Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

mwe

Mitglieder
  • Content Count

    3995
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3133 Excellent

About mwe

Recent Profile Visitors

5383 profile views
  1. Ihr meint wohl beide das gleiche: Antifa will Deutschland abschaffen. Deutschland, wie es noch weitgehend ist, also mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und noch in großer Mehrzahl mit netten fleißigen Menschen, wollen sie abschaffen. Dabei wendeten sie bereits mehrfach Gewalt an. Durch was genau sie es ersetzen wollen, wissen sie wohl selber nicht. Hauptsache erstmal kaputt machen scheint mir deren Devise zu sein. Viele von der Antifa machen einfach das, wozu sie bezahlt werden, z. B. letztens in Köln die friedliche Demonstration gegen GEZ-Gebühren aggressiv stören und durch Gewaltandrohung stoppen. Der Staatsfunk hat totalitäre Züge, weil er - de facto, nicht de jure - im Auftrag der Regierung mit Propaganda-Methoden das Denken und die Meinungen der Menschen manipuliert. Und ausgerechnet eine dieser wenigen fragwürdigen Strukturen in Deutschland will die Antifa erhalten. Fairerweise will ich noch ergänzen, dass bei der Antifa wohl auch viele nützliche Idioten dabei sind. Also naive Menschen mit guten Absichten, die aber von den Puppenspielern der Antifa missbraucht werden, um die Wirkung zu erzielen, die ich vorher beschrieben habe.
  2. Das ist aber schon eine typische Frauen-Frage. Ich habe mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Für mich ist wichtig, meine Schießtechnik weiter zu verbessern. Der Weg ist das Ziel. Auf dem Weg freue ich mich, wenn mir etwas gut gelungen ist. Und einfach den Weg weiter zu gehen, macht mir auch Spaß. Das einzelne "Peng!" sehe ich eher ein bisschen so, wie Fyodor geschrieben hat. Bis auf dass es mich manchmal noch ein klitzekleines bisschen erschreckt und eine Rückmeldung ist, wo ich im Schussprozess bin, gibt mir das nicht so viel. Aber daran zu arbeiten, dass der Gesamtablauf gut ist, das ist für mich das Schöne. Und wenn der Ablauf gut war, dann stimmt in 99% der Fälle auch das Ergebnis. Beim Schießen allgemein habe ich oft ein Flow-Erlebnis. Das ist auch was schönes. Man geht dann in der Tätigkeit auf, ist zufrieden im Hier und Jetzt. Z. B. beim Motorradfahren habe ich das auch manchmal. Ganz selten auch beim Wohnungsputz, ganz selten. PS: Ein Aspekt, der sicher auch da ist, ist die konzentrierte und relativ hohe Energie, die man beim Schießen kontrolliert. Das ist schon faszinierend. Aber nicht speziell beim "Peng!" sondern auch eher beim Gesamtablauf. Ist beim Motorradfahren ähnlich. Ist ein bisschen so, als ob einem Flügel verliehen werden. Als Mensch können wir von Natur aus halt weniger als manche Tiere, z. B. können wir nicht fliegen wie Vögel. Aber mit Werkzeugen werden wir sehr leistungsstark, noch viel besser als Tiere mit ihren natürlichen Spezialfähigkeiten. Das macht mir Spaß. Ist aber im Endeffekt einfach Nutzen von Geräten oder Werkzeugen oder Instrumenten. Lernen es zu meistern ist die Herausforderung. Zum Motorradfahren gibt es ein Buch, das heißt "Die obere Hälfte des Motorrads". Damit ist die Integration von Fahrer und Fahrzeug gemeint. Schnittstellen-Verschiebung. Synergie. Man wird eins mit dem Motorrad, es fühlt sich fast an wie ein Körperteil. Beim Schießen kann man auch in dem Sinn die Waffe integrieren, fast als wäre es ein Körperteil. Ist aber wirklich nicht spezifisch fürs Schießen. Ist beim meisterlichen Umgang mit jedem Werkzeug oder Gerät mehr oder weniger so.
  3. Per Artikel 2 ist die Freiheit in unserem Grundgesetz verankert. Es gibt aber keinen Artikel darin, der irrationale Angst erhebt, so dass dadurch ein Verbot gerechtfertigt werden könnte. Dabei ist noch zu beachten: Die Artikel des Grundgesetzes sind großteils nach Wichtigkeit geordnet. Nur der Menschenwürde wird vom Grundgesetz ein noch höherer Stellenwert zugeordnet als der Freiheit! Wenn die großen AR-Magazine, die in Deutschland verkauft wurden, regelmäßig Schaden anrichten würden, wäre das ein möglicher Grund für ein Verbot. Sie haben aber noch nie Schaden angerichtet. Gesetze sollten auf Vernunft basieren und nicht auf irrationalen Ängsten, die durch Propaganda geschürt werden. Wobei mir aber noch kein Mensch gesagt hat, dass er ein Problem mit großen Magazinen hat. Juncker ist der einzige, von dem mir bekannt wurde, dass er so ein Problem hat. Die Menschen, die ich kenne, haben höchstens Probleme, die man mit der Vernunft besser nachvollziehen kann.
  4. Ganz einfach: Wenn es nicht notwendig ist ein Gesetz zu erlassen, ist es notwendig kein Gesetz zu erlassen. Man nennt das auch "Freiheit".
  5. Man könnte fast meinen, manche hier werden dafür bezahlt. Sowas kommt ja erwiesenermaßen vor. Es kommt aber auch vor, dass manche den Nutzen ihrer Kritik überschätzen. Unterstützung ist meistens besser als Kritik. Oder sich einfach raushalten.
  6. Ich kenne nur einen Beitrag in der Art. Selbst wenn es drei von insgesamt 1042 Beiträgen wären, wäre "in fast jedem" Beitrag zu schreiben völlig unzutreffend. Das ist eine Übertreibung, wie man sie sonst nur aus der sehr schlechten Zeitung mit den großen Buchstaben kennt. Bitte hier etwas mehr Niveau.
  7. Warum schreibst Du, Herr Lindh sei unser Gegner? Friedrich Gepperth hat ihn ziemlich gelobt:
  8. mwe

