Jump to content

horidoman

Mitglieder
  • Posts

    6524
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by horidoman

  1. Die einzigen Polizisten, die keine Waffen brauchen, sind die Personen- und Objektschützer rund um Politiker. Einen der dutzenden Stellvertreter, die schon Schlange stehen, als Nachfolger bestellt, und alles ist wieder gut!
  2. https://www.n-tv.de/panorama/Was-ueber-den-Amoklauf-bekannt-ist-und-was-nicht-article22864683.html Wenn ich ein unbewaffneter Polizist wäre, dann wüsste ich was ich bei derartigen Notrufen machen würde: Zuerst einmal zum Kaffeeautomaten in der Dienststelle gehen.
  3. Na wenigstens wachsen demjenigen überhaupt noch Haare!
  4. Na dann wirst Du hoffentlich ein Standverbot für den Betreffenden beim Schiesstandbetreiber erwirkt haben!!!!
  5. Allenfalls bitte bald anschauen, die Filmbeiträge verschwinden hier immer sehr schnell. Die Aufnahmen entstanden bei der Ö. Staatsmeisterschaft im GK in Salzburg am letzten Wochenende. Sportschießen: Leistungssport auf höchstem Niveau - ServusTV
  6. Fundstück: Bitte vor den Vorhang! https://www.danisch.de/blog/2021/09/17/ueber-die-rotzig-linke-verlogenheit-die-wir-ethik-nennen/#more-45211 https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/aktion-deutschland-hilft-heckler-koch-spende/
  7. Die Geschichte gibts gleich auf der HP von HK selber. Ganz ohne Focus. https://www.heckler-koch.com/de.html Ach ja, dort kommt man auch gleich zu einem Onlineshop für diversen Nippes http://eu.hkwebshop.com/index.php?page=index "Spende für Flutopfer abgelehnt. Offener Brief von Heckler & Koch an "Aktion Deutschland Hilft": Nach der bestürzenden Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben Mitarbeiter und Geschäftsführung von Heckler & Koch für die in Not geratenen Menschen 15.000 Euro an die "Aktion Deutschland Hilft" gespendet. Einen Monat später teilte die "Aktion Deutschland Hilft" unserem Unternehmen mit, die Spende "aufgrund unserer ethischen Leitlinien" abzulehnen. Geschäftsführung und Betriebsrat von Heckler & Koch haben entschieden, auf diese Entscheidung mit einem Offenen Brief zu reagieren. Den offenen Brief finden Sie hier. "
  8. Eine Trockeneisreinigung könnte vielleicht helfen. Frag mich aber nicht, wo man sowas herbekommt
  9. Servus Allerseits! 🍻

