Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Shiva

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.599
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Befürwortungen 3.-9. Kurzwaffe

    Mal konstruiert: 1. Waffe ist eine Waffe 5" für Standard in 9mm. Unglückliche Wahl, aber zulässig. Und für präzise Schütze durchaus rational begründbar. 2. Waffe ist dann eine Open in 9mm. 3. Waffe ist dann eine Production in 9mm die direkt nach Kauf mit Optik aufgerüstet wird und nur mit Optik geschossen wird (Carry Optics). 4. Weil der Wechsel Optik->Eisen nervt, nunmehr eine zweite, identische Productionwaffe in 9mm. 5. Weil die erste Waffe eine unglücklich Wahl war: 5" in .40. 6. Classic 1911 macht nicht nur Spaß, sondern ist auch kulturhistorisch wertvoll. 7-10. Weil IPSC eine recht preisgünstige Disziplin ist und auch Wettkämpfe nur einen Apfel und Ei kosten, dass ganze Spiel nunmehr mit Revolvern... Fazit: Auch beim IPSC gibt es eigentlich keine Hürden sich mehr Waffen zu kaufen, als man sinnvoll schießen kann. Die Hürde ist letztlich nur finanzieller Natur UND ausreichend Wettbewerbe.
  2. Technische Probleme Zuverlässigkeit NRW

    In Düsseldorf dauerte (und dauert?) die Erteilung des kl. Waffenscheins 12 Monate. Wurde mir so gesagt, und wenn ich mich recht entsinne stand es so sogar auf der Homepage der Behörde. Da es gegenüber der Erteilung einer WBK keine Mehrarbeit gibt und die WBK am letzten Tag des dritten Monats ausgestellt wird, ist der EINZIGE Grund für die Verzögerung politischer Wille innerhalb der Behörde. Es ist nicht Aufgabe einer Behörde politisch tätig zu werden, ganz im Gegenteil sind Behörden zur politischen Neutralität verpflichtet und die im Sinne der Gewaltenteilung ist ist die Durchsetzung des vom Gesetzgeber geäußerten Willens die einzige Aufgabe einer Verwaltungsbehörde. Eine Polizeibehörde die Anträge bewusst schleifen lässt, handelt damit grundgesetzwidrig und jeder Bürger hat das Recht sich zu wehren. Nach Artikel 20 GG sogar mit Waffengewalt , jedenfalls wenn auch eine Klage nicht hilft. Edit: Klage und andere Wege. so heißt es im GG. Edit2: Wartezeit steht immer noch auf der Homepage. "Derzeit ist mit Wartezeiten von etwa zwölf Monaten zu rechnen." Link: https://duesseldorf.polizei.nrw/artikel/waffenrechtsangelegenheiten
  3. Nun, wo wir beim Geschichtenerzählen sind: Ich wollte auch schon mal mit einem gefährlichem Gegenstand ins Flugzeug. Meine Frau und ich wollten nach Wien. Ich hatte Durst und hab mir ne große Cola gekauft. Diese Liter-Becher von McDonald mit viel Eis. Dann sind wir zum CheckIn. Zeitlich waren wir etwas knapp. Und dann das fatale: Die Cola dürfen wir nicht mit reinnehmen. Das ich die gerade erst gekauft habe, hat nicht interessiert. In der Cola war viel, wirklich viel Eis. Austrinken ging daher auch nicht. Wegkippen durfte ich auch nicht, die Sicherheitsleute hatten Angst vor Flüssigsprengstoffen. Ich habe dann versucht mit Gewalt die eiskalte Cola zu trinken. Darüber verging die Zeit und wir wurden per Durchsage zum Flugzeug gerufen. Meine Frau sieht mich mit der Cola kämpfen, hört die Durchsage und wird panisch. Daraufhin werden die Sicherheitsleute panisch... Aber irgendwie haben ich dann doch geschafft mir diesen Liter Cola reinzuzwängen...
  4. Technische Probleme Zuverlässigkeit NRW

    Gleich nebenan in Düsseldorf dauert alles drei Monate. Und zwar auf den letzten Tag drei Monate und auch völlig egal was man beantragt. Also Pulverschein, WBK, Voreintrag, ...
  5. Technische Probleme Zuverlässigkeit NRW

    Ok, dann sparen wir uns das Gesetzgebungsverfahren und die Aufteilung in Exekutive und Legislative. Es reicht einfach zu sagen "Software geht nicht". Und wenn da irgendwo in der Verwaltung ein hopplophober Projektleiter sitzt, der die Software willentlich kaputt gehen lässt, dann hast Du halt Pech. Langt schon wenn es die Putzfrau ist. Kennst Du das hier?
  6. Technische Probleme Zuverlässigkeit NRW

