Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

hattori.hanzo

Mitglieder
  • Content Count

    94
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

37 Excellent

About hattori.hanzo

  • Rank
    Mitglied +50

Recent Profile Visitors

255 profile views
  1. Bei den Änderungen hinsichtlich der Magazine haben sich die so genannten „Experten“ selbst übertroffen. Vor allem die SPD hat sich mit der Aktion bis an mein Lebensende Disqualifiziert.
  2. Es ist der 1er geworden. Ich danke euch für eure Unterstützung. Es ist letztendlich kein Wegwerfartikel. Den befestige ich mit einem Schwerlastdübel noch an der Wand. Auch wenn das kein Muss ist. Wegen unseres Parkettbodens, ist die Befestigung im Boden ausgeschlossen. Wertgegenstände haben wir allerdings keine, die ich dort sinnvoll einstellen kann. Daher nützt der höhere Versicherungsschutz nichts. Ich kann dort zusätzlich zu den Waffen allerdings Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke effizient verstecken.
  3. Bei Eisenbach Tresore sind es noch 39 EUR Aufpreis. Die bieten aber kein mech. Zahlenschloss an, welches ich unbedingt haben will. Die 100 EUR Aufpreis kann ich ausgeben aber die Frage nach dem Sinn stellt sich mir trotzdem. @Schwarzwälder Das ist ein Argument!
  4. Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei einen neuen Waffenschrank zu kaufen. Es wird ein Klasse 0/N mit 220 kg. Ich kann darin unbegrenzt Lw und 10 Kw sowie Munition lagern. Jetzt wird mir im Verein z.T. zu Klasse 1 geraten. Insbesondere mit dem Argument, dass ich dann unbegrenzt Kw lagern könne. In meinen Augen macht das allerdings wenig Sinn, weil der Schrank natürlich irgendwann voll ist. Das dürfte bei 9 Lw und einigen Kw + Munition dann auch der Fall sein. Zudem ich mit einer Kw, vielleicht mal einer zweiten eigentlich sehr gut auskomme. Ein Argument wäre vielleicht der Widerstand gegen einen Einbruch. Ist denn aber nicht eher das Schloss dann die Schwachstelle? Das Upgrade würde 100 EUR auf Klasse 1 kosten. Macht die Ausgabe unter den Gesichtspunkten Sinn? VG Uwe
  5. Besonders interessant ist die im Artikel benannte Dissertation: http://www.saubereluftmitmaske.eu/feinstaubmasken-fuer-sportschuetzen/ Es wird bei mir evtl. die benannte Ops-Core SOTR. Die ist teuer aber vermutlich am besten geeignet, weil keine seitlichen Filter (wie bei anderen Masken) hier nicht stören.
  6. Danke. Ich schaue mich mal um. FFP2 würde mir schon reichen. Möglichst schlank wäre halt für die Langwaffe gut. Was die Vereinskameraden sagen ist mir egal. Die Rechnung für den Bleikonsum kommt später aber dann ist es zu spät.
  7. Hallo zusammen, Ich beabsichtige auf Grund der Bleibelastung auf den Indoor Schießständen zukünftig eine FFP2 oder 3 Maske zu tragen. Vor allem bei dynamischen Disziplinen. Heute war Arbeitseinsatz auf dem Schießstand und auch da werde ich zukünftig nur noch mit Maske mitwirken. Der schwarze Schnodder im Taschentuch stimmt nachdenklich. Man findet eine sehr breite Palette an Mehrweg Masken mit austauschbaren Filtern. Gibt es denn Hersteller die empfehlenswert sind? Vor allem wo die Austauschfilter dann kein Vermögen kosten? Lieben Dank und Grüße Uwe
  8. 12 Monate (mit 12 oder 18 Terminen) sollten das natürlich sein.
  9. Ich sage es mal so: Ich bin absolut nicht begeistert. Gerade weil ich meine 12 Monate für den Erwerb nicht voll habe. Wenn das jetzt so weiter geht, dann ist meine Geduld auch irgendwann vorbei. Dennoch sind 5 Wochen für mich erst mal kein Weltuntergang.
  10. Ich war vor Corona schon hin und her gerissen dort zu bleiben. Ich bin mir ziemlich sicher das der Betrieb dort noch sehr lang eingestellt bleiben wird. Zudem ich mir dort um Corona am wenigsten Sorgen mache. Auf dem Stand steht die Luft trotz Lüftung! Die Blei Exposition dürfte auf Dauer ein erheblich höheres Risiko sein als Viren.
