Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Fyodor

FvLW Mitglied
  • Content Count

    26879
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

14526 Excellent

1 Follower

About Fyodor

  • Rank
    Gründungsmitglied FvLW e.V.
  • Birthday 09/02/1980

Contact Methods

  • Website URL
    www.MurgTal-Supplies.de

Recent Profile Visitors

7319 profile views
  1. Natürlich: Wenn Beschriftungen verpflichtend werden sollten, darfst Du sie ganz bestimmt nicht selbst anbringen. Wenn Beschriftungen nicht verpflichtend werden, brauchst Du sie nicht anzubringen. Außerdem ist die Beschriftung mittels Laser nicht so trivial wie Du Dir das vorstellst, und bis Du genug Ausschuss produziert hast um die Parameter zu kennen, sind keine normal großen Magazine mehr übrig.
  2. Was mich an diesen Maschinen gar nicht begeistert ist folgendes: Ich hatte mal eine Gravurarbeit an einem (damals freien) Waffenteil zu machen. Da habe ich nach "Graveurmeister" gesucht, und auch welche gefunden. Meister! Keiner davon konnte eine Handgravur durchführen. Nur Schablonen auf der Maschine. Und sowas nennt sich Meister... ich habe es dann durch ganz Deutschland verschickt zu einer richtigen Meisterin, das war dann noch nichtmal teuer. Und ohne Kopiermaschine. In einer Handwerkswerkstatt kann sowas gut aufgehoben sein. Ein Graveur sollte das nicht benutzen, erst recht nicht wenn er sich Meister nennt.
  3. Sofern kein wesentliches Teil getauscht werden muss. Und wenn das "führende" Teil getauscht wird, ist es rechtlich statt eine neue Waffe. Wenn Ersatzteile bestellt werden müssen, ist der freie Zeitraum auch schnell vorbei.
  4. Eigentlich genau das Gegenteil. Da Du die Erlaubnis über die SpoPi bereits hattest, hat man Dir die Kosten für die zweite, identische, Erlaubnis erspart. Bei meiner Behörde kostet der Mun-Erwerb leider auch viel Geld.
  5. Die Thomy ist "leider" keine Kriegswaffe, sonst hätte ich jetzt gar kein Problem. Außerdem bin ich zwar auf der Suche nach einer neuen Stelle, aber nicht als Lude.
  6. Die billigen Beschriftungsgeräte funktionieren ganz brauchbar auf Papier und Holz. Leder, wenn man etwas Zeit hat. Mit manchen kann man sogar Papier schneiden! Dauert zwar etwas, geht aber. Auf Alu und Stahl hinterlassen die keine sichtbaren Markierungen. Sofern Markierungen vorgeschrieben werden sollten, wirst Du sie auch ganz bestimmt nicht selbst anbringen dürfen. Du nimmst echt die falschen Medikamente.
  7. Man wollte die Ämter, die mit VS-Abfragen, Eintragungen von Ersatzteilen in WBKs und Registrierung von Magazinen schon belastet waren, nicht komplett in die Knie zwingen. Die Vorderlader kommen, zusammen mit den "schwarzen" Gewehren, beim nächsten Durchlauf. Also spätestens 2022.
  8. Weil das Wissen und Werkzeug, um aus Blech funktionierende Magazine zu bauen, eben nicht jeder hat. Gerade die Lippen sind nicht trivial. Und mit anderen Kleinigkeiten wie Federdraht in mehr als ein Meter Länge für die Feder geht es weiter, das bekommt man auch nicht in jedem Bastelladen um die Ecke. 3D-Drucker hat zwar auch nicht jeder, aber sie sind viel weiter verbreitet als Blechbiegebänke. Und die STL-Daten sind schnell kopiert, so dass jeder mit Drucker das Teil herstellen kann. Aber nicht jeder kann mit Schraubstock und Hammer umgehen, auch wenn er sie besitzt.
  9. Fyodor

    NWR ID

    Die Fehler gemeldet habe ich. Ob sie korrigiert wurden, weiß ich noch nicht.
  10. Jein. Im Gesetz wie ursprünglich verabschiedet war es tatsächlich so: gültig ab September, Bestandsschutz aber nur bis Februar. Das wurde aber über eine Änderung des Luftfahrtsicherheitsgesetzes korrigiert. Jetzt gilt: tritt September in Kraft, und Bestandsschutz auch bis September.
  11. Das wäre, egal ob mit IDs oder ohne, in Zukunft ohnehin illegal.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.