Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Wir haben derzeit umzugsbedingt ein Problem mit den Maildomänen @fvlw.de und @waffen-online.de. Mails von und an diese Adressen  werden aktuell nicht ausgeliefert.

Fussel_Dussel

Mitglieder
  • Content Count

    577
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Fussel_Dussel

  • Rank
    Mitglied +500

Recent Profile Visitors

608 profile views
  1. Woran hängt es? Organisiert, meldet eine Demo an, verteilt und streut den Termin damit es los gehen kann. Versprochen, wir lassen auch die Kanonen und Mistgabeln zu Hause. Aber es muss mal einer was starten! Friday for Future hat auch klein angefangen. Allerdings darf man von LWB erwarten, mit mehr Niveau zu demonstrieren und keine Anlässe zu bieten. Sich bei WO drüber aufzuregen bringt es nur leider nicht.
  2. Wann und wo geht's los? Ich hab bisher noch nirgends einen Aufruf / eine Einladung gesehen. Jeder brüllt immer man muss dies, man muss das, aber etwas wirklich organisieren will auch keiner. Schade eigentlich. Richtig wäre es. Motto: FflW = Fridays for legalen Waffenbesitz
  3. Krass... gut, dass da noch einer drüber geschaut hat!
  4. Bevor zu ist: warum kauft es Dein Bekannter nicht hier? Dürfte um einiges billiger sein wie mit Versand usw. Es sei denn, es muss genau diese eine Feder sein, die es hier nicht gibt.
  5. Abzugsfedern sind keine relevanten Teile und gibt es auch in Schland frei zu kaufen. Höchstens Zoll könnte anfallen.
  6. Obacht! Wer im Schlachthaus sitzt, soll nicht mit Schweinen werfen. Wir als LWB sollten ganz kleine Brötchen backen, wenn es darum geht, irgendwelche Freiheiten, Hobbys und sonstiges Dinge zu beschneiden. Ich selbst habe keine Probleme damit, wenn sich einer Schlangen, Spinnen oder sonstiges Gefieze hält. Wenn: - das ganze Artgerecht statt findet - sich vernünftig und gewissenhaft um die Tiere gekümmert wird - die Tiere nicht einfach ausgesetzt werden wenn zu groß, nicht mehr gebraucht, wie auch immer - der Halter weiß, was er da tut Alles andere ist ne riesen Sauerei. Besonders das aussetzen. Die letzten 3 Monate habe ich hier mindestens 6 ausgesetzte Schlangen eingefangen. Muss das sein?!? Es gibt genug Möglichkeiten, die Tiere anderweitig unterzubringen. Nicht gefunden hätte es deren Tod im Wald bedeutet. Aber einen grundsätzlichen Unterschied zu Waffen sehe ich dennoch: eine Waffe verselbstständigt sich nicht, hat keinen eigenen Willen, keinen Verteidigungssinn und keinen Jagdtrieb. Selbst die Kobra wird nicht auf Menschenjagd gehen. Es sei denn man bedrängt sie. Daher uffbasse im Umgang mit Waffen und Tieren in verantwortungsvollen Händen, dann klappt alles reibungslos.
  7. Wird er bekommen. Alleine die Einsatzkosten der Behörden und Organisationen werden hoch. Müsste man mal in der Gebührenordnung der Stadt schauen, was die berechnen. Völlig zu Recht, warum soll auch die Allgemeinheit die Hilfeleistung bezahlen.
  8. Welches du hoffentlich niemals vorgelegt hast. Leider ist es aber wohl zu spät ?
  9. Im Juli in Gleissenberg mussten die Cops erst ein Jagdgewehr organisieren um den Stier zu erlegen, der zuvor zwei Menschen getötet hat. Meine irgendwo gelesen zu haben, dass die ein G3 von einer Wache geholt haben, dauerte 45 Minuten. Muss mal Googlen wo das stand. Da wäre es schon besser, wenn immer ein Gewehr dabei wäre. Aber wohin... die Wagen sind eh schon gnadenlos zugestopft. Im Kofferraum geht nichts mehr. Viele freuen sich, wenn die morgens einen Vito abgreifen können, statt dem Opel. Aber auch da landet die Tasche mit Material auf der Rücksitzbank. In den Audis in RLP darf schon kein Spitzbube mehr auf dem Rücksitz mitfahren weil die Wagen sonst das zul. Gesamtgewicht überschreiten.
  10. Hatte letztens 8 Leute auf dem Stand, war eine Fun-Veranstaltung. Nur einer hat selbst Waffen, der Rest kennt nur Luftgewehr und Kirmes. Zur Auswahl standen ne Mossberg Flinte, FR8, AR-15. Die haben sich bald um den FR8 geprügelt, weil der am meisten Spass machte. Ein uraltes Ding, man muss selbst Hand anlegen um weiter zu schiessen, man nannte es Liebevoll Schiessbudengewehr. Ich persönlich schiesse auch lieber Repetierer in 308. Aber trotzdem sollte ein 223 Halbautomat nicht fehlen. Achtung, ich schiesse aber rein sportlich, keine Jagdkenntnisse vorhanden. Vielleicht sollte ich doch mal den JS machen... ?
  11. Wie groß muss man sich dabei die Stopwirkung vorstellen? Dürfte ja eigentlich recht fix gehen. Gerade im Brustbereich geht da ja wirklich einiges kaputt.
  12. Reichen denen die vier mir bekannten RSA nicht?
  13. Ich finde, auf jeden Streifenwagen gehört mindestens eine Langwaffe, besser zwei. Wenn es los geht, ist das SEK/MEK/BFE und wie sie alle heißen, noch sehr weit entfernt. Der einfache Streifenwagen wird in den meisten Fällen das ersteintreffende Mittel sein. Und wenn die nur den/die Täter am Ort binden, ist schon mal viel getan. Die jüngeren werden auch entsprechend ausgebildet. Was die Standproblematik angeht ist die Versorgung im Rhein Main Gebiet mehr wie ausreichend. Die haben hier genug Möglichkeiten zum trainieren. In der Peripherie Mittelhessen weiss ich es nicht genau, wo die dort trainieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.