Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

bumm

Mitglieder
  • Content Count

    2102
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by bumm

  1. Beim Durchladen befördert man eine Patrone vom Magazin in das Patronenlager (das Patronenlager ist kein Lagerraum für viele Patronen sondern einfach das eine Ende vom Lauf in dem die Patrone beim schießen steckt). Vor dem ersten Schuß muß man immer durchladen, bei allen weitern Schüssen (bis das Magazin leer ist) übernimmt das die Pistole für Dich. Dein "duble action" beschreibt den Abzug der Waffe. Es hat nichts mit geladen oder durchgeladen zu tun. DAO (duble action only) Wenn Du durchgeladen hast bleibt der Hahn (Hammer) nicht gespannt. Du mußt für jeden Schuß mit dem Züngel (Abzug, Trigger) den Hahn spannen und in einem Zug den Schuß auslösen. Da erst gegen die Feder des Hahns gearbeitet werden mußt Du kräftig am Züngel ziehen. Das ist für´s Treffen natürlich nicht so toll. SA (single action) Der Hahn muß vor dem Schuß immer gespannt sein. Bei alten Revolver eben mit dem Daumen, bei halbautomatischen SA Pistolen (habe ich nie geschossen, kann nur aus zweiter Hand reden) eben durch das Repetieren vor dem ersten Schuß oder durch das automatische Repetieren. Da mit dem Züngel auschließlich der Schuß ausgelöst wird ist hier nur wenig Kraft nötig. Man hat einen feinen Abzug, der Sportschütze trifft. SA/DA (single action/duble action) Wenn Du durchgeladen hast bleibt der Hahn bei SA/DA zunächst gespannt. Du kannst jetzt direkt mit wenig Kraft am Züngel schießen (siehe SA). Du kannst aber auch den Hahn mit dem Daumen festhalten, am Züngel abziehen, Züngel loslassen und den Hahn langsam in eine Rast gleiten lassen (ohne Patronen im Haus ausgiebig üben). Jetzt kannst Du die Waffe relativ sicher wegstecken. Ziehst Du kräftig am Züngel spannst Du damit zuerst den Hahn und löst in einem Zug den Schuß aus (siehe DA). Nach dem Schuß bleibt der Hahn gespannt und Du kannst mit wenig Kraft den nächsten Schuß auslösen (siehe SA). Save action, DAK (duble acktion kellermann), Anti-Streß-Abzug etc. sind ähnlich wie DAO nur das der Hahn teilvorgespannt bleibt.
  2. Schuhcreme sollte eigentlich auch jeder Soldat haben aber ich verstehe schon was Du meinst.
  3. Tja, wir haben damals eine Menge Dinge als unbefriedigend empfunden. Ich frage mich nur wie Objektiv das ganze ist. Eine Trinkflasche oder einen Regenschutz kann man mit zivilen Campingzeug vergleichen und sich eine Meinung bilden. Womit vergleicht ein Infantrist sein Gewehr? Ist aber letztendlich auch egal, die Bundeswehr verteilt so viel Geld für nicht funktionierenden Krempel, da kommt es auf ne neue Büchse nicht an.
  4. Das G3 gab es beim Bund doch auch fast 40 Jahre. Und bei meinem flogen vorne immer noch Kugeln raus wenn ich hinten gezogen habe.
  5. Weil: „Da haben wir mit unserem Antrag wohl ins Braune getroffen“, gebe es Tendenzen bei den Schützenvereinen, bei denen man ganz genau hinschauen müsse. Direkter geht ein Nazivergleich ja wohl kaum.
  6. https://www.vorsprung-online.de/politik/175484-rückkaufaktion-kreis-bietet-50-euro-pro-kleinen-waffenschein.html Und weil jemand anderer Meinung ist, ist er direkt ein Nazi.
  7. Ein Sack voll Winkelschleifer, ein Schneidbrenner, ein Plasmaschneider, pneumatische sowie elektrische Stemmhämmer und eine Sackkarre in den Kellerräumen rings um meinen Waffenschrank verteilt werden jeden Einbrecher davon abhalten irgendeine Kombination zu suchen. Ja, ich bin ein Werkzeugfetischist, Ihr dürft mich Tim nennen.
  8. Damit der SB immer erkennt, daß ich regelmäßig die Kombination wechsele graviere ich die jehweils aktuelle auf die Tresortür und streiche die vom letzten Monat durch. Natürlich ist die Tür irgendwann voll und die Haltbarkeit des Tresores damit auf die Größe der Tür beschränkt. Somit ist auch klar, ich brauche mehr Waffen damit ich eine größere Tresortür brauche...
  9. Nur schneller als derjenige, der alles mit der Handykamera filmt. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_88598724/mutige-aktion-in-russland-84-jaehrige-verscheucht-wilden-baeren.html
  10. Und wenn schon. In dem kleinen Kaff in dem ich seit knapp 25Jahren lebe hat man das Saufen als Hobby entdeckt. Dabei denke ich nicht mal an die, die sich selbst oder nur ihren Kopf ausgeknipst haben. Menschen die im Justizwesen so hoch stehen daß allein die Nennung ihres Titels ausreichen würde sie eindeutig zu identifizieren fahren besoffen in Nachbars Gartenzäune. Leute die besoffen Unfälle gebaut haben werden regelmäßig aus dem Auto gezogen und vor der Polizei versteckt und trotzdem sieht man immer wieder Leute, die plötzlich zu Fuß gehen oder auf dem Beifahrersitz sitzen.
