Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Proud NRA Member

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8.316
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Proud NRA Member

  • Rang
    Mitglied +5000

Letzte Besucher des Profils

1.869 Profilaufrufe
  1. Proud NRA Member

    Ehemaliger Soldat schiesst auf SEK

    Die Mordwaffe in diesem Fall soll doch ein Messer gewesen sein. Das alleine, plus die Häufigkeit von Morden mit Messern im Vergleich zu Morden mit Vereinswaffen, suggeriert schon, daß die Waffe und wie genau man das Ausleihen von Vereinswaffen handhabt nicht wirklich das Problem ist. Der Mord, eindeutig das Schlimmste bei der Sache, hat also mit Feuerwaffen gar nichts zu tun. Im konkreten Fall könnte man auch darüber spekulieren, ob Nachwirkungen dessen, was der Mann im Militärdienst gesehen haben mag, in einem Zusammenhang mit der Tat stehen, aber ohne weitere Informationen ist das rein spekulativ. Auch dieser Aspekt wird übrigens oft übertrieben: Bei den Amis wird oft die Anzahl der Selbstmorde unter Veteranen als Skandal genannt, aber wenn man sich die Zahlen anschaut, dann sind die gar nicht so riesig unterschiedlich von der Häufigkeit in demographisch ähnlichen Gruppen (also insbesondere mehr Männer als Frauen, und vielleicht auch sozioökonomische Faktoren oder solcher der Lebensgeschichte bevor sich jemand verpflichtet hat). Trotzdem ist es natürlich eine valide Frage, wie Menschen aus einer Gesellschaft, der er glücklicherweise gelungen ist, den Tod meistens ins hohe Alter zu verbannen, damit aber auch aus dem Bewußtsein, damit umgehen, wenn sie im Krieg damit konfrontiert werden, daß er auch auf andere Weise kommt.
  2. Proud NRA Member

    Steel Challenge 2017 - Waffen ohne jede Sicherung ?

    Da steht schon was dazu drin, nämlich daß es verboten ist. (Aus gutem Grund.) Das finde sogar ich als von deutschen Sportordnungen freier Schütze: SC 4.02: "Die Waffe befindet sich geladen und gesichert im Holster." Bei der 226 (außer bei den SA-Varianten natürlich) werden die vorhandenen Sicherungsmechanismen durch das Entspannen aktiviert. Gespannt und ungesichert zu holstern gibt einen Trip zu Dairy Queen, wie man in meinen Gefilden sagt.
  3. Proud NRA Member

    Schiessunfall bei Schützenfest Eichstetten (Kaiserstuhl)

    Auf die Weise kann man es auch mit zwei Leuten bei einer recht großen Zahl von einem unbekannten Schützen ganz gut machen: Wenn Sicherheit hergestellt werden soll, dann macht man halt das Ortsübliche (bei Appleseed z.B. Magazin raus, Verschluß auf, Kammer prüfen, Sicherung rein, Flagge rein), und treten alle in einen Respektabstand hinter der Feuerline zurück. Dann kontrollieren die beiden, die Aufsicht machen, daß alle Waffen im gewünschten Zustand sind. Ab da braucht es dann nur noch eine Person, die darauf guckt, daß niemand an die Feuerlinie herantritt.
  4. Proud NRA Member

    Schiessunfall bei Schützenfest Eichstetten (Kaiserstuhl)

    Bei uns ist auch noch eine Flagge drin.
  5. Proud NRA Member

    Ehemaliger Soldat schiesst auf SEK

    Die Waffen, die zum Tragen nicht unangemessen mühsam sind, haben zum Sportschießen normalerweise nur einen begrenzten Spaßfaktor... (Ich muß es wissen, denn ich habe heute nach einem Match meinen Super-Duper-Ultraleicht J-Frame mit einer Schachtel .357 gequält--irgendwie lustig wenn man eine masochistische Ader hat, und das Klingeln des Stahls ist auch da sehr befriedigend, aber auf dem Match habe ich dann doch ein rein sportlich ausgestattetes AR geschossen.)
  6. Proud NRA Member

    Kinder, die um sich schießen ...

    Vor allem nicht bei diesem Satz: Hoverboards gibt's eigentlich bloß im Film und bei ein paar sehr risikofreudigen Bastlern.
  7. Proud NRA Member

    Kinder, die um sich schießen ...

