Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

cartridgemaster

WO Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    13.111
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über cartridgemaster

  • Rang
    Mitglied +10000

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://

Letzte Besucher des Profils

5.225 Profilaufrufe
  1. GECO Qualitätsprobleme, der Nächste bitte

    Ganz schlechter Vergleich, weil gerade die Ordonnanzpistolen mit Fertigungszeitraum vor/während WK II so gut wie gar nicht geschossen wurden, sie wurden als typische Offiziersseitenwaffen i.d.R. nur rumgetragen. CM
  2. Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Ja, nee, is' klar! CM
  3. Dauer der Antragsbearbeitung NRW

    Vor einigen Wochen gab es wohl bei der für mich zuständigen Erlaubnisbehörde (Hes) ebenfalls Probleme mit dem NWR nach einem Software-Update, allerdings hatten die das nach einem Tag bereits im Griff, ich durfte es live und in Farbe miterleben. Es ging lediglich um zwei Erwerbsanzeigen, welche nicht in das NWR eingegeben werden konnten. Am darauf folgenden Nachmittag erhielt ich den Anruf einer Sachbearbeiterin mit der freundlichen Mitteilung, dass ich meine WBK mit den entsprechenden Eintragungen abholen könne und man bitte die Verzögerung zu entschuldigen. Die Auskünfte zur Zuverlässigkeit i.S.d. § 5 WaffG nach BZR-Abfrage und vom LKA liegen hier regelmäßig innerhalb von max. 3-5 Tagen vor. CM
  4. 2/6 Reglung?

    Ja, und? Wen interessiert die Anwendungspraxis in den Bundesländern? Fallen WaffG, AWaffV u. WaffVwV in die Gesetzgebungshoheit der Länder oder sind die Länder hier lediglich mit der Umsetzung eines Bundesgesetzes auf Länderebene beauftragt? So viele Fragen ... CM
  5. 2/6 Reglung?

    Die Mehrzahl der Beiträge in diesem thread rangiert doch unter "dummes Zeug" u. Spekulatius. Da setzt jemand ein Gerücht in die Welt, von dem wir nie erfahren werden, ob er nicht vielleicht selbst etwas falsch verstanden hat, keiner weiss nix genaues, aber alle rennen gackernd wie die aufgescheuchten Hühner umher und surfen auf der Panikwelle. Ist eigentlich niemand in der Lage eine kurze Anfrage an das RP-Innenministerium zu schreiben, den fraglichen Sachverhalt kurz zu erläutern und um eine offizielle Klarstellung zu bitten? Wieder ein leuchtendes Beispiel für die Generation Hilflos. CM
  6. Vor vielen Jahren hatten wir ein BV, weil nach einem Handwaffenschießen lt. Mun-Abrechnung 15 (in Worten: fünfzehn!) Patronen 9x19mm AD60 fehlten. Folge: Kaserne dicht und Durchsuchung bei allen Soldaten, die am Schießen teilgenommen hatten. In einem Vier-Augen-Flurgespräch sagte ein MunFw der VersBttr zu mir: "Wenn 15 Patronen fehlen, dann hast Du die FJg, Kripo und den MAD im Haus und alles wird auf links gedreht. Fehlen 1000 Patronen, dann ist es ein Buchungsfehler." Am nächsten Tag entpuppte sich das Ganze dann als Zähl-/Übertragungsfehler in der Schießkladde. CM
  7. Nicht WBK-Inhaber auf Stand mitnehmen?

    Der § 9 AWaffV berücksichtigt im Abs. 1 Ziff. 2. b) allerdings auch Schießübungen "im Rahmen von Lehrgängen ... in der Verteidigung mit Schusswaffen (§ 22)", wobei hier regelmäßig auch solche Schusswaffen zum Einsatz kommen, welche gem. § 6 AWaffV ausdrücklich vom sportlichen Schießen ausgeschlosssen sind, z.B. Schusswaffen mit einer Lauflänge von weniger als 7,62 cm (3 Zoll). Damit würde die von Dir statuierte Ausschließlichkeit durchbrochen. CM
  8. Nicht WBK-Inhaber auf Stand mitnehmen?

    Aha. Und in welchem Teil beschränkt der § 9 AWaffV den Schießbetrieb ausschließlich auf Waffen, welche nicht i.S.d. § 6 AWaffV vom sportlichen Schießen ausgeschlossen sind? CM
  9. Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    "If seconds count Your police officer is only minutes away." CM
  10. Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Bevor man sich mit solchen Einlassungen gegenüber Ermittlungsbehörden selbst ins Knie schießt, einfach mal Fre**e halten. Keine Aussagen ohne vorherige Hinzuziehung eines geeigneten Rechtsbeistandes, dies sollte nicht der Fachanwalt für Familien- u. Scheidungsrecht sein. CM
  11. Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Verfahren eingestellt. https://www.focus.de/panorama/trotz-verstoss-gegen-waffengesetz-fluechtling-bei-einbruch-erschossen-staatsanwaltschaft-stellt-verfahren-gegen-jaeger-ein_id_6411326.html CM
  12. Warum Sturmgewehre so schreckliche Wunden hinterlassen...

    Dann sollte man den Autor dieses Pamphlets mal geflissentlich darauf hinweisen, dass solche Munition hier nur von staatlichen sog. "Ordnungskräften" gegen Menschen eingesetzt wird. PEP u. QD sind für den zivilen Bereich gar nicht zu erwerben. CM
  13. GRA Thema in der heute-Show

    Müsste das nicht richtig heissen: Fragende Grüße CM
  14. Das ist korrekt, ich hätte es der Vollständigkeit halber und um Missverständnissen vorzubeugen dazu schreiben sollen. Mit ging es aber im Wesentlichen um die Tatsachenfeststellung, dass in der einschlägigen Rechtsprechung der private Waffenbesitz als Gefahr für die Allgemeinheit bezeichnet wird, obwohl diese "Erkenntnis" durch keinerlei Fakten belegt ist. Das BKA und die PKS beurteilen dies völlig gegenteilig. aber wie sagte schon eine Ober-GRÜNE im Deutschen Bundestag: "Verwirren Sie mich nicht mit Fakten, meine Meinung steht sowieso schon fest." CM
×