WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

El Segundo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    259
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über El Segundo

  • Rang
    Mitglied +250

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://el-segundo.de
  • ICQ
    0
  1. Last week a California man, by the name of Fred Hinkle, had been put under 24-hour psychiatric observation. What had he done? Police found that he had over 75 guns and about a half a million rounds of ammunition stored in his locked-up garage. A roving reporter was heard to say: "Gee! Freddy has half a million machine gun bullets!" A local paper, the Aubern Gazette, ran the headline: "Massive Weapons Cache in Aubern County". By Californian standards a man in possession of even 100,000 rounds would be called "mentally unstable". If Fred lived in Arizona, he'd be described "an avid gun collector." In Oklahoma, he'd be passed off as "a novice gun collector". In Utah, he'd be called "moderately well prepared", but they'd probably reserve judgment until they made sure that he had a corresponding quantity of stored food. In Idaho, they would refer to Fred as: "a likely gubernatorial candidate". In Wyoming, he'd be hailed as "an eligible bachelor". But in Texas, Fred would be just "a Hunting Buddy" .........
  2. The phone rings at FBI headquarters. 'Hello?' 'Hello, is this FBI?' 'Yes. What can I do for you?' 'I'm calling to report my neighbour Graham. He is hiding marijuana in his firewood.' 'This will be noted.' Next day, the FBI visit Graham's house. They search the shed where the firewood is kept, break every piece of wood, find no marijuana, curse Graham and leave. The phone then rings at Graham's house. 'Hey, Graham! Did the FBI come?' 'Yeah, they did.' 'Did they chop your firewood?' 'Yep, every piece.' 'Okay, now it's your turn to call. I need my garden dug.'
  3. found on Strategy Page
  4. Shortly after President Bush took office, an old veteran approached the White House from the park across Pennsylvania Ave. where he'd been sitting on a park bench. He spoke to the US Marine standing guard and said, "I would like to go in and meet with President Clinton." The marine looked at the vet and said, "Sir, Mr. Clinton is no longer president and no longer resides here." The old vet said, "Okay," and walked away. The following day, the same vet approached the White House and said to the same Marine, "I would like to go in and meet with President Clinton." The marine again told the vet, "Sir, Mr. Clinton is no longer president and no longer resides here." The vet thanked him and, again, just walked away. The third day, the same vet approached the White House and spoke to the very same Marine saying, "I would like to go in and meet with President Clinton." The Marine, understandably agitated at this point, looked at the vet and said, "Sir, this is the third day in a row that you have been here asking to speak to Mr. Clinton and I've already told you that Mr. Clinton is no longer the president and no longer resides here. Don't you understand?" The old vet looked at the Marine and said, "Oh, I understand. I just love hearing it." The marine snapped to attention, saluted and said, "See you tomorrow, Sir!" found on Strategy Page
  5. No, Sir! Lt. Sporthandbuch des BDS, https://www.bdsnet.de/kurzwaffenschiessen.html, Abschnitt K9 Kiurzwaffenteil, Patronenzuordnung, gilt für die Standarddisziplinen bei "Pistolen/Revolver bis 9 mm" als Untergrenze Kal. 7,62 mm, dazu kommt meist ein min. Impuls von 125. Als kleineres Kaliber ist in verschiedenen Disziplinen lediglich .22/5,6mm zugelassen. Auch im Anhang K 10 / "Liste der Dienstsportpistolen ab Kaliber 7,62mm/30" ist 25 ACP nicht aufgeführt oder zulässig.
  6. http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bjagdg/gesamt.pdf §15 abs. 2 ivm 11 abs.4: Der Jagdschein gilt für die Dauer von höchstens drei Jagdjahren (hier: 1.4 - 31.3.) Es gilt die im Dokument eingetragene Gültigkeitsdauer, nicht das Austelldatum des Scheins. Welches "Anfangsdatum" hast Du im Schein eintragen lassen? 2017 oder noch 2016? Dann hast Du zwar ein Jahr verschenkt, darfst aber schon jetzt auf die Pirsch gehen und nicht erst in 2 Wochen...
