Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Proud NRA Member

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9.173
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Proud NRA Member

  • Rang
    Mitglied +5000

Letzte Besucher des Profils

2.093 Profilaufrufe
  1. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Hängt vom Training ab. Man kann damit (darum gibt es sie ja) auch Dinge machen, die mit einer echten Waffe eine eher blöde Idee wären, z.B. Hand gegen Feuerwaffe und dergleichen.
  2. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    In der Tat. Normalerweise bin ich ja bei Diskussionen über die Grundregeln voll auf Jokers Seite. In diesem Thread hat ja (glücklicherweise) überhaupt niemand argumentiert, daß die nicht relevant seien oder man sie nicht einhalten soll. Damit sollten wir uns doch alle liebhaben. Joker hat ja auch selber geschildert wie es bei ihm in der Armee eben auch zusätzliche Regeln und Vorschriften gibt, eben die PSK, welche die allgemeingültigen Sicherheitsregeln nicht ersetzen sondern für eine spezifische Situation ergänzen sollen. Bei USPSA/IPSC/3Gun etc., dem Umfeld in dem ich schieße, gibt es eben andere zusätzliche Regeln, die ebenfalls die allgemeingültigen Sicherheitsregeln nicht ersetzen sondern für eine andere spezifische Situation ergänzen. Und wie bei Jokers Hinweis auf die Erfolge in der Verbesserung der Sicherheit in der Armee geben auch bei den dynamischen Disziplinen die Erfolge den Regeln recht: bei USPSA gibt es über ganz Amerika betrachtet alle paar Jahre mal einen Unfall durch unbeabsichtigte Schußabgabe, und das ist eigentlich immer verkorkstes Holstern und damit immerhin noch eine nur selten tödliche oder irreparable Verletzung. (Es gibt dagegen bei Matches, bei denen etwas mehr Bewegung gefordert wird, die gelegentlichen Beinbrüche durch blöde Stürze, aber das wäre bei einem Geländelauf ohne Kanone auch nicht anders.) Die Leute, die sich an diese Regeln halten, egal ob in Disziplinen wo eben leer abgeschlagen wird oder in outlaw-Matches wo man einfach heiß trägt, sind nicht das Problem und bei denen passieren die Unfälle nicht.
  3. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Der Griff sollte halt so sein, daß man die Waffe (ob sie jetzt bumm macht oder peng) sicher unter Kontrolle hat. Es wird ja bei IPSC auch einhändig mit der starken und der schwachen Hand geschossen, und man ist wenn die Stage fertig ist nicht unter Zeitdruck.
  4. Proud NRA Member

