Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Merkava3

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.677
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Merkava3

  • Rang
    Mitglied +1000
  • Geburtstag 08.05.1961

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://www.us-kempfwaffen.de/
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.381 Profilaufrufe
  1. A-R-M-A-T-I-X NEWS 2017

    Setz dich an den Fluss und warte bis die Leiche deines Feindes vorbei schwimmt
  2. A-R-M-A-T-I-X NEWS 2017

    Der Laden ist und bleibt eine Geldverbrennungsmaschine. Blockierpflicht beim Transport - Fehlanzeige Smartgun für Behördliche Waffenträger - Fehlanzeige Target Control - Totgeburt Und viele feuchte Träume in die Hose gegangen. So wie Stöpsel für die CH Armeegewehre. Und die Smartgun Plempen wollte die Schweizergarde des Vatikan nicht mal geschenkt. Das einzige was die durch Politlobbyismus durchgedrückt haben ist die Erbwaffenblockierung. Da gibt es aber mittlerweile günstigere Produkte anderer Anbieter. oswald
  3. Waffenlauf reinigen

    Bei Halbautomaten .223 empfiehlt es sich das Patronenlager gründlich zu reinigen wenn man Munition mit lackierten Stahlhülsen verschossen hat und wieder auf Messinghülsen umsteigen will. Sonst kann es passieren dass die Messinghülsen an den Lackresten im Lager festkleben und die Ausziehrille abgerissen wird.
  4. Ich möchte wetten dass der Packerl-Laden nur eine Luftnummer ist die Versandaufträge akquirieren und über vorhandene Logistikschienen wie z.B. KEP abwickeln. Auftrag annehmen, Marge draufhauen und Auftrag weiterleiten. Also Kohle machen ohne dafür zu arbeiten. Schmalzlocke hat wieder eine Aufgabe gefunden. Nach sinnlosem Technikmüll verkaufen Paketversand verteuern. Was kommt als nächstes? Verkauf von Dosenluft aus Bottrop? Was macht eigentlich der alte, schwäbelnde, weißhaarige und schnauzbärtige Grantler? Seniorenheim? Ach was wäre ich froh wenn das Gesocks mal endgültig von der Bildfläche verschwindet. oswald
  5. A-R-M-A-T-I-X NEWS 2017

    Haha haha! Sowas ist doch mehr als durchsichtig. Wenn ein Laden am Wegschwimmen ist dann schaltet man Stellenanzeigen um mögliche Geldgeber (oder Insolvenzverwalter?) davon zu überzeugen dass es gute Gründe gibt dass es wieder aufwärts geht. Das ist so als wenn man für eine Pallativpatienten eine Wellnesskur beantragt. Möget ihr den Bach runter gehen, ihr Stöpselbastler oswald
  6. WBK trotz Trunkenheitsfahrt vor 6 Jahren moeglich?

    Erst einmal finde ich es bedauerlich dass bei einer konkreten Frage mit einer transparenten Schilderung des Hintergrundes hier im Forum so ein Brimborium gemacht wird. Wenn der Fragesteller wieder zurück nach Deutschland will dann ist das doch schön. Und wenn der Fragesteller in Deutschland mit dem Schießen beginnen will dann ist das doch erst recht schön. Wenn er sein Hobby baldmöglichst mit einer eigenen legalen Waffe ausüben will? Iss doch verständlich! Wollen oder tun wir doch alle. Also wo ist denn da der Aufriss? In Hinblick auf den wieder erlangten Führerschein nach bestandener MPU würde ich mich bezüglich persönlicher Eignung keinen Kopf machen. Und in Puncto Zuverlässigkeit wegen der Verjährung auch nicht. Wenn der Fragesteller in Deutschland nicht ortsgebunden ist würde ich aber an seiner Stelle ein Bundesland wählen in dem möglichst keine Rot-Kommunisten oder Grün-Kommunisten mit am Ruder sind. Da hat man es als LWB nicht noch schwerer als es ohnehin ist. Also viel Glück oswald
  7. Laaaaaanger Buntline Nachbau - Verwendung?

    good for nothing!
  8. Verwunderliche Auktion - sehr im Grenzbereich...