  11. Zur Zeit ist der Betrieb seit ca. 5 Wochen eingestellt. Das ist durchaus erträglich. Ich vermute jedoch, dass noch sehr lang Ruhe sein wird. Vor allem für Sportstätten, die nicht auf Aussenbetrieb umstellen können. Hinzu kommt, das gefühlt der Altersdurchschnitt bei uns bei ca. 55 Jahren liegt. Wenn nicht sogar höher. Unsere Politik ist nicht daran interessiert an vernünftigen Lösungen. Panikmache und den eigenen Hals vom Strick fern halten ist die Devise. Gespannt bin ich wie die Bedürfnisse geregelt werden sollen. Das wird noch spannend für uns alle. Von den kommenden wirtschaftlichen Entwicklungen mal abgesehen. Auf Grund diverser Diskussionen mit dem Vorstand wegen anderer Umstände hatte ich überlegt zu kündigen. Die Zwangspause ist nun vielleicht der Anstoß es auch zu tun.
  12. Ich komme aus Dresden. Ich schieße - und habe das vor einigen Jahren schon - vorrangig LW geschossen. Ich lade auch selbst.
  13. Wenn das so kommt, dann wäre das völlig in Ordnung. Ich müsste, theoretisch auf um die 25 Termine im Jahr kommen. Das war schon früher so, bevor ich meine künstlerische Waffenruhe eingelegt hatte. Dadurch, dass ich schon mal eigene Waffen hatte, ist diese Warterei jetzt irgendwie doppelt so schlimm. Das mit dem Waffen leihen ist so eine Sache. In meinem dem DSB angeschlossenen Verein muss ich immer Glück haben, dass ich eine Waffe leihen kann. Das weis ich immer erst, wenn ich schon dort auf der Matte stehe. Ich muss immer hoffen, dass der Schießleiter einen guten Tag hat oder der Chef selber da ist. Als ich das mal kritisch angesprochen hatte, wollte man mich direkt aus dem Verein schmeißen. Die deutlich umfänglicheren Kameraden der RAG haben leider nur extrem wenige Termine im Monat. Verpasse ich da mal einen, weil die Kinder krank sind oder ich dienstlich einfach nicht zu Hause bin, wird’s eng mit dem Bedürfnis. Wie manche hier auf über 100 Termine kommen ist mir schleierhaft. 20 bis 25 im Jahr ist bei mir das Maximum. Mehr geht mit Familie, Kindern und Job einfach nicht. Ich denke, dass im Sommer die Einschränkungen gelockert werden müssen, sonst geht hier wirklich alles den Bach herunter. Auch Unruhen halte ich für möglich. Ob Sportvereine und alles sonst, was dem nicht unbedingt Notwendigem zugesprochen werden kann, auch wieder öffnen? Ich weis es nicht und halte es für möglich, dass wir mit der Pandemie bis weit in das kommende Jahr noch Probleme haben werden. Wirtschaftlich werden die Folgen wohl noch über Jahre Thema sein. Mich bringt das alles jedoch zu dem Punkt: Ich zahle genau deshalb meine Beiträge für meine Vereine weiter und versuche im lokalen Handel mehr einzukaufen. Großkonzerne kommen da schon durch aber die Vereine und der Einzelhandel werden massiv Probleme haben.
  14. Das kann klappen muss aber nicht. Je nachdem wie lang die Einschränkungen nun aufrecht erhalten werden. In der Region hier gibt es nur sehr wenige Stände. Leider damit auch wenige mögliche Termine und noch weniger für Mitglieder ohne WBK. Die alten Herren wollen meist keine Waffen an Gäste herausgeben. Daher kann ich nur an wenigen Terminen tatsächlich teilnehmen.
  15. Noch bin ich guter Dinge, dass wir im Sommer wieder schießen dürfen. Dann klappt das auch mit den Schießterminen. Wie ist das eigentlich, wenn ich unter einem Schießleiter eines anderen Verbandes schieße und ich dem DSB eine äquivalente Disziplin dort schießen kann. Könnte man hier evtl Ausnahmeregelungen erwirken? Ich befürchte, dass unsere betagte Vereinsleitung den Laden so schnell nicht öffnet aber ich woanders vielleicht eher wieder zum schießen komme.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.