Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
LordKitchener

"Bewaffnet Euch" - Waffen weg - Skandalurteil ?

Recommended Posts

vor 13 Minuten schrieb Tante Dörte:

Dummes Gequatsche.

 

Wie jetzt, soviel Selbstreflektion? 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Harry Callahan:

Wie haben ein Problem mit Muslimen. Das muss man mal offen ansprechen dürfen. 

Also bitte, der Islam ist die Religion des Friedens, Zweifel sind nicht angemessen.

 

Aus einer Arte Reportage, öffentlicher Rundfunk.

  • Like 1
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 20 Minuten schrieb erstezw:

Wie jetzt, soviel Selbstreflektion?

Naja zumindest zeigt hier eine Truppe von Waffenbesitzern wesen Geisteskinder sie sind.

 

Zum Glück ist dies nicht die Meinung der Mehrheit in unserem Land.

 

Macht nur weiter dann könnt ihr wahrscheinlich froh sein wenn ihr in 10 Jahren noch Blasrohr schießen dürft.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Tante Dörte:

Naja zumindest zeigt hier eine Truppe von Waffenbesitzern wesen Geisteskinder sie sind.

Inwiefern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tante Dörte:

 

Also wo ist jetzt das grosse Problem mit Migranten wie uns die AFD Fanboys und rechts Dreher immer weiß machen wollen?

Bist du der Zweitaccount vom Heletz? Zu deiner Frage: Guck in den Gefängnissen!

IMG-20180106-WA0003.jpg

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 20 Minuten schrieb callahan44er:

Bist du der Zweitaccount vom Heletz? Zu deiner Frage: Guck in den Gefängnissen!

IMG-20180106-WA0003.jpg

Weißt du was die Statistik aussagt .

 

Das wir als Gesellschaft zu blöd sind Menschen mit Migrationshintergrund ordentlich zu integrieren.

 

Und diese Menschen nicht als Feinde sondern als Mitmenschen zu sehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Tante Dörte:

Weißt du was die Statistik aussagt .

 

Das wir als Gesellschaft zu blöd sind Menschen mit Migrationshintergrund ordentlich zu integrieren.

 

Und diese Menschen nicht als Feinde sondern als Mitmenschen zu sehen.

 

Genau. Wir sind schuld. So Typen wie dich kann ich leiden wie Zahnschmerzen! Ich kann ja mal zu dir kommen und mich wie ne offene Hose benehmen........das macht dir ja dann sicher nix aus!

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Tante Dörte:

... blubber...

Die nächste Sockenpuppe, die sich ein Fleißkärtchen verdienen möchte... Hast du hiermit getan, die Kärtchen liegen am Ausgang links, darfst dir eins weg nehmen...

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 2 Minuten schrieb callahan44er:

Genau. Wir sind schuld. So Typen wie dich kann ich leiden wie Zahnschmerzen! Ich kann ja mal zu dir kommen und mich wie ne offene Hose benehmen........das macht dir ja dann sicher nix aus!

Wer hat gesagt daß ich dafür bin daß sich die Leute bei uns benehmen dürfen wie die Wildsäule?

 

Niemand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Tante Dörte:

Wer hat gesagt daß ich dafür bin daß sich die Leute bei uns benehmen dürfen wie die Wildsäule?

 

Niemand.

Ach? Und warum sind wir dann zu blöd solche zu integrieren?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Minute schrieb BigMamma:

Die nächste Sockenpuppe, die sich ein Fleißkärtchen verdienen möchte... Hast du hiermit getan, die Kärtchen liegen am Ausgang links, darfst dir eins weg nehmen...

Zu meiner linken liegt meine 12/76 BF die ich gerade putze aber passt schon.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Tante Dörte:

Weißt du was die Statistik aussagt .

 

Das wir als Gesellschaft zu blöd sind Menschen mit Migrationshintergrund ordentlich zu integrieren.

 

 

 

Gibt leider auch inzwischen zahlreiche Menschen mit Migrationshintergrund die sich einfach nicht integrieren wollen, schon einmal daran gedacht? :rolleyes: Heute hat es mir fast den Gong gegeben, als ich im lokalen Einkaufscenter eine Frau mit Kopftuch und Gesichtsschleier sah, (sieht man in meiner Gegend noch relativ selten bzw. den Gesichtsschleier). Ist so jemand bei uns wirklich integriert? Darüber kann man streiten!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 5 Minuten schrieb mühli:

Gibt leider auch inzwischen zahlreiche Menschen mit Migrationshintergrund die sich einfach nicht integrieren wollen, schon einmal daran gedacht? :rolleyes: Heute hat es mir fast den Gong gegeben, als ich im lokalen Einkaufscenter eine Frau mit Kopftuch und Gesichtsschleier sah, (sieht man in meiner Gegend noch relativ selten bzw. den Gesichtsschleier). Ist so jemand bei uns wirklich integriert? Darüber kann man streiten!

