Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Shiva

Mitglieder
  • Content Count

    3396
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Shiva

  1. Shiva

    BUL Indoor Trophy

    Bist Du etwa Kölner? Oder einfacher nur neidisch weil Du auf der falschen Rheinseite wohnst?
  2. Und für mich ist das nicht logisch. Die Grundwaffe hat ein Kaliber x. Dafür gibt es einen Stempel. Das WS hat aber Kaliber y, was ist damit? Möglicherweise akzeptiert der Ladeninhaber den fehlenden Stempel, aber mal angenommen man fährt mit dieser WBK und der Munition für das WS in ein anderes Bundesland und wird dort kontrolliert. Wie will man da die Erwerbsberechtigung nachweisen, wenn die Cops eine andere Logik haben. Was spricht gegen einen schlichtem Stempel in die Zeile des Wechselsystems?
  3. Jedes Amt benutzt sein eigenes Formular. Bei meinem Amt kann man mehrere Waffen auf ein Formular drauf packen und mit einem Formular beantragen. Das Formular kannst Du wahrscheinlich auf der Webseite Deines Amts runterladen. Füll es aus so gut es geht und geh dann zum Amt, die sollen mal gucken ob es richtig ist. Und natürlich sagst Du nicht das Du bereits eine Waffe gekauft hast. Du hast bislang nur eine Waffe vorbestellt und willst sie erwerben, sobald Du die WBK hast. Rechtlich hast Du nichts falsch gemacht, aber manche SBs bekommen Herzstolpern wenn Du sie mit den feinen Unterscheiden des zivilrechtlichen/waffenrechtlichen Erwerbs konfrontierst. Bezüglich des Wechselsystems weiß ich nicht genau. IMO zählen Wechselsysteme nicht als eigenständige Waffe, zählen also nicht nur 6/2-Regel. Bekommen aber trotzdem eine eigene Zeile auf der WBK und müssen nicht extra beantragt werden.
  4. Beschießbare Seitwände. Oder besser noch ein großes Lager, in welches man bewegliche Zwischenziele einlagern kann. Die Möglichkeit diese Zwischenziele an der Decke anzubringen oder in einem Loch im Fußboden zu versenken. So das man im Wettkampf nach oben und unten schießen muss. Waffen bis Kaliber 7500J (oder zumindest 3500+J also Kaliber 308)
  5. Ja, aber die meisten Threads laufen hier so ab, dass einer fragt ob man Softair/Luftdruck als Trainingswaffe für Großkaliber nutzen kann. Einer sagt dann "ja", ein Zweiter "nein" und anschließend prügeln sich alle. Im CO2-Forum wird dagegen mit großer Ernsthaftigkeit und viel Detailkenntnis nach Verwendungszweck, Kostenrahmen und so weiter gefragt und dann bekommst Du maßgeschneiderte Antworten. Es gibt dort auch mit viel Liebe erstellte Tests von vielen, vielen Softairs. Der Fokus im CO2 ist aber IMO eher Milsim, ob Du da z.B. für Fieldtarget oder Präzision gut aufgehoben bist, ist dann noch mal ne Extra-Frage. Aber zumindest für den Anfang können Dir die Schützen dort sicher weiterhelfen.
  6. Du bist damit hier im Forum vermutlich nicht richtig aufgehoben, da es hier primär um Feuerwaffen geht. Im Nachbarforum https://www.co2air.de/foren/ findest Du wahrscheinlich bessere Antworten.
  7. Shiva

    Stagezeit LW vs. KW

    Ja, eng und verwinkelt ist mit Langwaffe ein echtes Problem. Insbesondere weil die Trainingsaufbauten nicht sonderlich stabil sind und schnell mal umfallen... Auf der anderen Seite: Mit LW auf Kurzwaffen-Disziplinen, insbesondere KK-Büchsen, da bleibt die Waffe im Schuss auf dem Alpha stehen. Die Schießgeschwindigkeit wird praktisch nur vom Zeigefinger begrenzt.
  8. Nach etwas nachdenken noch mal eine etwas weniger sarkastische Antwort. Wir haben in Deutschland ein Notwehrrecht und eine Pflicht zur Nothilfe, die dem Wortlaut nach weiter geht als das amerikanische Notwehrrecht. Und gleichzeitig haben wir Gesetze, welche effektiv jedes Notwehrmittel als auch Übung von Notwehrsituationen unterbinden. Und wir haben ein immer stärker werdendes Nahtzi-Problem, wir haben Linke die die Polizei abschaffen wollen, wir haben eine Party- und Event-Szene die Innenstädte verwüstet und wir haben den Ausblick nach Frankreich, wo die Polizei vier Tage lang hilflos zugucken musste, wie die Party- und Eventszene mit verbotenen Waffen einen Privatkrieg geführt hat. Die Lösung ist hier IMO kein liberaleres Waffenrecht. Die Diskussion ob man 10 oder 11 Patronen ins Magazin bekommt, ist nicht zielführend und wird vor allem von den verschiedenen Interessensgruppen der Waffenbesitzer (Jäger vs. DSB vs. BDS&Co vs. GRA) selbstzerfleischend konterkariert. Was wir statt dessen tun sollten (und wohin die Reise IMO zwangsweise gehen wird) ist es, ein übergreifendes Lager von Menschen zu bilden, die für das Recht auf Notwehr, für Nothilfe und notfalls den bewaffneten Schutz des Grundgesetzes eintritt. Nicht nur Waffenbesitzer, sondern auch Sicherheitsfirmen, Kampfsportler, Hundebesitzer, Schlüsseldienste, Waffenbesitzer, Armbrustschützen, Blaulicht-Angehörigen, Soldaten (oder zählen die zum Blaulicht-Gewerbe?), Demokratie-Verfechtern, Juristen... Unser Problem sind nicht Halbautomaten.
  9. Oh, die Kampagne läuft doch schon. Letztes Wochenende in Stuttgart wurde z.B. der ganzen Republik die Notwendigkeit eines liberalen Waffenrechts zur Selbstverteidigung demonstriert.
  10. Shiva

