Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

joker_ch

WO Moderatoren
  • Content Count

    11256
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11114 Excellent

1 Follower

About joker_ch

  • Rank
    Mitglied +10000

Recent Profile Visitors

7503 profile views
  1. Kann ich nur unterstützen, aber mit dem Vermerk das es in der Natur der Sache liegt das man über Information und Desinformation verschiedener Meinung sein wird und dies bitte mit Sach Argumenten diskutieren kann. Beschimpfungen und das andichten von dem Befürworten von Kriminellen und Menschenverachtenden Handlungen gehört nicht dazu.
  2. Exemplarisch was heute der gültige politische Diskurs ist. Als erstes die Nazis rehabilitieren, indem deren Ideologie und Greueltaten gleichsetzt werden mit einer Partei deren Programm in etwa dem der CDU vor 20 Jahren entspricht. Was nun ganz klar eine massive Beleidigung darstellt derjenigen die diese Partei unterstützen. Aber wenn man sich hinablassen würde MP% zu unterstellen unter Pol Pot hätte er mit Freude ein Genozid mit gemacht geht natürlich nicht. Und als Krönung sich nicht mehr einem anderen politischen Diskurs stellen wollen und sich in sein geschütztes "safe space" zurück ziehen. Besser war es nicht möglich 1 zu 1 zu illustrieren was ich vor einer Stunde geschrieben habe. Und es untermauert mein schlimmsten Befürchtungen über die Entwickelung in D.
  3. Unter Abbild der Gesellschaft meinte ich die Politisierung des Diskurs sowie auch die Radikalisierung der Positionen und das Unvermögen zu diskutieren sowie auch eben der politische Drift sich aus dem Hobby erklärt. Klar meinte ich nicht das der Durchschnitts WOler den Durchschnitt der Gesellschaft darstellt. Dem muß man sich eben stellen und nicht einschüchtern lassen, sonst macht man in dem allgemeinen Bashing mit wo jegliche nicht "konforme" Position als nicht akzeptabel angesehen wird. Diskussion auch robust geht eben in zwei Richtungen und nicht nur in die eine die seinen Positionen entspricht. Genau dort liegt das heutige Grundübel, wo man sich zurückzieht weil man als sensibelchen mal grob angefaßt wurde. In meiner Jugend habe ich nächtelange Diskussionen mit Kommunisten geführt wo keiner auch nur annähernd die Position des anderen vertreten konnte, aber keiner spielte die Dauer beleidige Leberwust sondern versuchte Argumentativ sich zu behaupten.
  4. Als normale Person und als Mod sag ich mal folgendes. Die Forderung einen politischen Feinstaubfilter über dieses Forum zu legen ist genauso absurd wie nicht zu sehen in wie weit der politische Diskurs sich in D Deutschland radikalisiert hat indem nicht mehr debattiert wird sondern nur noch andersdenkenden mit Anathemen überhäuft werden. Dazu kommt der Fakt das die Waffenbesitzer die Grundsätzlich die Demokratie unterstützen und zu denen bravsten Bürgern überhaupt gehören, diffamiert werden von allen Parteien außer der Afd. Wer wundert sich dann das Atmosphärisch die Schreiber in WO nun auch dies zum Ausdruck bringen. Persönlich macht mir aber sehr viel Sorgen wie in Deutschland mit Hilfe der Grossen Parteien und der Medien die Nazis wieder rehabilitiert werden. Denn als jemand der Eltern hat die noch direkt die Nazis erlebt haben (meine Eltern sind 1953 in die CH emigriert) war was die Nazis als Ideologie hatten und was auch wirklich damals passiert ist absolut nichts zu tun mit dem Programm einer Konservativen Partei wie die Afd. Diese Art der Geschichtsklitterung ist der königliche Weg damit am Schluß diejenigen die wirklich Nazis sind und bis heute in der NPD vegetierten wieder Hoffähig werden. Und so wie heute der politische Diskurs ist, der keine mehr ist weil nur noch der Gegner zusammen-gebrüllt wird werde die Extreme wieder erwachen und sich gegenseitig bekämpfen. Ob am Schluß eine Grün-rote Diktatur dabei rauskommt oder eine Braune wird dem Zufall überlassen werden. WO ist auch nur das Abbild der jetzigen Gesellschaft und keine geschützte Werkstatt. Die gibt es in den Einschlägigen politischen Foren wo auf keinen Fall eine divergierende Meinung toleriert wird. Dort kann jeder sich seinen "safe space" einrichten wo er keine atmosphärischen Störungen mehr hat die sein Weltbild auch nur von weiten in Frage stellen könnte.
