Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

joker_ch

WO Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    8.481
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über joker_ch

  • Rang
    Mitglied +5000

Kontakt Methoden

  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

4.663 Profilaufrufe
  1. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Gut das nicht das mit mit Schaum vor dem Mund aufgebrachte Volk darüber entscheidet sondern Experten die dann eine solche MPU durchführen wie es in dem Fall war.
  2. Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

    Ich glaube er wollte damit sagen, das es weit weniger schlimm ist Frauen zu begrapschen oder selbst zu vergewaltigen, unter der Voraussetzung das man zu einer Schutzwürdigen Gruppe gehört. Was relativ klar ist an den Reichsdeppen ist das die zu doof sind sich illegal Waffen hinzustellen und lieber sich ihre legalen wegnehmen lassen (was sich ja nicht verhindern lässt).
  3. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Und die Behörden und diejenigen die die MPU gemacht haben sind alle Idioten oder was ?
  4. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Nicht wirklich und ist auch nicht der Sinn. Was man nicht will sind Waffen an Leuten aushändigen die Gefährlich sind, es wäre mir neu das sie als Abschreckung dienen sollten. Die Parallelen zum Straßenverkehr sind absolut klar. Wer nicht in der Lage ist seinen Alkohol Konsum so an zu passen das er Fahr fähig dem wird diese eben ab erkannt. Genauso beim Waffenbesitz. Aber wenn man nun diesen Menschen wieder erlaubt zu fahren geht man davon aus das er keine Gefahr mehr darstellt. Und das wichtigste Menschen können im Laufe ihres Lebens sich zum guten verändern,.
  5. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Ja und natürlich weisst du es besser als die offiziellen Stellen die ihm den Führerschein wieder gegeben haben. In der Zwischenzeit sind 6 und 9 Jahre vergangen.
  6. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Also mir gehen dies ganzen Moralin sauren Kommentare auf den Geist. Hier hat man plötzlich eine Ansammlung an Heiligen die nie in ihrem Leben etwas falsch gemacht haben und jetzt genüsslich auf dem Sündiger rum hacken weil der Staat ihnen das Privileg zugestanden hat eine Waffe zu besitzen. Letzteres macht sie nicht zu besseren Menschen, aber sie glauben es. Der Thread Autor ist 2011 voll trunken erwischt worden am Steuer, 1.12 °/°° ist nicht gerade wenig. Und da sind wir uns einig jemand der nicht in der Lage ist nicht in ein Auto zu steigen wenn er voll besoffen ist, hat vielleicht auch nicht die Kontrolle in diesem Zustand seine Waffen nicht an zu fassen. So weit so gut, aber jeder ändert sich und man kann auch Scheisse in seinem Leben gebaut haben und danach nie wieder etwas tun. Und genau scheint dass der Fall hier zu sein. Denn wenn der Staat ihm nach einer MPU wieder einen Führerschein gibt, heisst es offiziell das man davon ausgeht das er sich jetzt unter Kontrolle hat und das betrifft natürlich auch die Waffen. Wir sollten nicht vergessen das das Risiko durch einen betrunkenen Autofahrer umgebracht zu werden bedeutend grösser ist als durch einen betrunkenen Waffen Besitzer. Insofern hat jeder das Recht auch das man ihm eine neue Chance gibt sowohl im Autofahren was erfolgt ist wie im Waffenbesitz. Alles andere sind spezifische Deutsche Rechtsfragen... Und auch ich bin vor über 30 Jahren mit einem Kumpel Vollbesoffen nach Hause gefahren im 20 kmh Kriechtempo. Aber das haben wir beide einmal gemacht und nie wieder weil wir wussten am nächsten Morgen das wir Vollidioten waren und eine riesen Scheisse gebaut hatten, wo glücklicherweise niemanden zu schaden gekommen war und uns niemand erwischt hat. Es gab da mal eine Geschichte mit dem ersten Stein, ich glaube die ist aktueller den je.
  7. Berliner Waffenbehörde verweigert zweite Kurzwaffe

    Ich lege 50.- auf des Tisch hole mir einen Waffenerwerbsschein der für 3 Waffen gültig ist und dann schlender ich durch die Waffeb Börse. Das macht ihr nicht ?
  8. Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

