Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
LordKitchener

"Bewaffnet Euch" - Waffen weg - Skandalurteil ?

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb Tante Dörte:

Das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun sondern das sind Gewaltaufrufe gegen Migranten.

Wieder und Wieder werden hier Sachen in denselben Topf geworfen, die ZUNÄCHST nichts miteinander zu tun haben.

 

Der Unsympath ist wegen WAFFENrechtlicher Verstöße verknackt worden ! Alles weitere in dem Zusammenhang wirkt (nur) strafverschärfend.

 

Mir erscheint die Urteilsbegründung (im Original noch nicht gelesen) etwas herangezerrt, ganz wesentlich scheint dabei das Bewerben des deutschen Markts und die Einstufung als "Importeur" zu sein, und somit fühle ich schon eine gewisse Absicht bei der Findung von Fehlverhalten, mit dem man ihm aus Ungarn ein deutsches Vergehen nachweist. Lohnt aber nicht, sich deshalb den ganz großen Aufreger vorzunehmen.

 

Interessant finde ich in dem Zusammenhang die @micky123 Beiträge. Irgendwo wird schon mit zweierlei Maß gemessen. Wenn es um WAFFENrecht und (am Besten "Rechte") Unsympathen geht, ist

- in der Berichterstattung

- in der Strafverfolgung

- in der Urteilsbegründung

 

Viel Enthusiasmus vom Staat zu spüren. Das vermisse ich in der Alltagskriminalität, bei Drogenhandel, Raub, Diebstahl und Einbrüchen scheint unser Staat machtlos gegen eine Wand von Schweigen, Täterschutz, Überlastung/Unterausstattung, organisierten Schutzgruppen (Clans, Familie, Sozialindustrie) anzurennen. Vom Ausländerrecht wollen wir gar nicht erst anfangen.

Beim Steuerrecht habe ich subjektiv ebenfalls das Gefühl, daß der Staat hier bei der privaten Einkommensteuer richtig "heiß" ist, und bei den Unternehmenssteuern von viel besser bezahlten und ausgebildeten Experten vorgeführt wird. Die Politik macht fleißig mit.

Wenn man das zusammenfasst, dann soll der Bürger wehrlos Steuern zahlen, das Ärgernis der Kleinkriminalität wird im Versicherungsverfahren auf die Gemeinschaft umgelegt, die organisierte Kriminalität findet ihren festen Wirtschaftsplatz und wird immer unangreifbarer und die Großkonzerne agieren mit Ihren Führungen schon längst international und haben mit dem Plebs nix mehr zu tun.

 

Bei der Einordnung von diesem Urteil bleiben für mich ein paar Kernpunkte übrig:

- Der Verstoß gegen das WaffG ist ziemlich einleuchtend. Sowohl beim Käufer als auch beim Händler. Beide haben etwas getan, was klar gegen die Prinzipien des Gesetz' verstößt.

- Es ist erstaunlich schwierig, mit dem Gesetz den Händler zu kriegen. Erst in dem Moment, wo er zum Importeur wird, wird er strafbar, eben wegen des Tatorts im Ausland.

- Wo ist der Schaden ? Wegen 167 Knallpistolen, die zu 80% sichergestellt wurden, wird hier 'ne ziemliche Welle gemacht. 30 sind im Umlauf, ich wette, jeder, der wirklich eine will, geht(ging) nach Ungarn und kauft(e) sich direkt eine, bei den "Grenzkontrollen" ist das Einschmuggeln kinderleicht.

- Die Käufer waren ganz normale Bürger, die sich verunsichert fühlen. Unser WaffG ENT-waffnet sie, daraufhin suchen sie nach den verbleibenden legalen Möglichkeiten. Hier waren bei den Knallpistolen die Gesetze des Nachbarlands Ungarn besonders "lasch" und diese Diskrepanz wurde jetzt (kriminell) ausgenutzt.

 

Der Fall vom redefreudigen Waffenhändler mit"bewaffnet Euch" haut in dieselbe Kerbe. Der wurde ja auch nicht strafrechtlich belangt sondern "nur" per Verwaltungs-Akt. Ich habe da auch schon was zu gesagt in dem entsprechenden Thread. Der Staat kann mit seinen Verwaltungen viel ungestörter und empfindlicher den Bürger drangsalieren als mit Strafgesetzen. Auch das war ein Zeichen von Verunsicherung, statt mit Verständnis hat der Staat mit administrativer Repression reagiert. Wie auch sonst ?

