WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

cartridgemaster

WO Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    11.918
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über cartridgemaster

  • Rang
    Mitglied +10000

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://

Letzte Besucher des Profils

4.549 Profilaufrufe
  1. Und das auch noch für ein Blechprägeteil, für das der Hersteller dem anschließenden Nutzer einmal 128,00 DM in Rechnung gestellt hat (AVK Bw 1978). CM
  2. Na ja, auch das adelige Auge schießt bekanntlich mit und wer beim Protzen die dickste Hose an hat ... CM
  3. Leider nicht für den "zivilen" Anwender und schon gar nicht für "customers outside U.S." zu haben. CM
  4. Das ist korrekt. Das Erwerbsstreckungsgebot ist lt. Entscheidung des BVerwG (BVerwG 6 C 1.07i) auf alle Erwerbsarten unter sportlichem Bedürfnis anzuwenden, also auch auf die vor dem WaffRNeuRegG von 10/2002 erteilten Sportschützen-WBKs (WBK gelb alt). http://www.bverwg.de/entscheidungen/entscheidung.php?ent=141107U6C1.07.0 CM
  5. Ist es eine einläufige Einzelladerwaffe? Nein. Hat es eine Lunten- oder Funkenzündung (Erg. = Steinschloss)? Nein. Hat es eine Zündnadelzündung? Nein. Sorry, ich verstehe den Sinn Deiner Frage nicht. CM
  6. Das WaffG unterscheidet bei den Perkussionskurzwaffen nur zwischen ein- u. mehrschüssig und nur für letztere besteht (bisher!) eine Registrierungspflicht. Man könnte "der Gerät" als "Perkussionsrevolver" unter sportlichem Bedürfnis auf die gelbe WBK (neu) erwerben. Der Haken an der Sache wäre die tatsächliche sportliche Verwendbarkeit und es soll SBs in den Behörden geben, die schon mal googeln, was genau das eigentlich ist, was sie da eintragen sollen. Spätestens da könnten dann berechtigte Zweifel aufkommen. CM
  7. Alles nur eine Frage des Trainings. CM
  8. Zitat: "Ich bin Politiker. Erst streichle ich dem kleinen Jungen über den Kopf und lache mit ihm in die Kamera und wenn die Kamera aus ist, dann klaue ich seine Bonbons" CM
  9. Seit Jahrzehnten mit stoischer Regelmäßigkeit der selbe Ablauf. Die großen Interessenverbände räkeln sich aus ihrem unverdienten Faulheitsschlaf, wenn bereits alles gelaufen, sprich das Kind in den Brunnen gefallen ist. Jetzt folgt als Krönung der Nutzlosigkeit der Beitritt des DSB zum FWR, einer dubiosen Organisation, welche sowohl in Brüssel als auch in Berlin hauptsächlich durch Abwesenheit aufgefallen ist. Aber den DSB betreffen ja bekanntlich weder die Brüsseler Hirnfürze noch die Berliner Hinterzimmer-Lobbyaktivitäten, denn Zitat Josef Ambacher (r.i.p.): "Im DSB wird nicht mit Barettas geschossen!" CM
  10. Schön. Und um uns das mitzuteilen brauchtest Du ein Vollzitat meines Beitrages inkl. Bildanhang? CM
  11. Der kluge Mann plant im Voraus und dimensioniert so ein Verwahrgelass von Anfang an "etwas großzügiger". CM
  12. Gut, dass wir da nochmal drüber gesprochen haben. https://forum.waffen-online.de/topic/449847-frage-zum-kw-kontingent/?do=findComment&comment=2481845 CM
  13. Ist mir klar. Du hast ja auch diesen Beitrag https://forum.waffen-online.de/topic/449847-frage-zum-kw-kontingent/?do=findComment&comment=2481845 nicht verstanden. CM
  14. Was hast Du an meinem Beitrag nicht verstanden? Das so etwas nicht für die Disziplin "Ordonnanzpistole" zugelassen ist, muss man eigentlich nicht erklären. CM
  15. Die M1911-A1 von RBF ist eine originalgetreue Nachfertigung im Originalkaliber und sollte deshalb ohne Probleme für die Disziplin "Ordonnanzpistole" zugelassen sein. CM