  5. Werden sie tun und immer weiter an Stimmen verlieren. Viele die angewidert nicht wählen gehen und andere die aus Verzweiflung AFD wählen werden. Je länger die CDU zuwartet mit der AFD zu koalieren (und sich mit den Nachkommen der Kommunisten ins Bett legen) je schneller wird sie am Schluss zur Juniorpartei der AFD werden.
  6. Überlege dir mal kurz warum keine Bürger auf die Strasse gegangen waren in den Anfängen der Nazis/Kommunisten als es noch möglich gewesen wäre.
  7. Im übrigen das nicht anmelden und schwarz behalten wird sicher nicht diejenigen betreffen die schon eine schöne Akte beim Waffenbüro haben. Ich weiss nicht genau wie Swisswaffen auf dieses dünne Brett kommt. Ausser man möchte gerne eine ungebetene Hausdurchsuchung..... Und ich möchte nicht. Zuletzt um diese unsäglichen Unterstellungen zu beenden. Wer unter adequat was so viel heisst wie richtig, illegale Handlungen versteht sollte mal kurz nachdenken warum ihm das als erster Gedanke kommt. Was aber sicher ist, niemand weiss wie es in 3 Jahren aussieht insofern bringt es etwas im legalen Rahmen zu bleiben um dann "adequate/richtige" Entscheidungen zu treffen. Der Aufruf zur einer Straftat für ein Gesetz was es nicht gibt ist auch eine interessante Interpretation, öffnet aber ungeahnte Möglichkeiten der Staatswillkür wenn man das weiter spinnt .
  8. Habe ich das geschrieben nein. Ich habe nur geschrieben wie man sich gesetzlich verhält, sprich nachmelden was nachgemeldet werden muss zu dem gesetzlichen Stichtag. Und darauf aufmerksam gemacht das HA die nicht mit Magazinen mit hoher Kapazität versehen sind oder aufbewahrt nicht unter die gesetzliche Meldepflicht fallen. Ich kenne manche die haben das Problem elegant gelöst indem sie keine Magazine mit hoher Kapazität haben und ich mein damit nicht das die die irgendwo versteckt haben. Ich bin legal und bleibe auch legal, nur ich lese eben das Gesetz und mache nicht mehr als der Gesetz vorschreibt. Hat übrigens bis jetzt auch nie ein Waffenbüro von mir verlangt, den meistens kennen die auch die Gesetze.
  9. Wie es Swisswaffen geschrieben hat kommen solche Illegalen Initiativen meist auf Befehl des entsprechenden Minister, die Behörde führt dann es einfach aus. In meiner Erfahrung sind die Verantwortlichen der Waffenbüros meistens keine anti-Waffen Leute und auch meistens absolut korrekt. In FR hat das aber Tradition das mit den illegalen Mitteln eine politische anti-Waffen Agenda durch zu setzten (ZB man darf nicht mehr als einen Voll Automaten pro Jahr erwerben). Es bleibt aber jedem frei dagegen zu klagen wenn es ihn betrifft er wird auch gewinnen aber wird bis zum Bundesgericht gehen müssen, weil nie ein Kantonsgericht Recht gegen den eigenen Kanton spricht. Das Blatt auf der Homepage sehe ich aber dafür gedacht so viel wie möglich einfach zu registrieren weil 90% der Leute Autoritäten Hörig sind und solches nicht in Frage stellen. Die 10% die nicht reagieren können denen egal sein, den das Ziel ist erreicht 90% aller Waffen zu erfassen zwecks spätere Konfiszierung bei kommenden Waffenrechts Verschärfungen. Zur Geschichte von Gungir mit dem Sammlerstatus. Es ist so das in den Erläuterungen der Fedpol (ich habe es schon X mal geschrieben) die Auslegung des Sammler Status