Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

highlower

Mitglieder
  • Content Count

    585
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

389 Excellent

About highlower

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ein Schützenverein ist für viele eine aufgezwungene Zweckgemeinschaft, um überhaupt erstmal ihr Hobby genehmigt zu bekommen. Und viele würden sehr gerne auf dieses aufgezwungene Vereinsleben verzichten, wenn es nur um das reine Schießen geht.
  2. Was macht ihr eigentlich, wenn euer Vereins-Schießbuch aus irgendeinem Grund abhanden kommt, zerstört oder unleserlich wird und die betreffenden Schützen kein persönliches Schießbuch haben, um ihr Bedürfnis nachzuweisen?
  3. Nein, ich hatte bislang noch keinen Grund dafür gesehen. Was ist da vorgefallen?
  4. Das kann ich so pauschal nicht klar definieren, weil der Extremismus als solches vielfältige Formen annehmen kann, sowohl gesellschaftlich, wirtschaftlich oder / und auch religiös begründet etc. Grob gesagt würde ich sagen, dass extreme Gruppierungen ihre eigenen Ansichten als "kritiklos gültig" ansehen und jegliche Kritik daran bzw. Andersdenkende auch mit Mitteln verfolgen, die über die Rechtmässigkeit hinausgehen (Bedrohung, Gewalt, Einschüchterung, Hetze etc.). Bei manchen extremen Gruppierungen ist das ganz klar zu erkenen, andere gehen disebezüglich mehr oder weniger subtil vor. Da müsste ich meiner Meinung nach immer individuell entscheiden.
  5. Was würdest Du Dir für grundlegende Vorteile erhoffen, wenn sich extreme Gruppierungen ungehindert ausbreiten können?
  6. Was zu allem bereite extreme Gruppierungen anrichten können, wenn die demokratische Durchsetzungsfähigkeit versagt, hat man in der Weimarer Republik gesehen. Eine gesunde und starke Demokratie ist kein Selbstgänger mit "selbstheilenden Kräften", sondern benötigt Mechanismen, um genau diese extremen Gruppierungen in ihre Schranken zu weisen und diese nicht unkontrolliert "wuchern" zu lassen. Da kannst Du jetzt auch gerne Freiheitseinschränkung etc. schreien, aber man muss die Demokratie und deren Aushöhlung auch vor dem Mißbrauch solcher extremen Gruppen schützen.
  7. Mir kommen die Tränen bei soviel selbstloser Aufopferung für den Bedürfniserhalt seitens der Funktionäre. Sehr gerne kann dieses Machtpöstchen der Bedüfniserteilung im Verein ersatzlos gestrichen werden, wenn das Schießbuch als Bedürfnisnachweis ausreicht. Dann kann ich mir auch gleich das ganze Vereinsgedöns sparen und schieße mit Nachweis im Schießbuch dort, wo es mir beliebt, um mein Bedürfnis zu erhalten. Und die Herren Funktionäre haben dann auch endlich mal Zeit für wirklich sinnvolle Tätigkeiten in ihrem Amt.
  8. Kannst Du das auch ein wenig genauer erklären? Was soll denn im Schießbuch Deiner Meinung nach drin stehen, was man Dir nachteilig auslegen kann?
  9. Wo liegt denn das grundsätzliche Problem beim führen eines Schießbuchs, dass hier alle so dagegen sind???
  10. Es dürfte nicht hilfreich sein, jeden der eine mehr oder weniger große Abneigung zu Schußwaffen als Sportwaffen hat, als blöd oder fremdgesteuert zu bezeichnen.
  11. Dem Großteil der deutschen Bevölkerung ist der Legalwaffenbesitz schlicht schice-egal. Es interessiert sie einfach nicht, weil es einfach nur ein Hobby wie viele andere auch ist. Man sollte sich deshalb vielleicht einfach mal vom Gedanken einer landesweit umfassenden medialen und politischen Verschwörung gegen das tapfere und aufrechte Häuflein der deutschen Legalwaffenbesitzer lösen und sich vielleicht eher der Tatsache stellen, dass der legale Schußwaffenbesitz für den Großteil der deutschen Bevölkerung eine uninteressante und nicht attraktive (Hohe Kosten, zahlreiche rechtliche Auflagen, teure Kontrollbesuche zu Hause, Vereinszwang, Gängelung durch 18/12 etc.) Freizeitaktivität ist, und von der dieser Großteil keinerlei Nachteil hätte, wenn der Legalwaffenbesitz bei Schußwaffen für Sportschützen von heute auf morgen komplett verboten werden würde.
  12. Da Du ja weißt, wie das geht, um einen AK- oder MP5-Klon zu bekommen schreib das doch einfach mal detailliert auf in einem eigenen Thread, und der kann dann hier im Forum entsprechend markiert werden, damit ihn potentielle Waffeninteressenten leicht und einfach finden können. Damit wäre zumindest das von Dir genannte Problem behoben.
  13. Woran liegt es eurer Meinung nach, dass die Grünen so erfolgreich Sympathien in der Bevölkerung sammeln können? Und warum schaffen dass die Legalwaffenbesitzer in Deutschland nicht?
  14. @SDASS_Nico Sehe ich ganz genau so wie Du!
  15. Ich finde es super, dass Du Dich hier über ein Dir bislang unbekanntes Thema fachlich informieren möchtest! Dass Dir hier mit einer gewissen Skepsis begegnet wird, sollte Dich leider nicht überraschen, denn einige empfinden das Forum hier als persönliche Wohlfühlblase und legen keinen Wert darauf, in ihrer heilen Waffenwelt von kritischen oder hinterfragenden Stimmen aus der Außenwelt belästigt zu werden. Da kommt dann bei einfach gestrickten Gemütern auch gerne mal die Trollkeule zum Vorschein, wenn die Meinung des Gegenübers nicht so ganz genehm ist und man diskussionsmässig überfordert ist. Deine Ängste gegenüber Schußwaffen und deren Wirkung empfinde ich übrigens als völlig gerechtfertigt und kann diese ebenfalls voll und ganz nachvollziehen. Die Verharmlosung der Gefährlichkeit dieser Gegenstände von manchen hier im Forum allerdings nicht. Es sind für mich perfekte Tötungsinstrumente, die allein für diesen Zweck gebaut worden sind. Das ist auch nichts abwertendes, sondern einfach eine für mich neutrale Feststellung. Dass man diese Schußwaffen ebenfalls zum distanzierten Papierlochen verwenden kann, ist ein Nebeneffekt, der nur bei wenigen Schußwaffen als ausschließlicher Konstruktionshintergrund zu sehen ist. Das wars dann aber auch schon mit dem allgemeinen Verwendungszweck von Schußwaffen. Auch bei Schußwaffen und deren sicherer Bedienung kann so ziemlich alles schiefgehen, was nur schiefgehen kann. Deshalb bin ich auch absolut kein Freund vom Gedanken des "erleichterten öffentlichen Führens von Schußwaffen für Bürger zur Erhöhung der allgemeinen Sicherheit" hier in Deutschland, wie es so manche selbsternannte deutsche Waffenlobby meint propagieren zu müssen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.