    Hilfe bei Antragsformulierung

    Er hat ja gar nicht erklärt, auf welchem Gebiet er seinen Sachverstand ausleben möchte (oder, böse unterstellt, ob so ein Gebiet überhaupt schon eingegrenzt ist). Ich habe keine Ahnung, wie es in der Praxis gehandhabt wird, aber nach Gesetz und Verwaltungsvorschrift scheinen die Hürden eigentlich nicht unüberwindlich. Die Verwaltungsvorschrift stellt ja auch klar, daß die Karte nicht auf öffentlich bestellte Gutachter begrenzt ist, sondern eben auf wissenschaftliche und technische Forschungen. Das schiene mir z.B. bei jemandem, der ballistische Rechenmodelle verbessern will, gegeben, was man ja durchaus als Hobby betreiben kann (einmal die Fähigkeiten in der Mathematik vorausgesetzt)--einige der besten Lehrbücher dazu wurden von privaten Enthusiasten verfasst. Ein anderes interessantes Gebiet, wo ich mich über Veröffentlichungen freuen würde, und wo die vermutlich nur von unbezahlten Enthusiasten als Hobby erstellt werden würden, wäre eine systematische Untersuchung der Wirkung von verschiedenen Mündungsgeräten auf die Präzision, insbesondere wenn es jemandem gelingen sollte, das zu einem Rechenmodell zu entwickeln, mit dem man dann die Mutter aller Mündungsbremsen durch Simulation statt durch Experiment bestimmen könnte, wie es ja beim Design von Verbrennermotoren üblich ist (und die kochen auch bloß mit Wasser). Es gäbe also im Prinzip wohl schon eine Vielzahl interessanter Themen, bei denen reichlich Platz für Entwicklung aus Enthusiasmus im Geiste z.B. der Funkamateure wäre, und das WaffG scheint dem doch eigentlich nicht entgegenzustehen.
  5. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Also immerhin, soweit ich weiß (ich konnte allerdings auf die Schnelle keine alten Regeln finden), war seit dem Anfang von IPSC 1974 die cold range und das leere Abschlagen üblich. Und da war kein anderer als der gute Obrist Cooper maßgeblich am Regelwerk beteiligt. Der gute Mann hat auch zu jedem beliebigen Thema kein Blatt vor den Mund genommen und war Ehrenpräsident bis 1994. Er hat sich sehr deutlich darüber aufgeregt, daß aus seinem Wettbewerb ein Spiel wurde--aber gut, das passiert halt, wenn man anfängt, Sieger zu küren. Mir ist absolut keinerlei Überlieferung bekannt, daß er sich über das leere Abschlagen aufgeregt hätte. Das spricht jedenfalls schonmal dagegen, daß die Regel #3 so gemeint war, daß man nicht dem Abzug betätigen dürfe wenn leer ist. Vielmehr ist Regel #3 wohl authentisch, und meines Erachtens sinnvoll, halt so zu verstehen, daß man den Abzug nur dann betätigen darf, wenn man es OK (na, DQ ist auch nicht schön, aber Du weißt, was ich meine) fände, wenn dann ein Schuß rausginge, also wenn die Waffe auf ein geeignete Ziel zeigt. Sonst könnte man ja z.B. auch nicht Trockenüben ohne hundertfach gegen die Regel zu verstoßen. Dich für Deine Position hier auf die Cooper'schen Regeln in ihrer originalen Auslegung zu berufen könnte von daher schwierig werden. Das Problem im hier diskutierten Fall dürfte nicht die Regel des leeren Abschlagens in gewissen Disziplinen sein, sondern die gleichzeitige Mißachtung der ersten drei Cooper'schen Regeln, die man selbstverständlich auch beim leeren Abschlagen einwandfrei einhalten kann und muß. Zur Erinnerung, die Regel #3 lautet im Original: Es ist nirgendwo erwähnt, daß man tatsächlich schießen wollen muß und das nicht auch beliebig oft leer machen kann, was ja vielfach technisch notwendig und auch zu Übungszwecken oft gar keine schlechte Idee ist.
  6. Proud NRA Member

    Hilfe bei Antragsformulierung

    Er will ja bezüglich Waffen sachverständig sein und nicht bezüglich Waffenrecht... Allerdings ist die offenbar gewünschte ("bitte per PN") individuelle Rechtsberatung in Deutschland ja ebenso zugangsbeschränkt wie der Waffensachverstand. Die hierfür zuständigen Sachverständigen nennen sich Anwälte.
  7. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Doch, auch dann. Natürlich kann man geladene Waffen in einen Schrank legen, auch in allerlei Konfigurationen (unterladen, in der Kammer, usw.). Wenn man das tut, dann in der Regel um die Waffe verwendungsfähig zu haben. Da ist es dann auch eher schlecht, wenn's Bumm machen sollte und stattdessen Klick oder gar nichts kommt. Und auch wenn man sich den Schrank nicht teilt: Bei einer zuvor weggelegten und dann wieder zur Hand genommenen Waffe ist es eigentlich immer sinnvoll, sich vom Ladezustand neu zu überzeugen. Der Zeitaufwand ist vernachlässigbar.
  8. Proud NRA Member

    Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Zu der Zeit, als die Dinger nicht auf Soundbites für Rundfunk und Fernsehen ausgelegt waren, sondern vom Volk als Zeitschriften abonniert wurden, war es deutlich besser. Zur Zeit der Zensur im Deutschen Bund vor 1848 übrigens besonders: Zeitungen mussten etwas--je nach Land deutlich mehr oder weniger--vorsichtig sein, aber die Rede im Parlament und deren wahrheitsgemäßer Abdruck waren eindeutig frei und die bekanntesten Köpfe waren eh im Parlament. So hat man sich dann als politisch interessierter Bürger die Parlamentsprotokolle als Zeitschrift abonniert und konnte da Rede und Widerrede nachlesen, zensurfrei und mit einer interessanten Mischung politischer Positionen, die sich auch mit der Gegenseite abgeben mussten. Es waren auch die Lesungen zu verabschiedender Gesetze tatsächlich noch solche, was die Quantität im erträglichen Rahmen hielt und der Qualität zugute kam. Es ist das übrigens ein interessantes Experiment, mit dem ich schon öfters Arbeitskollegen köstlich unterhalten habe: Einfach mal die Protokolle des Bundestags (oder des amerikanischen Kongresses, oder von sonstwo--vom Europaparlament wollen wir gar nicht reden) nehmen und mit normaler Stimme vorlesen. Oftmals ist der Inhalt da dergestalt, daß man sich fragt, ob nicht der Besuch eines Seelendoktors anzuraten wäre.
  9. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Das ist dann aber nicht die Folge der Praxis, die Waffe nochmal abzuschlagen, sondern ein Resultat davon, daß überhaupt nicht verinnerlicht wurde, warum manche Leute und manche Sportordnungen das tun. Wenn man das nicht verinnerlicht hat, dann hat man so oder so ein Sicherheitsproblem.
  10. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Was ja gerade nicht Sinn der Sache ist. Es geht, wenn man das als zusätzliche Überprüfung oder auch nur weil die Waffe halt entspannt werden soll, ja darum, daß man es exakt in eine Richtung macht, in die ein Schuß vertretbar wäre. Deswegen ist das auch kein Verstoß gegen Regel #3, genausowenig wie z.B. Trockenüben in eine sichere Richtung das ist, obwohl man auch da im wörtlichen Sinne nicht schießen will.
  11. Proud NRA Member

    Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Ich schrieb ja nicht "wird" sondern "muß." Jedenfalls ist die Debatte, und zwar sowohl in ihrer inhaltlichen Gestalt wie auch in der Lehre ihrer Rhetorik, seit zweieinhalbtausend Jahren Grundlage jedes Staatswesens, das man auch nur im entferntesten Sinne als demokratisch bezeichnen kann. (Natürlich nicht in den "Volksdemokratien", aber das ist ja auch eine Orwell'sche Benennung für das Gegenteil des Gesagten.) Wenn man das nicht mehr machen kann, dann können wir in der Schule und auch sonst das Licht eigentlich ausknipsen und so zur Energiewende beitragen.
  12. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Tut hier doch keiner, das ist ein Strohmannargument.
  13. Proud NRA Member

    Deutschland ist wieder etwas sichererer geworden

    Das ist nicht von mir zitiert, sondern ich habe (klar gekennzeichnet) NO zitiert.
  14. Proud NRA Member

    Coopers Regeln verletzt - Gast in SV angeschossen

    Also mit dem PCC machen sich bisweilen bei mir die ROs schon über die Notwendigkeit des Abschlagens lustig, zumal ich eine Flagge verwende, die wirklich offensichtlich die Kammer blockiert. Andererseits kostet es wenig Zeit, und es gibt auch Konstellationen, wo eine Flagge nicht in die Kammer reinpasst und deswegen nur den Verschluß blockert, also nicht die Leere der Kammer beweist, und bei manchen PCC sieht man auch schlecht in die Kammer. Bei der Pistole ist es auch schlicht die einfachste Möglichkeit, gleichzeitig die Leere der Kammer nochmals zu beweisen und das Ding zu entspannen, und zwar unabhängig von der Bauart.
  15. Proud NRA Member

    IPSC-Trikot / Steuerliche Einordnung von "Sponsoren"

    Eine solide Beurteilung wirst Du kaum ohne Betrachtung des Einzelfalls und auch nicht gratis aus einem Forum bekommen. Wenn es sich um kleine Beträge handelt, würde ich einfach danach gehen, ob da tatsächlich im Grunde des Herzens eine Werbeabsicht vorliegt, und wenn ja, dann wird bei einem kleinen Betrag vermutlich auch das Finanzamt einem daraus keinen Strick drehen wollen. Bei uns gibt es zum Beispiel eine Gruppe von Schützen, die Werbung für die Praxis eines ebenfalls mitschießenden Zahnarztes auf dem Trikot hat. Da ist zumindest plausibel, daß er auf diese Art mindestens einen Patienten gewonnen hat, was den Zuschuß zum Hemd vermutlich schon wieder reinbringt. Wenn es sich dagegen um ein Produkt handelt, wo die Werbeabsicht total unplausibel ist, sagen wir bei einem Unternehmen, das ausschließlich spezialisierte Maschinen nach China verkauft, würde ich es eher nicht als Betriebsausgabe behandeln.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.