Jump to content
IGNORED

Kalkofe zum Thema Waffen? leider undifferenziert & vorurteilsgeprägt...


subject
 Share

Recommended Posts

Oliver Kalkofe versucht sich an der Parodie eines (mir bisher unbekannten) NRA Videoformates "Love At First Shot" (Da werden in einer Serie wohl Frauen näher an den Sport herangeführt.)

 

Seine Werke sind oft ganz gut und manchmal sogar etwas tiefgründiger, aber hier reitet er einfach nur undifferenziert und vorurteilsbehaftet auf der vermeintlichen Mainstream-Welle.

(a la "Waffen sind nur zum gegenseitigen töten da")

 

Da ist es dann auch kaum noch erwähnenswert, dass die deutschen Untertitel aus einem AR-15 ein Air-15 machen und in Kalkis Welt auch der Halbautomat vollautomatisch schiessen kann.

 

Wer es sich antun will.

(Aber Warnung: ist wirklich blöde...)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Habe Kalkofe seit den Anfängen bei Teleclub immer gerne geschaut. Er hat mit seiner eigenen Art den deutschen Fernsehschaffenden den Spiegel vorgehalten. Und mit seiner von Art Humor konnte ich mich identifizieren.
Aber in den letzten 2 Jahren hat er immer mehr die “Refugee Welcome“ Seite eingenommen. Ob er immer schon links war oder nur in das selbe Horn wie die übrige Journalie bläst, kann ich nicht beurteilen.
Ich für meinen Teil schaue mir seine Sachen nicht mehr an.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb subject:

....hier reitet er einfach nur undifferenziert und vorurteilsbehaftet auf der vermeintlichen Mainstream-Welle.....

 

Ich hätte es nicht groß anders erwartet, und: da ist er nicht alleine. 

 

Viele "comedy"-Formate sind inzwischen, wenn man mal hinter den blanken Klamauk sieht, erschreckend "mainstream".   

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb karlyman:

Viele "comedy"-Formate sind inzwischen, wenn man mal hinter den blanken Klamauk sieht, erschreckend "mainstream".   

 

Na ja, wenn schon keine "Brot und Spiele", dann wenigstens "Opium für`s Volk". Nach 70 Jahren Umerziehung zur Verblödung hin langen dann schon solche Formate. Einfach nur noch zum :bad: hier...

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb karlyman:

Leider habe ich in letzer Zeit den Eindruck, dass sogar Dieter Nuhr (einst die "bürgerlich-liberale" Ausnahme, und wider den üblichen linksgrünen Stachel löckend) oft auch nur noch Mainstream verbreitet. 

Oft? Silvester war ich krankheitsbedingt auf die Couch verbannt. Nach 5 Minuten habe ich abgeschaltet. Interessant zu sehen, wie sich in der Medienlandschaft die Spreu vom Weizen trennt. Viel Weizen kann ich da leider nicht mehr erkennen.

Edited by 6/373
Link to comment
Share on other sites

Es läuft im TV, es ist Mainstream. Als ob irgend ein Verantwortlicher eines Senders eine Sendung senden ließe, die nicht parteikonform wäre... warum schaut ihr deutsches TV, wenn ihr keinen Mainstream sehen wollt?

 

Wenigstens ist der Kalkofe nicht ganz so fett wie Gabriel. Ist aber auch schon seit seiner Jugend so fett, viel älter als 65 wird der auch nicht.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb 6/373:

Oft? Silvester war ich krankheitsbedingt auf die Couch verbannt. Nach 5 Minuten habe ich abgeschaltet. Interessant zu sehen, wie sich in der Medienlandschaft die Spreu vom Weizen trennt.

 

Ach, manchmal flackert bei D. Nuhr schon noch ein etwas unkorrektes "wider den Stachel löcken", bzw. ein Frotzeln über den allgemeinen politisch-gesellschaftlichen Blödsinn der Republik, auf.

 

Aber er ist da in der Tat ziemlich zahm geworden bzw. betet überwiegend den Mainstream (siehe das ermüdende AfD-Bashing) nach.

Früher war er (TV hin oder her) bedeutend besser und erfrischender.

Link to comment
Share on other sites

MAn wird ihn halt darauf hingewiesen, dass man TV SHows nur bekommt, wenn man sich konform verhält.

Ohne Sendung weniger Einnahmen und so begnügt sich Herr Nuhr nun etwas angepasster zu sein.

Man hat ihm sozusagen die Zähne gezogen.

Link to comment
Share on other sites

Als bekennender Fan von Heinz Erhardt und Loriot  - jeweils Meister der Sprache- reizen die heutigen so genannten " Comedians" nicht die Lachmuskeln sondern eher die Tränendrüsen....manchmal sogar den Würgreflex...

Edited by nemrod
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Sebastians:

Welche Komiker kann man denn noch empfehlen ?

 

Andreas Rebers, zumindest noch bis vor ca. einem Jahr. Keine Ahnung, was er aktuell macht.

Den kennt keiner? Oh Wunder :chrisgrinst:

 

Ich könnte mir inzwischen vorstellen, dass hinter den Kulissen auf Künstler allgemein erheblicher Druck ausgeübt wird.

Inzwischen muss man besonders der 1. Garnitur Prominenter schon anrechnen, wenn sie nicht am Bahnhof klatscht, sondern einfach nichts sagt.Genau das macht ja auch schon verdächtig. Siehe der Versuch von Udo Lindenberg, Helene Fischer zu "motivieren".

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb chief wiggum:

 

Andreas Rebers, zumindest noch bis vor ca. einem Jahr. Keine Ahnung, was er aktuell macht.

Den kennt keiner? Oh Wunder :chrisgrinst:

 

 

Kenn ich flüchtig, war auch mal bei Nuhr im Ersten oder so ähnlich zu sehen.

Kommt immer "leicht" verrückt rüber, mag ich irgendwie. :)

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb chief wiggum:

 

Inzwischen muss man besonders der 1. Garnitur Prominenter schon anrechnen, wenn sie nicht am Bahnhof klatscht, sondern einfach nichts sagt.Genau das macht ja auch schon verdächtig.

 

 

Also, bei "1984" mussten Parteimitglieder von INGSOC jedenfalls Begeisterung über die Verlautbarungen und Verheißungen von "oben" zeigen.

Passivität ging gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Andreas181:

Habe Kalkofe seit den Anfängen bei Teleclub immer gerne geschaut. Er hat mit seiner eigenen Art den deutschen Fernsehschaffenden den Spiegel vorgehalten. Und mit seiner von Art Humor konnte ich mich identifizieren.
Aber in den letzten 2 Jahren hat er immer mehr die “Refugee Welcome“ Seite eingenommen. Ob er immer schon links war oder nur in das selbe Horn wie die übrige Journalie bläst, kann ich nicht beurteilen.
Ich für meinen Teil schaue mir seine Sachen nicht mehr an.
 

 

Der arbeitet für Tele5, einem linken Sender. Was will man da erwarten? Der Kalki war weg vom Fenster, das ist seine letzte Chance die er da hat. Da wird der kaum gegen die Senderpolitik sprechen. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.