Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

schmitz75

Mitglieder
  • Content Count

    1381
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by schmitz75

  1. Das BfS sagt Tritium Gaslichtquellen sind auch unterhalb der Freigrenze für Visiereinrichtungen für Privatpersonen nicht erlaubt. BJ68 hat also Recht.
  2. Es gibt nur eine Definition im Waffengesetz von nicht zugriffsbereit und darin kommen 3 Griffe nicht vor: "sie ist nicht zugriffsbereit, wenn sie in einem verschlossenen Behältnis mitgeführt"
  3. 1. Du darfst als Inhaber des Hausrechts oder mit dessen Zustimmung im befriedeten Besitztum schießen und natürlich auf Schießstätten. Allerdings kann ersteres die Polizei im Rahmen der Gefahrenabwehr auf den Plan rufen, wenn sich wer gestört fühlt. 2. du musst durchladen, schau mal auf youtube nach Videos zum Umgang mit Schreckschusswaffen 3. Anhand der Farbe kann man Patronen nicht sicher unterscheiden. 4. Zuhause (eigenes befriedetes Besitztum) kannst du eine Waffe per Definition nicht führen, du darfst sie aber geladen bei dir Tragen, Grund ist egal. Du musst sie allerdings ungeladen in einem verschlossenen Behältnis getrennt von Munition aufbewahren. 5. Schusserlaubnis bekommst du wahrscheinlich nicht, bräuchtest du für Schussabgaben außerhalb der Fälle in 1. 6. Du darfst die Waffe schon auf dem Weg zu einer öffentlichen Versammlung nicht führen. Die Aufbewahrung im Auto ist keine gute Idee. Du musst die Waffen oder Munition unter angemessener Aufsicht aufbewahren oder durch sonstige erforderliche Vorkehrungen gegen Abhandenkommen oder unbefugte Ansichnahme sichern. 7. Aufbewahrung Zuhause, siehe 4 8. So viele wie du willst
  4. In Abs 17 §58 WaffG darüber diskutieren wir doch die ganze zeit:
  5. Wenn das Verbot mir gegenüber nicht wirksam wird, wenn ich die Magazine einem Berechtigten überlasse, kann ich die Magazine ja kurz einem Berechtigen überlassen und dann wieder von ihm erwerben. Erwerb ist ja kein Problem, da Verbot nicht wirksam für diese Magazine.
  6. Verbotene Magazine dürfen nur in 1er Schränken aufbewahrt werden.
  7. Da steht nur was von Gewerbsmäßiger Überlassung, nichts vom Erwerb.
  8. Das halte ich für Unsinn, entscheidend ist der Druck, den kann man automatisch regulieren, wird zwar nicht gemacht, ist aber möglich.
  9. Nö, in der Praxis, müssen die Waffen so sein, dass sie bei allen Betriebstemperaturen unter der Grenze bleiben.
  10. Das ist keine Grauzone, wenn die über 7.5 J haben, sind das erlaubnispflichtige Schusswaffen.
  11. Wäre es nicht besser die Waffen zu kaufen, weil die verschwinden ja nicht mit dem Rückkauf des kleinen Waffenscheins.
  12. Und das hat irgendeine Relevanz für das Argument?
  13. Mein Code ist die Telefonnummer der Waffenbehörde.
  14. Irgendwo in der Gesetzesbegründung stand mal, dass die Begehrlichkeiten wecken: "Alternative Sicherungseinrichtungen, die keine Behältnisse sind, sollten nicht zulässig sein. Schusswaffen sind grundsätzlich nicht sichtbar in von sechs Seiten umschließenden Behältnissen aufzubewahren (Ausnahme Waffenschränke mit Panzerglastür). Grund ist, dass sichtbar aufbewahrte Schusswaffen Begehrlichkeiten wecken könnten." Also 000000 ist oft Werkskombination, daher ist die schon unsicherer.
  15. Die stehen aber in der selben Anlage und dienen nur zur Verdeutlichung das deine Interpretation Unsinn ist. Die Glock Visiere haben übrigens < 0.31GBq pro Punkt.
  16. Deiner Interpretation nach dürften dann Überspannungsableiter überhaupt nicht radioaktiv sein, was unmöglich ist. Die Freigrenzen sind absolut zu verstehen, darunter werden die Stoffe behandelt wie nicht radioaktiv.
  17. Das Korn der CZ 75b mit nem ML-177777 hat 0,565 GBq, die Kimme 0,444 GBq.
  18. Die P30 hat ab Werk keine, aber was ist mit der Glock 19x, die hat definitiv eine Tritium Visierung. Solange die unter 1 GBq haben sind die uneingeschränkt freigegeben nach Anlage 3 Teil B Nr. 1, quasi so wie Bananen.
  19. Die Bescheide bilden doch nur die Gesetzeslage zum Zeitpunkt der Erstellung ab. Der Verminator Bescheid ist auch nix mehr wert: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/UnsereAufgaben/Aufgabenbereiche/Waffen/Feststellungsbescheide/SchussSpielzeugwaffen/150325FbZ263FX_Verminator.html Das BKA beantwortet die Frage selber: https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Aufgabenbereiche/Verwaltungsfunktionen/Waffenrecht/3AendWaffG/3AendWaffG_node.html
  20. Wenn das G36 nicht dauerfeuerfähig ist weil es schmilzt, dann ist das doch keine Kriegswaffe und die können die ausgemusterten G36 an Sportschützen verkaufen.
  21. Das G36 fängt sogar an zu brennen, lebensgefährlich:
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.