Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
Elektronengehirn

Verschärfung des Waffenrechts u.a. wegen "Reichsbürger"

Recommended Posts

vor 34 Minuten schrieb heletz:

 

Interessant ist höchstens, daß Du als Anhänger dieser Partei sie in der Nähe der Reichis siehst.

 

 

Wer sagt, dass ich Anhänger dieser Partei bin?

 

Wer sagt, dass ich die AfD in der Nähe der Reichis sehe?

 

Man muss nur mit offenen Augen durch die Welt gehen, um zu erkennen, dass eine massive Hetzjagd auf diese Partei stattfindet.

Und es wird von Tag zu Tag schlimmer!

 

In den letzten 2 Tagen folgen Schlagzeilen:

 

Süddeutsche: " Die AfD kann nur wählen, wer die Demokratie brennen sehen will".

Die Welt: "Augenarzt soll halb blinder Frau ein AfD-Formular vorgelegt haben".

 

Wer ist als nächstes dran?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Glückspieler:

 

...

 

 

 

 

Schon wieder ein Post, der sich um eine einzige Partei dreht.

 

Zum Thema hast Du offenbar nichts zu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb heletz:

Zum Thema hast Du offenbar nichts zu sagen.

 

Ich frag Dich die ganze Zeit etwas zum Thema und Du gibst keine Antwort!

 

Wer ist als Nächstes dran?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Glückspieler:

ch frag Dich die ganze Zeit etwas zum Thema

 

 

Nö. Außer irgendwelchen Anklängen an VT ist da nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Glückspieler:

 

Ich frag Dich die ganze Zeit etwas zum Thema und Du gibst keine Antwort!

 

Wer ist als Nächstes dran?

 

@Glückspieler 

 

Die Person hinter dem Usernamen heletz hat keinerlei Interesse an einer sachlichen Diskussion.


Wie Du selbst gemerkt hast, geht er auf Argumente nicht mehr ein, die ihm keine Angriffsfläche bieten und denen er nichts entgegensetzen kann, sondern spinnt das Thema dann immer weiter. 
Eine unendliche, inzwischen über 24.000 (!) Beiträge lange Geschichte.


Er hat allerdings eine derart große Anzahl von Fans auf WO, dass wir ihn hier niemals los werden, weil es immer wieder irgendjemanden gibt, der auf seine Beiträge eingeht und sie dabei manchmal noch (zu allem Überfluss) zitiert.

 

 


 

Edited by Winzi
Beleidigenden Inhalt entfernt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb chief wiggum:

Hinter diesem Pseudonym steckt ein psychisch sehr kranker Mann, ...

 

Ich sehe diese Bemerkung als herabwürdigendes persönliches Werturteil, das ganz klar gegen die Foren-Nettiquette verstößt.

Da ich in diesem Forenbereich keine Eingriffsmöglichkeit habe, muss es erst mal so stehen bleiben.

 

Ich halte den betroffenen User eher für ideologisch verblendet und absolut faktenresistent, was für einen typischen GRÜNEN-Wähler spricht.

"Verwirren Sie mich nicht mit Fakten, meine Meinung steht sowieso schon fest!"

(Zwischenruf Renate Künast, B90/Die Grünen, im Deutschen Bundestag)

 

CM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 4 Minuten schrieb cartridgemaster:

 

Ich sehe diese Bemerkung als herabwürdigendes persönliches Werturteil, das ganz klar gegen die Foren-Nettiquette verstößt.

Da ich in diesem Forenbereich keine Eingriffsmöglichkeit habe, muss es erst mal so stehen bleiben.

 

Kann ich bestätigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb heletz:

Früher wurde in diesem Forum mal der Satz "Ich bekämpfe, was Du sagst ..." zitiert.

Daß der nie ernstgemeint war, zeigt sich immer mehr.

 

 

Ich kann dich beruhigen, ich nehme den immer noch ernst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb karlyman:

ich nehme den immer noch ernst.

 

 

Das will ich bei Dir auch gerne glauben!

