Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Timberwolf

Mitglieder
  • Content Count

    465
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Timberwolf

  1. Soll heißen: du hast das Risiko nicht unter Kontrolle, da sagt man: der Teufel ist ein Eichhörnchen. Es kann an Kleinigkeiten scheitern, du meinst es gut und verschickst zwei Schachteln 8X57IS mit Hermes für fünf Euro und der Empfänger ist ein Vorschriftengeiler Verwaltungsbeamter der dir eins mitgibt das dir nichts mehr einfällt. Oder dem Fahrer fällt die Schachtel runter und geht auf oder die Kinder machen das Paket auf und irgendwelchen Unsinn usw.
  2. Das ist immer der Punkt, " würde" , entweder du kaufst rechtzeitig ein oder du spielst nicht lange mit.
  3. Jedes Land hat das Waffengesetzt das es selbst will, so auch hier. Nur weil eine Minderheit von ein paar Tausend es anders möchte wird es das sicher nicht. Auch 85 Prozent der LWB wollen es so. Sie haben Angst vor Menschen mit Waffen, deshalb ist's wie's ist und so bleibt's auch. Sogar wenn es eine Abstimmung zur Liberalisierung gäbe, würde sich nichts ändern.
  4. Ich kann jetzt nicht für eine Drohne sprechen aber ich hatte mal ein chinesisches Handy von Lendvo, das hat nach 4 Wochen angefangen selbstständig chinesische Apps zu installieren, hat die Datenverbindung selbstständig aktiviert und selbstständig Mitteilungen gesendet und man konnte die Datenverbindung ausschalten so oft man wollte, es hat sie immer wieder aktiviert, hab das Handy dann sofort zurückgegeben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das es so etwas bei Drohnen auch gibt.
  5. Ist sowieso ein riesen Trumm, viel zu groß zum mitführen.
  6. Das stimmt einfach nicht, wie zur Zeit traurigerweise oft unter Beweis gestellt wird, so wie viele LWB ihre Waffen nur zum Spaß verwenden und viele Autos nur für Alltagszwecke dienen, werden sie aber genauso zum geplanten Mord an Unschuldigen eingesetzt. Paris, London, Berlin etc..
  7. Du hast absolut recht, und nur weil jeder ein Auto hat wird es hingenommen, das viele nicht fahren können, viele sich nicht an die STVO halten ( wollen), die Kisten total übermotorisiert sind, keiner braucht einen 500 PS Range Rover, die Waffenbesitzer haben nur um nicht unangenehm aufzufallen schrittweise auf alle Rechte verzichtet und werden es zukünftig in noch größerem Maße tun. Kein Autofahrer würde auch nur kleinste Einschränkungen der persönlichen Freiheit hinnehmen, der LWB schon.
  8. Weil andere oft nicht damit umgehen können. Du hast zwar recht,gleiches Recht für alle aber ich kenne einen Goldschmied, der hat einen Waffenschein, nur ist seine Sachkundewahrscheinlich schon 50 Jahre her, als er das letzte mal beim Schießen war, wusste er nicht einmal wieviele Schuß er in der Trommel hatte. Er hat es dann durch abdrücken getestet, nachdem er glaubte sein Colt ist leer, das war nämlich das Problem, der Colt ist ein Sechschüsser.
  9. Super Idee,nicht neu aber klasse, es kommt aber nicht dazu, nicht einmal zu einer Veröffentlichung in einer Zeitung die alle lesen. Die Polizeigewerkschaft bekäme Alpträume, die Grünen bekämen Alpträume, die "besorgten Bürger " bekämen Alpträume, u.s.w....... Und jeder bekommt mehr Gehör als wir uns das mit Recht, seit 1972 haben wir uns eine nach der anderen reinhauen lassen, statt aufzustehen haben wir unser Hobby immer leiser und unbemerkter betrieben um nur nicht aufzufallen, jetzt kommt die Quittung.