Ja kann man.

Aber was hat die Frau gemacht außer dort einzukaufen?

Von sowas wird nicht gleich die Welt untergehen .

Wie sagt man Leben und Leben lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Tante Dörte:

 

Aber was hat die Frau gemacht außer dort einzukaufen?

Von sowas wird nicht gleich die Welt untergehen .

Wie sagt man Leben und Leben lassen.

Ja sie war dort wohl nur einkaufen. Die Welt wird auch nicht untergehen deswegen. Ich habe aber eher bedenken, dass der Ehemann dieser Frau einer eher strengeren Ausrichtung des Islams angehört. Häufig sind diese Ehemänner solcher Frauen dann Anhänger eines radikalen Islams, welcher hier in unserer Gesellschaft schlichtwegs keinen Platz verloren hat. Solche Leute lassen sich mit solchen Weltanschauungen/Ideologien eher kaum bis gar nicht in unsere Gesellschaft integrieren bzw. einbinden in unser Wertesystem. Auch frage ich mich bei solchen Frauen ob sie den Gesichtsschleier freiwillig tragen oder dazu vom Ehemann/Familie gezwungen werden?

  • Like 3
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 4 Minuten schrieb mühli:

 Auch frage ich mich bei solchen Frauen ob sie den Gesichtsschleier freiwillig tragen oder dazu vom Ehemann/Familie gezwungen werden?

Das kann ich dir nicht sagen.

 

Nur was ich mich eher frag warum junge Menschen die in Deutschland leben teilweise in 2 oder 3 Generation in Deutschland lebend so in die Religion zurückziehen.

 

Das ganze ist und bleibt ein Gesellschaftsproblem.

Die einen sind Deutsche die anderen nicht obwohl alle hier geboren sind,die selbe Sprache sprechen und den selben Ausweis haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Tante Dörte:

Das kann ich dir nicht sagen.

 

Nur was ich mich eher frag warum junge Menschen die in Deutschland leben teilweise in 2 oder 3 Generation in Deutschland lebend so in die Religion zurückziehen.

 

Das ganze ist und bleibt ein Gesellschaftsproblem.

 

 

Oftmals aber nicht immer Schulversager, kriegen nichts gebacken bzw. auf die Reihe. Schulisch und beruflich erfolgreiche Menschen ziehen sich meistens nicht so in die Religion zurück wie bsp. ein Hartz IV Empfänger ohne Perspektive wegen mangelnder Bildung bzw. Ausbildung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Gerade eben schrieb mühli:

Oftmals aber nicht immer Schulversager, kriegen nichts gebacken bzw. auf die Reihe. Schulisch und beruflich erfolgreiche Menschen ziehen sich meistens nicht so in die Religion zurück wie bsp. ein Hartz IV Empfänger ohne Perspektive wegen mangelnder Bildung bzw. Ausbildung.

Dann muss man diesen Menschen auch eine Möglichkeit geben auf dem 2 Bildungsweg eine Chance zu bekommen.

 

In den USA gibt's Community Colleges in denen ich wirklich was lernen kann.

 

In der VHS in Deutschland lernt man stricken und backen.

Finde da mal den Fehler .

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Tante Dörte:

Dann muss man diesen Menschen auch eine Möglichkeit geben auf dem 2 Bildungsweg eine Chance zu bekommen.

 

In den USA gibt's Community Colleges in denen ich wirklich was lernen kann.

 

 

Das ist klar, vielfach ist es eben auch eine Frage des Willens und Wollens. Viele dieser zuvor genannten Klientel, wollen sich leider da nicht so einbringen in Bildung bzw. Schule. Mein Vater war sein ganzes Leben lang Lehrer und könnte Geschichten erzählen. Speziell über gewisse Kinder/Jugendliche (gottlob sind noch nicht alle so aus diesem Kulturkreis) einer bestimmten Religion und Region/en, die sich einfach in der Schule weigerten bsp. das bei uns obligate Französisch als Fremdsprache zu (er)lernen. Da fangen die Probleme an, diese Kinder die dann "en masse" als Schulversager die Schule verlassen, werden leider dann sehr häufig zu problematischen Jugendlichen und dann Erwachsenen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb mühli:

 diese Kinder die dann "en masse" als Schulversager die Schule verlassen, werden leider dann sehr häufig zu problematischen Jugendlichen und dann Erwachsenen. 

