WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

HBM

WO Premium
  • Gesamte Inhalte

    2.639
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über HBM

  • Rang
    BDS, BDMP, etc. :-)

Letzte Besucher des Profils

1.167 Profilaufrufe
  1. 1. = Waffe = Waffengesetz, diverse Verordnungen, etc. 2. = Gebrauchsgegenstand / Werkzeug = keine eigenen Gesetzte bzgl. Aufbewahrung und Sicherung gegen Wegnahme durch Unberechtigte (noch nicht)
  2. Warum sollte es illegal sein in Deutschland Teilnehmer für einen Besuch eines in Polen erlaubten "Events" zu suchen? Und die Berechtigung bekomme ich dann, wenn ich mich bewerbe? ;-)
  3. Vielleicht geht es ja um "Verteidigungsschießen" und das ist ja in Deutschland verboten. Geht halt nur im Ausland, also Österreich oder Polen, oder ...
  4. Und dann kommt ja noch die Lieferzeit mit dazu, also echt schwer hier ein Datum zu nennen, bis wann es noch Sinn macht einen A-Schrank, B-Schrank zu kaufen. ;-)
  5. Bei Waffen ja, bei Munition nein (das wurde noch geändert, im "alten" Entwurf galt die Verschärfung für Waffen und Munition).
  6. Welche Zeitspanne würdest Du denn als Sachbearbeiter "akzeptieren" ohne noch mal nach zu fragen? Meiner Meinung nach, aber da kannst Du natürlich anderer Meinung sein, auch das akzeptiere ich, haben wir schon viel zu viele Regelungen, Fristen, Verordnungen, etc. im Waffenrecht (nicht nur da, aber darum geht es ja jetzt), kann ich auf eine Regelung bzgl. "Gültigkeit von Bedürfnisbescheinigungen" durch den Staat verzichten. Wenn Du, mit der Bedürfnisbescheinigung in der Tasche / im Schrank, erst mal acht Monate wartest, dann ist das halt Deine Entscheidung. Selbst würde ich das nicht so machen, schon alleine deshalb, da ich die Bescheinigung ansonsten bestimmt auch mal mehr als 12 Monate oder länger rumliegen lassen würde und das die Bescheinigung nicht unbeschränkt gilt, darüber sind wir uns doch einig, oder?
  7. Ich verstehe Deinen Ärger, aber wenns Dir um Zeit geht, dann hättest Du gleich für alle Bedürfnisse einen Voreintrag beantragt, denn das hätte Dir schon mal mindestens einen Weg / Brief zum Amt erspart. In dem Fall "8 Monate altes Bedürfnis" mit unklarer Sachlage zum Thema "vorhandener Schießstand" ist doch "bringen Sie eine aktuelle Bedürfnisbescheinigung" noch ganz o.K., finde ich zumindest, aber das kann natürlich jeder anders sehen. PS: Hab ich schon erwähnt, dass das Bedürfnisprinzip keinen Sinn macht oder zumindest, analog zu Österreich um "Waffe zum Selbstschutz" erweitert gehört? ;-)
  8. Siehe Beschreibung: " In Deutschland nur als Munitionsschrank verwendbar!"
  9. So wie bei allen Gesetzten, wenn der Bundespräsident das Gesetz unterschreibt und dann ab dem Datum, dass im Gesetz genannt wird (falls im Gesetz kein Datum genannt wird, dann gelten glaube ich 14 Tage nach Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt, aber da bin ich mir nicht sicher, da das nicht oft vorkommt).
  10. Bin ich auch gespannt darauf, vor allem ob es bzgl. Erbschaft (Waffe in vorhandenem Schrank bisher "sicher", auch weiterhin "sicher") hoffentlich noch Änderungen zum Entwurf geben wird. Ansonsten sind gerade ältere Jäger bzw. deren Erben "die D****n" und das dann bei vielen Repetier-Langwaffen ist echt nervig. Auch "Spezialthemen" wie "gemeinsame Aufbewahrung" im Haushalt werden hoffentlich noch im Sinne der Nutzer klar gestellt.
  11. Unter https://www.google.de/search?q=rheinland+pfalz+jagdrecht+schalldämpfer&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=dRAaWe2kOMSV8Qf3joGgDw findet sich als erster Treffer https://www.jagdverband.de/content/schalldämpferregelung-rheinland-pfalz-gelockert und evtl. findest Du ja auch bzgl. Gebühren und andere Fragen noch weitere Infos von Jagdverband oder auch Gebührenordnungen, etc.. Du könntest dann ja einen Vergleich hier rein stellen, dann haben alle was davon.
  12. Ist mir schon klar, aber zum einen bin nicht ich betroffen, sondern heute Mittag hat dies ein anderer Schütze erwähnt und wir hatten dann darüber diskutiert und zum anderen wäre es eben, genau aus dem von Dir genannten Grund, schon interessant wie die Behörde dieses "Problem" (aus Sicht der Behörde in Weilheim) lösen möchte.
  13. Danke, hab hier noch ein Versa Pod (ist allerdings echt schwer das Teil, aber das SIG 751 ist ja auch kein Leichtgewicht). Unter http://www.sg550.de/index.php/cID/3/pID/c42_adapter-fuer-versa-pod.html kommt mir allerdings die Abbildung irgendwie nicht stimmig vor. Bei meinem 751 (schaut aus wie hier http://www.swissarms.ch/de/SG_751_Predslon_Rifle.html) gibt es vorne eine "Öse" in die das Versa Pod anders befestigt werden müsste. Beim Zweibein auf der Seite steht auch "incl. Pica-Adapter", alles irgendwie komisch. Muss mal bei meinem nächsten Besuch in Zürich bei ein paar Händlern fragen, die werden sowas ja wohl haben.
  14. War heute beim Schießen - was für ein Zufall ;-) - und dort wurde folgendes diskutiert: Im Landkreis Weilheim (Bayern) wird, lt. Aussage eines Schützen, bei Anschaffung einer neuen Waffe bzw. schon beim Antrag auf Voreintrag, ein 0er oder 1er Schrank gefordert. Wenn nicht vorhanden, kein Voreintrag. Mal abgesehen davon, dass nach dem aktuell veröffentlichten Entwurf für die Gesetzesänderung ein Bestandsschutz für "bisher durch den Erwerber genutzte Schränke" auch für neu erworbene Waffen gilt, finde ich dieses "wir halten uns schon mal an ein Gesetz, auch wenn es noch nicht verabschiedet ist" schon sehr frech. Kennt Ihr noch weitere solche Fälle bzw. könnt Ihr das Vorgehen bestätigen? PS: Was ich vergessen habe ist zu fragen, was gemacht wird, wenn man als Jäger bzw. auf Gelbe WBK eine Waffe kauft, den Erwerb anzeigt. Beim Voreintrag kann die Behörde ja auf "Zeit spielen", aber bei Erwerb aufgrund anderer Grundlage eher schwierig.
  15. Servus, suche ein Zweibein für mein SIG 751 da ich gerade festgestellt habe, das keines meiner (nicht gerade wenigen Zweibeine) passt. :-( Danke HBM