Insbesondere bei Leuten, die es inzwischen nötig haben, mit Unterstellungen und persönlichen Beleidigungen zu arbeiten statt mit Sachargumenten, habe ich da meine Zweifel.

 

Es ist doch so: eine Anzahl Herrschaften hat gedacht "Es gibt zwar keine Miliz wie in der Schweiz oder den USA, aber wir versuchen mal eine aufzubauen".

 

Andere wiederum haben gedacht: "Der Innenminister hat nun zwar in seiner Empfehlung vom August nichts vom 'Preppen mit Waffen' gesagt, sondern nur vom Preppen, aber die Waffen nehmen wir halt mal so dazu".

 

Teils überschneiden sich die Personengruppen.

 

Beide Gruppen erleben nun eine herbe Enttäuschung, ausgelöst letztlich durch die Schüsse vom 25. August und 19. Oktober '16. Sie müssen erkennen, daß ihr jahrelanges Treiben nicht länger geduldet wird, da jeweils Polizeibeamte Ziel der Angriffe waren.

 

Diese Duldung durch die Behörden resultierte allerdings aus einer gewissen Unwissenheit und nicht aus heimlicher Zustimmung.

 

Nun kann man ja der Meinung sein, "Preppen mit Waffen" ist besser als ohne.

 

Man kann auch der Meinung sein, DE bräuchte dringend eine Miliz.

 

Um das zu verwirklichen, sind allerdings erst eine Änderung des Willens der Mehrheit der Bevölkerung und  dann einige Gesetzesänderungen nötig.

 

Für diese Vorhaben darf und kann man auch gerne die entsprechenden Mehrheiten suchen und dafür werben.

 

Aber eine "Vorwegnahme" ohne gesetzliche Grundlage wird ganz sicher nicht geduldet werden. Aus gewissen historischen Erfahrungen heraus.

 

Zu dieser nüchternen Bestandsaufnahme braucht man keine "grüne" Seele. Das ist einfach so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb cartridgemaster:

 

Ich sehe diese Bemerkung als herabwürdigendes persönliches Werturteil, das ganz klar gegen die Foren-Nettiquette verstößt.

Da ich in diesem Forenbereich keine Eingriffsmöglichkeit habe, muss es erst mal so stehen bleiben.

 

Es ging mir weder um eine Herabwürdigung, noch um eine Beleidigung, sondern um eine Zustandsdiagnose. Ist die hier, bei nahezu 100% Dauerprovokation und nonstop Rabulistik in zehntausenden Beiträgen eines Users völlig an den Haaren herbei gezogen?

Oder ist so ein Verhalten Standard und der ausgeglichene Normalo betreibt das als Nebenhobby auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlicht ignorieren reicht auch. Man muss nicht jeden überzeugen wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nach ein paar Tagen Ruhe gibt es wieder Neues zu berichten.

 

Nichts Spektakuläres, aber der Vollständigkeit und des Überblicks halber eben.

 

Hin und wieder eine frische Durchsuchung pustet Besitztum und Gehirn durch.

 

Deshalb gab es

 

Zitat

In Bayern ... Razzien in Fürstenfeldbruck, Schweinfurt und Kempten. ... Durchsuchungen gab es außerdem in Karlsruhe sowie im Raum Koblenz und Kaiserslautern.

 

Es ging gegen den "Bundesstaat Preußen" mit Unterorganisationen "Bundesstaat Bayern" und "Bundesstaat Baden".

 

Man war auch erfolgreich:

 

Zitat

In Schweinfurt ging den Ermittlern ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz.

 

Nun ja, wiedermal Schweinfurt.

 

Aber:

 

Zitat

Bei den Razzien am Donnerstag seien allerdings keine Waffen gefunden worden, betonte das Ministerium.

 

Es dürften ja auch langsam keine mehr da sein.