 

  • Like 11
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb WOF:

...

Im "anderen" Kulturkreis ist derjenige der Größte

der andere am besten bescheisst.

Na dann schaust mal wer es in unserem Kulturkreis mit welchen Mitteln am weitesten gebracht hat ;)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Betrüger gibt und gab es immer und überall.

Hier versuchen die aber unentdeckt zu bleiben, es ist gesellschaftlich missachtet,

wo anders ist man Stolz darauf und stellt sich damit dar.

Das ist ein ganz wesentlicher Unterschied!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb WOF:

...

Hier versuchen die aber unentdeckt zu bleiben, es ist gesellschaftlich missachtet,

...

Tatsächlich? Dann schaust mal die aktuellen Skandale in der Autoindustrie an oder den Würstel verkaufenden Fußballkönig :rolleyes:  Von den kleinen Bescheissern reden wir mal gar nicht.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb karlyman:

Ich mache das anders, ich frage bezüglich dieses Vergleichs bzw. der Zusammensetzung langjährig tätige JVA-Beamte (von denen ich mehrere kenne).

 

vor einer Stunde schrieb Sgt.Tackleberry:

[...] sofern man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht.

 

Wie ich bereits sagte. ;)

 

Ich kenne auch JVA-Beamte. Die wachen über Hochsicherheitsknäste, wo (fast) ausschließlich Lebenslängliche absitzen - was glaubst Du, wie da das Verhältnis zwischen Deutschen / Zuwanderern aussieht?

 

Im Übrigen - was sollte mich daran beunruhigen? Mir geht es eben gerade nicht um ein diffuses Bauchgefühl, sondern um Fakten. Faktenbasierte Argumentation benötigt präzise Herleitung. Wenn mir jemand schlüssig nachweist, dass die Kriminalitätsrate (bereinigt um nicht relevante bzw. nicht vergleichbare Straftaten wie beispielsweise Asylbetrug etc.) bei Ausländern signifikant höher ist, okay. Aber auch dann werde ich ruhig schlafen. Aus dem gleichen Grund übrigens, warum ich nicht Lotto spiele und auch von Roulette die Finger lasse.

 

Wenn wir aber schon beim Bauchgefühl sind, schaut doch einfach mal in die PKS des laufenden Jahres hinein - um wieviel höher ist wohl die Gefahr, durch einen Deutschen angegriffen zu werden? Selbst, wenn man argumentiert, dass die Gefahr, durch einen Ausländer angegriffen zu werden, gleich Null wäre, wenn man sie einfach nicht hereinließe - bleibt das Risiko sehr wahrscheinlich unverändert (wenn man die Statistiken um entsprechende Einflussfaktoren bereinigt).

 

Quelle: https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2016/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html

 

siehe Tabellen 28 + 29

Edited by Sgt.Tackleberry
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb erstezw:

Guggst du hier:

https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/Lagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_node.html

 

Ganz offiziell. Trotz gegebenenfalls etwas optimierter Darstellung aussagekräftig.

 

Hab ich geguggt. Und nun? Auf welche Aussagen beziehst du dich im hier genannten Zusammenhang genau?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Sgt.Tackleberry:

 

Ich kenne auch JVA-Beamte. Die wachen über Hochsicherheitsknäste, wo (fast) ausschließlich Lebenslängliche absitzen - was glaubst Du, wie da das Verhältnis zwischen Deutschen / Zuwanderern aussieht?

 

Die Beamten, die ich kenne, tun Dienst in verschiedenen JVA. Mehrere im Aufsichtsdienst, einer war bis vor kurzem im Werkdienst. Also doch ein gewisses Spektrum.

 

Zur Zusammensetzung der Insassen "mit vs. ohne MiHiGru" kommt da von allen eine klare Aussage. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Hunter375:

Tatsächlich? Dann schaust mal die aktuellen Skandale in der Autoindustrie an oder den Würstel verkaufenden Fußballkönig :rolleyes:  

Du bestätigst damit was ich gesagt habe.

Die haben ja versucht unentdeckt zu bleiben

und haben nicht damit geprahlt.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daß sie sich schämen denke ich nicht.

Der Unterschied ist das Prahlen!

In der "anderen" Welt wäre das normal.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28.12.2018 um 09:41 schrieb heletz:

Zumindest als Lwb ist das eine saudumme Idee, wie der Beschluß des VGH zeigt.

Sind wir Lwb vor den, von dir immer zitierten Gesetzen, anders gestellt? Diskriminiert, oder besser kriminalisiert man uns (und somit auch dich)?

