Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Pikolomini

Mitglieder
  • Content Count

    545
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

233 Excellent

About Pikolomini

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Schlecht mitgelesen damals und nicht verstanden, warum. Stahlupper !!
  2. Keine Kaffeeleserei, die Dinger sind beschossen und stehen dem Markt zu Hunderten zur Verfügung. BtW.: Bei unseren nördlichen Nachbarn, konnte man sie immer kaufen, dort wurden sie auch beschossen, nur hier in Deutschland nicht.
  3. Braucht und wird es auch nicht sein, wie geschrieben, neue in Deutschland beschußfähige Läufe sind aus der Entwicklung und sind oder gehen in die Fertigung. Aber die etlichen Hundert aus Birmingham bedienen bis dahin den Markt.
  4. Wie ich vorausgesagt habe, wird Alles in Frage gestellt. Das Infragestellen dieser Nachricht war aber wie schon geschrieben, vorhersehbar. Der Handel hat halt Interesse weiterhin zu behaupten, die Teile würden in absehbarer Zeit nicht gefertigt, das Angebot sei somit nicht vorhanden und wann sich das ändere, wisse man nicht. Wenn HK die BW nicht beliefern kann, können Sie ja die Dinger aus Birmingham nehmen. Außerden hat HK ein stärkeres Interesse, erst den privaten Markt zu beliefern, als die Bundeswehr, denn am privaten Markt läßt sich wesentlich mehr verdienen als bei mil. Geschäften.
  5. Das kann wohl stimmen, denn die Dinger sind ja auch schon einige Zeit in England gewesen. Nur hätten Die Händler das ja auch kommunizieren können. Aber um Ihre Pfründe zu waren hieß es und heißt es immer nur: Das kann noch ein Jahr dauern. Das die neuen Läufe fertig sind, wird bis Heute nicht kommuniziert. Genau so wenig, daß dann die deutschen MR308 mit diesen Läufen wieder in beliebiger Anzahl in Kürze auf den Markt verfügbar sein werden.
  6. Nur keine Panik, da kommt in Kürze noch viel nach, so sicher, wie das Amen in der Kirche.
  7. Erkläre mal, erkenne den Zusammenhang nicht, bin halt ein schlichter Geist.
  8. So ist es. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Die ersten 5 sind schon verkauft, daher hilft ein Link nicht. Aber der Rest kommt bestimmt, nur einfach die Augen aufhalten ! Aber, was jetzt kommt, ahne ich. diejehnigen, die sich das große Geschäft davon versprechen, -- ob Händler, oder privat -- werden das Alles in Frage stellen, denn die Zeiten der Hochpreise für neue oder gebrauchte MR308 sind damit nun vorbei und das kann Einigen natürlich nicht gefallen. Daher, seid ganz sicher, die Dinger sind vorhanden und kommen auf den Markt. Normalpreis ist unter 3000 Euro für 16,5".
  9. Da kam irgend jemand vom schönen Neckar und hat mir -- hinter zurückgeschlagenem Mantel und vorgehaltener Hand -- folgendes ins Ohr geflüstert: " Da die alten leicht konischen Läufe in Deutschland an zivilen MR 308 nicht mehr beschossen werden, sind die schlauen Heckler und Koch Experten auf die Idee gekommen, einige hundert MR 308 in England Birmingham beschießen zu lassen. Denn dieser Beschuß gilt auch in Deutschland. --- Clever, nicht. --- Hätte man der H&K Wichteln gar nicht zugetraut. Gesagt, getan, einige LKW voll MR308 nach Birmingham gekarrt und dort wurden sie gecipt. Da das Alles gut geklappt hat, sind sie nun zurück auf dem Weg nach Deutschland -- bzw. sollten dort schon angekommen sein--. Doch der guten Nachrichten nicht genug.: H&K ist mit der Entwicklung der neuen, beschußfähigen Läufe für die MR308 fertig und die Dinger werden in Kürze gefertigt. Dann gibt es wieder frische MR 308 beschossen in Deutschland. Jede Menge, denn die klugen Leute von H&K wollen ja Geld verdienen und die Bestellungen haben sich gehäuft. Das ist doch mal ne Weihnachtsnachricht ! Aber der guten Nachrichten ist kein Ende: Die Preise sollen bleiben wie sie sind. Also MR308, 16,5" Lauf unter 3000 Euro. Das sollte den Markt ab sofort bereinigen. Denn die Dinger sind da und bleiben es auch. Da braucht man nun nicht mehr auf Gebrauchte zurückzugreifen, Das Elend hat ein Ende!! Die Ersten " Birminghamler " sind schon angeboten, -- und verkauft -- zu ganz normalem Preis !!! "
