Jump to content
IGNORED

*TOTALES* Waffenverbot im Bundestag


LordKitchener
 Share

Recommended Posts

https://www.focus.de/politik/deutschland/feuerwaffen-und-armbrueste-sind-nicht-erlaubt-nach-zwischenfaellen-bundestag-will-waffen-im-parlament-verbieten_id_10551005.html

 

Zitat

In der Vorlage der Verwaltung, die auf den 25. März datiert ist und eine Änderung von Paragraph 4 der Hausordnung vorsieht, heißt es, "gemäß Paragraph 4 Absatz 4 der Hausordnung ist es nicht gestattet, in die Liegenschaften des Deutschen Bundestages Waffen, Munition, Sprengstoffe, explosionsgefährliche Stoffe, gefährliche Werkzeuge" oder vergleichbare Gegenstände "mitzubringen". 

 

Edited by LordKitchener
Link to comment
Share on other sites

Das finde ich ok. Wenn die beschließen, dass sie selbst grundsätzlich charakterlich ungeeignet sind, mit Gegenständen verantwortungsbewusst umzugehen, kann man mal fragen warum sie charakterlich gefestigt genug sein sollen über das Schicksal eines Volkes zu entscheiden.

  • Like 28
  • Important 4
Link to comment
Share on other sites

Es scheint aber nur ein Problem zu sein falls AfD Mitarbeiter mit Spielzeugpistolen bewaffnet sein könnten:

 

Zitat

Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurde sowohl im Bundestagspräsidium als auch im Ältestenrat über eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen gesprochen – zumal sich Mitarbeiter anderer Fraktionen zunehmend von AfD-Mitarbeitern bedroht fühlen. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb erstezw:

Das finde ich ok. Wenn die beschließen, dass sie selbst grundsätzlich charakterlich ungeeignet sind, mit Gegenständen verantwortungsbewusst umzugehen

Tun sie das? Ist da nicht die Ausstellung der Ersatzbescheinigung für den Waffenschein möglich, und ich nehme mal an, daß wenn die ausgestellt ist jedenfalls auch der Weg zum Büro mit abgedeckt sein dürfte? (Im Plenarsaal wäre schon etwas komisch, haben doch schon die alten Wikinger ihre geliebten Waffen vor dem Thingplatz abgestellt.)

Link to comment
Share on other sites

Moin, 

 

aus SPON:

Zitat

Dort stand man bislang der Frage, wie man wohl die damit umgehen wolle, wenn ein Abgeordneter oder ein Mitarbeiter bewaffnet zur Arbeit kommt, recht gelassen gegenüber. Es gab schlicht keine Regel. Aber wohl auch keinen Fall, der Anlass dafür gegeben hätte. 

Den gibt es jetzt. Beim Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten hatten die Sicherheitsleute am Eingang ein Messer gefunden. Der Mann sagte sogar, er habe so ein Messer regelmäßig bei sich. 

Der Sicherheitsbeauftragte des Parlaments ist plötzlich weniger gelassen. Und will einen Bann erwirken. Die Tischvorlage schließt gleich alles aus: Waffen, Munition, Sprengstoffe, explosionsgefährliche Stoffe, gefährliche Werkzeuge . . . Konkret meine das unter anderem Feuerwaffen, Bogen, Armbrüste und Pfeile, Schleudern und Katapulte, Spielzeugwaffen, Betäubungsgeräte, Gase und Sprays - und eben Messer.

Ich bin wirklich kein Freund von den AFD Flitzpiepen, aber hier kann ich nur sagen: "Erst mal ganz ruhig durch die Hose atmen..."

 

Der gute Mann wird wohl das Messer zum Obst schneiden in der Mittagspause benötigen.

Oder werden in der Bundestagskantine nur noch Quetschies verkauft?

Edited by zitteraal
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb zitteraal:

Oder werden in der Bundestagskantine nur noch Quetschies verkauft?

Die T-Bone-Steaks gibt es dann dort wohl auch nur noch püriert, denn Steakmesser sind ja dann ein no-no. Und die Nägel für die neuen Bilder der Frau Kanzlerin werden mit der bloßen Faust in die Wand geschlagen.

Link to comment
Share on other sites

Sehr gut, weiter so.
Denn je weniger Waffen im Umlauf sind, desto höher die Sicherheit! 

 

Schwerter zu Pflugscharen, und PPKs zu ... ja was eigentlich?
Butterbrotmesser? Zur Hilfe nein, zu gefährlich!

 

PPKs zu Gemüsesparschälern! 

sparsch--ler--rex---victorinox--1--9cm--

 

Ja, das sollte jede Frau in ihrer Handtasche immer dabei haben. 

 

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Proud NRA Member:

Ausstellung der Ersatzbescheinigung für den Waffenschein möglich, und ich nehme mal an, daß wenn die ausgestellt

Sollen sie doch mal offenlegen, wer alles eine Ersatzbescheinigung hat! Scheinheilige Pharisäer!

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Die dürfen dann doch auch nur noch mit Plüschtieren werfen. :teu38:

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

ps: selbstverständlich wird es auch bei dieser Vorschrift wieder welche geben, die gleicher sind als andere. :closedeyes:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb karlyman:

So ein Ärger. Dann kann dort eben kein Wurstscheibchen oder auch kein angerissener Fingernagel mehr abgeschnitten werden...

So, wie die von unserer Sonnenkanzlerin aussehen, kaut sie die regelmäßig ab, da brauchst kein Werkzeug aus Metall...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Mausebaer:

Die dürfen dann doch auch nur noch mit Plüschtieren werfen. :teu38:

 

Dein

Mausebaer :hi:

 

ps: selbstverständlich wird es auch bei dieser Vorschrift wieder welche geben, die gleicher sind als andere. :closedeyes:

Ist die Polizei auf den Waffenverbotszonen am Bahnhof unbewaffnet? ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.