Kurzes Ja oder Nein reicht von dir.

 

P.S. Ach ja, von dir kommt nie eine Stellungsnahme. Also kann sich die Frage jeder selbst beantworten.
T'schuldigung für's zitieren von @heletz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb erstezw:

Was mich an solchen Statistiken bzw. Zahlensammlungen stört ist, dass vieles miteinander "vermengt" wird, denn mich interessiert nur sehr am Rande wie viele Asylanten "Beförderungsbetrug" begehen bzw. halt Schwarzfahren. Dieses Delikt hat auch mehr mit nicht vorhandenem Geld bzw. evtl. zumindest am Anfang mit unklarer Tarifstruktur (bin im Ausland auch schon "unwissentlich" Schwarz gefahren da ich die falsche Karte gelöst habe) zu tun als mit krimineller Energie.

 

Wenn ich aber

"Im ersten Quartal 2018 wurden 89 Fälle von Straftaten gegen das Leben registriert, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger ermittelt wurde. Im gleichen Zeitraum wurden 75 Fälle von Straftaten gegen das Leben registriert, bei denen mindestens ein Zuwanderer Opfer war.
Bei einem Großteil dieser Fälle [64 Fälle] waren ausschließlich Zuwanderer auf Täter- und Opfer-seite beteiligt. Darüber hinaus wurden in 19 Fällen auch deutsche Staatsangehörige Opfer einer Straftat gegen das Leben, bei der ein Zuwanderer tatverdächtig war.
Von den insgesamt 89 Fällen von Straftaten gegen das Leben mit tatverdächtigen Zuwanderern blieb die überwiegende Zahl der Fälle im Versuchsstadium [87 %]. Bei den vollendeten Fällen wurden insgesamt elf Personen getötet, wobei es sich um zehn Zuwanderer sowie um einen deutschen Staatsangehörigen handelte."

lese, dann war mir nicht klar, dass im ersten Quartal 2018 zehn Zuwanderer und ein Deutscher getötet wurden. Da wird, meiner Meinung nach, gerade beim Thema "Straftaten innerhalb von Einrichtungen" bzw. "Straftaten innerhalb der Gruppe Zuwanderer" viel zu wenig berichtet und informiert. Allerdings ist natürlich auch klar, dass bei einer Unterbringungen von vielen Menschen auf engem Raum viel mehr Konfliktpotential (von "einfachem Diebstahl" bzw. zu körperlicher Gewalt) vorhanden ist, als in unserer "normalen" Bevölkerung. Wenn ich allerdings weis, dass ich in meinem Heimatland verfolgt, gefoltert oder gleich getötet werde, dann würde ich auch mit sehr wenig Platz und evtl. "nervigen" Mitbewohnern immer noch besser schlafen als in einem Land in dem ich bei jedem Klopfen an der Eingangstür damit rechnen muss mitgenommen zu werden.

Edited by HBM
  • Like 4
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb WOF:
vor 17 Stunden schrieb Tante Dörte:

Hier ist seit 80 Jahren Frieden.

Und wie lange noch?

Besser wann wieder! Wir führen ja schließlich Krieg im Ausland und deutsche Soldaten sterben dort: ...https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfälle_bei_Auslandseinsätzen_der_Bundeswehr
Haben die Angehörigen 80 Jahre Frieden wirklich verstanden @Tante Dörte?

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch mal um auf das Ausgangsthema zurück zu kommen, mein Schwiegervater und sein Werdegang: KVP, SED, Gewerkschaftsfunktionär DDR, danach bei BSE (ist ja als Synonym für verrückt bekannt ;-)) bundesweit als Mentor, Dozent oder was auch immer unterwegs gewesen.

Er hat mir immer stolz sein 1m (2,5cm dick) Kupferkabel hinter der Haustür präsentiert.

Nachdem er verstorben war, hat er mir mehre Gaser hinterlassen.

P.S. Übrigens, er hat mich mal bei der Montagsdemo '89 gesehen, Auge in Auge. Als ich zu meiner damaligen Freundin und meiner heutigen EX Frau nach Hause kam, war sein Kommentar:
"Alles Gesocks, man sollte alle mit dem Knüppel erschlagen ..." wie gesagt, wir haben uns in die Augen geschaut, er auf dem Fußweg, ich auf der Straße. 

Wie gesagt, er war nach der Wende wirklich ein Bonze der Gewerkschaft und hat sich beschwert, dass er als Rentner Steuern zahlen muss .... und ist in Frieden eingeschlafen ....