 

Das war dann die vierte in diesem Jahr:

 

Zitat

Die erste große Durchsuchungsaktion gegen den selbsternannten „Bundesstaat Bayern“ fand laut Innenministerium am 7. Februar statt. Auslöser der Ermittlungen waren über das Internet verkaufte gefälschte Urkunden. Weitere Razzien folgten am 21. März und 17. Juli.

 

Link1

Link2

 

 

Thematisch zu unserem Thema enger gehört allerdings die Durchsuchung in Hamburg/Rahlstedt:

Der Herr Reichsdödel hatte der Behörde etwas mitzuteilen:


 

Zitat

 

Am 09.September 2017 erhielt die Waffenbehörde der Polizei Hamburg Kenntnis über eine E-Mail, die von einem Waffenbesitzer an die Gemeinde Barsbüttel gesendet wurde.

In dieser Mail kündigt der Absender u.a. an, seinen Personalausweis zur Vernichtung zurückgeben zu wollen. Es folgten weitere Ausführungen, in denen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland angezweifelt wurde. In der E-Mail bekannte sich der Absender dazu, dass er sich im Rahmen seines Waffenbesitzes nicht an die geregelten Einschränkungen halten werde.

 

 

Besser kann man es nun wirklich nicht machen, so weiß die Behörde doch gleich., was zu tun ist:

Zitat

Diese Äußerungen begründeten die Annahme, der Waffenbesitzer werde Waffen und Munition missbräuchlich benutzen. Deshalb wurde von der Waffenbehörde eine waffenrechtliche Unzuverlässigkeit angenommen.

 

 

In seiner Schönheit und Klarheit ist dies geradezu ein Musterfall, alle Beteiligten haben sich verhalten wie im Drehbuch:

 

Zitat

 

Am 19.09.2017 stellte J4 beim Verwaltungsgericht Hamburg einen Antrag auf Durchsuchung der Wohnräume zum Zwecke der sofortigen Sicherstellung der Waffen. Dem Antrag wurde am 21.09.2017 stattgegeben.

Aufgrund der Äußerungen und der Tatsache, dass der Absender der Mail tatsächlich über waffenrechtliche Erlaubnisse verfügte, wurde von einer besonderen Gefahrenlage ausgegangen und das LKA 24 um eine Sicherung des Zugang zur Wohnung des Mannes gebeten.

 

 

 

Besser kann es gar nicht laufen! Ein SEK wird zur Unterstützung angefordert und auch die Lebensgefährtin braucht sich um ihre Waffen ab jetzt keine Gedanken mehr zu machen:

 

Zitat

Der 48-jährige Mail-Verfasser und Waffenbesitzer sowie seine Lebensgefährtin wurden gestern in der gemeinsamen Wohnung in Hamburg-Rahlstedt angetroffen. Waffen, Munition und Erlaubnisdokumente des Waffenbesitzers wurden sichergestellt und seine waffenrechtlichen Erlaubnisse widerrufen. Zusätzlich wurden zur Gefahrenabwehr auch die Waffen und die Munition der Lebensgefährtin sichergestellt, da eine gemeinsame Aufbewahrung vorlag und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Waffenbesitzer somit weiter Zugriff auf Waffen hat.

 

 

Wieder sind zwei ehemalige Lwb ohne Waffen.

Leider erfahren wir nichts über die genaue Uhrzeit und ob man zum Frühstück Croissants mitgebracht hat. Schade eigentlich.

 

Unter der Sichtweise des Topics gibt es für den scheidenden BMJ hier nichts zu holen, alles verlief nach bestehender (alter) Gesetzeslage, eine neue Gesetzgebung scheint nicht nötig zu sein.

 

LINK1

LINK2

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Heletz

 

Könntest du mal bitte zu Wayne Stellung nehmen?

 

Beste Grüße 

Holger

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn jemand droht notfalls auf Menschen zu schießen muss man ihm die Waffen wegnehmen?

Da muss man aber sehr viele Polizisten entwaffnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, wenn er angibt, "stets eine Waffe zu führen"....aber keinen WS hat, der ihn dazu berechtigt...

