch auch, ja, aber es gibt auch wichtigere Sachen ( bewußt nicht in Anführungsstrichen gesetzt ), z.B. 1. Hilfe leisten, die Unfallstelle abzusichern, damit nicht nicht einer reinballert oder Rettungsmaßnahmen koordinieren und RTW / FFw usw. anfordern; da muß dann mal ein verletztes Wildtier hintenanstehen.
  13. Doch hättest Du... Theoretisch könnte man sogar eine Verpflichtung dazu ableiten.
  14. Ich habe es hier schon öfter geschrieben, wiederhole es aber gerne nochmal: der Papierkram für das Verschießen von Munition ist ( für den ungeübten Beamten ) in ca. 65 sec. abgearbeitet; der geübte Beamte speichert seine Daten und schafft es in 20 sec...
  15. Aber auch nur, weil sie die Originalmeldung ( die alle anderen Medien auch bekamen ) wortwörtlich übernommen haben; mit einer Ausnahme: bei den Schriften heißt es bei SPON "auffällige" in den anderen Medien steht "umfangreiche"