Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wir haben derzeit umzugsbedingt ein Problem mit den Maildomänen @fvlw.de und @waffen-online.de. Mails von und an diese Adressen  werden aktuell nicht ausgeliefert.

ED2

Mitglieder
  • Content Count

    2281
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ED2

  1. Der gute alte Panzerschreck mit PTB = Schreckpanzerschreck ?
  2. Ja, das nenne ich wahren Sportsgeist mit Sinn für linke Tradition: "Der Angeklagte kann nicht anders als schuldig sein, denn warum würde er sonst auf der Anklagebank sitzen? Also 25 Jahre Sibirien, hinfort mit ihm, der nächste bitte."
  3. Oh, der alte Holzmichl. Irgendwie dann doch beruhigend.
  4. Wie wäre eigentlich Gretchen Thunfisch und ihr Kinderkreuzzug zur Zerstörung des bisherigen Ordnung in diesem Zusammenhang zu bewerten?
  5. Dann so: Grossvolumige Wassermagazine nur noch mit Bedürfnisprüfung!
  6. Der Begriff "Nazi" ist in der Tat mittlerweile inflationär ausgeweitet worden. Früher, also damals beim Adolf und danach, musste man nicht nur in der (DER) Partei Mitglied sein bzw. gewesen sein, sondern das auch noch mit glühender Überzeugung! Heutzutage reicht es schon, wenn man einfach nur die falsche Abstammung bzw. Hautfarbe hat. Ist aber auch völlig egal. Denn bedenklicher - wesentlich bedenklicher! - ist es, dass es Leute gibt, die es befürworten, wenn eine von ihren "Vordenkern" ersonnenen "Moral" über dem kodifizierten Recht und Gesetz des jeweiligen Landes zu stehen habe. Denn wenn Mehrheiten sich ändern (und genau das wollen die auch, zumeist. Oder weiss Frollein Rakete etwa nicht, was sie da tut? Kann nicht sein!), dann werden noch ganz andere Moralvorstellungen die Basis des Zusammenlebens bestimmen. In diesem Zusammenhang vielleicht interessant: Es war wohl dereinst mal so, dass Schweden der Ruf vorauseilte, dass man da besonders oft und gerne nackig unterwegs wäre, zumindest im Sommer am Gewässer und so. Ältere erinnern sich vielleicht, ich nicht. Falls es wirklich so war: Dem ist nicht mehr so. Der Grund: "Moralvorstellungen haben sich geändert." Ja, doch. Ist klar.
  7. Gut, wenn das so ist mit "Waffen", dann will ich nichts gesagt haben. Also dann, willkommen in der Clownwelt. We've got funny names.
  8. Ich kann es ja verstehen, dass so mancher Bub im Spiel eine lebhafte Phantasie entwickelt, und daher seine Spielzeuge für „Echte Waffen“ hält. Die Behörde dürfte Recht haben: Wenn, dann fiele so was unter ein Spielzeuggesetz, denn Waffen sind das nie und nimmer.
  9. Ich finde das ja super, wenn die Kinder nicht immer nur vor dem Smartphone sitzen und sich von Leuten mit blauen Haaren beinfluenzen lassen, sondern auch mal aus sich heraus die Welt erkunden wollen. Dabei sollte man sie doch lieber ermutigen und unterstützen wie es nur geht, anstatt sich über sie lustig zu machen!
  10. Genau hinschauen: So und nicht anders wirken gut gemachte Fake News & manipulative Hetze.
  11. So, nun habe ich Kommentare bei Spiegel Online gesichtet: Ich glaube mittlerweile, diese in den Kommentaren vorherrschende Haltung hat irgendwas mit Hitler zu tun.
  12. ED2