  10. Eben nicht! Genau wie schopy und ich schon geschrieben haben, brauchen heißt, es geht nicht ohne. Aber man hat es, weil man darf und es Spaß macht. Und nur weil viele Motorradproduzenten zugleich Autos herstellen und da weltweit millionen Menschen beschäftigt sind ist die entsprechende Lobby da. Bei den Waffenherstellern mangelt es bei den Größeren am Interesse fürs Privatgeschäft, weil mit der Rüstung richtig Geld verdient wird und Kriege einfach krisensicher sind, irgendwo ist immer einer und wenn nicht fängt man eben einen an.
  11. Siehst du, es geht schon los! Und wie man liest könntest auch du auf das Motorrad verzichten, willst es aber nicht. Bei einem Rollerverbot wärst du aber dabei, weil es dich nicht betrifft, genauso geht es der restlichen Bevölkerung mit den Waffen.
  12. Nein, sondern weil es nur einen Bruchteil der Bevölkerung betrifft und interessiert, versucht mal ein Motorradverbot durchzusetzen, obwohl bundesweit jedes Jahr ca. 500 Biker tödlich verunglücken, es ein reines Freizeitvergnügen ist und man nicht wirklich Motorräder braucht, (jetzt mal keine Roller oder so, nur Freizeitbikes) es würde einen Aufschrei von Motoradfahrern und vor allem Herstellern und Händlern geben, innerhalb kürzester Zeit wäre das Ansinnen erledigt. Die Waffenbesitzer sterben aus, es fragt sich nur wann, wie lange man es rauszögern kann, mehr nicht.
  13. Und, weiß man schon wie die Abstimmung ausgegangen ist?
  14. Glaub ich nicht, die gehen einfach zum Nachbarn der die Vorsorge vernachlässigt hat. Ganz normales Raubtierverhalten, immer die einfachste Beute.
  15. @Hunter375 Wieso sollte man? Keiner wird eingesperrt, weil vor der Staarsmacht schon einer da war und alles mitgehen lies. Das Gegenteil muss man erst beweisen.
  16. Falls du das "Danach und Später " erlebst, was nicht sicher ist. Die Schwester eines Kameraden ist nach dem Zweiten Weltkrieg verhungert, weil sie zu klein zum Hamstern waren.
  17. Weißt du wieviele Löcher man auf 10ha graben kann? Der Zusammenbruch, der es nach Meinung der meisten Menschen erfordert um sein Leben zu kämpfen, wie immer er auch aussehen mag, ich weiß es nicht. Im Ex Jugoslawien hätte man das auch nie geglaubt, ich war da als Kind oft im Urlaub und es ist quasi vor der Haustür, nicht irgendwo in Bananien.
  18. Man kanns ja mal probieren..... Ich wüsste gerne wieviele dem Aufruf Folge leisten.
  19. Wir reden schon von einer richtigen Krise, nicht nur dass der Lkw vom Penny zwei Tage ausgefallen ist? Ich weiß nicht wie alt du bist, ich habe die Jugoslawienkriege noch gut in Erinnerung, damals wurden die Kroaten von der serbisch dominierten Regierung aufgefordert ihre Waffen abzugeben und ein großer Teil einschließlich der Armee hat das gemacht, anschließend wurde mit massiver Waffengewalt gegen Kroatien vorgegangen und das Bundesland überrannt und Zehntausende getötet. Die internationale Gemeinschaft hat zugesehen und gesagt, sie liefern den Kroaten keine Waffen, weil dann noch mehr Menschen sterben. Sie haben sie im Stich gelassen. Passiert ist es von heute auf morgen und vorher war tiefster Frieden. Mir könnten sie schreiben was ihnen gefällt, Papier brennt gut. Was soll denn passieren? Schlimmstenfalls kommt eine Polizeistreife und die sollen mein 10 ha Grundstück absuchen, lächerlich! Wieso immer wieder diese Angst vor den Behörden, wenn ihr doch vom Zusammenbruch ausgeht? @Rüdiger400 Ich stimme dir absolut zu, nur Revolution wird es keine geben, maximal Unruhen, schau dir mal die deutsche Geschichte an, wo siehst du da eine richtige Revolution? Waffen von der Exikutive erbeuten halte ich für eine Wunschvorstellung, Polizei und Militär treten nie einzeln auf ,das schafft man einfach nicht.