Gleich wird Dir Eine(r) sagen, daß man daran dann sieht, daß die Gesellschaft schuld ist. Weil: Wenn die nicht wollen, dann sind wir schuld, weil wir die nicht lieb genug hatten um sie zu integrieren. Logisch, oder ?

 

Grün bitte nach Bedarf....

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tante Dörte:

Weißt du was die Statistik aussagt .

Das wir als Gesellschaft zu blöd sind Menschen mit Migrationshintergrund ordentlich zu integrieren.

:lol:

Wahnsinn :rofl:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 15 Minuten schrieb Tyr13:

Gleich wird Dir Eine(r) sagen, daß man daran dann sieht, daß die Gesellschaft schuld ist. Weil: Wenn die nicht wollen, dann sind wir schuld, weil wir die nicht lieb genug hatten um sie zu integrieren. Logisch, oder ?

 

Grün bitte nach Bedarf....

Ihr könnt rumlamentieren wie ihr wollt.

Der Anteil der Bevölkerung mit slawischen Wurzeln ist überaltert und sinkt der mit asiatischen und afrikanischen Wurzeln steigt.

 

Die Frage ist doch nur was machen wir als Gesellschaft draus .

In denn selben Sch...haufen springen wie die Franzosen?

Das wir dann überall Bonelliös haben?

 

Oder doch lieber zusammenstehen ohne Gesellschaftsspaltung ,Ausgrenzung oder Vorurteilen gegen eine Gruppe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Harry Callahan:

welche muslimisch geprägten Länder denn freiheitliche Demokratien in unserem Sinne sind

der weltweite Terror ein Problem des Islam ist. 

Indonesien, auch das größte muslimische Land der Welt. Auch wenn es dort auch Ansinnen in einigen Gegenden gibt, das zu ändern.

Nun das wiederum würde ich nicht unterschreiben... aber das führt weit, das aufzudröseln.

 

Im Moment gilt aber wirklich der Spruch, den ich mal von einem Israeli gelesen habe: "Nicht alle Araber sind Terroristen, aber alle Terroristen der letzten Jahre waren Araber."

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Tante Dörte:

Oder doch lieber zusammenstehen ohne Gesellschaftsspaltung ,Ausgrenzung oder Vorurteilen gegen eine Gruppe.

Ich tät ja auch lieber in der Welt leben, von der Du träumst.

 

Die Realität ist eine Andere. Die Parteien haben sich des Staats und seiner Geldquellen bemächtigt, sie machen nun Politik für die Lobbyisten, die ihnen am meisten Zucker in den A... blasen.

 

Dazu gehört auch, daß eine ganze Alimentierungsindustrie von den verzeifelten Versuchen von Integration lebt, die am Unwillen der zu Integrierenden scheitert.

 

Einem Imam, der in deutschen Moscheen in Deutschland  lehrt, daß die Scharia über dem Grundgesetz steht, dem gehört die Gemeinnützigkeit aberkannt, wie eben einem Reichsbürger auch die WBK entzogen wird.

 

Die Demographische Notwendigkeit (TM) für Einwanderung ist sowas von an den haaren herbeigezogen. Deutschland war dichtbevölkert und auf dem Weg der Schrumpfung, was viele Probleme z.B. der Umwelbelastung gelöst hätte. Was gefehlt hätte, wäre ein Überschuss an billiger Arbeitskraft. Wir haben uns lange ein Scheitern von 20% eines Jahrgangs geleistet. Da wären Fachkräfte zu holen gewesen, aber nicht mit 0,2% des BIP für Bildung.

 

Egal. Wir haben jetzt doch schon Banlieus/Ghettos/NoGoBezirke. Und die Abschottung findet von beiden Seiten statt, einmal als "wir bleiben lieber unter uns, die haben uns nix zu sagen" und einmal wegen "wir möchten mit denen nichts zu tun haben, da haben wir nur Schaden von." Zuordnung frei nach Belieben.