    Stagezeit LW vs. KW

    Öng. Ganz vergessen. Eine typische Kw-Indoor-Stage, mit 15-25 Schuss.
  11. Shiva

    Stagezeit LW vs. KW

    Mal eine Frage, kann man Stagezeiten LW vs. KW vergleichen? Geht um Training und einen Vergleich zwischen verschiedenen Waffentypen, wenn im Training Schützen mit gänzlich verschiedenen Waffen antreten und der Tagesgewinner gekürt werden soll. Mir scheint KK-Gewehr schneller als KK-Pistole schneller als AR15 schneller als Standard schneller als Production schneller als Revolver. Zwar dauert Magazinwechsel bei LW länger und passiert häufiger, aber die Erstschuss-Zeit ist niedriger und der zweite Schuss geht auch schneller.
  12. Die Leute hier im Forum können Deine Frage nicht (mehr) beantworten. Der Grund liegt im schießen selbst. Schießen ist ein hochkonzentrierte Tätigkeit. Die drei Tätigkeiten "Waffe ausrichten, Zielen, Abziehen" werden durch durch den Atemrhythmus synchronisiert und durch wiederholtes Training verinnerlicht. Schießen selbst (also das Bumm-Machen) lernt man einem Nachmittag. Konstant zu treffen ist eine Lernaufgabe für Jahrzehnte. Präzisionsschießen hat deshalb eine ähnliche Wirkung wie Meditation. Atmung und Herzfrequenz reduzieren sich, der Geist kommt zur Ruhe. Die Frage "was fühlst du beim Schuss" ist so ähnlich wie einen Zen-Meister zu fragen "was denkst du wenn du nicht denkst". Das gleiche gilt prinzipiell auch für das dynamisches Schießen, wobei dort der Rhythmus nicht mehr aus der Atmung kommt und der einzelne Schuss keine Rolle mehr spielt. Eine Stage ist mit soviel Dynamik beladen, dass für Denken und Fühlen keine Zeit bleibt. Der Rhythmus ist dann eher "Walkthrough -- Mentaler Walkthrough -- Stage". Auch hier ist kein Raum für übermäßiges Denken oder Fühlen, jedenfalls im Sinne eines inneren Dialogs. Ein Unterschied zwischen Präzision und IPSC ist eher in der Nicht-Schieß-Zeit. Präzisionsschützen tendieren dazu auch in der Nicht-Schieß-Zeit still und introvertiert zu sein, während IPSC-Schützen ausgesprochene Labbertaschen sind. Was man nach dem Schießen fühlt, ist gegenüber Meditation allerdings anders. Man ist schlicht müde. Hohe Konzentration ist anstrengend. Theoretisch könnte man Schießsport ähnlich wie Kyodo betreiben, also einen Sport der eher auf Erleuchtung als auf Ringe abzielt. Den Mind-Losen Zustand kann man auch im Schießsport erleben. Allerdings reagieren viele Standmeister sehr allergisch, wenn man "Treffen" nicht mehr als wichtig erachtet. Was Anfänger erleben ist natürlich anders. Ich war ängstlich, ob sich der Umgang mit Waffen negativ auf mich auswirkt. Halt die Folge der Anti-Waffen-Propaganda. Und als das weg war, Unsicherheit. Aber das ist eine Frage des Trainings. IPSC war _sehr_ hilfreich, da die Schützenkollegen zwar einerseits tief entspannt und meist humorvolle, gesellige Leute sind, aber gleichzeitig gnadenlos jeden Fehler aufzeigen.
  13. Wie wäre rotierende Lagerung? Du teilst Deine Magazine in zwei Gruppen. Wenn Du zum Stand/zur Jagd gehst, nimmst Du das volle Magazin aus dem Schrank und legst es in die Schießtasche. Das leere Magazin aus der Tasche befüllst Du und legst es in den Schrank. Statt zwei Gruppen kann man auch drei oder vier Gruppen machen und dann immer mit der am längsten lagernden Gruppe zum Stand fahren. Hat den Vorteil, dass jedes Magazin regelmäßig zum Stand geht und dadurch indirekt Funktionsfähigkeit des Magazins geprüft wird.