    Nach drei Monaten Untätigkeitsklage. Ob bei der Behörde was kaputt ist, ist für Dich irrelevant. Mein Eindruck: Was dort passiert ist politisch gewollt.
  7. Munition zusammen mit der Knifte im Koffer

    Ja, bis ich mein Pulver verschossen habe.
  8. Munition zusammen mit der Knifte im Koffer

    Der dritte Weltkrieg wird nicht in Syrien ausbrechen. Die Russen haben durchsetzen können, dass die OPCW die angeblichen Giftgaseinsatz untersucht. Bis dahin wird gar nichts passieren. Möglicherweise gibt es ein Techtelmechtel in der Art das Putin einen Bombenabwurf erlaubt, wenn er zuvor über Ort und Zeit des Abwurfs unterrichtet wird.
  9. Munition zusammen mit der Knifte im Koffer

    Verborgst Du Deine Frau?
  10. Welt.de Redakteur fordert "Macho-Messer" Verbot

    https://en.wikipedia.org/wiki/Zombie_knife Das Messer erfüllt drei Bedingungen: Eine Schneide Eine Säge Eingravierte Worte oder Bilder, dass das Messer zur Ausübung von Gewalt dienen soll. Kindisch oder? Solche Messer sind in England übrigens seit 2016 verboten. Das die Messer"vorfälle" in England weiter zunehmen dürfte daher nicht an Zombiemessern liegen, sondern vermutlich an rosa Messern mit eingravierten Einhörnern...
  11. IPSC CARRY OPTICS

    Hallo Schiiter, ich komme noch mal auf den geraden PPQ-Abzug zurück: wo finde ich die offizielle Walther Teile Liste? Auf http://www.carl-walther.de/ gibt es nur eine Ersatzteilzeichnung mit normalem, rundem Abzug. Wenn ich nach "flat trigger PPQ" googel kommt das der Abzug von APEX, aber das ist halt ein anderer Hersteller und damit nach meinem Verständnis nicht mehr konform.
  12. Fotos des Tresors durch/ für die Waffenbehörde

    Siehe das Fettgedruckte. Offensichtlich will die Polizei mit Verweis auf LKA eine Dokumentation der Örtlichkeiten.
  13. Fotos des Tresors durch/ für die Waffenbehörde

    Hallo, ich habe passend zum Thema Post von der Polizei bekommen. Nach meinem Verständnis muss ich a) Waffen sicher aufbewahren und b) die sichere Aufbewahrungsmöglichkeit nachweisen. Das Amt hat von mir die Rechnung für meinen Tresor. Jetzt wollen sie zusätzlich Fotos. Konkret: Mein Verständnis ist, dass die nicht nur Bilder des Schrankes wollen, sondern auch des Raumes in dem der Schrank steht. Und das geht mir doch etwas zu weit. Hat sich jemand aus NRW schon mal mit dem Amt geboxt? Läuft eventuell gerade irgendwo ein Gerichtsverfahren zur rechtlichen Klärung? Was ich jetzt erstmal machen werde ist Bilder des Schrankes und nur des Schrankes (einschließlich Typenschild). Und dann mal abwarten. Ich will mich nicht unbedingt schon wieder mit einer Behörde streiten. Viele Grüße
  14. Kenntnisse "Pulverschein"

    Ja, aber dazu reicht ein kleiner Fingerzeig auf den §27 SprengG. Und da steht halt was von 6 Monaten. In meinen Augen ist es sinnvoll nach 6 Monaten den Pulverschein zu machen, weil man 6 Monate Zeit hat sich mit der Behörde zu streiten. Auf diese Weise ist dann bei der ersten eigenen Waffe alles zusammen...
  15. Kenntnisse "Pulverschein"

    Ja, Ja, Ja, Es gibt Bücher über das Wiederladen von Patronen. Alles was darin steht, musst Du wissen. Außerdem alles was in den Büchern steht, die im Anhang, dem Quellenverzeichnis und den Lesehinweisen stehen. Und natürlich auch alles was dann an Querverweisen in diesen Büchern steht. Prüfungsrelevant ist aber nur das was der Kursleiter in seinem Script hat. Ein WL-Kurs geht über zwei Tage. In der Nacht zwischen den Kursen hast Du genügend Zeit die wenigen Sachen auswendig zu lernen, die man auswendig wissen muss. Konkret Lagermengen, Zündtemperatur, Zersetzungstemperatur und noch ein paar Sachen die ich vergessen habe.
×