Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Sign in to follow this  
baer42

KSK-Soldat soll Pistole bekommen

Recommended Posts

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4226474-Verwaltungsgericht-sieht-gewisse-Gefahr-im-privaten-Umfeld-KSK-Soldat-soll-Pistole-bekommen

Zitat

Verwaltungsgericht sieht gewisse Gefahr im privaten Umfeld

 

Bielefeld (WB/ca). Ein Soldat aus Bielefeld, der dem „Kommando Spezialkräfte” (KSK) angehört,
soll privat eine Pistole tragen dürfen, um sich und seinen Familie zu schützen.


Das hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden am Montagmorgen in Aussicht gestellt.
Das Urteil soll in etwa drei Wochen ergehen, doch ließ die Richterin in der Verhandlung keinen
Zweifel daran, dass sie zu der Waffenerlaubnis tendiert.

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin baff.  Völlig richtige Entscheidung,

allerdings hätte ich keinen Cent darauf gewettet.

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind ja alle Punkte der Checkliste erfüllt. Das ist im Verwaltungsrecht ziemlich transparent.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn erst nur eine Tendenz ist ...

Wie ist das passiert? :shok:

 

Euer

Mausebaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Normalerweise wurde sowas einfach intern gemacht.

Da brauchte dann auch niemand klagen.

Allerdings muss dafür eben die Gefahrenanlyse des LKA auch eine tatsächliche Gefährdung ausweisen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da KANN garkeine Gefährdung für die Famlie vorliegen, die persönlichen Daten der Kommando-Soldaten sind doch GEHEIM!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Und ich dachte immer der KSK Soldat an sich ist die Waffe......

Trotzdem würde mich interessieren worin die besondere, mit anderen Mitteln nicht beherrschbare Bedrohungslage gegenüber anderen die Dienst in Afghanistan versehen haben liegt.

Nicht nur Bundeswehr Angehörige waren in Afghanistan.......

Edited by chapmen
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb alzi:

Da KANN garkeine Gefährdung für die Famlie vorliegen, die persönlichen Daten der Kommando-Soldaten sind doch GEHEIM!

Was ist schon geheim?

Hast du die Corona App?🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb baer42:

Zitat aus Artikel: "....doch ließ die Richterin in der Verhandlung keinen
Zweifel daran, dass sie zu der Waffenerlaubnis tendiert."

 

Schön, gibt es doch noch Richter mit Verstand in diesem Land!

 

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb chapmen:

Und ich dachte immer der KSK Soldat an sich ist die Waffe......

Trotzdem würde mich interessieren worin die besondere, mit anderen Mitteln nicht beherrschbare Bedrohungslage gegenüber anderen die Dienst in Afghanistan versehen haben liegt.

Nicht nur Bundeswehr Angehörige waren in Afghanistan.......

Das bewertet eben das Gericht.

Es gibt schon große Unterschiede und hat auch mit den Tätigkeiten zu tun.

Bedrohungen von Familie in der Heimat sind auch keine neue Sensation.

Das kam in der Vergangenheit immer wieder vor.

Früher erstellte man dann vom Dientsherrrn die Berechtigung.

Heute scheint man da knausriger zu sein, wenn der Soldat den Weg über den Waffenschein geht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb alzi:

Da KANN garkeine Gefährdung für die Famlie vorliegen, die persönlichen Daten der Kommando-Soldaten sind doch GEHEIM!

Im Text steht aber, dass er mit Klarnamen vor Ort war usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Macht Euch keine Hoffnung - die Richterin wird ihre Meinung schon noch ändern.

Spätestens, wenn sie einen Anruf von Biesenbach nach dem Aufschrei im Rot-Grünen Blätterwald bekommt.

Oder ist in dem Fall der Innenminister zuständig???

Edited by MT80
Hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass Politiker großes Interesse haben da ein Thema draus zu machen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Waffen Tony:

Ich glaube nicht, dass Politiker großes Interesse haben da ein Thema draus zu machen ;)

Du meinst die Nazi Soldaten sollen Waffen führen dürfen?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Evtl. ist der Whistleblower, der den internen Kampf im KSK gegen RÄÄÄÄchts aufgenommen hat.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tasha Yar:

Wenn ich mich und meine Familie ernsthaft bedroht sehe beantrage ich keinen Waffenschein ...

 

..sondern wanderst aus oder betest...

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Waffen Tony:

Früher erstellte man dann vom Dientsherrrn die Berechtigung.

Heute scheint man da knausriger zu sein, wenn der Soldat den Weg über den Waffenschein geht.

Aber eigentlich erstaunlich (rechtssystematisch gesehen), dass der Staatsdiener da zwei Versuche bekommt, einmal über die Bescheinigung und dann noch über den Schein.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb karlyman:

 

..sondern wanderst aus oder betest...

 

Weder noch. Du hast es offenbar nicht verstanden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannsts auch einfach erklären, was du tun würdest.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann könnte man sich ja nicht mehr wichtig machen, wenn es jeder wüsste.

  • Like 6
  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 31 Minuten schrieb Raiden:

 

Wie bei Grüninninnn gerne praktiziert.

Den Angreifer so lange Volllagern, bis ihm die Ohren Bluten und der Angreifer aufgibt.

Edited by chr
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Das KSK wird teilweise aufgelöst

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer greift zu drastischen Maßnahmen, um rechtsextreme Umtriebe beim Kommando Spezialkräfte zu unterbinden. Eine Kompanie wird aufgelöst, der Rest bekommt Bewährung, die Ausbildung wird reformiert. Auch die Kontrollen werden verschärft.

https://www.faz.net/2.1652/rechtsextreme-in-der-truppe-das-ksk-wird-teilweise-aufgeloest-16839731.html

 

 

  • Important 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.