Welcome to WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

speedjunky

WO Gold
  • Gesamte Inhalte

    1.372
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über speedjunky

  • Rang
    Mitglied +1000
  • Geburtstag 13.07.1962

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

587 Profilaufrufe
  1. Als Sachverständiger braucht man Referenzstücke, bei dieser Anzahl hätte er nicht mal für jedes System eins. Gerade als Sachverständiger bräuchte man eine schier unendliche Anzahl von Waffen, um z.B. Manipulationen an Waffen ermitteln zu können.
  2. Was denn? Hab mir die Seiten mit WBK, Voraussetzungen usw erspart, da ich das ja kenne. Edit: Poste es nicht, bringt sonst Leute auf Ideen und lesen kann ich noch mal selbst. Informiere lieber den Verfasser.
  3. Gibt es die als Druck? Bei entsprechendem Preis würde ich 100 - 250 kaufen und verteilen. Am besten im Ordnungsamt auslegen und vor der Wahl in der Nähe von CDUSPDGRÜNELINKE Ständer verteilen.
  4. Wenn Du das so sagst, dann sind die meisten Waffenbesitzer. Ein großes Küchenmesser am Gürtel würde sicher so gewertet. Die meisten besitzen ein großes Küchenmesser
  5. Ich war damals schon schon eine weile weg von dem Verein, aber ca. 70 - 80% meiner Kompanie waren schon Anfang der '80er dieser Auffassung. Aber wenn der Befehl gekommen wäre? Was machen die restlichen 20 - 30%? Davor fürchte ich mich!
  6. Dann sollten wir doch zur Chemo Therapie greifen.
  7. Passt perfekt! Und trifft auch für TeddybärWerfer zu. Wir brauchen beide nicht! Man sollte schon mit beiden Beinen im Leben stehen. Wobei das Verhältnis zwischen RB und TW ungleich ist. Den RB wird wesentlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet, obwohl sie, gefühlt, die kleinste Problemgruppe darstellen. Gerade der Waffenbesitz von RB's wird jetzt gepuscht, zu unser aller (LWB) Schaden. Man braucht einen Gegner auf der "rechten" Seite. Irgendwann sind alle RB auch AfD Wähler, wetten? Gruß SJ
  8. Richtig, das sollte man mit allen Affen so machen, schon längst überfällig!!! P.S. Ich distanziere mich energisch davon irgendwelche Bevölkerungsgruppen als Affen zu bezeichnen, auch wenn sie so aussehen!
  9. Interessant, vor allem diese Info (http://andlomakin.com/amulet-in-progress/): Die Leute bewaffnen sich, um die Familie bzw. Hab und Gut zu beschützen. Laut dem Artikel und der Webseite von Lomakin sind das ganz normale Leute, die nicht gegen Staat oder Rebellen kämpfen wollen. Die Ukraine hat ca. 45 Mio Einwohner. Da in der Ukraine die Dunkelziffer von Waffen deutlich höher sein wird (korrigiert mich, wenn ihr fundierte Quellen habt), ist das schon eine beachtliche Zunahme an Waffen. Wenn ich jetzt Parallelen zu Deutschland ziehe, dann ist die Zunahme der "kleinen Waffenscheine" und der Zulauf der Schützenvereine vielleicht ein Indiz für die Zukunft unseres Landes? Gruß SJ
  10. Da ich hetz,äh heletz nicht mehr lesen kann, hier eine neue Meldung (vielleicht schon da von dem, dessen Namen ich nicht noch mal nennen möchte): SEK-Einsatz gegen sogenannte Reichsbürger in Cottbus Zitat: Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet der „Reichsbürger“-Bewegung rund 10000 Menschen zu. Rund 600 davon seien rechtsextremistisch. Kann jemand das mal ins Verhältnis zu SEK Einsätzen bei Gefährdern setzen ???? Reichsbürger sollten sofort deportiert werden !!!! Und potentielle Gefährder auch !
  11. Ignorieren funktioniert bei mir, habe gerade mal wieder was von heletz durch dein Zitat gelesen. Das im Forum die Zitate erscheinen ist sicherlich eine Mitleidsfunktion. Und ich empfinde echtes Mitleid für hetz, äh heletz.
  12. Richtig,rein rechtlich ist das eine Farce. Auch wenn es Europarecht ist, irgendjemand muss doch etwas dagegen unternehmen können! Am Geld sollte es nicht mangeln. Wenn die Verbände den Jahresbeitrag sachbezogen um 10 € erhöhen wurden, glaube ich nicht, dass jemand austreten würde. Und die, die wirklich austreten, wären sowieso über kurz oder lang ausgetreten, Rentner, Hobbyaufgabe ... Selbst von Harz IV Bezügen dürfte ein € pro Monat mehr machbar sein. Die Summe kann sich jeder selbst ausrechnen. Wo sind unsere Verbände? Wo ist die Lobby? Gruß SJ
  13. Dann lass uns doch zusammenlegen. Mein persönliches Angebot steht trotzdem und ist schon mal besser als pro bono. Aber ich würde für das Honorar auch 100€ in die Kasse geben. Wenn Du das auch machst und vielleicht noch 4-5 % der LWB, dann sollte das schon ein Anfang sein. Ein WE auf 'ner 50m Yacht (ja ist richtig, schreibt man mit Y) könnte er sich dann selbst gönnen. Oder? Gruß SJ
  14. Richtig, außerdem kann man ja auch bei einer Klage anführen, das die letzte Abstimmung einen Tag vorgezogen wurde. Es wurden schon wegen nichtigere Formfehler Sachen gekippt. Der Weg wäre also Klage gegen Staat bezüglich Vernachlässigung der Prüfung auf rechtmäßige Abstimmung in der EU. Oh Gott, das wird kompliziert. Haben wir hier im Forum keinen pfiffigen Anwalt? Mein Angebot, 1 Wochenende mit Unterkunft auf 300m Bahn (Waffe Munition stelle ich bei Bedarf auch) steht! Zusätzlich zahle ich als erster 100 EUR in die Kasse für die Klage ein. Müssen wir uns das gefallen lassen? Gruß SJ
  15. Nochmal zurück zur Klage. Es muß doch eine Möglichkeit geben. Auch wenn der Staat nichts unternommen hat, wir sind doch alle (noch) EU Bürger. Wenn wir als Bürger nichts unternehmen können, oder besser dürfen, dann würden wir in einer Diktatur leben und das ist ja wohl nicht so. Hat jemand eine Idee? Ist vielleicht noch etwas früh, da ja noch nichts endgültig beschlossen ist. Aber es wird auf jeden Fall Verschärfungen geben und man sollte darauf vorbereitet sein. Gruß SJ