  20. Das mit dem Wald schreibt jeder zweite, wenn nur die Hälfte der Leute das in der Krise macht, geht's da zu wie in München am Stachus. Bewaffnet sollte man auf jeden Fall sein, man darf sie nur nicht sehen. Ansonsten geb ich dir recht, eine Doppelflinte wird für die meisten das beste sein, schon wegen der Handhabung. Und mit etwas Zubehör ( Einstecklauf, Reduzierhülsen, Fangschussgeber etc.) bietet sie viele Möglichkeiten.
  21. In Bezug auf den Gehorsam der meisten gegenüber den Behörden geb ich dir absolut recht aber es wird auch viele geben, die den Brief verbrennen. Es muss einfach jeder selbst entscheiden. @Olga: Wer bewaffnet ist braucht nicht tauschen, siehe Goldrausch am Klondike
  22. Ich weiß nicht wieso immer alle glauben, der Staat würde als erstes die Legalwaffen einsammeln. Der Totalzusammenbruch, der solche Szenarien erst ermöglicht/notwendig macht, wird auf jeden Fall von massiven inneren Unruhen begleitet. Das hat man z.B. vor ein paar Jahren bei den Unruhen in Paris gesehen, damals war die Polizei so überlastet, die hatten keine Zeit oder Kapazitäten irgendetwas einzusammeln, in Deutschland ist das nicht anders, die stark unterbesetzen Ordnungskräfte haben andere Probleme. Außerdem kann man im Krisenfall einen Teil seiner Waffen vergraben und ich bin sicher, keiner wird tagelang danach suchen. Es heißt immer, die Menschen rücken zusammen, früher in den kleineren Städten und Gemeinden stimmte das aber in den größeren Städten war und ist es nicht so, da wurde auch früher den Kindern, die zum Hamstern geschickt wurden der volle Rucksack gestohlen, das ist z.B. meiner Tante passiert. Wer sich nicht verteidigen kann ist einfach nur leichte Beute und ich stimme da absolut einem vorigen Beitrag zu, alles ist besser als nichts und Kurzwaffen sind das wichtigste überhaupt, Langwaffen für Zuhause aber für Unterwegs ist die Kurze optimal, bis du eine Langwaffe offen tragen kannst bist du schon im Mad Max Szenario. Ebenso bin ich der Ansicht, man sollte sich einige freie Waffen zulegen, Vorderlader sind durchaus zu gebrauchen, wer das nicht glaubt, kann sich mal überlegen ob er jemanden angreifen würde, der ihm so ein Teil vors Gesicht hält. Sich darauf zu verlassen, dass man im Krisenfall überall Waffen bekommt halte ich für utopisch, keiner wird dir dann etwas überlassen.
  23. Es gibt etliche, die in Deutschland hergestellt werden, Weihrauch sind sehr beliebt und deshalb derzeit schwer zu bekommen. Aber auch IWG fertigt sehr gute Gaspistolen, vorallem zum führen, z.B. die Record 15-9 in 9mm PAK. Ebenso Umarex. Die türkischen Modelle sind allerdings momentan sehr in Mode.
  24. Genauso schauts aus, erst musst du wissen ob deine Freundin sich auch mit Waffen vertraut machen will. Kurzwaffen finde ich persönlich am wichtigsten, Langwaffen wirst du erst offen tragen können, wenn wirklich der totale Zusammenbruch erfolgt ist, außerdem ist es immer besser wenn man nicht sofort erkennt dass du bewaffnet bist. Verteidigung findet auf viel kürzere Distanzen statt als Sport, wenn du kein Meisterschütze bist, macht nix, Hauptsache man sieht die Pistole nicht schon von Weitem. Ein potentieller Gegner könnte dich sonst schon auf die Distanz bekämpfen, schon um dein Gewehr zu bekommen. Ein kurzer Karabiner, Halbautomat, Unterhebelrepetierer oder ähnliches (z.B. Kutscherflinte) der leicht zu verbergen ist, ist viel besser geeignet als ein langes Jagdgewehr. Feuerkraft ist gut aber nicht alles, mehr als drei Gegner schaffst du normalerweise nicht. Mehrere Waffen ist immer besser.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.