Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Timberwolf

Mitglieder
  • Content Count

    480
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

396 Excellent

About Timberwolf

  • Rank
    Mitglied +250

Recent Profile Visitors

1465 profile views
  1. Wollen und können, das ist das entscheidende, ob es 24/7 gelingt ist fraglich aber ob eine Bedrohung 24/7 anhält auch.
  2. Genau so habe ich mir das gedacht, alltagstauglich eben und ohne großen Aufwand für Sachen die man vielleicht nie braucht. Die Krisenvorsorge sollte ins normale Leben integrierbar sein.
  3. Da hast du absolut recht, ich habe einen Bach der bei mir durchfließt.
  4. Zu meiner Situation: Ich habe einen kleinen Bauernhof mit Wald, alleine schon deshalb will ich keinen Stadtbewohner aus dem 20. Stock im Wald sehen. Ich bin in der Lage meine Besitzung zu schützen, auch weil ich weiß dass die beste Vorsorge nichts taugt wenn man mit bloßen Händen an der Einfahrt steht. Was in allen Foren immer favorisiert wird ist eben sofort abzuhauen oder Bug out wie man neudeutsch sagt, das kommt für mich nur im absoluten Ausnahmefall zum Tragen. Allein schon wegen des Viehbestands. Da ich sehr abgeschieden wohne ist ein Stromausfall bei mir nicht selten, ca. 3 mal im Jahr oft den ganzen Tag. Also ein Blackout treibt mich nicht zum Wahnsinn. Ich kann mit Holz heizen, logisch mit eigenem Wald, ich habe eine Wasseraufbereitungsanlage mit max. 120 Ltr. Die Stunde. Ich muss sicher nicht verhungern da ich meine Lebensmittel zum Großteil selbst produziere. In den ganzen Foren liest man nur Beiträge von Leuten die anscheinend alle Max Rockatansky ( Mad Max) persönlich oder der ledige Sohn von Rüdiger Nehberg und Bear Grills sind. Deshalb würde ich gern Meinungen von Leuten hören die in ähnlicher Weise leben und nicht wie Rambo mit Messer und MG durch den Dschungel rasen.
  5. Danke für die vielen Antworten, den Stefan kenn ich persönlich und er hat gute Ideen.
  6. Hallo, kennt jemand ein Forum in dem man sich mit Krisenvorsorge beschäftigt und zwar in einem moderaten, realistischen Rahmen? Wenn man die Foren liest die ich finde, da werden Bunker gebaut, der zwanzigste 600€ Rucksack ausprobiert, alle wollen sofort in den Wald, usw. Evtl. weiß einer wo man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann ohne ins Extreme abzudriften. Danke im Voraus Timberwolf
  7. Der war Ausbrecher, der hätte eher eine Abbruchgenehmigung gebraucht
  8. Soll heißen: du hast das Risiko nicht unter Kontrolle, da sagt man: der Teufel ist ein Eichhörnchen. Es kann an Kleinigkeiten scheitern, du meinst es gut und verschickst zwei Schachteln 8X57IS mit Hermes für fünf Euro und der Empfänger ist ein Vorschriftengeiler Verwaltungsbeamter der dir eins mitgibt das dir nichts mehr einfällt. Oder dem Fahrer fällt die Schachtel runter und geht auf oder die Kinder machen das Paket auf und irgendwelchen Unsinn usw.
  9. Das ist immer der Punkt, " würde" , entweder du kaufst rechtzeitig ein oder du spielst nicht lange mit.
  10. Jedes Land hat das Waffengesetzt das es selbst will, so auch hier. Nur weil eine Minderheit von ein paar Tausend es anders möchte wird es das sicher nicht. Auch 85 Prozent der LWB wollen es so. Sie haben Angst vor Menschen mit Waffen, deshalb ist's wie's ist und so bleibt's auch. Sogar wenn es eine Abstimmung zur Liberalisierung gäbe, würde sich nichts ändern.
  11. Ich kann jetzt nicht für eine Drohne sprechen aber ich hatte mal ein chinesisches Handy von Lendvo, das hat nach 4 Wochen angefangen selbstständig chinesische Apps zu installieren, hat die Datenverbindung selbstständig aktiviert und selbstständig Mitteilungen gesendet und man konnte die Datenverbindung ausschalten so oft man wollte, es hat sie immer wieder aktiviert, hab das Handy dann sofort zurückgegeben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das es so etwas bei Drohnen auch gibt.
  12. Ist sowieso ein riesen Trumm, viel zu groß zum mitführen.
  13. Das stimmt einfach nicht, wie zur Zeit traurigerweise oft unter Beweis gestellt wird, so wie viele LWB ihre Waffen nur zum Spaß verwenden und viele Autos nur für Alltagszwecke dienen, werden sie aber genauso zum geplanten Mord an Unschuldigen eingesetzt. Paris, London, Berlin etc..
  14. Du hast absolut recht, und nur weil jeder ein Auto hat wird es hingenommen, das viele nicht fahren können, viele sich nicht an die STVO halten ( wollen), die Kisten total übermotorisiert sind, keiner braucht einen 500 PS Range Rover, die Waffenbesitzer haben nur um nicht unangenehm aufzufallen schrittweise auf alle Rechte verzichtet und werden es zukünftig in noch größerem Maße tun. Kein Autofahrer würde auch nur kleinste Einschränkungen der persönlichen Freiheit hinnehmen, der LWB schon.
  15. Weil andere oft nicht damit umgehen können. Du hast zwar recht,gleiches Recht für alle aber ich kenne einen Goldschmied, der hat einen Waffenschein, nur ist seine Sachkundewahrscheinlich schon 50 Jahre her, als er das letzte mal beim Schießen war, wusste er nicht einmal wieviele Schuß er in der Trommel hatte. Er hat es dann durch abdrücken getestet, nachdem er glaubte sein Colt ist leer, das war nämlich das Problem, der Colt ist ein Sechschüsser.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.