    Die in einer staatlichen Datenbank zu speichern wäre aber verboten, und solange der Händler nicht das Geschäft auflöst bleiben die Formulare eh da. Ob sich da alle Witzbolde mit zuviel Zeit und Rechenkapazität dran halten, ich weiß es nicht, aber wenn nicht wird man das kaum wegen eines Unfalls auffliegen lassen.
  8. Proud NRA Member

    FEDPOL legt Pläne zum EU-Waffenrecht vor

    Wenn man gegen etwas klagt, dann stellt man halt die Gründe zusammen, aus denen es verboten sein könnte, und zwar möglichst vollständig. Diskriminierende Anwendung ist da eben einer davon. Irgendwie seltsam kommt mir aber das Bild "Kontrolle am Feldschießen" vor, mit dem der verlinkte Artikel verschönert ist...
  9. Proud NRA Member

    FEDPOL legt Pläne zum EU-Waffenrecht vor

    Nun ja, es liegt nahe, daß man die Panik besser vor einen Referendum schiebt, zu dem dann hoffentlich die Leute hingehen, als danach...
  10. Proud NRA Member

    War mal Sportschütze

    Dürfen die das? Es könnten Sportordnungen und öffentliche Ausschreibungen von Wettkämpfen durchaus unter das AGG fallen, oder nicht? Ich bin zwar kein Freund derartiger Normierung privater Rechtsverhältnisse, aber wenn wir es schon haben würde es mich nicht stören wenn sich mal jemand über wirkliche Mißstände beklagen würde. (Dazu kommt natürlich noch, daß die Verbandszugehörigkeit und Wettkampfteilnahme eben vom Waffenrecht gefordert werden und effektiv die Verbände damit schon nahe an einer Beleihung mit hoheitlichen Aufgaben dran sind, so daß ungerechtfertigte Diskriminierung wirklich stinkt.)
  11. Proud NRA Member

    Ehemaliger Soldat schiesst auf SEK

    Also mal abgesehen davon, daß solche Fälle selten genug sind, daß es schwer ist, da valide nach Gruppenzugehörigkeiten zu generalisieren: Warum reden alle darüber, daß er Sportschütze war (von denen es sehr viele gibt), und kaum jemand davon, daß er Ex-Elitesoldat war (von denen es viel weniger gibt, und was deswegen nach dem Satz von Bayes eher relevant ist)? Es ist doch jedenfalls intuitiv auch eher plausibel, daß jemand, der eh schon eine seelische Schwäche hat, durch das Töten und Zusehen beim Getötetwerden im Krieg brutalisiert wird als durch das friedliche Stanzen von Pappscheiben im Kreise der Freunde daheim.
  12. Proud NRA Member

    Klapp- oder Teleskopschaft

    Und was macht dann die Verschlußträgergruppe wenn nach hinten offen ist und da kein Puffer auf sie wartet? Du kannst natürlich mit einem AR schießen, bei dem der Kürze wegen einfach die Buffer Tube abmontiert ist. Das funktioniert--aber halt bloß für einen Schuß, und man sollte das Gesicht nicht in die Nähe der Öffnung halten...
  13. Proud NRA Member

    Klapp- oder Teleskopschaft

    Ist doch auf den Photos gut sichtbar: Da wo sich immer steckt, hinter dem Puffer, der ebenfalls da ist, wo er immer ist. Wenn man das wirklich haben will, dann ist man mit einer MCX oder dergleichen aber wohl besser beraten. Wenn man wirklich einen Bedarf hat, in beengten Verhältnissen schnell an sein Gewehr kommen zu müssen, dann wärs es ja schon gut, wenn man auch gleich schießen könnte. Wenn es für gesetzliche Regelungen etwas ausmacht, dann könnte der Nachteil der gezeigten Lösung, daß sie eindeutig nicht für den zusammengeklappten Gebrauch bestimmt ist, allerdings auch wieder in dieser Hinsicht ein Vorteil sein.
  14. Proud NRA Member

    Gastwirt mit KK Revolver wegen Besitz halbautomatischer Waffe verurteilt...

    Auch ohne den ausdrücklichen Ausschluß der die Sache eh beantwortet: Der double-action Revolver wird nicht nach sondern vor dem Schuß schußbereit. Somit ist die gesetzliche Definition eigentlich auch so nicht erfüllt. Und "automatisch" (also selbsttätig) ist dieser Vorgang natürlich auch nicht.
  15. Proud NRA Member

    Airringer

    Er steckt die Pfeile rein, und die Kartuschen halten den Druck nach seiner Aussage monatelang. Damit würde ich jedenfalls das Ding als geladen ansehen, abgesehen davon, daß man auch nicht vor einer mit wahrscheinlich nicht funktionsfähiger Munition bestückten Waffe mit der Hand fuchtelt. Würdest Du eine ohne Pulver zusammengebastelte Patrone in eine Pistole stecken und dann mit der Hand vor dem Lauf herumfuchteln oder damit in alle möglichen Richtungen zeigen und den Abzug wild betätigen? Und wenn Du magst, nenne die Abschußrohre halt anders als Lauf, aber meine Hand halte ich jedenfalls nicht vor den Teil einer Waffe (oder wenn Du magst: eines hochenergetischen Spielzeugs, das keine Waffe ist) wo das Aua-Aua rauskommt. Noch weniger würde das in einem Video tun, das sich an Leute richtet, denen die Sicherheitsregeln noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen sind.
×

Wichtige Information

Terms of Use
Datenschutzerklärung
Community-Regeln
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.