WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

IMI

WO Premium
  • Gesamte Inhalte

    14.721
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über IMI

  • Rang
    Mitglied +10000
  • Geburtstag 30.05.1915

Letzte Besucher des Profils

4.929 Profilaufrufe
  1. Hast Du keine Verwandten, oder Freunde, bei denen Du Deine Tresore mit Waffen unterstellen kannst? Ich würde an Deiner Stelle die entsprechend zuständige Waffenbehörde über Deine Zwischenlagerung informieren und mir Deine Lagervariante absegnen lassen. IMI
  2. Die Waffen bei den Eltern in Deinem Tresor zu lagern ist eine gute Idee. Kannst Du trotz Schottland einen Wohnsitz bei Deinen Eltern anmelden?
  3. Noch schlimmer. Wegen des Versagens einzelner Mitarbeiter. Da sollte so ein unqualifizierter Mitarbeiter am besten selbst zur Kasse gebeten werden...
  4. Schlimm wieder mal, dass die Rechtsschutzversicherung für Behördenquatsch zahlen muss.
  5. Eine Behörde führte mal in einer Akte mich und eine namensgleiche zweite Person. Brachte auch Probleme mit sich, da die Behörden Mitarbeiter behaupteten ich hätte Waffe XY in meinem Besitz was freilich nicht stimmte.
  6. Ist es schlau dort anzufragen? Oder bedenkenlos... Gibt's hier User, die schon angefragt haben?
  7. Meine Güte, ja, eine Waffe kann ein gefährliches Werkzeug sein, und manchen Leuten darf man keine Waffe geben. Denen darf man aber eigentlich auch kein Auto geben. Aber leider fährt fast jeder Depp Auto, ganz zu schweigen von der Aggression, die manche Menschen am Steuer an den Tag legen. Aber wie schon geschrieben wurde: es gibt viele KW, die wahrlich keine technischen Herausforderungen sind.
  8. ... und sonst stünde da nicht: " Bundesverwaltungsamt, Stand 15.12.2016 "
  9. Beim genannten http://www.lagardere.ch/images/pages/catalogue201701.pdf gibts sehr viele interessante Waffen. Hat da schon wer von Euch von Deutschland aus eingekauft?
  10. Über Jahre hätte ich gesehen, wie verschiedenste Araber hier in Deutschland dem Bierkonsum ebenso frönen wie fast täglichen Besuchen durch Prostituierte. Beim Essen hingegen legten sie Wert auf korrekte Küche.
  11. Schwarzwild1@icloud.com 

     

    Melde dich bitte Privat.

     

    Danke 

  12. Stimmt. Die Allgemeinpsychiatrie wird wohl meist "offen" geführt. Was zugleich bedeutet, dass es dort auch manchmal eine "geschlossene" mit entsprechend schweren Fällen gibt. Und diese Patienten wiederum dürfen teils unter gegenseitiger Aufsicht außerhalb der Kliniken spazieren gehen. Und das neben der Grundschule...
  13. Aha, langsam werde wir uns einig - v.a. dass es manche nicht machen. Und daher ist es doch nicht immer so: Weil eben oft nicht eingetragen wird, und somit der Voreintrag eben nicht entwertet wird. Und von Privat nicht eingetragen werden darf...
  14. Sicher? Hier nochmal das Zitat mit Pünktchen: Hier das ganze Zitat: Wenn Du meinst, dass das das gleiche wie von P22 ist...?!
  15. Ja, doch bringt es hier keinen Mehrwert.