  10. Ich verstehe nicht, was das miteinander zu tun hat. Aber wenn es Dir nicht gefällt, rate ich, ziehe ins " Land der unmöglichen Begrenztheiten ".-- Zu dem, mit dem toten Tier auf dem Kopf. Dort gibt es Alles, was Deinen Vorstellungen entspricht. Dort mußt Du Dir auch um das Gesundheitswesen keine Sorgen machen - denn dort gibt es für die einfachen Menschen - kaum eines. Für Dich doch das reine Paradies!.
  11. Die Feuerwerksbranche steht hier für viele andere Branchen, denen geholfen werden muß. Nur: Genau so sicher ist, daß bei solchen Hilfen mit zweierlei Maß gemessen wird. Ein großer Teil der im Gesundheitssytem durch die Corona Pandemie anfallenden Kosten, wird von den gesetzlichen Krankenversicherungen gezahlt. Das zahlen also allein die Arbeitnehmer. ( Auch der Arbeitgeberanteil wird vom Arbeitnehmer erwirtschaftet ). Arbeitlosenunterstützung hat auch der Arbeinehmer durch seine Arbeitlosenversicherung vorfinanziert. Selbstständige rufen nach Hilfe, haben aber nie dafür -- wie die Arbeitnehmer -- vorgesorgt. Es wäre richtig, Selbstständige, Freiberufler und Beamte genau wie jeden Arbeitnehmer zu zwingen, für Notzeiten vorzubeugen. Es ist ein Unding, bestimmten Branchen 75% - 100 % des Umsatzes des Vorjahres zu erstatten -- wohl gemerkt des Umsatzes -- nicht der anfallenden Kosten!. Noch dazu des Umsatzes im Geschäft, wobei Umsatz des Geschäftes nach außerhalb nicht angerechnet wird. Das bedeutet praktisch, daß MC Donald, wenn sie eine Filiade dichtmachen, den Umsatz aus der Filiale ersetzt bekommen, der Außerhausverkauf aber weiter gehen kann und in keiner Weise angerechnet wird. Usw. usw. Den dadurch entstandenen Gewinn, streicht MC Donald ein. Wenn ein Arbeitnehmer -- aus welchen Gründen auch immer -- entlassen wird, bekommt er kurze Zeil die von Ihm selbst vorfinanzierte Unterstützung, das wars. Das Unternehmertum braucht dagegen in keiner Weise vorsorgen, das bezahlt dann -- wie im Moment --, die Allgemeinheit. Ich denke das muß sich dringend ändern. Auch Unternehmer müßten gezwungen werden, in normalen Zeiten für schlechte Zeiteiten vorzusorgen z.B. durch staatl. Versicherungen o.Ä., damit die Allgemeinheit von dieser Last befreit ist. Diese Vorsorge sollte wirklich durch neu zu gründende staatliche Versicherungen erfolgen. Wenn das über private Versicherungen gemacht würde, würden sich erst der Vertrieb und die Aktionäre der Versicherungen die Taschen füllen. Siehe die Riester Rente!!. Da das aber versäumt wurde, ist es richtig, daß die Allgemeinheit in Notzeiten hilft, nur sollte das auch fair und vernünftig geschehen und nicht wie momentan absolut irrational -- Umsatzerstattung --.
  12. Wir meinen Das Gleiche. Nur bin ich der Meinung, es beschreibt alles Töten und nicht nur das Verbrecherische, denn es wurde eben nicht zwischen gewolltem - und ungewolltem Töten unterschieden.. Schon gar nicht zwischen " legalem Töten " und Morden.
  13. Das ist nicht richtig. " razach " beschreibt alles Töten, ob es absichtlich oder unabsichtlich erfolgt, sagt es nicht. Man kann es daher nicht mit " Morden " übersetzen, was zugegebenermaßen fälschlicherweise immer wieder gemacht wird um Töten zu legitimieren. Es eignet sich daher auch nicht zur Legitimation des Tötens. Diese Schwierigkeit, Arten des Tötens zu unterscheiden führte schon im Altertum mit zur Gründung der sog. " Asylstädte " in die derjenige gehen konnte, der getötet hatte, aber der nicht absichtlich getötet hatte, denn in diesen " Asylstädten " war er dann vor Rache geschützt.
  14. Nein, das tut es nicht. Dieses " Du sollst nicht töten ", belegt das Töten mit einem Tabu, welches Töten generell ächtet. Natürlich erhöhe ich durch Aufstellen dieses Tabus die Wahrscheinlichkeit nicht getötet zu werden , denn es verbietet Anderen natürlich auch das Töten. Das schließt aber die Notwendigkeit nicht aus, das eigene Leben zu verteidigen. Das eigene Leben für das Anderer zu opfern, ist ein Anachronismus, denn es würde bedeuten, daß das eigene Leben weniger Wert ist als ein anderes Leben. Aber an dieser Frage haben sich schon wirklich große Geister die Zähne ausgebissen. Unzählige Talmud Exegeten, auch Kant mit dem " Kategorischem Imperativ " oder später der Engländer Moore und viele Andere mehr.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.