Dann ist's mit der Zuverlässigkeit sowieso "Essig". Mit den entsprechenden Folgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Na, wenn er angibt, "stets eine Waffe zu führen"....aber keinen WS hat, der ihn dazu berechtigt... Dann ist's mit der Zuverlässigkeit sowieso "Essig". Mit den entsprechenden Folgen.


Wir wissen doch gar nicht, ob die Email überhaupt von ihm stammt. Ich meine die Absenderadresse einer Email ist genauso trivial zu fälschen wie die eines regulären Briefes. (Und Letzterer beinhaltet zumindest noch Fingerabdrücke/ Unterschriften.)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb karlyman:

Na, wenn er angibt, "stets eine Waffe zu führen"....aber keinen WS hat, der ihn dazu berechtigt...

 

Braucht man neuerdings zum führen jeglicher Waffen einen Waffenschein?

Ist man unzuverlässig wenn man CS Gas führt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst davon ausgehen, dass der nicht von einer Spritzpistole gesprochen hat... Da wurde schon bewusst (provokativ?) auf bestimmte Waffen angespielt.   

 

Aber mir ist das auch egal.

Zwar bin ich ein Gegner regelrechter Hexenjagden auf Reichsbürger.

Aber wer sich durch solche Aussagen in eine Lage hineinmanövriert... muss schauen, wie er da wieder rauskommt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 6 Stunden schrieb heletz:
Zitat

Zusätzlich wurden zur Gefahrenabwehr auch die Waffen und die Munition der Lebensgefährtin sichergestellt, da eine gemeinsame Aufbewahrung vorlag und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Waffenbesitzer somit weiter Zugriff auf Waffen hat.

 

DAS ist allerdings merkwürdig und wird gerichtlich keinen Bestand haben.

Jedenfalls nicht auf Grundlage der genannten Informationen.

Sie hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und kann sicherlich auch den Zugriff ensprechend gesetzeskonform sicherstellen.

Hier liegt ja eine Beweislastumkehr vor. Die reine Annahme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin ich nun eigentlich auch als "REICHSbürger" verdächtig, weil ich gestern abend mal einen REICHSpostbitter (www.reichspostbitter.de) getrunken habe?

 

OH MEIN GOTT, der Verfassungsschutz, BND, MAD, BKA, YMCA und der örtliche Karnickelzuchtverein haben mich wahrscheinlich schon unter Beobachtung...die schwarzen Limousinen draussen auf der Strasse...SIE KOMMEN !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb BlackBull:

Bin ich nun eigentlich auch als "REICHSbürger" verdächtig, weil ich gestern abend mal einen REICHSpostbitter (www.reichspostbitter.de) getrunken habe?

 

Posti?

 

Der wird doch in Bad Homburg hergestellt und bei uns im Schützenhaus dann wieder in den natürlichen Kreislauf eingegliedert...

 

lecker das:drinks:

Edited by weissblau

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor einer Stunde schrieb schiiter:

Hier liegt ja eine Beweislastumkehr vor.

 

 

Aber nein!

 

Hier sind wir ja im Verwaltungsverfahren und nicht im Strafverfahren.

Das dürfte sein wie bei einem unzuverlässigen Rocker: Die Annahme, sie könnte doch irgendeinmal Zugriff bekommen (sei es durch Überredung oder durch List), ist nicht lebensfremd. Sogar dann, wenn die beiden getrennte Wohnungen hätten.

 

Und außerdem ist das Leben mit einem Reichi bestimmt schon scher genug, da braucht sie sich nicht noch mit Waffen belasten.

 

Man darf die Sache also nur positiv sehen!

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Hamburger Jung:

Na Heletz, hier die Darstellung deines sogenannten Reichsdödels

 

 

Jo, kenn' ich.

 

Nehm' ich aber nicht ernst.

 

Denn auch die Polizei weiß, was eine IP-Adresse ist und guckt, wem man die zuordnen kann.

 

Deshalb dauerte es ja auch von der Anzeige bis zur freundlichen Durchsuchung.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.