    Das mit den Laufattrappen für MPi. und MG hat aber eine andere Bewandtnis. Ist z.B. bei einer DEKO Sten kein Deko Lauf und kein Deko Verschluss drin dann ist das auch keine Dekowaffe sondern ein Irgendwas das vom Waffengesetz nicht erfasst ist. Deshalb greifen für den Handel mit solchen "Attrappenwaffen" auch nicht die neuen EU Richtlinien bei denen nicht nur Lauf und Verschluss getötet sein müssen sondern zusätzlich auch das Gehäuse verhunzt. oswald
  9. Verwunderliche Auktion - sehr im Grenzbereich...

    Also ich würde sagen dass man sich das halbfertige "Irgendwas" ganz getrost kaufen kann. Um es irgendwo hinzulegen, als Türstopper zu verwenden oder auch als Senkblei. Und wenn man das Eisendings gegen das Laufbündel eines SRS Derringers mit PTB Zulassung tauscht? Also ich würde dann sagen dass man -akra kadabra- eine erwerbscheinpflichtige Waffe in Händen hat. Ganz egal ob man damit irgendwas laden und verschießen kann oder auch nicht. Da muss man Garnichts aufbohren. Im Strafrecht ist man damit allemal oswald
  10. ...an deutschem Wesen ...soll erneut Alles genesen...

    G36??? Ach ja, von den G3 und den G36 die von der Bundeswehr an die Peschmerga geliefert wurden sind schon wieder einige zurück nach Deutschland gekommen. Da lässt sich der Endverbleib in den Asservatenkammern klären. oswald
  11. WBK nur gegen persönliches Erscheinen?

    Wieso da ein Fass aufmachen? Ich habe bisher die Erfahrung gemacht dass ein guter Kontakt zu den Mitarbeitern (innen) der Erlaubnisbehörde immer Vorteile bringt. Warum nicht dort hingehen und sich persönlich vorstellen? Natürlich nüchtern und ohne Fahne vom Vortag. Die Rockerkutte zuhause lassen, das T-shirt mit "kill al Kaida" bleibt im Schrank. Die Tarnklamotten auch (da muss ich mich selber an der Nase nehmen aber ohne ACU werde ich auch im Ordnungsamt nicht erkannt). Keine Belehrungen dass die BRD eigentlich eine GmbH ist. Keine Pegida oder AfD Sticker irgendwo. Und keine Diskussion über Sinn oder Unsinn des Waffengesetzes! In den Dienstzimmern hängen immer persönliche Fotos. Von den Kindern, vom Motorrad, dem Oldtimer, dem Dackel oder dem Urlaub in blabla. Da kann man vielleicht an gemeinsame Interessen anknüpfen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die SB (innen) ganz normale Leute die morgens ins Büro gehen und sich auf den Feierabend freuen. Also - wo ist das Problem? oswald
  12. Neues Stgw von Heckler und Koch: Das HK433

    Das müsste heißen: Na hoffentlich erinnert sich HK an den Skandal mit dem G36 und baut nicht nochmal irgendeinen Mist. Zumindest der dümmste Fehler (Plastikgehäuse) ist bei der HK433 vermieden. Der Prügel macht auch auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Was er kann und was er nicht kann wird sich noch zeigen. Mit dem 433 hätte die Truppe jedenfalls eine bessere Waffe als mit der Plastikplempe. Aber abgesehen vom "Englischen Patienten" dürfte jedes derzeit verfügbare Sturmgewehr besser sein. oswald
  13. Schießen im Feuerwehreinsatz

    Ich glaube mit dem Bedürfnis für einen Halbautomaten .308 zum Kaputtschießen von Gasflaschen wird es nix. Auch dann nicht wenn man Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist. oswald
  14. Schießen im Feuerwehreinsatz

    Weiß ich aus erster Hand. In der Dienststelle wurde sogar noch Munition zusammengekramt um im Einsatzbericht den tatsächlichen Verbrauch zurecht zu schminken. oswald
  15. Schießen im Feuerwehreinsatz

    In Polizeidienststellen in ländlichen Gebieten gibt es tatsächlich immer ein G3 zum Erlegen von ausgebrochenen Großvieh. Angeblich sogar mit Teilmantelmunition. Andererseits ist bei uns vor ein paar Jahren eine Herde Galloway ausgebrochen und hat sich in ein Neubaugebiet verkrümelt. Nach knapp 900 Schuss verbrauchter 9x19 war für die glaube ich 8 oder 9 Rindviecher dann Schicht im Schacht. Scheinbar reicht es nicht aus wenn man auf eine Kuh nur ein MP5 Magazin ausleert. oswald
×