Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Floppyk

WO Silber
  • Content Count

    7329
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

888 Excellent

About Floppyk

  • Rank
    Mitglied +5000

Recent Profile Visitors

4175 profile views
  1. Zum Thema hat sich der Rechtsanwalt Christian Solmecke geäußert: "Verdächtig riechendes Päckchen" - damit sollten wir das Ballistol meiden, was sich m.M. ohnehin empfiehlt.
  2. So ist es. Ich habe damals eine Ausbildereignung im öffentlichen Dienst als größeren Lehrgang mit anschließender Prüfung absolviert. Hieß damals PEDAL. Pädagogische Eignung Für Ausbilder und Lehrer. Davor wurde das ADA genannt. Stand für Ausbildung der Ausbilder. Das war zumindest im öffentlichen Dienst üblich, wenn man als Ausbilder tätig werden sollte und weil es im öffentlichen Dienst in der Regel keine Leute mit Meisterbrief oder Studium auf Lehramt gibt, wo diese Ausbildereignung inkludiert ist.
  3. Ich werde mal einen neuen Aufkleber für Pakete designen: Achtung Glasbehälter mit Stuhl- und Spermaproben. Nicht werfen oder schütteln! Das wird dann jeder ganz vorsichtig behandeln, damit da ja nichts ausläuft. Und reingucken - höchst unwahrscheinlich
  4. Ah, das ist mir diskrete Verpackung eines Erotikversandes gemeint.
  5. Wie kommst du darauf? Nur im internationalen Versand sind Waffen lt. AGB verboten. National gibt es keine Einschränkung.
  6. Ich denke, ich stelle schon mal meine Bewerbung zusammen. Das wäre ja mein idealer Rentnerjob als sachkundige Vorprüfstelle. Ok, das mit den Drogen prüfen muss ich dann noch lernen. Im Grundsatz dürfte es ja keinen kennen, der sich mit scharfen Waffen und Drogen auskennt
  7. Ich vergaß: Achtung Schlagzeile - los fass, DWJ, Visier, Caliber und andere. Soll man nun die WBK oder ein Beleg zur freien Waffe beilegen und damit die Lieferdienste zur Kontrollbehörde machen?
  8. Das wird noch spannend. Ich denke, man kann davon ausgehen dass der allergrößte Waffenversand legal erfolgt, zumal ja jeder Schlagstock u.a. rechtlich dazu gehört. Da stellt sich sofort die Frage der Verhältnismäßigkeit, um das Postgeheimnis derartig einzuschränken. Ich sehe schon, da wird dann jedes etwas anders geformte Messer für illegal erklärt und damit ein Rechtefertigungsgrund gebastelt. So ähnlich hatten wir das ja mal mit einem "verbotenen" Mini-Neckknife. Mal schauen wie viele Softairplempen dann bei der Polizei landen.
  9. https://www.focus.de/politik/bundestag-verabschiedete-neuen-gesetzesentwurf-jeder-postbote-darf-jetzt-pakete-oeffnen-wenn-er-drogen-darin-vermutet_id_12977871.html
  10. Vor allem hat der eigene Sarg keine Regale und Schubladen. Also (zeitig) Geld ausgeben und Spaß haben. (Auch mit diesen Gedanken hat ein guter Bekannter noch mit 67 den Motorradführerschein gemacht und ist auf den Geschmack gekommen. Nun steht der Kauf des 4 Bikes innerhalb 2 Jahren an.)
  11. Vielleicht wären im Video noch Fotos von gesprengten Waffen hilfreich gewesen.
  12. Wo kann man das nachlesen? Was ist draus geworden? Ich vertrete ja der Ansicht, dass man das Waffenrecht stark vereinfachen kann, ohne dass der Staat Sicherheiten aufgeben muss. Beispielsweise bei den Vorderladern. Was soll die Eingrenzung auf Modellvorlage 1871? Viel simpler wäre einschlüssig frei, mehrschüssig erlaubnispflichtig. Einen VL nach einer Modellvorlage in Sachen Deliktreveanz zu beurteilen ist Quatsch. Überhaupt wird das Waffenrecht so kompliziert, weil es mit Ausnahmen und Sonderregelungen förmlich durchsetzt ist.
  13. Ich halte das für eine grundsätzliche Anforderung für alle Gesetze. Gesetze müssen vom Durchschnittsbürger verstanden werden können. Denn wer ein Gesetz nicht versteht, kann es nicht beachten.
  14. Weil das Blödsinn ist. Denn Treibmittel ist nicht nur in Kartuschen von Bolzenschussgeräten. Mich hat überhaupt gewundert warum gerade diese Kartuschen genannt wurden. In üblichen und weit einfacher und wahrscheinlich auch deutlich günstiger zu beschaffenden Kartuschen für SSW und Schussfallen ist deutlich mehr Nitro-Treibmittel enthalten. Zudem müsste man dann auch jeden Silvesterknaller und -Rakete bis hinunter zu Klasse 1 Feuerwerk, das ist Tisch- und Kinderfeuerwerk, unter der Erlaubnispflicht stellen. Dann bitte auch jede Flasche Brennspiritus, Nitroverdünnung und Benzin. Da kann man auch ganz böse Molotowcoktails und Brandsätze herstellen. Bekanntlich ist die Herstellung verboten, aber diese benötigten Mittel nicht. Prinzipiell wie auch die Herstellung scharfer Munition, wie es das ZDF beschreibt. Ach ja, bitte auch die Autos verbieten, denn das sind Gegenstände potentielle Geisterfahrer. Denn das tun wohl einige, auch wenn das verboten ist, weil das nicht selten tödliche Folgen hat. Man kann nicht alles unter einer speziellen Erlaubnispflicht stellen oder gar ganz verbieten, bloß weil einige Wirrköpfe Verbote missachten könnten. Dann muss man so gut wie jeden Gegenstand betrachten, denn mit so ziemlich jeden Gegenstand kann man verbotene Dinge tun - kriminelle Energie vorausgesetzt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.