 

Es ist kein Rassismus, wenn man Probleme sieht und sie nicht ausschließlich an fehlender Vorleistung einer WirtsGastgeber-Gesellschaft festmacht sondern eben auch an Fehlern der Gäste. Und wenn wir schon von Gast und Gastgeber reden, dann muss es auch Lösungen für ungebetene Gäste geben. Wenn man mal genau zuhört, zum Beispiel gut integrierten Gästen, dann ist die völlig übliche Verschleppung aller (ungeeigneten) Verfahren des Aufenthalts-Rechts mit nur wenigen Erkenntnissen für die Gäste verbunden: 1. Hier wird das Recht nicht durchgesetzt, 2. Soziale Hängematte gibts für lau. 3. Bescheissen lohnt sich total, 4. Wer nicht bescheixxt, ist der Gelackmeierte.

 

Wer im Moment ausgegrenzt wird, sind völkische Eltern, Industrie-Angehörige und rechte Parteien sowie ihre Wähler. Eigentlich Jeder, der nicht einer Meinung mit der Theologie der Bunten Welt-die-ein-besserer-Platz-werden-soll ist.

 

Von systematischer Diskriminierung von Ausländern kenne ich nichts, nur daß das Gesetzeswerk besch....en ist. Eine Aufenthaltsgenehmigung erhält man nicht zum Arbeiten, aber man wird sofort geduldet, wenn man irgendwann mal Asyl gestammelt hat und drei Jahre lang nicht mehr weiß, wo man herkommt, außer beim Urlaub in der Heimat natürlich.

 

Wir überlassen totalitären Regimes wie Saudi-Arabien oder der Türkei unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit ein Einfallstor zur Propaganda und der Parallel-Gesellschaftsbildung. Mit einer Steinzeit-Ideologie, von der man wehrlos hören muss, daß sie nun zu Deutschland gehört.

 

Die höhere Auffälligkeit von Migranten bei Kriminalität liegt vermutlich an vielen Faktoren. Jung, männlich, arm, wurzellos, das werden Merkmale/Faktoren sein, die ein Mehltau-Ideologe akzeptieren kann. Rassismus, Clandenken, Frauenfeindlichkeit, Herrenmensch-Codex Islam, das ist viel schwieriger zu schlucken, aber leider genauso wahr.

 

Was nicht zur höheren Auffälligkeit von Migranten beiträgt, ist eine fehlende Bereitschaft zur Integration seitens der Gesellschaft. Da sind wir in Deutschland ganz gut aufgestellt.

  • Like 10
  • Important 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Tante Dörte:

Zu meiner linken liegt meine 12/76 BF die ich gerade putze aber passt schon.

Ja genau, welcher links-grüne Multikulti-rist hat denn bitte deine 12/76... ? Geschichten erzählen... 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Mittelalter:

Aktuell wieder in der Lokalzeitung:

 

Völlig logische Entscheidung.

 

Das Erschrecken darüber, daß da ein erfolgreicher Schießsportler nicht nur seinen Sport aufgeben, sondern auch seine berufliche Existenz drangeben mußte, ist wieder mal erkennbar. Aber Urteile sollen ja hart sein und abschrecken nach allgemeiner Überzeugung.

 

Zumal es bei Waffen eine Nulltoleranz gibt.

 

Im Beschluß des VG Würzburg ( 23.06.2016 – 5 K 15.1006)  heißt es:

 

 
Zitat

 

Eine missbräuchliche Verwendung in diesem Sinn ist auch dann zu befürchten, wenn die Gefahr besteht, dass der Erlaubnisinhaber „sein Recht“ außerhalb oder neben der bestehenden Rechtsordnung durchsetzen wird, sei es im Rahmen planvoll begangener Straftaten, sei es im Rahmen sogenannter Selbsthilfeexzesse (Papsthart in Steindorf/Heinrich/Papsthart, Waffenrecht, 9. Aufl., § 5 Rn. 9). Eine aggressive Grundhaltung genügt, die die Taten anderer eher begünstigt als verhindert. Denn hierin zeigt sich die Bereitschaft zur Konfliktlösung mit Gewalt und damit der Mangel, Konflikte friedlich zu lösen (vgl. BayVGH, a. a. O.).
 