  14. Ok, mal zusammengefasst: Du hast bereits einen Verstoß gegen das Waffengesetz kassiert. Ok, kann passieren, dass deutsche Waffengesetz hat einige Überraschungen parat. Das was normale Menschen in einer solchen Situation tun, ist es sich in das Waffengesetz einzulesen. Und zwar gründlich. Deshalb, weil weil man solche Peinlichkeiten natürlich zukünftig vermeiden möchte. Dir hat der Verstoß nicht gelangt. Du hast einen so schweren Verstoß begangen, dass Du einen Vermerk als potentiellen Gefährder bekommen hast. Auch das ist Dir kein Warnsignal. Und Du wirst regelmäßig kontrolliert. Und behauptest hier, sowas sei normal. Dann führst Du wieder ein Messer, welches gegen das Waffengesetz verstößt, obwohl Du regelmäßig kontrolliert wirst. Und erzählst dann hier so ganz freimütig, Du hättest im Ausland (Warnsignal?) etwas gekauft, was man _nach_Deiner_eigenen_Einschätzung_ als verbotenen Wurfstern bezeichnen könnte. Und dann klingeln es immer noch nicht bei Dir? Ich erkläre es Dir mit ganz einfachen Worten: Du hast bereits etwas was man als verfestigte, kriminelle Gewohnheiten bezeichnen kann. Du hast eine kriminelle Natur UND einen Fetisch für verbotene Waffen. Und damit gehörst Du ganz sicher nicht in dieses Forum. Dieses Forum ist für Leute gedacht, die sich verantwortungsbewusst durch den Tag bewegen und einen riesigen Bogen um alles machen, was auch nur in die Nähe von gefährlich oder rechtswidrig kommt. Was bist Du von Beruf? Journalist oder Antifa-Mitglieder oder sowas? PS: Gibt es hier einen Moderator? Mein Vorschlag wäre es, diesen Thread stillzulegen.
  15. Warum? Ähnlichem dem 2. Verfassungszusatz haben wir das Recht auf bewaffneten Widerstand. Wir haben ein Selbstverteidigungsrecht, welches weitreichender ist, als das was Amis haben (zumindest vom Gesetz her). Das was wir uns als Deutsche haben nehmen lassen, sind nicht die Recht als solches, sondern die Mittel. Auch die NRA hat nicht über Nacht gewonnen, sondern in einem über Jahrzehnte anhaltenden Kampf.
  16. Nicht in Deutschland. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es eine Mindestschadenshöhe von 50,- EUR. Und mal ehrlich, bestimmte Beträge bucht man einfach unter "dumm gelaufen" ab. Die Arbeit einer Klage lohnt sich für Kleckerbeträge nicht.
  17. Silber auf der Deutschen. Mit nem 25,- RD. Und nun?
  18. Es gibt auch Red Dots für die 11mm-Schiene. Ein billiges China-Teil sollte reichen. Der Griff lässt sich wechseln.
  19. Vorausgesetzt das die man eine Erlaubnis zum führen hat, ist das Führen der Waffe in einer Bank natürlich nicht illegal. Eine AGB ist kein Gesetz und vermutlich wird die AGB auch nicht gelten. Damit die AGB beim Betreten der Bank gültig wird, muss sie vor betreten der Bank auf zumutbarer Art bekannt gemacht worden sein. Also etwa per Aushang vor dem Bankgebäude (ohne Suchen zu finden, gut leserlich, ohne das Kunde einen langen Text im stehen lesen muss, womöglich noch im Regen). Abgesehen davon gibt es einen Unterschied zwischen "wild fuchtelnd mit der Waffe in die Bank" und "einen schwarzen Koffer dezent in ein Schließfach schieben".
  20. Eine AGB ist kein Gesetz, sondern lediglich eine vorformulierte Vertragsvereinbarung. Das schlimmste was hier realistisch passieren kann, ist eine Kündigung des Schließfaches. Die Regelungen der AGB können außerdem einzelvertraglich anders bestimmt werden und es ist in jedem Fall zu prüfen ob die Regelungen der AGB gesetzeskonform sind und ob die AGB überhaupt gilt.
  21. Für den ersten Schuss kann es gut sein, ein Magazin mit nur einer Patrone zu benutzen. Verhindert Peinlichkeiten, wenn sich Anfänger beim ersten Schuss erschrecken und falsch reagieren.
  22. Aber nach Abgabe der Steuererklärung.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.