Jump to content

Merkava3

Mitglieder
  • Posts

    2613
  • Joined

  • Last visited

About Merkava3

  • Birthday 05/08/1961

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.us-kempfwaffen.de/
  • ICQ
    0

Profile Fields

  • Lieblingswaffe
    Die Waffen der Frau!

Recent Profile Visitors

3560 profile views

Merkava3's Achievements

Mitglied +2000

Mitglied +2000 (8/12)

6k

Reputation

  1. Wäre doch interessant wer als Person als Angehöriger welcher konkreten Organisation die Ablehnung der HK Spende zu verantworten hat. oswald
  2. Ja! Wir hatten vor kurzer Zeit einen Fall. Da hatte ein Sammler vor X Jahren auf die Rote eine 7.65er Pistole erworben, angemeldet und von der Behörde in der WBK auch abgestempelt. Nur hatte die Behörde vergessen, sie in den Bestand auch einzubuchen. Als wir die ganze Sammlung übernommen haben war die Pistole zwar da, aber nicht im Bestandsdatenblatt vermerkt. Es hat dann gut zwei Wochen gedauert bis die Behörde eine W-Nummer aus dem Hut gezaubert hat und wir die Pistole in unseren NWR Bestand einbuchen konnten. Viele Grüße oswald
  3. Also was die Niedermeier Sachen anbetrifft haben die FB weiterhin Gültigkeit. Der Status der vorhandenen Waffen hat sich nicht geändert. Man kann sie besitzen, verwenden, an- und verkaufen. Natürlich nur mit einem 10er Mag (LW) oder 20er Mag (KW). oswald
  4. Meines Erachtens ist es garnicht wert, über das Thema des "Gastes" zu diskutieren. Der TS sollte sich erst selber erst mal aus seinem Schneckenhaus raus wagen damit seine Ansichten ernst genommen werden können und diskussionswürdig sind. oswald
  5. Du solltest dich mit dem Ordungsamt bzw. Waffenbehörde kurzschließen, die örtlich für den Fundort der Waffe bzw. die letzte Meldeadresse des Nachlassgebers zuständig ist. Dort wirst Du über de weiteren Ablauf informiert. Jedenfalls ohne vorherige Absprache mit der Zuständigen Behörde die Waffe nirgendwo hin bringen und die Pistole am Fundort gegen Diebstahl sichern und dort belassen. Wenn das Ding erst mal offiziell als Fund gemeldet ist, kannst du bei der für dich zuständigen Behörde eine WBK dafür beantragen. Das dürfte kein Problem sein. Allerdings würde das kostenmäßig schon gut zu Buche schlagen. WBK ca. 90€, Tresorwürfel Klasse 0 oder 1 um die 100 - 150€. Sachkundeprüfung 40 - 150€. Wenn das der Einstieg in den Schießsport sein soll, würde sich der Aufwand lohnen. Aber nur um diese eigentlich nutzlose Pistole zu behalten eher nicht. Viele Grüße oswald
  6. Der Vertrieb über GSG funktioniert! Der für uns zuständige GSG Außendienstler ist kompetent, motiviert und jederzeit telefonisch oder mit email erreichbar. Email Anfragen über Verfügbarkeiten wurden von ihm sogar schon an Sonntagen beantwortet! Liefertermine werden auch zuverlässig eingehalten. Und das für uns früher große Ärgernis, dass eine bestimmte Firma die SIG-Sauer Produkte zu DumpingPreisen verticken konnte ist durch GSG mittlerweile auch abgestellt. Seit bei SIG-Sauer GSG am Ruder ist, können wir mit den Internet Preisen auch wieder konkurrieren oswald
  7. Bei IGLB hab ich zuerst an eine Schwulen/Lesben/Transen Bewegung oder irgendeinen sonstigen Genderdiversen Verein gedacht. Aber why not? Dann noch einen Eugene M. Stoner Street Day ins Leben rufen und die ganzen schrägen Typen mitlaufen lassen. Wir outen uns dann alle als AR sexuell und schon werden uns alle Gutmenschen bemitleiden und feiern. Sorry, aber noch mehr Quatsch ist mir zu diesem Thema nicht eingefallen oswald
  8. Hallo Monika, wie du schon selbst festgestellt hast, sollten alle Objekte deiner Sammlung vorschriftsmäßig verwahrt und waffengesetzkonform sein. Unabhängig von Aufbewahrungskontrollen. Sofern der Waffenschrank in einem anderen Raum als im "Militariazimmer" aufgestellt ist, hätten sich meine nachfolgenden Worte erübrigt. Eine Aufbewahrungskontrolle ist keine Hausdurchsuchung und beim möglichen Besuch bleibt die Türe zum Museum einfach zu. Basta! Und wenn nicht, dann sehe ich beim Besitz von NS Militaria und legalen Sportwaffen nicht das geringste Problem. Besitz und sogar Handel mit originalen Gegenständen oder Literatur aus der Nazizeit ist nicht verboten. Addi´s Mein Kampf ist sogar eine perfekte Einschlaflektüre. So totlangweilig dass man nach fünf Minuten Lesen sofort wegknackt. Von NS Repro Requisiten würde ich die Finger lassen. Ist zwar auch nicht verboten, könnte aber ein negatives Geschmäckle in Richtung rechte Gesinnung hinterlassen. Und wenn ihr trotzdem noch Bedenken bezüglich einer negativen Einschätzung durch Herrn oder Frau Waffensachbearbeiter habt: Den Sammlungsraum einfach aufpimpen. Z.B. mit einer schönen Menorah oder einer Israel Flagge! Gibt es im Shop von Dotan Bochner unter Zahal.org. Dotan ist ein guter Freund von uns, spricht perfekt deutsch und ist in Or Yehud nahe beim Airport. Meine Gattin greift da immer Shirts in Girls Cut ab, die Dotan extra für seine Models anfertigt. Ach ja, bei Zahal gibt es schöne Shirt Motive die bei den Merkelgästen den Kamm schwellen lassen. Viele Grüße oswald
  9. Merkava3