 

Im Verhältnis gesehen: "man sollte alle mit dem Knüppel erschlagen" und "bewaffnet euch" .... ich verstehe es nicht, auch nicht als LwB. Meine Waffen habe ich, um mir zu beweisen, dass ich im Wettkampf gewinnen kann, auch wenn's mal nicht klappt. Hinter meiner Haustür stehen meine Hausschuhe ....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb speedjunky:

Sind wir Lwb vor den, von dir immer zitierten Gesetzen, anders gestellt? Diskriminiert, oder besser kriminalisiert man uns (und somit auch dich)?

 

Nein.

Derartiges aus dem Fall ersehen zu wollen, erscheint mir ohnehin als sehr merkwürdig.

 

Bereits bei seiner Klage gegen den Entzug der WHE hatte der VGH beschlossen:

 

Zitat

Der Antragsteller hat mehrfach auf seinem Facebook-Profil dazu aufgefordert, sich zu bewaffnen. Der Zusammenhang, in den diese „Aufrufe“ gestellt sind, lässt die Schlussfolgerung zu, dass der Antragsteller eine Verteidigung mit der (Schuss -)Waffe ohne Ansehung der konkreten Situation befürwortet. Denn er nahm mehrfach Medienberichte über Straftaten zum Anlass, allgemein zur Bewaffnung aufzufordern. Hinzu kommt die auf die Zuwanderung von Flüchtlingen bezogene Äußerung des Antragstellers: „Lasst sie kommen, kein Problem. Es darf nur kein Steuerzahlergeld mehr an sie fließen. Und die Steuerzahler müssen bewaffnet werden. Dann wird alles gut.“ Das illustriert die Einstellung des Antragstellers zu Waffen und deren Anwendung, die er ersichtlich als bevorzugtes Mittel betrachtet, Konflikte zu lösen. Hinzu kommen weitere Äußerungen, die unter Berücksichtigung von Wortwahl und Diktion den Eindruck einer erheblichen (latenten) Aggressivität des Antragstellers unterstreichen und ebenfalls die Befürchtung nähren, der Antragsteller werde Waffen missbräuchlich verwenden. So enthält der Facebook-Auftritt Kommentare wie etwa „Die Wichser wollen Dich verarschen. ... Ramelow ist ein dreckiger Rassist. ... Diese Wichser [die Bundesregierung] sollen in der Hölle schmoren.“ Der Umstand, dass der Antragsteller das Bild einer Munitionsmaschine mit der Bemerkung versehen hat „Muss ich haben! ☺“, trägt ebenfalls zu der für ihn negativen Bewertung bei. Im Übrigen gibt der Antragsteller dadurch Anlass zu der Annahme, dass seine waffenrechtlich nicht hinzunehmende Einstellung unterschiedslos Waffen, Munition und explosionsgefährliche Stoffe betrifft.

VGH München, Beschluss v. 08.01.2016 – 21 CS 15.2466

 

Hier wurde ganz einfach ein unsicherer Kandidat aus dem Verkehr gezogen, weiter nichts.

 

Von einer angeblichen allgemeinen Kriminalisierung bemerke ich nichts, da zum einen die Zahl der WBK-Inhaber in den letzten Jahren zugenommen hat und sich die Bundesregierung erst vor kurzem positiv über den Erwerb von SSW geäußert hat.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Sgt.Tackleberry:

dass Zuwanderer keinesfalls "krimineller" sind als Deutsche

2017: 10,6 Millionen Ausländer in Deutschland

https://www.tagesspiegel.de/politik/zahlen-des-statistischen-bundesamts-10-6-millionen-auslaender-leben-in-deutschland/21169974.html

 

Deutschland hat laut Wikipedia rund 82 Millionen Einwohner.

Also Pi mal Daumen 12-13% Ausländeranteil

 

In deutschen Gefängnissen ist der Ausländeranteil aber knapp 30%

https://www.welt.de/politik/deutschland/article153076521/Jeder-dritte-Haeftling-ist-Auslaender.html

Zitat

Von den 65.710 hierzulande Inhaftierten waren 19.592 Ausländer. Als solche gelten in der Strafverfolgungsstatistik des Bundesamtes alle Personen, die ausschließlich eine andere Staatsangehörigkeit haben, und Staatenlose. „Verurteilte, die sowohl die deutsche als auch eine weitere Staatsangehörigkeit haben, sind als Deutsche ausgewiesen.“

D.h. in Wirklichkeit ist der Anteil sogar bedeutend höher.