  11. Millionen Sportwaffen die allesamt weder zum töten gebaut und entwickelt wurden, oft auch völlig unbrauchbar dafür sind sprechen dagegen. Ein Schlachtschußapperat oder ein Garten Drucksprühgerät ist ausschließlich zum Töten gebaut. Geballert wird in schlechten Filmen. Sportschützen ballern nicht. Jetzt mußt Du aber froh sein, daß Du nicht von genau dem Betonlaster überfahren wurdest der zum Bau dieses Schießstandes nötig war. Was ist denn jetzt an Wildschweinen wieder gruselig. Die Tiere leben im Wald und wenn sie nicht von irgendwelchen Vollidioten angefüttert werden gehen sie Dir so weit wie nur irgendwie möglich aus dem Weg. Wenn Du unbedingt im Dunkeln im Wohnzimmer von Wildschweinen rumtappern mußt dann mach Dich eben bemerkbar. Würdest Du Nachts durch mein Wohnzimmer tappern würde ich vermutlich auch grunzen, allerdings hätte ich dabei ein Teil von meinem Bettgestell in der Hand. Halte Dich von Wildschweinen fern, dann tun sie es Dir gleich.
  12. Und genau das stimmt einfach nicht. Wer jemanden aus der Entfernung erschießt muß planen und sich Gedanken machen. Gewalt passiert aber auf kürzeste Distanz im Affekt wo eine zerschlagene Bierflasche gefährlicher ist als jede Schußwaffe. Selbst die berühmten Westernduelle fanden nur im Film high noon auf der Straße statt. In Wirklichkeit standen die Duelanten in den allermeisten Fällen hackebreit Nase an Nase vor dem Tresen.
  13. Wenn Du Angst vor einem Schießstand hast dann bleib doch da weg. Der Schießsport ist derart reguliert, so ziemlich jedes andere Hobby ist gefährlicher aber bitte. Auf einem Schießstand wird auch keiner, von einer nicht vorgesehenen Position schießen. Das kommt einfach nicht vor. Wann immer ich auf einem Schießstand war, es ist nie passiert. Du könntest es Dir angucken, mußt Du aber nicht. Die Kugelfänge und Hochblenden auf den Schießständen halten wofür sie gebaut sind und würden auch einiges mehr halten. Trotzdem hält man sich an die Standzulassung. Da wacht nicht nur die Aufsicht drüber. Alles andere könnte vielen das Hobby kosten. Ich schieße übrigens auch in Feld und Wald und auch noch mit gesetzlich vorgeschriebenen >2000Joule. Und den Kugelfang dafür muß ich selber beurteilen. Bis auf ein Luftgewehr das zum Spaßhaben gebaut ist sind alle meine Waffen zum töten gebaut. Das ist anders als bei Sportschützen, deren Waffen sind nicht zum Töten gebaut. Mit meinen wie auch mit vielen Waffen der Sportschützen könnte man Menschen töten. Dafür sind sie aber weder entwickelt noch gebaut noch werden sie dafür verwendet. Seit 1946 wird in Deutschland keiner mehr gezwungen eine Waffe anzufassen und das ist auch gut so. Auch Dich wird keiner zwingen. Aber ganz ehrlich, solange man weiß welches Ende der Waffe in welche Richtung zu halten ist tut es keinem weh.
  14. Sollte eine solche Platte als Körperschutz nicht irgendwie eine, dem Körper angepasste Form haben? Ich stelle mir grade vor wie so eine ebene Platte an zwei Schnüren gebunden über meiner Wampe hängt. Hätte natürlich den Vorteil, daß derjenige mit den 9mm Hartkerngeschossen vor lachen nicht mehr zielen könnte.
  15. Da wir ja alle unsere Zollstöcke gegen Gliedermaßstäbe getauscht haben können wir die 3" eh nicht mehr messen.
  16. Wie ist es denn, wenn man mit einer für sportliches Schießen nicht erlaubten Waffe auf einen Sportschützenstand kommt?
  17. Na klar, ich brauch zum führen der Waffe keine Erlaubnis denn ich bin von den Erlaubnispflichten befreit... Guckt mal, so was steht auch im Waffengesetz (4) Für den Erwerb und vorübergehenden Besitz gemäß § 12 Abs. 1 Nr. 1 von Langwaffen nach Absatz 1 Nr. 2 steht ein Jagdschein im Sinne von § 15 Abs. 1 Satz 1 des Bundesjagdgesetzes einer Waffenbesitzkarte gleich.
  18. Der Jagdschein ist eine Waffenrechtliche Erlaubnis. Der Jagdschein erlaubt es Langwaffen zu kaufen, er erlaubt es ganz ohne weitere Erlaubnisse Munition zu kaufen und er erlaubt es die Waffe bei der Jagd zu führen.
  19. Ihr lieben, nur weil ich immer darauf hingewiesen werde das es keine Zollstöcke und Schraubenzieher gibt, die 9x19 / 9mm Para heißt jetzt 9mm Luger.
  20. Ich bekam neulich einen Flyer, ich sollte mir den Katalog bestellen. Der Flyer ist bereits geschreddert.
  21. Das war nicht die Frage, die Frage war "darf" Ich denke schon er darf, wie schon gesagt, Hausrecht. Grade beim Beschuß stellt sich mir jedoch die Frage ob er es kann. Ich stelle mir vor in einer Schlange zu stehen und der Vorderste verhandelt grade über ein exotisches nicht sauber gestempeltes Beschußzeichen am zuvor zerlegten Drilling. Wie viel Zeit würde wohl vergehen bevor ich dem Stand auf immer den Rücken zudrehen würde?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.