WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

speedjunky

WO Gold
  • Gesamte Inhalte

    1.687
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über speedjunky

  • Rang
    Mitglied +1000
  • Geburtstag 13.07.1962

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

854 Profilaufrufe
  1. Doch! Ein Kind könnte noch leben ... @Ösophagus Wenn Du willst, kann ich dir das Police case schicken und meine Fotos vom Einschuss dazu ... Du willst es nicht begreifen! Mich überzeugst Du nicht mit deinem Geschwafel. Gruß SJ P.S. Selbstzitat, Schande über mich. Aber ich kann es nicht anders audrücken.
  2. Das ist der Punkt. In der Situation hatte ich wirklich nur den Gedanken "wenn du nur deine Beretta dabei hättest ..." Ich saß hinten und der Fahrer wurde bedroht, bzw. es wurde auf ihn geschossen. Der Gauner, besser der Mörder, hatte mich nicht im Blickfeld. Im nachhinein kann ich natürlich nicht sagen, ob ich wirklich meine Waffe benutzt hätte. Aber ich glaube in der Situation hätte ich das schon getan. Er hätte sich ja auch anschließend uns hinten zur Brust nehmen können. Mental wäre es sicherlich für mich auch kein Problem gewesen. Er hat einem 4 jährigen in den Kopf geschossen. Ich hatte eine gefühlte Stunde Zeit, wie gesagt mir ging nur eins durch den Kopf "Wenn du ..." Das war nachher auch noch so im Flieger. Ein paar Whisky haben aber geholfen. Trotzdem kann ich nicht sagen wie es ausgegangen wäre, da ich keine Waffe dabei hatte. Ein Leben hätte ich auf jeden Fall retten können. Ich bin für SV und Chancengleichheit! Was man daraus macht, ist die Sache eines jeden einzelnen. Gruß SJ
  3. Das Land mit den "wenigsten" Waffen liegt auf Platz 2 der Verbrechensstatistik, Berlin hat auch wenig Waffen und liegt auf Platz 1. Was sagt uns das? Gruß SJ
  4. Stimmt nicht, in Pumuckelshausen soll es nur 3 Waffen geben
  5. Es müßte heißen was hättest Du getan. Damals ging mir nur ein Gedanke durch den Kopf. "Wenn du jetzt deine Beretta dabei hättest ...." Ob ich wirklich den Mumm gehabt hätte abzudrücken, kann ich nicht sagen. Un ja, es war in Afrika. Aber Afrika kommt ja jetzt zu uns. Gruß SJ
  6. Diese Situation habe ich selbst auf dem Rücksitz erlebt. Anschließend haben wir auf der Straße gelegen und Geld, Handys, Pässe wurden uns abgenommen. Auf dem Polizeipräsidium erzählte mir eine Frau: "Der Täter hat meinem 4 jährigen Sohn in den Kopf geschossen". Wenn ich eine Waffe dabei gehabt hätte und ich hätte mich so verhalten, wie Du vorschlägst, würde ich mir mein Leben lang Vorwürfe machen. Gruß SJ P.S. Einen Meteoriteneinschlag hatte ich wirklich noch nicht in meinem Schafzimmer.
  7. Szenario: Ihr sitzt im Fond eines Autos. Plötzlich ist Stau. Jemand kommt ans Fenster des Fahrers und klopft mit einer abgesägten Schrotflinte an die Scheibe. Der Fahre öffnet das Fenster und hat sofort den Lauf am Kopf. Er forder alle Insassen auf Geldbörsen und Handys rauszugeben. Unsinnigerweise fängt der Fahrer eine Diskussion an. Die Situation eskaliert und der Fahrer reißt den Kopf zur Seite. Im selben Moment bricht der Schuß. Was würdet ihr tun, wenn ihr eine Waffe dabei habt? Gruß SJ
  8. Falsch! Es kommt immer darauf an wer die "Tatmittel" besitzt! "Tatmittel" werden auch legal eingesetzt, um Straftaten zu verhindern. Wenn alle Tatmittel verboten werden, wer besitzt dann noch welche? Richtig, diejenigen, die sich nicht an Gesetze halten. Oder kannst Du das widerlegen? Gruß SJ
  9. Nein, zumindest bei mir nicht. Die sitzen immer zwischen zwei Stühlen! Eigentlich drei: Vorgesetzte (Staat) - öffentliche Meinung - Situation. Zumindest das "Fußfolk" an vorderster Front hat die Schnauze voll, verständlicher Weise! Gruß SJ
  10. Schrank sofort kaufen und damit die Gelbe beantragen. Ist ja gefordert. Das Gesetz ist noch nicht in Kraft. Es ging mir um die Grüne mit Voreintrag, was ja dauern könnte. Die Gelbe bekommt man sofort und je nach dem wo die nächste .22 ziger verfügbar ist (Waffe bleibt vorerst beim Händler), bekommt man das an einem Tag hin. Mit Eintrag der Waffe. Gruß SJ
  11. Hast Du alle Papiere zusammen? Grüne UND gelbe beantragen! Wenn Du die gelbe rechtzeitig bekommst, Schrank und dann Waffe kaufen. Ne .22 Büchse bekommst Du im Umkreis von 50 km für einen schmalen Taler. Dann ist alles in Butter. Die gelbe brauchst Du sowieso irgendwann. Meine erste .22 Büchse hat 80 DM gekostet und wir haben im Verein schon den Schützenkönig damit ausgeschossen ;-) Gruß SJ
  12. Das ist eine schräge Theorie, dass Schützen dafür langer brauchen. Haben Schützen einen geringeren IQ Beim "echten" Einsatz einer Waffe gibt es andere Abläufe. Wenn ein Sportschütze diese nicht verinnerlicht, dann geht das zu Gunsten, nicht zu Lasten, der Sicherheit! Übrigens, man hat Ausbildungspersonal für eine Million Menschen gefunden, für eine längere Zeit als ein bis zwei Tage! Gruß SJ
  13. Falsch! Das muss heißen: das waren wenige Typen aus der eigene Bevölkerung. Egal in welchem Regime, die meisten waren Mitläufer, die Angst vor Repressalien von Oben hatten. Ich kenne das aus der Zeit in der DDR, wie man versucht sich anzupassen um nicht anzuecken. Die Regierungen in Ost- und Westdeutschland bestanden zu ca. 50 % aus Nazies! Das waren mit Sicherheit nicht die Mörder. Die Waffengesetze werden immer von denen "da oben" gemacht, wie bei uns zur Zeit auch. Gruß SJ
  14. Doch! Es geht es geht sogar noch einfacher. Nämlich als Bestandteil der Sachkunde. Ich habe 2007 in Brtz, Südafrika meinen Schein gemacht. Dort ist es Bestandteil der Ausbildung und jeder hat das Recht auf CC. Nie habe ich dort gehört, dass jemand aus Versehen erschossen hat, aber oft, dass Verbrechen verhindert wurde. Gruß SJ P.S. Zeitweise habe ich dort auch meine Waffe in der Öffentlichkeit geführt, ist gar nicht so schlimm. Glaubt es mir.
  15. Schade, dass man nur einmal reputation klicken kann. So habe ich die Sache noch gar nicht gesehen. Es sagt aber alles über das Verhältnis Staat - Bürger aus. Gruß SJ