 

 

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb speedjunky:

 Meine Waffen habe ich, um mir zu beweisen, dass ich im Wettkampf gewinnen kann, auch wenn's mal nicht klappt.

Natürlich. Das geht mir ganz genauso.

Für die Jagerei fehlt mir einfach die Zeit...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb heletz:

Von einer angeblichen allgemeinen Kriminalisierung bemerke ich nichts, da zum einen die Zahl der WBK-Inhaber in den letzten Jahren zugenommen hat und sich die Bundesregierung erst vor kurzem positiv über den Erwerb von SSW geäußert hat.

Zitat

Innenministerkonferenz: Magdeburg
Innenminister wollen Waffenrecht verschärfen
https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/innenminister-waffenrecht-soll-verschaerft-werden-100.html

 

Mhh, ich komme aus dem bösen ostdeutschen Bundesland SA Sachsen-Anhalt (habe mal nach offizielle Abkürzung Sachsen-Anhalt gesucht ????)
Die Bösen aus S...A... wollen Verschärfungen s.o.
Schau dich mal auf indymedia.org um. Da wird beschrieben wie man jemanden mit eine Schreckschußwaffe umbringen kann/soll. Was ist denen passiert? Gibt es Untersuchungen/Verfahren? Passt alles nicht, oder ?

 

Ich versuche mich; auf allen mir zur Verfügung stehenden Quellen zu informieren. Solltest Du auch mal versuchen!

Edited by speedjunky
heletz
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb heletz:

Bereits bei seiner Klage gegen den Entzug der WHE hatte der VGH beschlossen:

Warum verschonst du uns nicht mit den Zitaten vom Volks-Gerichts-Hof?

Du verstehst die Zusammenhänge doch ohnehin nicht.

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die

vor 11 Minuten schrieb speedjunky:

Verschärfungen

 

bestehen darin, daß der VS demnächst automatisch abgefragt werden soll, wenn jemand eine waffenrechtliche Erlaubnis beantragt.

 

Damit man Reichsbürger, Neonazis etc nicht erst nachträglich entwaffnen muß.

 

Auf meine Argumente bist Du ja mit keinem Wort eingegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Sgt.Tackleberry:

Statistik denn aussagen? Um absolute Zahlen kann es sich ja nicht handeln, soviele Ausländer / Zuwanderer leben ja gar nicht in Deutschland,

Und deshalb haben wir 85% Leute mit Migrationshintergrund gerade in den Jugendgefängnisen??? Quelle, geh hin gucken!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

T'schuldigung, stimmt, eine allgemeine Kriminalisierung findet natürlich nicht statt. 

vor 1 Stunde schrieb heletz:

Hier wurde ganz einfach ein unsicherer Kandidat aus dem Verkehr gezogen, weiter nichts.

Ich mag seine Art auch nicht. Aber wenn Horden zur Hochzeit rumballern, dann wird zwar darüber berichtet, allerdings nicht was rechtlich unternommen wurde. 
Was ist schlimmer:

a) Jemand publiziert "Bewaffnet euch" ev. mit kommerziellen Hintergrund

b) Es fahren Leute durch die Innenstadt und feuern Waffen ab (scharf? nicht geklärt!).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb speedjunky:

dann wird zwar darüber berichtet, allerdings nicht was rechtlich unternommen wurde. 

 

Diese Behauptung stimmt einfach nicht!

In letzter Zeit habe ich öfters derartige Berichte gelesen, in denen davon die Rede war, Anzeigen wegen Verstößen gegen das WaffG seien gefertigt worden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb heletz:

Diese Behauptung stimmt einfach nicht!

In letzter Zeit habe ich öfters derartige Berichte gelesen, in denen davon die Rede war, Anzeigen wegen Verstößen gegen das WaffG seien gefertigt worden.

würde mich mal interessieren. Nicht die Anzeigen, sondern die Urteile. Stellst mal bitte Links ein?

P.S. Mein Vater brauchte damals nur den Finger zu heben .... heute gibt es Anzeigen im zweistelligen Bereich, mal googeln @heletz?

Edited by speedjunky

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb speedjunky:

Stellst mal bitte Links ein?

 

Da ich nicht wußte, daß Du heute danach fragen würdest, habe ich natürlich keine Sammlung angelegt.

 

Aber wenn ich wieder darauf stoße, stelle ich gerne Links ein.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.