Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Shiva

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.729
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Shiva

  • Rang
    Mitglied +1000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Shiva

    Unterschiedliche Kulturen und Zombies

    Ich überlege auch schon. Es gibt nämlich eine Szene die Zombiefilme quasi als Hobby drehen. Also mit viel Aufwand und Liebe Zombies schminken, Leute die in der Freizeit "wie ein Zombie laufen" üben und sich dann am Wochenende treffen um Zombiefilme zu machen. Aber das sind halt Kurzfilme von Laien.
  2. Shiva

    Unterschiedliche Kulturen und Zombies

    Ernsthafte Zombiefilme aus Deutschland wüsste ich auch nicht. Aber IMO hat Deutschland keinen Bedarf an Zombie und Apokalypsenfilmen. Wir haben haben in in den letzten hundert Jahren zwei Apokalypsen erlebt. Dazu kommt die kollektive Erinnerung an den 30jährigen Krieg. Die Untergangsfilme der Wahl wären dann Steiner und das Boot. Und IMO wissen wir Deutschen wie man mit Katastrophen umgeht: Bis zum bitteren Ende kämpfen und dann neu anfangen. Japanische Zombiefilme sind mir noch eingefallen: Die sind ... eigenartig. Bei Japanern werden die Zombies von Mädchen (knapp über 18, so richtig knapp über 18) besiegt, die sich zum Beispiel auf den Fussboden setzen, die Beine spreizen und dann ... Maschinengewehrsalven verschiessen können.
  3. Shiva

    Unterschiedliche Kulturen und Zombies

    Zählt nicht. Der Film war wirklich grottenschlecht und ist obendrein eine englische Vorstellung, wie Inder die Katastrophe erleben. Eine indische Apokalypse müsste aus Bollywood kommen. Es würde viel getanzt und gesungen, es gäbe einen Guru und am Ende würden Er und Sie sich kriegen. :-)
  4. Ähm. Bislang wissen wir nur das der Typ ne Freundin hatte. Und jeden Mann mit Freundin/Ehefrau unter Beobachtung zu stellen ist doch wohl etwas viel. Obwohl ... fuck GENAU DAFÜR IST DIE EHEFRAU DA.
  5. Shiva

    Unterschiedliche Kulturen und Zombies

    Hallo, ich hatte gestern einen Film gesehen "The Rover" oder so ähnlich. Dabei ist mir auf einer Metaebene ein eigenartiges Muster aufgefallen. Es gibt Zombie- und Apokalyptische Filme aus USA, England und neuerdings Australien. Jedes Land, bzw. jede nationale Kultur, hat dabei unterschiedliche Vorstellungen wie Menschen in Apokalypsen reagieren. USA: Als Beispiel Walking Dead. Es entstehen zufällige Gruppen, jeweils mit leichter Infanterie-Bewaffnung bewaffnet, die gegen jede andere Gruppe kämpfen. Mit Beginn einer Apokalypse fallen Amis zurück auf primitivstes Stammesdenken und bewegen sich als Räuber durch die USA. Innerhalb einer Gruppe gibt es eine hohe Loyalität. Gegenüber anderen Gruppen werden im besten Fall kurzfristig Freundlichkeiten ausgetauscht, aber die jeweiligen Gruppen bleiben letztlich Gegner. Für das Überleben in den USA ist es wichtig schnell und aggressiv zu sein. Psychopathen oder Soziopathen scheinen in den USA die besten Chancen zu haben. Australien: Waffen spielen eigentlich keine Rolle. Möglicherweise haben Überlebende Waffen, möglicherweise auch nicht, aber sie spielen keine große Rolle. Kennzeichnen für australische Apokalypsen ist eine hohe Lethargie der Überlebenden. Australier verlieren bei Apokalypsen als allererstes ihren Mut und Lebenswillen. Sie sitzen oder liegen in ihren Häusern und warten auf den Tod. Kann mit den hohen Temperaturen tagsüber im Outback zusammenhängen. Gelegentlich wird jemand ausgeraubt oder ermordet, aber es spielt für die Umstehenden keine große Rolle. Was aber in Australien bis zum letzten Augenblick aktiv bleibt, ist die Regierung und die Armee. Die besten Überlebenschancen in Australien haben Armee- und Regierungsangehörige. England: Waffen sind wieder wichtig. Allerdings nur gegenüber offensichtlichen Angreifern (Zombies). Normale Menschen haben nichts zu befürchten, sollten aber wegen etwaiger Querschläger bei Feuergefechten den Kopf einziehen. Engländer sind offensichtlich schlechte Schützen. Polizisten, auch schwer bewaffnet, gehören zwangsweise zu den ersten Opfern der Apokalypse. Wer in England eine Zombieinvasion überleben will, darf auf keinen Fall bei der Polizei arbeiten. Hilfreich ist es dagegen in Vororten von staatlicher Stütze zu leben. Engländer sind auch in der größten Katastrophe freundliche und hilfsbereite Menschen, die selbstlos sogar Altenheimbewohner retten. Ebenfalls sehr wichtig für Engländer ist die Familie. Auch beim völligen Zusammenbruch verlieren Engländer nicht ihren (britischen) Humor, können Bier genießen und wissen welche Fußballmannschaft die beste ist. Die deutsche Reaktion auf Apokalypsen ist klar: Die Regierung wird bis zum allerletzten Augenblick aufopferungsvoll den Kampf gegen Franzosen/Russen/Linke/Rechte führen, abhängig vom Lieblingsfeindbild der Vorkriegs-Regierung. Nach dem Zusammenbruch wissen alle Deutschen zuerst von Nichts, beteuern anschließend das sie schon immer ein großer Unterstützer der Franzosen/Russen/Linke/Rechte waren und dann werden die Deutschen auf Arbeit gehen. Gibt es aus anderen Ländern apokalyptische Filme? Russland oder Indien? Viele Grüße
  6. Ja, hab gerade gelesen, das von denen100 Leute in den USA in der Todeszelle sitzen. Vielleicht sollte man das mal den Grünen erzählen, damit die diesen armen Neger, Afroamerikaner, Farbige, People of Color politisches Asyl in Deutschland anbieten. Schließlich kämpfen diese Gangs ja irgendwie auch gegen Trump.
  7. Die Überschrift ist IMO falsch. Meines Erachtens kämpfen die linksgrünen Gun-Grabber für amerikanische Verhältnisse. Also für Ghettos, Drogen-Missbrauch, Afrikanischen Gangs, No-Go-Areas, ...
  8. Shiva

