Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Fyodor

FvLW Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    21.411
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Fyodor

  • Rang
    Gründungsmitglied FvLW e.V.
  • Geburtstag 02.09.1980

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://www.BDS-Western-schiessen.de

Letzte Besucher des Profils

4.189 Profilaufrufe
  1. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Nein, natürlich nicht. Zumindest nicht in dem Umfang. Aber wir haben damals zwei Kurzwaffen und zwei Langwaffen vorgelegt bekommen, und mussten eine erfolgreiche Sicherheitsprüfung daran durchführen. Meiner Meinung nach war das erheblich wichtiger als der ganze Notwehrkram, den wenn die Waffen ordnungsgemäß verschlossen sind ist an bewaffnete Notwehr kaum zu denken. Im polizeilichen Kurs sind Dinge wie Notwehr und Waffenrecht ganz anders behandelt, da für Polizisten im Dienst hier ganz andere Regeln gelten. Und den Umgang mit Waffen erlernen sie bitte soweit nötig, also mit ihren Dienstwaffen, und auch in ganz anderem Kontext als Sportschützen. Polizeiliche Sachkunde hat mit ziviler nichts gemein. Und bitte keine Vollzitate wenn nicht nötig, das macht es unnötig lang.
  2. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Hier bei uns in Rastatt läuft das auch so ab, alles andere wäre fahrlässig.
  3. Seltsame Auflage in gelber WBK

    daß sie es sein sollten. Nicht, daß sie es sind. Und ich wiederhole mich gerne: Wer lernt, unter Streß mit einer Maschinenpistole auf Menschen zu schießen, der muß deshalb noch lange keine Ahnung von Drillingen, alten Ordonnanzgewehren oder modernen Sportpistolen haben. Deshalb bin ich ganz froh, daß unser Landratsamt zwar die Vorführung aller Waffen verlangt, diese selbst aber nicht anfaßt. Ich habe z.B. eine Colt Lightning im Schrank stehen, wer das System nicht kennt kann bei einer vermeintlichen Sicherheitsüberprüfung das Teil versehentlich schußbereit machen. Die Winchester 1897 kann man ohne Übung leicht in einen völlig blockierten Zustand bringen, aus dem sie ein unversierter Handhaber nicht wieder heraus bekommt. Und ich habe schon mehr als eine Person gesehen die verzweifelt versucht hat die Trommel am Colt SAA auszuschwenken. All das lernt ein Polizist nicht. Und genau deshalb ist es mir völlig egal welchen Ausbildungsstand der Kontrolleur hat, meine Waffen führe ich vor, und nur ich fasse sie an. Kein Kontrolleur kann alle Waffen in seinem Einzugsbereich kennen.
  4. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Dem möchte ich aus eigener Erfahrung massiv widersprechen. Die haben möglicherweise die einsatztaktische Handhabung drauf... aber wenn ein Sportschütze so mit den Kanonen rumfuchteln würde wie Polizeibeamte das häufig tun, hätte er sehr schnell auf allen Ständen Hausverbot.
  5. Waffentranssport (AR15) durch Österreich

    Was sind denn da eigentlich die Änderungen?
  6. Waffentranssport (AR15) durch Österreich

    Nein, einfach wäre, wenn alle Mitgliedsländer die Regeln für Schußwaffen und den EFP genau so übernommen hätten, wie die EU es formuliert hat. Also klare und überall gleiche Einteilung in Kategorien A, B, C und D, und fertig. Warum aber eine einläufige Einzelladerflinte laut EU Kat D in Deutschland aber Kat B ist, und eine VSRF laut EU zur Kat C, in Deutschland Kat B und Österreich Kat A sein muß, das versteht doch niemand mehr. Ich halte nicht viel von der EU, aber wenn sie schon Regeln zur Vereinfachung einführt, dann sollten die MGL diese Regeln auch einhalten, und nicht wieder jeder auf seine Art erweitern und verkomplizieren. So hätten wir den EFP auch gar nicht einführen müssen, er wird doch in jedem Land anders gehandhabt. Also keine Änderung zum vorherigen Stand mit eigenständigen Waffengesetzen.
  7. Waffentranssport (AR15) durch Österreich

    Der EFP gilt in Österreich ohnehin wie ein echter Reisepaß. Die Waffen darauf brauchen tatsächlich ein "Visum". Selbst wenn die Waffe nicht verboten wäre, müßtest Du das vorher beantragen, bei der Hauptmannschaft wo Du das erste mal die Grenze überqueren wirst, den EFP dort hin schicken und warten bis er mit Visa wieder zurück ist. Laut der Hauptmannschaft in Reutte können für die Durchreise durchaus Ausnahmen gemacht werden. Auf welcher rechtlichen Basis kann ich aber nicht sagen, dazu kenne ich das Ö-WaffG nicht gut genug. EDIT: Diese Ausnahme bezog sich auf eine VSRF.
  8. Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Ich habe seit mittlerweilen 20 Jahren den Führerschein, und wurde ein einziges Mal angehalten. Da haben sie wohl jemanden gesucht, die Bundesstraße voll gesperrt, und in jedes Fahrzeug reingeschaut. Alle Fahrer kleiner blauer Autos wurden genauer untersucht, alle anderen wurden durchgewunken. Abgesehen davon hat mich die Polizei noch nie angehalten... mir aber sehr wohl schon Briefe geschickt .
  9. Beschuss nach Waffenkauf

    Erst Recht nicht. Oder ist das Gewehr einer neuen Autobahn im Weg?
  10. Beschuss nach Waffenkauf

    Gar nicht.
  11. Beschuss nach Waffenkauf

    Für so ein "Allerweltsgewehr" sicher.
  12. Beschuss nach Waffenkauf

    Eine nicht beschossene Waffe darf nicht geschossen und nicht überlassen werden. Sie darf aber besessen und erworben werden, rein theoretisch. Nur der Überlasser hat halt eben ein Problem. Wenn der aber sowieso gerade alle seine Sammlerwaffen abgeben will, paßt das ja.
  13. Beschuss nach Waffenkauf

    ... und nicht zum Überlassen
  14. Beschuss nach Waffenkauf

    Nein, das tut er nicht. "In Verkehr bringen" bedeutet auf dem Markt anzubieten. Das tut er nicht, wenn er nicht verkauft.
  15. A-R-M-A-T-I-X NEWS 2017

    Wobei ich deren QuickLock HS tatsächlich ganz interessant finde. Es ist angeblich einem Stufe 1 Tresor gleichgestellt, erlaubt den Zugriff auf Waffe und Magazin aber in wenigen Sekunden. Leider bei dem Preis von über 500,-€ (pro Waffe) nicht diskutabel.
×