Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

horidoman

Mitglieder
  • Content Count

    6036
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6694 Excellent

About horidoman

  • Rank
    Mitglied +5000

Recent Profile Visitors

6388 profile views
  1. Nur solange, wie der Minister mit seiner gepanzerten Limousinenkolonne aufgetankt hat und wieder ab durch die Mitte ist.
  2. Der frostfreie Hausbereich wäre bei mir nach einigen Tagen ohne Strom nur ein Stockwerk, eigentlich ein Zimmer, in dem der Kaminofen steht. Habe es noch nicht ausprobiert, wie schnell es bei Minus 10 Grad hereinfriert und scheue mich auch etwas vor diesem Experiment. Müsste dann auch alle Leitungen (Heizung und Trinkwasser) entleeren, bevor sie gesprengt werden. Für die Syphone geht notfalls Scheibenfrostschutz. WC runterlassen mit Schneelawine .
  3. Was machst Du im Winter wenn das Wasser friert und die Kanister zerreisst? Das Problem gibt's zwar nur ein paar Wochen im Jahr, aber der letzte Beinaheblackout war mW. im Jänner. Müsste selber eigentlich auch Frostschutz für die Syphone in den Sanitärräumen einlagern.
  4. Es wird jemand kommen und helfen!
  5. Zum Dynamitfischen braucht man Dynamit! Ein guter Ersatzstoff zum Fischen war mal Karbid. Würde eher mit Reusen und Netzen arbeiten. Jagen mit Drahtschlingen. (Natürlich nur im Krisenfall, danach gehe ich wieder Flaschensammeln)
  6. In der deutschen Apokalypse wird der Apparat und dessen Sendungsbewusstsein bis zum Schluss noch intakt sein! Es geht aber noch deutscher. Man kann bei einer Kontrolle des Fischereiaufsichtsorgans immer noch Asyl beantragen! Dann sorgen sich andere um meine Krisenvorbereitung, und zwar auf Viersterneniveau! Zum deutschen Prepper gehören mM. auch verfeinerte Fähigkeiten des Flaschensammelns. Dieses Bürokratiesystem wird uns alle überleben, so wie die Schaben und Insekten.
  7. Von dem Schiesszeug ist weltweit soviel unterwegs, dass man schon erahnen kann, dass die Reise dorthin geht, wo sich der verlorene Kampf gegen den Drogenhandel bereits jetzt befindet. Bin neulich über diese Meldung gestolpert. Findet man auch in den hiesigen MSM. Aber das Bildmaterial ist hier besser. https://southfront.org/us-navy-seized-large-weapons-shipment-in-north-arabian-sea-video-photos/
  8. Bin jetzt wirklich kein großer Techniker, aber es gibt verschiedene Gewinde für jede spezielle Anwendung. Alle Profile haben ihre eigenen Anwendungen und Festigkeiten. Der von Dir gezeigte Gewehrverschluss dürfte eine Art Trapezgewinde sein. Es gibt Rundgewinde, Rohrgewinde und alles mögliche sonst. Für starke Belastungen gibt es eigene Profile. Im Eingangsvideo ca. bei Minute 5:00 sieht man, dass es sich um ein schlichtes Rohrgewinde handelt. Quasi Volkssturm/Baumarktstandard! Sowas findet man sonst bestimmt bei keiner Waffe. Auch sonst wirkt die Knarre nicht besonders wertig. Da wollte einfach jemand mit den armen .50 BMG-Freaks reich werden.
  9. Solange Regierungen sich in ihrer Angst immer wieder teuer mit dem neusten Zeug bewaffnen, werden immer ein paar Stücke für den friedlichen, freundlichen Privatbesitz abfallen. Ob die jetzt wollen oder nicht!
  10. Doch, als Kind mit einer Art Kartoffelkanone. Wir haben damals Wasserleitungsrohre mit Abschlussmuffen verschlossen und irgendwelches Zeug daraus verschossen. Am besten sind alte Taschenlampenbatterien geflogen.
  11. Ein Gewehrverschluss mit einem Schraubverschluss wie eine Trinkflasche soll vermutlich nur billig sein. Sowas hat schon von Anfang an den Geruch des Murxens.
  12. horidoman

    Miniaturwaffen

    Konnte leider keine Einzelheiten entdecken, ausser dass es offenbar Einzel und Mannschaft gab. Dem Medaillienspiegel nach könnten auch KK-Waffen gemeint gewesen sein. Vielleicht ein anderer Begriff für Kadettengewehre? https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1912/Teilnehmer_(Schweden) Im Pester Lloyd vom 05.03.1922 findet sich auch eine Erwähnung. https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=pel&datum=19220305&query="stockholm"+"miniaturwaffen"&ref=anno-search&seite=9
  13. horidoman

    Miniaturwaffen

    Noch ein Streufund zu Miniaturwaffen: Neues Wiener Journal, 06. Juli 1912
  14. horidoman

    Miniaturwaffen

    Zur Kolibri Pistole konnte ich auf die Schnelle in der zeitgenössischen Tagespresse nichts finden. Dafür aber jede Menge Stoff zu Franz Pfannl in Krems. Scheint auch gesellschaftlich recht umtriebig gewesen zu sein. Wiener Zeitung, 29. April 1932
  15. horidoman

    Miniaturwaffen

    Die Erika Pistole wurde keineswegs nur als Miniaturwaffe konstruiert und erdacht, sondern als vollwertige Taschenpistole! Österreichische Forstzeitung, 15.08.1924 Siehe Seite 4
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.