    Verkauf einer Luftpistole nach Holland

    Hallo, ich will meine Luftpistole verkaufen. Käufer wäre ein Holländer. Die LuPi ist eine Match-Luftpistole 7.5J mit F im Fünfeck. Darf ich die einfach nach Holland schicken oder gibt es da Probleme? Viele Grüße
  9. Shiva

    Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Ja, der Sitzt der Weste ist auch total praktisch beim Essen. Der Träger sieht mit einem Blick ob er sich Ketchup auf die Weste gekleckert hat.
  10. Shiva

    Brandgefahr von Indoor-Ständen

    Hah, ein Denkfehler! Die 750Liter/kg gelten natürlich für kaltes Gas. Angenommen die Temperatur des heißen Gases beträgt 2000 Kelvin, dann beträgt die Änderung des Gasvolumens 750*0,003 67*2000 = 5500 Liter. Und das heißt das es auf dem Schießstand zu einer deutlichen Änderung des Drucks bei Mengen > 200Kg NC-Pulver kommt.
  11. Shiva

    Brandgefahr von Indoor-Ständen

    Was ist VBG? Und wie genau spielt da das Schalldämmmaterial rein? Möglicherweise hat sich im Laufe der Zeit Schießpulver als Staub im Dämmmaterial abgelagert?
  12. Shiva

    Brandgefahr von Indoor-Ständen

    25m Mehrdistanz, die auch genutzt werden. Wobei üblicherweise zwischen 15m und 25m geschossen wird. 5 und 10m sind sehr seltene Ausnahmen. Ok, ich versuche mal zu rechnen: https://de.wikipedia.org/wiki/Explosivstoff geht von 750Liter/kg aus. Ich hatte auch noch irgendwo eine Seite die gingen von 250Liter/kg für NC-Pulver und 350Liter/Kg für Schwarzpulver aus, aber zur Sicherheit die obere Grenze. Mein Schießstand hat ungefähr 4x10x30m Volumen, also 1200qm bzw. 1,2 Mio Liter. Wenn die Angabe 750Liter/kg stimmt, könnte man in der Halle rund 1.600Kg NC-Pulver abbrennen ohne das der Luftdruck für Menschen gefährlich wird (mal von Temperatur, Änderung des Drucks und Giftigkeit abgesehen). Problem: Bei meinem Wiederladekurs gab es ein Video zu sehen, bei dem im Rahmen eines Experiments 25kg Schießpulver in einem Bunker abgebrannt wurde. Das Pulver war in einem großem Topf mit Deckel drauf und vor dem Bunker in der Größe eines Klos eine locker angelehnte Tür. Durch die progressive Beschleunigung des Pulverabbrands entstand dabei eine Druckwelle welche stark genug war den Bunker zu zerstören. Das Video hat mich offensichtlich sehr beeindruckt. :-)
  13. Shiva