  10. Die Blütezeit des deutschen Bürokratismus mit seiner kleinlichen Verbieterei und Gängelei ist definitiv vorbei. Die ist nur etwas für alte weiße Männer, wie die biederen Brettlbohrer, in einem geschlossenen kulturellen System als Zielgruppe. Und auch da gibt es genügend "Aussteiger". Man sieht die Erosionen überall. Das Waffenrecht und dessen Verwaltungspraxis ist nur ein Teil dieser Entwicklung. Das wirkliche Leben ist drauf und dran diese Rückzugsinseln deutscher Staatlichkeit wegzuschwemmen. Das ist ein schleichender Prozess, aber wenn man über Jahre die Entwicklung beobachtet, hat man ein Muster. Es gibt auch genug Blaupausen in Europa, die uns da voraus sind, und wo man Entwicklungen studieren kann. Läuft ähnlich wie beim Kampf gegen die Drogen, der schon vor Jahrzehnten verloren wurde. Oder der Feminismus. Dessen Proponenten ziehen hier auch über kurz oder lang alle die Arschkarte.
  11. Sabber! Für Blutwurst (zu österreichisch Blunzen) lasse ich vieles andere stehen. Es gibt nichts Besseres nach einer Schitour mit einem Weißbier. Beim Blackoutrisiko zündet Deutschland demnächst übrigens den Turbo. https://www.achgut.com/artikel/deutschland_umgeben_von_idioten
  12. Habe selber nur einen Kaminofen. Die ganze Bude könnte der aber niemals warmhalten. Bei Frost müsste ich die Leitungen und die Fussbodenheizung leeren und für die Syphone Frostschutz bereithalten. Wenigstens das Wasser läuft hier bei mir auch ohne Strom.
  13. Holzofen und Haustiere in der Stube, so wie es die Bauern früher machten. Da war bis auf ein Zimmer das Haus einfach kalt. Vielleicht gibt es einen Stomlosen Ölofen. Mir fällt da nur Petromax ein.
  14. Schmelzen muss man einen Stahlträger-Gittermasten vermutlich gar nicht, es genügt Ausglühen mit einem ordentlichen Feuer aus Klaubholz. Den Rest macht der Wind oder das Eigengewicht. Steht schon im alten "Der Totale Energiesparer". Man soll nichts zerböllern, wenn man auch mit Feuer dasselbe Ergebnis erzielen kann.
  15. Ist in Österreich ähnlich! Bei ö. Freiwilligen Feuerwehren ist im Wesentlichen nur der Beitritt freiwillig. Und natürlich der Austritt nach einer entsprechenden Frist (glaublich 4WO)
  16. Kommt drauf an wie man das sieht. Anhand der drei klassischen Merkmalen des Staates ja. Staatsvolk, Staatsgebiet, Staatsgewalt: das waren aber die DDR-Bürger auch! Oder die Bürger einer Banananrepublik in Afrika. Nur gewinnt man nichts daraus.
  17. Stimmt allerdings! (Klugsch...modus) Von den prähistorischen Bergleuten in den Salzbergen von Hallstatt und Dürrnberg sind Kackhaufen erhalten, an denen man ihren Speiseplan erforschen kann. Die haben praktisch nur Ritschert gefuttert und sonst nichts. Das Rezept ist über Jahrhunderte genau gleich geblieben. Und waren die deshalb unzufrieden?
  18. Schmeckt übrigens gar nicht schlecht (wenn ein paar Speckwürfel drin sind). Mu(a)s und Schmarrn sind übrigens nicht zu verwechseln mit dem heutigen namensgleichen Zuckerzeug. Sehr bewährt als Katerfrühstück!
  19. Stromlose Küche findet man in den Alpen bis vor einigen Jahrzehnten, als Bauern, Bergleute, Holzfäller und andere Schwerarbeiter Kraftfutter brauchten. Rohe Eier wurden in Spanschachteln in Sägemehlbettung bis hoch hinauf transportiert. Der Rest war haltbar. Die Gerichte hiessen oft Muas, Schmarrn, Ritschert.
  20. Hätte Trinkwasser fast unbeschränkt, so 10 Tage ohne Arbeiten könnte ich vielleicht mit meinen Fettreserven schaffen.
  21. Habt Ihr schon angefangen? https://m.bild.de/news/inland/news-inland/160-jahre-schuetzenbund-deutschland-deine-schuetzenvereine-77110016.bildMobile.html
  22. Einmal ein übermütiges Hundchen, der ist aber wie der geölte Blitz im gestreckten Galopp abgehauen noch bevor er die volle Ladung erwischt hat. Einmal mich selber, als ich eine abgelaufene Dose entsorgen wollte. Die wird immer geleert, bevor sie in den Müll wandert.
  23. Gegen Viecher aller Art, vom Hund bis zum Borstentier sollte normalerweise ein Stock helfen. Einfach ein Wanderstock aus Holz mit einer Stahlspitze und nicht zu zierlich. Dazu einen kurzen Spaten. Habe selber einen alten Schweizer Feldspaten im Auto. Die russischen sind etwas leichter. Zum Waldgang hat man gleich sein sibirisches Steppenklo dabei. Schreckschuss würde ich zuhause lassen. In der Dose hat man mehr Wirkstoff und sie ist vor allem lautlos. Die Wirkung gegen Hunde und Menschen (unfreiwilliger Selbstversuch mit einem von Foxlab) ist spektakulär.
  24. Eine Seite, die sich mit Krisenvorsorge, Schwerpunkt Blackout, beschäftigt. Habe erst einige Beiträge gelesen, die mM. gar nicht schlecht sind. https://www.saurugg.net/
  25. Es gibt einige deutsche Teilehändler, die dürften sich mit größere Mengen Sig Sauer Ersatzteile eingedeckt haben. zB. https://waffen-teile.de/
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.