Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Thrawn

Mitglieder
  • Content Count

    1629
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1681 Excellent

About Thrawn

  • Rank
    Mitglied +1000

Recent Profile Visitors

1392 profile views
  1. Ne schöne Fullhouse Ladung als Fabrikmuni suche ich auch. Die alte Norma hatte 830 Joule, das rummst ganz gut aus der 6-Zoll Glock. 10mm Auto über 900 Joule oder sogar nähe 1100 sind bisher in Deutschland mir nicht unter die Augen gekommen.
  2. Ich muss mich entschuldigen und korrigieren. Nach deinem Post habe ich nochmal nachgesehen, es 61 cm und damit 24 Zoll.
  3. Ehm. Die 300 winmag hat einen 20 Zoll Lauf, siehe oben ! Ich bin kein Wiederlader also nützt mit auch das Vermessen des Laufes nichts, ich bin auf Fabrikmunition angewiesen. Mit der einen Sorte Jagdmuni gebe ich dir Recht, probiere weitere aus.
  4. Also: Die Ergebnisse konnten von anderen Schützen wiederholtz werden - also gleich negativ wie bei mir. Andere ZF bringen keinen Unterschied. Bei der Ruger Ranch mit 1:9,5 Twist habe ich den Eindruck, die 123grs seien zu leicht. Das wundert mich aber, da Fabrikmuni kaum andere Geschossgewichte dafür aufweist. PS: Kein Wiederlader. Waffe wurde vernünftig eingeschossen.
  5. Hallo liebes Foristi, ich besitze 2 Ruger American rifle. Eine 16 Zoll Ranch in 7,x62x39 und eine Ruger American MAgnum in 20 Zoll in 300 winmag. Ich habe sie beide ungefähr zur selben Zeit erworben. Beide sind neu. Das Problem ist, ich treffe mit denen nix. 1. Die Ranch in Russenkaliber: Ausprobiert habe ich die Geco mit Fiocchi Hülsen, S&B und und PRVI, alle in 123 grain. Sie schie0t damit schlechter als jeder HA in diesem Kaliber . Woran liegt das ? Sind die Läufe mist ? Am zu geringem Geschossgewicht ? Ich erwartete keine Benchrechrifle, aber die Streukreise sind mehr als Handteller-groß 2. Ruger Magnum. Hier habe ich bisher die Remington Core Lokt ausprobiert. Hier sind die Streukreise nicht ganz so schlimm, aber immer mindestens 8-10 cm im Durchmesser, was ich für eine 20 Zoll Büchse aber inaktzeptabel finde. Beide jeweils auf 100m Geschossen,aufgelegt. Glas und Montage sind fest.
  6. https://www.armslist.com/posts/11305274/denver-colorado-handguns-for-sale---rare--s-w-460-es-2-75--emergency-survival-bear-kit----460-s-w-mag---galco-leather-holster Was halten die Experten von einem 460S&W in 2,75 Zoll ? Ich meine, bevor ich gefressen, werde, drücke ich da ab, aber die Handhabung ist selbst für starke und geübte Schützen bestimmt nicht leicht.
  7. Wie der seine Stimme modeliert......als Rede er nicht zu Erwachsenen sondern zu Säuglingen. Kann ich nur ablehnen sowas.
  8. genau so ist es. Man bricht damit nur den politischen oder juristischen Widerstand der Schützen und Jäger. Wenn es dann um konkrete Entschädigungszahlungen gehen wird, kann ich euch schon den Pressetext nennen: "Im Zuge der wirtschaftlich schwierigen Situation, bedingt durch die Corona-Pandemie, ist es der Bevölkerung nicht zu vermitteln, warum jene, die Ihre Waffen kostenlos abgegen dürfen, auch noch hohe Entschädigungszahlungen aus Steuermitteln, zufließen sollen. "
  9. Er bekommt NICHT viel Geld. Hör doch mit dieser gewollten, semantischen, Umdeutung um. Selbst wenn er 100% bekommt, so bekommt er unter dem Strich maximal das raus, was er bezahlt hat.
  10. Wir reden hier ja aber nicht von nettem Add-on, sondern vom Erhalt des Kerngeschäfts. Kugelfang säubern, Bahn kehren, Waffen und Munition, SCheibenmaterial und am ENDE - das Wichtigeste - das Aufschließen des Standes. Wenn aber keiner mehr Lust hat, weil zu viel Arbeit und die Rentner auch keinen Posten übernehmen, weil man 3 Monate in Ireland Urlaub macht, ja dann kommmt irgendwann die situation, da funktioniert der Verein nicht mehr. Die Leute die dann Zahlen statt Arbeiten, meinen damit oft, sich eine Dienstleistung zu erkaufen.
  11. ok, dankeschön. Aber einem normalen Menschen, muss dies beim LEsen doch Schmerzen ?
  12. alle drei Jahre rotieren und seine Stammeinheit verlassen, steht da . Ich möchte mal sehen, wie die Jungs und Mädels es fänden, müssten Sie alle drei Jahre, liebgewonnene Kollegen und Ihren Arbeitsplatz wechseln. Das ist sowas von unmenschlich, arbeits- und organisatiospsychologisch unsinng, denn so wird jedes Expertentum zerstört etc...... Ich verstehe nicht, wie man auf solche Dinge kommt.
  13. Du verstehst mich nicht. ICH WILL nicht enteignet werden. UND wenn ja, will ich 100% von dem bekommen, was ich bezahlte. Denn die Wertminderung ist ja nur durch Marktgesetze zustande gekommen. Die gelten aber nicht für eine Enteignung. Deshabl sollte man 100% bekommen. Das wird so aber nicht passieren.
  14. Meinem Rechtsverständnis nach - was nicht maßgeblich ist, muss eine Entschädigung immer 100% des Anschaffungswertes sein. Denn das Argument z.b. 70% bei benutztzen Gegenständen, ist ein marktlogisches!!! Der Staat hebelt aber den Markt ja aus. Also MUSS ich verkaufen, obwohl ich nicht will. Alles unter 100% ist ein Witz. Da mögen einige es schön finden, dass die Neuseeländer 70% erhalten.
  15. Ersetze die Waffen, durch ein weniger kontrovers gesehenen Gegenstand in deinem Besitzt. Tennisschläger z.B. und überlege dir, wie du dich fühlen würdest.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.