Es wäre lebensfremd und widerspräche dem präventiven Zweck des Waffenrechts, wenn die Behörde bei Vorliegen konkreter Umstände im o.g. Sinn solange mit dem Widerruf waffenrechtlicher Erlaubnisse warten müsste, bis es zu Straftaten und Verurteilungen gekommen ist (vgl. zur Rücknahme einer waffenrechtlichen Erlaubnis für den Fall der Zugehörigkeit zum Milieu einer „Outlaw Motorcycle Gang“ BayVGH, a. a. O.).

 

 
Zitat

 

... Dass der Antragsteller bislang strafrechtlich und waffenrechtlich nicht negativ in Erscheinung getreten ist und früher waffenrechtlich zuverlässig gewesen sein mag, rechtfertigt keine andere Einschätzung. Mit seinen Äußerungen im Internet hat er Tatsachen geschaffen, die eine Prognoseänderung erfordern.

 

 

 

Er hatte schon Einstweiligen Rechtsschutz beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gesucht, dieser  hat hierzu im Beschluss vom 8. Januar 2016 (21 CS 15.2465) dargelegt:
Zitat


Die Prüfung der Zuverlässigkeit ist anhand einer umfassenden Bewertung aller Tatsachen vorzunehmen, die für die zu treffende zukunftsbezogene Beurteilung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit bedeutsam sein können. Die erforderliche Prognose hat sich am Zweck des Gesetzes zu orientieren, die Risiken, die mit jedem Waffenbesitz verbunden sind, nur bei solchen Personen hinzunehmen, die nach ihrem gesamten Verhalten Vertrauen darin verdienen, dass sie mit Waffen und Munition jederzeit und in jeder Hinsicht ordnungsgemäß umgehen (vgl. BVerwG, B. v. 31.1.2008 - 6 B 4.08 - juris). Mit seinem nunmehr zu würdigenden Verhalten hat der Antragsteller (neue) Tatsachen geschaffen, die nach aller Lebenserfahrung ein plausibles Risiko dafür begründen, dass er künftig eine Verhaltensweise im Sinn des § 5 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a WaffG an den Tag legen wird.

 

 

Die nachträglich vorgebrachte Schutzbehauptung hat ihm damals schon der VGH nicht geglaubt:

 

Zitat

Soweit der Kläger darzustellen versucht, seine Aufforderungen zur Bewaffnung im Internet seien einschränkend auszulegen, kann dem nicht gefolgt werden. Dem gesamten zum Zeitpunkt der polizeilichen Sicherung vorhandenen Internetauftritt des Klägers kann weder eine Beschränkung auf legal erworbene Waffen - erst recht nicht konkret auf Reizstoffsprühgeräte oder Schreckschusspistolen -, noch auf den Einsatz von Waffen ausschließlich in einer Notwehrsituation entnommen werden.

 

Mit Beschluß vom 14. Dezember 2018 (21 ZB 16.1678) weist der VGH die Zulassung der Berufung zurück:

Zitat

 

Der Kläger wendet ein, das Verwaltungsgericht habe seine Äußerungen auf dem Facebook-Profil und den vor die Äußerungen gestellten „Disclaimer“ in einer Weise gewürdigt, die dazu führe, dass Tatsachen die Annahme rechtfertigten, er werde Waffen oder Munition missbräuchlich oder leichtfertig verwenden. Diese Würdigung halte einer rechtlichen Überprüfung nicht stand.

 

Damit greift der Kläger die von ihm als unzutreffend bewertete richterliche Überzeugungsbildung an. Nach deren Ergebnis sind die dem Kläger erteilten waffenrechtlichen Erlaubnisse gemäß § 45 Abs. 2 Satz 1 WaffG zu widerrufen, weil nachträglich Tatsachen eingetreten sind, welche die Annahme rechtfertigen, dass er Waffen oder Munition missbräuchlich oder leichtfertig verwenden wird, so dass mangels Zuverlässigkeit eine Voraussetzung für die Erlaubniserteilung entfallen ist (§ 4 Abs. 1 Nr. 2, § 5 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a WaffG). Das Zulassungsvorbringen zeigt insoweit keinen Fehler auf, der die Zulassung der Berufung rechtfertigt.

 

 

 

Merke wohl: Im Verwaltungsgerichtsverfahren wird alles gegen Dich verwendet, die Regel heißt "Im Zweifel gegen den Antragsteller", da es sich nicht um ein Strafverfahren handelt.
 
Die bauernschlaue Idee "Hab ich ja nur als Satire gemeint!" funktioniert einfach nicht.

 

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.