Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

mwe

Mitglieder
  • Content Count

    4622
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4204 Excellent

About mwe

  • Rank
    Mitglied +3000

Recent Profile Visitors

6697 profile views
  1. Wenn man schon meinte, es geht nicht dümmer... Man muss ja schon Bedenken haben, auf der Toilette zu pupsen. Nicht dass das SEK die Badezimmer-Tür eintritt... weil sich jemand meldete und zu Protokoll gab, dass in der Wohnung nebenan Schüsse fielen. Naja, erfreulicherweise sind solche Fälle noch die Ausnahme. Keine Angst machen lassen! PS: Der Vogelbeobachter löste ja wohl kaum den Einsatz aus. Was eine bescheuerte Formulierung in der Quelle. Als ob der Vogelbeobachter schuld wäre.
  2. Das war der ursprüngliche Grund, warum ich damals folgendes Thema startete: Ich war es leid, mir von den scheinheiligen Grünen und Hauptstrom-Medien ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen. In dem Thema stehen auch einige einfache Tipps, wie man ohne Verlust an Freiheit viel mehr Leben retten kann als mit den grünen Wahnvorstellungen. Es ist sehr unredlich, was die Grünen machen ganz nach dem Motto von Josef Stalin: "Ein Toter ist eine Tragödie, eine Million Tote nur eine Statistik." Sie sind damit Mitschuld an Millionen Toten. Weil sie Zeit und Ressourcen an Stellen verschwenden, wo es fast nichts bringt anstatt Todesursachen zu bekämpfen, woran Millionen sterben und wo man Menschenleben viel effizienter retten kann. Jemand sollte Habeck mal sagen, dass Effizienz kein böses Wort ist. Aber er mag lieber seine unsinnigen Verbote und will uns auch noch einreden, die seien schick.
  3. mwe

    Risiken in Deutschland

    runnersworld.com/news/a20852942/experts-surprisingly-little-running-extends-lifespan: Also: Durch Joggen kann man seine Lebenserwartung deutlich erhöhen. Am effizientesten sei folgendes: 6 Meilen (9,7 km) pro Woche laufen bzw. ca. 52 Minuten. Das Ganze verteilt auf 1 oder 2 Trainings pro Woche. Das verlängere die Lebenserwartung um 3 bis 6 Jahre verglichen mit Nicht-Joggern.
  4. Sehe ich genau so wie Mittelalter. Die Cooper-Regeln sind das Wichtigste für die Sicherheit und auch schon hinreichend für die Sicherheit. Zusätzliche Schnickschnack-Regeln halte ich nur ein, soweit es nötig ist, um keinen unnützen Ärger mit anderen Mitmenschen zu bekommen. Von denen der eine oder andere schon mal die Mündung seiner Waffe auf mich gerichtet hat (ohne dass ich ihn vorher bedroht hätte oder sonst was Schlimmes gemacht hätte). Und genau das ist der Punkt: Bei zu vielen Regeln passiert es, dass die wenigen wichtigen Regeln von manchen nicht mehr eingehalten werden. Manche kapieren leider nicht, was wichtig ist und was nicht.
  5. mwe

    Risiken in Deutschland

    @ACR Klingt gut für meine Ohren. Aber dass oral eingenommenes Vit. D3 über die Sonne aktiviert werden muss, wäre mir neu. Ich denke, da hat @joker_ch recht (wobei ich mich seiner pauschalen Kritik am Kopp-Verlag aber nicht anschließe). Aber Wintersonne in unseren Breiten schadet auch nicht.
  6. mwe

    Risiken in Deutschland

    D3 sollte man aber nicht überdosieren, soweit ich weiß. Nicht übertreiben. Wieviele I. E. nimmst Du denn? Ich nehme derzeit 2000 I. E. pro Tag. Über 4000 I. E. pro Tag würde ich nicht gehen. Mir sagte jemand, dass er durch Überdosierung Herzprobleme bekam. Empfohlene Tagesdosen (die ich mir notiert habe): DGE: 20 µg Apotheken-Umschau <= 100 µg Pharmazeutische Zeitung: 1800 bis 4000 IE Patric Heizmann: 115 µg (für mein Körpergewicht von ca. 65 kg) Prof. Spitz: 6000 IE DGE laut SWR: 4000 IE sei überdosiert Umrechnung: 10 µg = 400 IE 25 µg = 1000 IE
  7. mwe

    Risiken in Deutschland

    Ich esse gerne und ziemlich oft Spinat mit Ei und Kartoffeln. Da ist auch Vitamin K2 drin. Magnesium nehme ich als Nahrungsergänzung.
  8. Das ist keine Realitätsverweigerung. Das ist eher Trotz. Seine Ideale leben solange es geht. Auf jeden Fall besser als in vorzeitige Depression oder Opferstarre zu verfallen. PS: Ich selber habe letztes und vorletztes Jahr schon gut dazugekauft (schönes Recce AR mit Kahles-Glas und Wechselsystem).
  9. mwe

    Risiken in Deutschland

    Ausreichend Vitamin D senkt das Krebsrisiko. Es gibt laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum neue Studien, aus denen das hervorgeht: aerztezeitung.de/Medizin/Vitamin-D-fuer-alle-ueber-50-weniger-Krebstote-417081.html febs.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/1878-0261.12924 Darauf aufmerksam geworden bin ich durch folgendes Video. Ich nehme schon seit paar Jahren 1000 bis 2000 I. E. pro Tag als Nahrungsergänzung im Herbst und Winter. Ursprünglich weil mein früherer Hausarzt mir das als wirkungsvolles Mittel zur Vorbeugung von Osteoporose empfohlen hat. Ich habe dann selber gemerkt, dass ich im Winter weniger krank werde als vorher. Vor paar Monaten habe ich glaubwürdig gelesen, dass ein guter Vitamin-D-Spiegel schwere Verläufe von Corona verhindert.
  10. p = m v Sagen wir: m = 2,6 g v = 330 m/s (z. B.) Dann ist: p = 0,0026 kg * 330 m/s = 0,86 kg m/s
  11. @mühli Sag mal bitte, wie ist das bei Euch? Wird bei Euch auch ein Teil der vom Arbeitnehmer erarbeiteten Sozialabgaben als "Arbeitgeberanteil" bezeichnet? @Proud NRA Member Danke schön für die Antworten.
  12. Ein Zitat daraus: An den Verschleierungstrick des sogenannten "Arbeitgeberanteils" denken viele wohl schon nicht mehr. Wer diesen Anteil erarbeitet, steht ja im Zitat. Aber es wäre naiv anzunehmen, dass dem, der etwas erarbeitet, Besitzrechte daran zustehen. Wie nennt man solche Arbeit nochmal, von der man selber nix hat, wo den Profit nur andere einstreichen? Naja, egal, wollen wir mal nicht so kleinlich sein. PS: Gibt es die Bezeichnung "Arbeitgeberanteil" und somit diesen Trick in der Schweiz, Österreich und den USA auch? In der Schweiz nicht, soweit ich weiß. Und wer hat's erfunden? Weiß ich nicht, mich interessiert das aber.
  13. Ja, laufen einwandfrei (auch auf höchster Auflösung 1080 px). Ich habe DSL 50 von 1&1.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.