    Brandgefahr von Indoor-Ständen

    Hallo, in Indoor-Ständen sammeln sich im Laufe des Schießbetriebs auf dem Fußboden Reste von NC-Pulver (kein Schwarzpulver). Die werden weggekehrt und zumindest auf meinem Stand wird regelmäßig feucht gewischt. Aber was ist mit dem Kugelfang, das Zeug im Kugelfang wird auf meinem Stand beim Schießen auch auf die normale Sohle geschleudert und abends Richtung Kugelfang geschoben. Theoretisch müsste sich damit der Kugelfang im Laufe der Zeit mit Schießpulver anreichern. Ist das eine übertriebene Sorge oder ein tatsächliches Problem? Hier gab es einen Brand in Österreich, bei dem der Kugelfang Ausgangspunkt eines ziemlich großen Feuers war. Im Falle eines Brandes: Hat man noch Zeit für einen Löschversuch oder sollte man so schnell wie möglich rennen? Und wenn man rennt: Die Türen auflassen (Vorteil: Verbrennungsgase von Schießpulver können abziehen ohne das der Gasdruck auf den Stand steigt, Nachteil: Brennbares Zeug welches nicht Schießpulver ist, wird mit Sauerstoff versorgt) Viele Grüße
  14. Shiva

    Waffe als Krisenvorsorge?

    Oh, Hyperinflation... Die Italiener diskutieren gerade über die Einführung einer Parallelwährung zum Euro. Die Idee ist es, dass der Staat geldwerte Steuergutscheine herausgibt, also Gutscheine auf zukünftige Steuerzahlungen. Die erhoffte Wirkung ist ein zusätzlicher Kredit zur Staatsfinanzierung plus ein starkes Wirtschaftswachstum nach Art der Schrumpfgeld-Erfahrungen. Die negativen Folgen sind: Es handelt sich um einen jederzeit kündbaren Kredit, mit unklaren Kreditkosten. Die Kredithöhe wird ausgerechnet von italienischen Politikern bestimmt. Aufgrund seiner Machart dürfte dieses Geld in kurzer Zeit im Alltag den Euro verdrängen und öffnet damit die Büchse der Pandora. In Italien würde es zu einer Hyperinflation kommen, während der Euro (und damit die Zinszahlung für Alt-Kredite) für Italiener unerschwinglich wird. Italien läuft damit auf einen Staatsbankrott zu und mit Italien der Euroraum... Auch in Deutschland wird es nett: Heute war zu lesen, dass das Wirtschaftswachstum in Deutschland stark zurückgegangen ist. Als Hauptgrund wird angegeben, dass der Flüchtlingsstrom stark zurückgegangen ist. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass das das Wirtschaftswachstum der letzten Jahren ausschließlich durch Sonderausgaben im Rahmen der Flüchtlingskrise getrieben ist. Das wiederum bedeutet, dass für den deutschen Steuerzahler die Flüchtlinge eine Art von Kredit waren, der für ein kurzfristiges Glücksgefühl (ach, was sind für doch für gute Menschen) aufgenommen wurde und der nun laufende Kosten von rund 100 Mrd Euro pro Jahr verursacht, also rund 1/3 der Bundeshaushalts... In der Lausitz (im Osten vor der polnischen Grenze) gibt es Gegenden, wo es bis zum Horizont nichts gibt. Das ist da, wo sich die Wölfe mit den Braunkohlebaggern streiten. in Meck-Pomm hat der alte Fritz Bäume am Straßenrand pflanzen lassen (und damit die mecklenburger Alleen erfunden), damit sich die Leute im Winter nicht mehr verlaufen. Aber selbst in MeckPomm ist es heute schwer mal wirklich Landschaft zu sehen.
  15. Shiva

    Waffe als Krisenvorsorge?

    Gleiches hier für NRW. Einen solchen Wald gibt es hier nicht. Schon an normalen Sonntagen sind die Wälder dermaßen dicht mit Menschen bevölkert, dass ich mich ernsthaft frage wo in der Zeit Rehe und Wildschweine hingehen. Wenn der Stuhlgang am Dampfen ist, ist die eigene Wohnung der sicherste Ort. Es gibt praktisch keine sinnvollen Rückzugsmöglichkeiten in Deutschland.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.