den Kantonen überlassen wird und weil es eine kann Bestimmung ist sie absolut freie Hand haben jeden Unsinn zu verlangen. Hier kann ich nur jedem empfehlen der gerne mal VA sammeln will es heute an zu fangen, denn es wird wie die deutsche Seuche sich auch hier Breit machen, das man in ein paar Jahren nur ganz Enge Sammel gebiete kriegt und vorher darüber eine Dr Arbeit geschrieben haben muß. Insofern beantragen und breites Thema wie Militär und Polizei Waffen von WKI bis heute, die auf einem Kriegsschauplatz benutzt wurden zb. Sonst zu melden bin ich mal wieder nicht gleich wie Swisswaffen. Gemeldet muss werden bis zum 14.08.2022, nicht einen Tag vorher und nur die VA die zu HA verändert wurden und die verbotenen HA mit großen Magazinen, sonst nichts. Es kann noch viel passieren bis 2022 und vorauseilender Gehorsam kann einen alle seine Waffen kosten. Niemand hindert einen daran die Magazine so zu entsorgen das sie nicht mehr gemeinsam mit der Waffe aufbewahrt werden (siehe Verordnung) und dann hat man klar Waffen die nicht verboten sind und nicht unter die Meldepflicht fallen. Es gibt auch als Sammler kein Gesetzes Text an dem die Behörde einen vor ein Gericht zerren kann wenn man nur die verbotenen Waffen listet . Auf EU Ebene kommt die nächste Verschärfung in 3 Jahren dann weiss man was einem blüht und kann adequat darauf reagieren. Was ich auch machen würde ist jetzt jedes Jahr in seinem Schiessbüchlein 2 Schiessen eintragen zu lassen, zb Feldschiessen und obligatorisches mit der Pistole und mit dem Stg, man weiss nie wann das einem nützlich sein wird. Einfach vorausschauend sein und sich sagen wir werden die D nachmachen 1:1 mit dem Swiss finish nur 20 Jahre später. Und wer meint ich trage einen Aluhut, der sollte sich mal überlegen was er gesagt hätte vor 20 Jahren wenn ich ihm gesagt hätte sein Stg90 würde eine verbotenen Waffe. Und noch ein Punkt, der Wert der Waffen wird kontinuierlich abnehmen, weil der Markt zusammenschrumpfen wird. Also sich auf eine volles Verlust Geschäft einstellen. Wir müssen uns bewußt werden das wir so eine vernichtende Niederlage eingefahren (selbst Schuld) haben bei dem Referendum. Das absolut keine Partei und Behörde auch nur ein Fünkchen Rücksicht auf uns nehmen wird
  10. Wenn es genug tun schon und schneller als du meinst. Aber so lange nur 1% ihren Arsch bewegen, ist das klar lächerlich.
  11. Ach Mühli... Das es eben gar nicht geht, ist der Sinn dahinter. Und das blüht uns auch, weil wir unseren Arsch nicht hochkriegen. Unglücklich geregelt, nö die wissen genau warum die das tun in ein paar Jahren gibt es keine legalen Waffen mehr in D. Und wenn du wissen willst was bei uns läuft, das steht auf der Seite der Kapo FR. Ist absolut Rechtswiedrig da steht keine Wort von im neuen Waffg, aber daran siehst du was die Idee dahinter ist. Erst mal illegal alle Waffen registrieren und in 5 Jahren sind die alle weg.
  12. Ab dem Moment wo die Waffen gemeldet sind. Ist verrückt ist aber so.
  13. Wer den Platz und das Geld hat macht mit so einem System nichts falsch. Trotzdem muß man wissen das auch die verschleißen besonders der Teil der Trommel der zuerst die Geschosse abkriegt.
  14. Genau das ist der Punkt, denn genau genommen wenn man es nicht an die große Glocke hängt erfährt auch niemand davon. Ich lasse mich nicht ablichten bei solchen Übungen weil ich eben nicht will das mein Bild durch Facebook wandert, selbst wenn in der CH das null Konsequenzen hat. Aber es gibt eben Leute die müssen auf ihrem Protz-Auto auch noch Sticker kleben haben wie "pierced by Glock" und "Molon Labe" damit auch jeder weiß wie gefährlich sie sind, ist wie SRS Waffen tragen nicht verboten aber ziemlich dämlich.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.