  7. Nein: Lt. ABG ist der Nutzer vertraglich verpflichtet, bei der Anmeldung wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Inwieweit Egun die Angaben selbst überprüft, kann nur Egun beantworten. Die Zertifizierung belegt nur, dass das Mitglied gegenüber Egun die Korrektheit der hinterlegten Daten nachgewiesen hat. Notwendig ist dies zur Nutzung des Dienstes aber nicht. Zertifiziertes eGun-Mitglied Zertifiziertes eGun-Mitglied werden Sie, wenn Sie uns per Post oder per eMail eine Kopie oder Scan der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises zukommen lassen. Sie erhalten neben Ihrem Benutzernamen das -Symbol. Dadurch wird Ihre Vertrauenswürdigkeit erheblich gesteigert. Alle eGun-Mitglieder sind damit über die Korrektheit Ihrer Angaben informiert. Lassen Sie sich zertifizieren! Zertifizierte Mitglieder benötigen keinen zusätzlichen Altersnachweis für Artikel welche ab 18 Jahren frei verkäuflich sind. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn Waffenhändler dennoch einen Altersnachweis fordern. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen dürfte für das Anbieten von Waffen in Egun DEUTSCHES Recht gelten; ich sehe nicht, dass es in die Zustänigkeit ausländischer Behörden fällt, wenn auf unserem Staatsgebiet unserem Recht entsprechend Handlungen korrrekt vorgenommen werden (es sei denn, die Schweiz behält sich vor, das Verhalten ihrer Bürger weltweit zu überwachen ). Wie es mit der Ausfuhr einer im Ausland "stehenden" Waffe aussieht, ist hingegen eine ganz andere Sache...
  8. auch empfehlenswert: http://www.gaestehaus-rotes-tor.de/ 5 min vom Stand mit EIGENER Sanitärzelle
  9. Mal ganz konkret gefragt: wer kennt aus erster Hand einen Fall, in dem eine im verschlossenen Kfz in verschlossenem Behältnis zurückgelassene Waffe während eines kurzen Aufenthalts entwendet wurde UND der Eigentümer/Besitzer deswegen geahndet wurde? (Bitte keine "ich kenne jemanden, der mir erzählt hat.."-Antworten sondern belegbar z.B. mit Hinweis auf entsprenden Zeitungsartikel)
  10. bis
    Philippsburg Star 2013 13. offene DM des BDS im Westernschießen mit 3.DM in 97-11 Wild Bunch Anmeldung und Ausschreibung unter folgendem Link http://www.actionshooting-miltenberg.de/images/stories/Dokumente/ausschreibung%20dm%202013.pdf (Tip: Die Ausschreibung zunächst mit "Speichern unter" auf dem Desktop speichern, dann erst mit einen PDF-Reader öffnen und ausfüllen. Speichern und als Anhang zur Email versenden)
  11. Hallo Manuel, suche einmal nach "Field Manuals", zb. bei http://www.globalsecurity.org/military/lib...policy/army/fm/ oder http://www.enlisted.info/field-manuals/ oder http://armypubs.army.mil/doctrine/Active_FM.html oder z.b. Paladin Press. Grüße el Segundo
  12. Bei Demonstrationen gilt zusätzlich zum WaffG das Versammlungsgesetz, das einen über das WaffG hinausgehenden ERWEITERTEN Waffenbegriff kennt (z.B. die "Schutzwaffen" = Motorradhelme, Reizstoffschutzmasken).
  13. Korrekt. Gunsmithing Guns of the Old West -2nd edition Packed with expanded coverage of the 1st edition's featured guns, as well as updated gunsmithing tips and advice. Included are an additional 125 new diagrams & illustrations, 5 new hand guns, 4 new long-guns and an expanded glossary. Contains step-by-step, detailed illustrations that demonstrate how to repair and upgrade old-west firearms. This valuable knowledge is passed along to both novice shooters and advanced gunsmiths alike from a working professional with over 35 years of experience with a reputation for quality, custom gunsmithing work. 448 pages, soft cover. 400 plus black and white photos. Extensive coverage of over 50 original and replica old west firearms Learn more by clicking on the book above. This title has gone out of print but we have a limited number of new books in stock. These are on a first come, first serve basis. $49.95 plus $7.00 P&H per book autograped, from the author. http://www.oldwestgunsmith.com/mybooks/ Grüße El Segundo
  14. In Antwort auf: Ansonsten ist er Finder der sich einen Berechtigten zu suchen hat - und berechtigt wäre in dem Fall halt nur einer mit Voreintrag oder Sammler WBK. Mouche Hallo, verwenden wir doch mal einen ganz anderen Denkansatz: Wenn man eine Sache "findet", muss man sie dem Eigentümer, ist ein solcher nicht vorhanden oder bekannt, der zuständigen Behörde, d. h. dem FUNDAMT abgeben. Nach dem BGB reicht m.w. sogar eine FundANZEIGE aus, wenn mann die Sache selbst verwahren will/kann oder die Behörde auf die Verwahrung keinen Wert legt. Hier kann sich der Berechtigte die Sache dann abholen. Wird die Sache innerhalb einer bestimmten Frist nicht abgeholt, geht das Eigentum an der Sache auf den Finder über (steht auch im BGB). Ob es sich bei der Sache um eine Waffe handelt, dürfte an diesen Grundsätzen erst mal nicht ändern. (Fragen zum EIGENTUM, FUND etc. werden nämlich im BGB geregelt , NICHT im WaffG). Wenn die Behörde die Waffe zwischenzeitlich zwecks KTU ans BKA senden will, ist das erstmal ihre Sache. Nach Ablauf der Frist und Eigentumsübergang gem. BGB käme die Waffenrechtliche Prüfung, ob der Finder, der nach BGB Eigentümer geworden ist, auch einen WBK-Eintrag für die Waffe bekommt. Hier greifen m.E. die üblichen Vorschriften zum Waffenwerb (Jäger i.d.R. bei Langwaffen kein Problem, Sportschütze mit SpSch-WBK für Langwaffen/Repetierer ebenfalls nicht), problematisch könnte der Bedürfnisnachweis für die Kurzwaffe Nro xxx werden. Das gleiche Probelm dürfte sich doch auch stellen, wenn man bei einem Preisausschreiben eine Waffe gewinnt (=Eigentümer wird), sie aber erst nach Erteilung einer Erlaubnis in BESITZ (=tats.Gewalt) nehmen darf. Noch son Ding, das in den Verwaltungsvorschriften zu regeln wäre..... Grüße Dair