WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

Balrog76

WO Gold
  • Gesamte Inhalte

    2.765
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Balrog76

  • Rang
    Mitglied +2000

Letzte Besucher des Profils

772 Profilaufrufe
  1. Es ist aber auch eine gewisse Hybris bei den LWB vorhanden, da sie ihre spezielle Thematik als "den Nabel der Welt" betrachten. Ich kenn einige LWB (Jäger und Schützen), die neben den Waffen keine anderen Themen haben. Der Großteil der Bevölkerung ist halt nicht so waffen-affin und unsere "Volksvertreter" sind Waffen in Privathänden einfach ein Dorn im Auge (aus welchen Gründen auch immer). Mittel-bis langfristig sehe ich schwarz für den LWB, da er keine Lobby hat und sich insbesondere auch untereinander "spinnefeind" ist. Unsere Gegner haben nur ein Ziel, auf das sie ihre Angriffe bündeln müssen.
  2. Den arabischen Clans kann man ja auch nicht mit Widerruf der WBK drohen... Der Staat geht mittlerweile nur noch gegen Personen vor, wenn: 1. Sie keine große Gegenwehr zu erwarten haben. 2. Sie Druckmittel gegen diese Personen haben (Zuverlässigkeit etc.) und diese Personen was zu verlieren haben (Job, Haus, WBK etc.).
  3. Könnte man, aber es interessiert niemanden außer uns LWB!
  4. NOCH bist DU nicht gefährlich...aber man könnte dir ja vorsorglich die WBK entziehen! Deine manische Besessenheit bei verschiedenen Themen (Reichsbürger,AFD,Rechtschreibung von Bayrisch) könnte ja auch bei irgend jemanden zu der Annahme führen, dass du besser keine Waffen haben solltest!
  5. Es geht "ihm" doch lediglich um den "Kampf gägen Rrrrechts" und die allgegenwärtigen Reichsbürger! Und natürlich um Rechtschreibflames...
  6. Und da trifft es sich zudem recht gut, dass die LWB eher dem konservativen Spektrum zuzuordnen sind, also i.d.R. keine Wähler von rot-grün sind.
  7. Man erlebt die dollsten Sachen: Kommt ein Kunde zu einem befreundeten Waffenhändler, zeigt ihm den Ausdruck einer Büchse für 600$. Meint dann, dass das ja umgerechnet ca. 450€ seien und er die Waffe gern zu diesem Preis hätte.
  8. Fake-News! Aber Fakten interessieren die Waffenphobiker nicht!
  9. Die nuscheln so in ihre Bärte, das könnten alle möglichen Sprachen sein
  10. Ist auch wieder die "tactical beard community" da gewesen?
  11. Die "Gungrabber", Waffenhasser oder wie man sie immer nennen mag, sehen halt grad ihre (reele) Chancen, an den legalen Waffenbesitz ranzugehen. Hinzu kommt eine gehörige Portion Angst vor dem eigentlichen Souverän.
  12. Volle Zustimmung, denn momentan gibt es keine Opposition mehr. Mutti wird sogar noch am meisten von Grün-Links beklatscht. Ist eine Demokratie ohne Opposition überhaupt noch eine Demokratie?
  13. Jeder sieht das halt anders. Aber die ganzen Spinnerten bei den Grünen werden komischerweise nie so thematisiert.
  14. Es gibt noch andere, größere Themen als Waffen. Asylschwemme, Griechenlandrettung, EU-Rotz, Gender-Irrsinn etc. Wer Deutschland in seiner jetzigen Form abschaffen will, wählt CDUSPDLINKEGRÜNE. Die AFD bietet hier zumindest eine Chance, wenn auch in der Opposition. Und nach der Wahl will zumindest ich noch in den Spiegel schauen können und wissen, dass ich nicht für ein alternativloses Weiter-So gestimmt habe.