    Weil Heletz seine kleinen Phantasien gerne in der Realität umgesetzt sehen möchte. Immer schön einen Anschaugsuntericht zu haben der einem erklärt wie es möglich solche Mörder Regime auf recht zu erhalten wie die Nazis und die Kommunisten, es braucht halt die vielen kleinen Hände und Helfer die so ihr Machtgefühl ausüben können.
  9. Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

    Übrigens für Heletz, der ja akribisch das ganze Netz nach Reichsbürgern durchforstet, der Spinner in Österreich ist keiner, mal wieder eine fake news, as usual. Sonst sehe ich viele Gemeinsamkeiten zwischen einem Reichsbürger, einem Querulanten und einem Spinner aber wo fängt es an und wo hört es auf ? Und ab wann ist jemand der politisch nicht CDU/SPD/FDP unterstützt nicht mehr ein Bürger der Waffen besitzen darf. Ich hätte eine Lösung, es gibt einen Gesinnungstest und jeder der Rechts von Merkel ist darf keine Waffen besitzen.
  10. Fahrlässig oder Unwissend?

    Dieser Klassiker führt auch dazu, das Karabiner Schützen, besonders wenn es Sportschützen sind dann überzeugt sind das ihre Waffe ungeladen ist. Und da man ja bekannter weise als Sportschütze mit ungeladenen Waffen keine Gefahr darstellt passiert auch nie ein Unfall....
  11. FEDPOL legt Pläne zum EU-Waffenrecht vor

    Nicht wirklich und wenn damals die SSV nicht eingeknickt wäre wegen falschen Versprechungen wäre heute die CH nicht im Schengen/Dublin Vertrag.
  12. Polizei schießt auf Partygäste

    Darum handelt es sich nicht. Der Schusswaffen Einsatz als solches war gerechtfertigt weil man niemand zumuten kann diese Erbsenpistole von einer richtigen zu unterscheiden. Was hingegen nicht gerechtfertigt ist und ein absolutes NoGo ist ausser im Kriegszustand ist auf ein Ziel zu schiessen das man nicht identifizieren kann... Und was die Bestrafung des Erbsenpistolen Besitzer angeht konnte er gar nichts mit der antellen, also kann er auch niemanden ernsthaft damit verletzen. Und es ist kein Sinneswandel, ich habe versucht zu erklären warum der Polizist geschossen hat, was nicht gleich zu stellen ist mit es ist gerechtfertigt. Aber durch Türen schiessen als probates SV Mittel scheint ja in D als normal angesehen, was man einem Rocker billigt sollte auch der Polizei zustehen. Und was ich als einen Skandal ansehe ist wie mit zwei komplet verschiedenen Ellen gemessen werden zwischen dem Polizisten der am Schluss getötet hat und dem Idioten mit der Schreckschuss Pistole der niemand damit verletzen konnte.
  13. Polizei schießt auf Partygäste

    Unglaublich dass das Verfahren gegen den Polizisten eingestellt wurde. Jeder der durch eine geschlossene Tür schiesst wo er das Ziel nicht sieht nimmt in Kauf einen Unbeteiligten zu verletzen oder zu töten. Und definitiv ausser einen Gehörschaden kann eine Erbsenpistole keinen Schaden anrichten. Also derjenige der objektiv kaum einen Schaden anrichten konnte hat Ein Jahr und zwei Monate auf Bewährung gekriegt, derjenige der mit einer scharfen Waffe alle Regeln die ich kenne beim Waffen Einsatz in der SV verletzt hat bei dem wurde das Verfahren eingestellt. Die deutschen Gerichte sind wirklich seltsam.
  14. Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

    Es gab aber so Waffen Messen, wo man sich Teile von Waffen kaufen konnte ganz legal. Zusammen gesetzt gab es dann eine Waffe. Aber ich nehme mal an das da sicher ganz unauffälig ein paar die D Autonummern aufgeschrieben haben und ganz zufällig an der Grenze heraus gewunken.
  15. Unsägliche Vermengung: Stern, 21.10.17

    Alles palletti, illegale Waffen besitzen und alles ist gut. Ist doch der Sinne von solchen Artikeln?
×