    SEKler klauen Munition

    Also ich stelle mir das so vor, dass diese Blitzbirnen im Laufe der Zeit den ein oder anderen Eimer voll an langweiliger 9mm-Vollmantel mühsamst zusammengestohlen haben, die sie viel einfacher und vor allem folgenloser auch so im Geschäft hätten kaufen können. (Die Weitergabe an Unberechtigte käme jedoch so oder so noch hinzu.)
  13. Und das ist - so erfreulich das für die Einzelperson auch ist - trotzdem fatal, denn damit soll und wird es keine nachwachsenden Neubesitzer für das "böse Zeug" mehr geben.
  14. Richtig, und daher verabscheut der gute - oder von mir aus auch schlaue - Bürger jede Art von linkem Denken, denn dieses ist naturgemäß immer ein konstruiertes "Gruppendenken mit Führung".
  15. Ah, welch vertraute Melodei klingt an meine Ohren? Es ist das alte traute Lied vom ewigen Reichsbürger, seinen heimlich finsteren Umsturzgedanken und seiner verderbten Art, aber auch vom edlen Kämpen und seinem wackeren Knappen im erbitterten Kampf gegen die braunen viehischen Horden des Unmenschentums, die an unseren Wällen der Demokratie und trutzigen Mauern des universalistischen Gedankens kratzen und nagen. Aber jedoch! Eine feste Burg ist unser eigen! Hinfort und fahret hienieden, elendes Gezücht und Gewürm!
  16. Und ob er das hat. Es gibt eben zwei Ansätze zum Staatsverständnis. Das eine besagt, dass der Staat alle Macht zu haben habe, und dem Untertan ggf. das ein oder andere Recht - auf Widerruf - gewähren könnte. Das ist jenes Verständnis, was den glücklichen Untertanen mit ihrer verkackten Sklavenmoral recht gut zupass kommt - und den Haltern sowieso schon. Und das andere besagt, dass der Staat dem Bürger zu dienen habe, wo doch alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht, und der Staat überhaupt von der Beschneidung der Freiheiten des Individuums Abstand zu nehmen habe. Diese Haltung ist jedoch heutzutage sehr aussenseiterisch, denn das ist irgendwie voll Nazi und so. Da schaudert es den Sklaven in seinem Stall, und die Halter warnen ebenfalls eindringlich davor!
  17. Interessant! Womit sich Kläger, Beklagte und Gericht so alles die Zeit vertreiben können. Aber was mich mal interessieren würde: War in der Flasche denn überhaupt Schnaps? Nicht, dass da nur Eistee drin war?
  18. Sehr gut, weiter so. Denn je weniger Waffen im Umlauf sind, desto höher die Sicherheit! Schwerter zu Pflugscharen, und PPKs zu ... ja was eigentlich? Butterbrotmesser? Zur Hilfe nein, zu gefährlich! PPKs zu Gemüsesparschälern! Ja, das sollte jede Frau in ihrer Handtasche immer dabei haben.
  19. Nachdem ich mir das Filmchen in Teilen angesehen habe (das komplette Werk war zu viel für mich), bin ich mir nicht so ganz sicher, ob ich eher ein wenig Angst vor oder nicht eher ein wenig Mitleid mit ihm haben sollte.
  20. There is no such thing as "Menschenrecht". Es ist nicht mehr als ein rein imaginiertes Konstrukt, was denn sonst. Und da wir ja mittlerweile dank der unermüdlichen Arbeit der progressiven zersetzenden Kräfte gelernt haben, was mit derartigen Konstrukten zu geschehen hat, lohnt es sich gar nicht weiter, sich mit diesem obsoleten Konzept überhaupt zu befassen.
  21. Was gibt es denn noch für attraktive Prämien zur Auswahl?
  22. Vielleicht sollte man das mal lesen, bevor man eine Wertung über den Inhalt abgibt. Wobei ich durchaus verstehe, dass Gruppendenken natürlich für viele Leute ein sehr komfortables Angebot darstellt, allein schon aus Gründen der Psychohygiene. Allerdings kenne ich den Inhalt des Manifests auch nicht, von daher kann es schon sein, dass die Wertung korrekt ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.