    Einhandmesser

    Was ist das denn?
  9. Neues Video mit Jerry Miculek über Techniken zum schnellen Schießen mit der Pistole. Nichts revolutionär neues - wäre auch fragwürdig - aber wichtige Grundtechniken sehr schön erklärt: How to Speed Shoot a Pistol with Jerry Miculek
  10. Leider größtenteils Bullshit, die Indoktrination per Milliarden-Euro-Zwangsgebühren wirkt anscheinend. Es gibt viele menschliche Papageien: Leute, die Nachplappern ohne Nachdenken. Zu Kanada habe ich hier im Forum ein Zitat gelesen, wonach es ein "grandfathering regime" (= Bestandsschutz) geben wird. Wenigstens ein kleiner Trost für die entsprechenden Kanadier. Inwieweit das tatsächlich kommen wird, weiß ich nicht.
  11. mwe

    Corona als Warnschuß

    @Schwarzseher Danke schön für die Antwort! Weil ich zu wenig Ahnung vom Thema Corona habe, schreibe ich (erstmal) nichts mehr dazu. Höchstens Fragen. PS: Mit einer Maskenpflicht für ein paar Wochen wäre ich einverstanden, wenn im Gegenzug die Magazin-Beschränkungen rückgängig gemacht werden.
  12. mwe

    Corona als Warnschuß

    Naja, ein bisschen subtiler läuft das ja schon. Der Lanz und die Illner würden das Produkt propagieren (mit Unterstützung von ein paar dutzend bezahlten Klatschern im Studio). Für die Jugend vielleicht der Rezo. Dann würde aber von 80% gefuttert werden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.