    Miniaturwaffen

    Also ich verstehe die Aufregung über diesen Beitrag überhaupt nicht! Es ist doch eine berechtigte Frage ob diese Miniaturwaffen in D erlaubnispflichtig sind oder nicht. Die 2mm Stiftfeuerpistölchen sind es nicht weil die Treibladung eine Mindestmasse nicht überschreitet. Einen PTB Stempel haben die Dinger aber allemal. Im Extremfall kann eine Miniatur sogar ein Verbotener Gegenstand sein. Z.B. die 1:2 Crottet Kunstwerke. Schussfähige Zentralfeuerkurzwaffen unter 6,2mm . Also nicht gleich auf vorsichtige Neulinge draufhauen sondern die eigentlich sehr interessante Fragestellung entsprechend behandeln. So eine Mini Glock für 30 USD würde mir auch gefallen. Ich wäre mir aber nicht ganz sicher ob es beim Zoll nicht unnötigen Ärger geben könnte. oswald
  10. Sinn oder Unsinn des Silvesterschießens mit Gasern mal dahingestellt. Ich würde aus Gründen der Haltbarkeit einen Revolver bevorzugen. Abgesehen von Zoraki Modellen halten die meisten Gaspistolen selten mehr als zwei Jahreswenden durch. Manchmal bricht nur ein Kleinteil und manchmal reißt der Verschluss oder sogar der "Lauf " auf. Die Ersatzteilversorgung ist bescheiden und oft ist eine Neuanschaffung wirtschaftlicher als Instandsetzung. Ich persönlich habe mit meiner Umarex P99 gute Erfahrungen. Das Ding hat schon ein paar hundert Platzer durch, allerdings ohne Schießbecher und noch nie Probleme damit. Viele Grüße oswald
  11. Merkava3

    Bullpup Flinte

    In der Türkei werden Lizenzen zur Herstellung von der Bezirksverwaltung (vgl. Landkreisbehörde) vergeben. Bei Büchsen oder insbes. Halbautomatischen Büchsen hängt der Hammer sehr hoch. Nur über zentrale Regierungsbehörde. Deshalb wurden schon bestechend schöne und perfekt verarbeitetet Win. 94 Kopien angeboten. Halt in .410 Schrot und da ist der Markt bei uns sher überschaubar. Soweit ich weiß, war der Besitz von einläufigen 12er und 16er Kipplaufflinten früher entweder frei oder mäßig reglemetiert . K.A. ob sich das unter Erdolf geändert hat. Viele Grüße oswald
  12. Mit bekennenden Grünwählern oder Mitgliedern der Kinderschänderpartei sollte man genauso wie mit Alt- oder Neu-Nazis verfahren: Diejenigen solange nerven und mit Themen konfrontieren welche die überhaupt nicht hören wollen bis sie die Segel strecken und sich auf Nimmerwiedersehen in die Karteileichenschublade verpissen. Aber ich gebe Alfred recht, einen Ökofaschisten der sich als solcher zu erkennen gibt wird man in einem Schützenverein garantiert nicht treffen. Gesindel mit ultrarechter Gesinnung haben wir schon gehabt. Aber mit denen sind wir (oder besser ich) schnell fertig gewesen. Grundsätzlich finde ich es aber richtig, dass man bei der Aufnahme von Mitgliedern politische Zugehörigkeit, Religion, Hautfarbe und sonstige Prägung außen vor lassen muss! Dass ein Grüner genauso wenig auf Dauer in einen Schützenverein passt wie ein Veganer in einen Grillclub oder ein PETA Aktivist in einen Anglerverein, dürfte allen Beteiligten klar sein. Aber solche Leute kann man auch relativ geräuschlos wieder rausmobben. Viele Grüße oswald
  13. Die neue Aufmachung des DWJ hat was. Gefällt mir eigentlich sehr gut. Mal sehen wie sich die frischgebackene Chefredakteurin macht. Die "Hochzeitsgeschenk für einen Albanischen Zuhälterkanone" auf dem Titelbild war natürlich komplett daneben. Aber Schwamm drüber. Man kann nicht von null auf hundert perfekt sein. Viele Grüße oswald
  14. Ich werfe jetzt einfach noch "Evangelische Kirche" in den Ring! Stichworte: Soldaten sind Mörder, zumindest nach Ansicht von Frau Bischöfin Schnapsdrossel Und Seawatch 4 Wegen dem kirchenfinanzierten Schleuserkahn ist meine Gattin schimpfend und mit großen Getöse aus dem Verein ausgetreten oswald
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.